Autor Thema: neuvorstellung  (Gelesen 3231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: neuvorstellung
« Antwort #15 am: 26. August 2015, 11:05:39 »
Wie wichtig ist für die Teilnahme an diesem Forum die Beherrschung der englischen Sprache? Da hätte ich dann ein Problem, denn englisch kann ich nicht oder nur sehr wenig.

Don't worry about that.  8)


Zitat
Darüber hinaus lese ich gern und viel, ich schreibe hin und wieder.

Schreiben für fremde Augen? Dann würde mich mal eine Probe interessieren.


Zitat
Ein älteres Haus mit Garten und einer berufstätigen Ehefrau hält mannigfaltige Aufgaben bereit.

Ist doch ne gute Kombi.
Erinnert mich an die Signatur eines Users in einem anderen Forum:
"meine Frau hat arbeit ,mir gehts gut, und wer von uns beide zuerst stirbt ,dann kauf ich mir ein Porsche"  :D

Zitat
Zur Zeit frage ich mich, ob es nicht reicht, dass ich zu Flüchtlingen aus Kriegsgebieten uneingeschränkt ja sage, muss ich alle fremden Kulturen, die nach Deutschland kommen,lieben?

Lieben musst Du sie nicht, lediglich ja zu sagen könnte u.U. trotzdem nicht reichen.


Zitat
Muss das Leben einen Sinn haben und wenn ja, wer legt das für mich fest?

Für das Leben des Individuums ist eigentlich nur die Frage interessant:
Wenn es eines Sinnes bedürfte und dieser abgängig wäre, was würdest Du ändern wollen? Und könntest Du das überhaupt?


Zitat
Kann man sich auf den Tod vorbereiten, auch wenn man noch nicht gehen will?

Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht
Und mach dann noch ’nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht.  8)

Wenn Du jemanden zurücklassen wirst, den Du liebst und den Du versorgt wissen willst, solltest du dafür Vorkehrungen treffen. Ansonsten ändern Vorbereitungen nicht viel für Dich selbst.

Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: neuvorstellung
« Antwort #16 am: 26. August 2015, 14:08:48 »
Es fehlt immer noch etwas.  8)

Nur gefühlt. Guckstu:

...

Ja, renn nur nach dem Glück
 Doch renne nicht zu sehr
 Denn alle rennen nach dem Glück
 Das Glück rennt hinterher.
 Denn für dieses Leben
 Ist der Mensch nicht anspruchslos genug.
 Drum ist all sein Streben
 Nur ein Selbstbetrug.

...

EDIT: Wenn hier schon rumgebrechtet werden muß ...

Faulpelz

  • Gast
Re: neuvorstellung
« Antwort #17 am: 29. August 2015, 00:32:16 »
Da bin ich wieder. Und weiße garnicht,wo ich anfangen soll. Ich greife mal aus ein paarceurer Antworten ein paar Stichworte heraus.

Die Frage zum Tod habe ich nicht eindeutig gestellt.Früher habe ich beim Gedanken an den Tod in erster Linie an die Hier nterbliebenen gedacht und mich gefragt, was ich tun muss, damit es für sie leichter wird.
Heute ist für mich erst einmal wichtig, dass jede Meiner Gedanken, der über den Zeitpunkt meines Todes hinaus geht, erst einmal reine Zeitverschwendung ist.

Leben nach dem Tod? Gibt es für mich nicht.

Was wird von mir bleibt, nichts. Bei meiner Familie wird jeder Einzelne, für sich weiterleben. Ob und wie lange sie an mich denken, kann mir egal sein. Leben zählt, solange mein Geist funktioniert und ich meine Umwelt wahrnehme, wenn mein Herz auf zu schlagen aufhört, ist alles vorbei. Dazu gehört auch, dass ich gern lebe, aber jederzeit gehen könnte, denn für mich ist alles wichtige getan.

Wie seht ihr das für euch?

Faulpelz,

trotz vieler Interessen gehört das noch zu einer meiner wenig "unvollendeten". Ich arbeite daran, Nichtstun gut zu finden, das heißt faul sein und Müßiggang ohne schlechtes Gewissen erleben zu können. wIe sieht das bei Euch aus?

Sinn des Lebens

An der Evolution mitzuwirken und der Natur zu ihrem Recht zu verhelfen und sie nicht ständig mit Füssen zu treten und sie bewusst zu zerstören

Flüchtlinge

Es muss einen klar zu erkennenden Unterschied zwischen politischen und wirtschaftlichen Flüchtlingen geben. wer hierher kommt, damit es ihm besser geht,muss bevor zu uns kommt, einen Arbeitsvertrag und eine Unterkunft nachweisen und für die ersten Wochen über soviel Bares verfügen, dass er die Zeit bis zur ersten Entlohnung überprügen kann.Das waren damals meine Bedingungen, als ich nach Canada auswandern wollte.
Das soll es erst einmal gewesen sein. Morgen will ich mal schauen im welchen Themen ihr Euch beschäftigt.


Offline Frühstücksdirektor

  • rex sacrorum
  • Administrator
  • Volles Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 226
Re: neuvorstellung
« Antwort #18 am: 29. August 2015, 11:55:30 »
Ich nehme an, daß der Thread versehentlich geschlossen wurde.
Mit Wissen, Weitsicht und Kompetenz hat der Frühstücksdirektor mal wieder Großes geleistet!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: neuvorstellung
« Antwort #19 am: 29. August 2015, 11:59:45 »
für mich ist alles wichtige getan.

Ein Gedanke, den die meisten in unserem Alter haben. Die eigentliche Frage ist aber, ob überhaupt irgendetwas von dem, was wir in unserem Leben getan haben, wichtig ist oder war.

Zitat
Ich arbeite daran, Nichtstun gut zu finden, das heißt faul sein und Müßiggang ohne schlechtes Gewissen erleben zu können.

Eigentlich schade, daß Du das jetzt erst lernen mußt. Müßiggang kann eine tolle Sache sein, völlig altersunabhängig.

Zitat
wer hierher kommt, damit es ihm besser geht,muss bevor zu uns kommt, einen Arbeitsvertrag und eine Unterkunft nachweisen und für die ersten Wochen über soviel Bares verfügen, dass er die Zeit bis zur ersten Entlohnung überprügen kann.Das waren damals meine Bedingungen, als ich nach Canada auswandern wollte.

Und? Lebst Du jetzt in Kanada?
« Letzte Änderung: 29. August 2015, 12:01:37 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: neuvorstellung
« Antwort #20 am: 29. August 2015, 12:11:46 »
Lies mal was über Flaneure und Flanerie, das ist eine Kunstform des Müssiggangs.

Online DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.284
  • Geschlecht: Weiblich
Re: neuvorstellung
« Antwort #21 am: 29. August 2015, 12:29:01 »
trotz vieler Interessen gehört das noch zu einer meiner wenig "unvollendeten". Ich arbeite daran, Nichtstun gut zu finden, das heißt faul sein und Müßiggang ohne schlechtes Gewissen erleben zu können

Das ist ein guter Ansatz, lässt sich aber nach dem man schon die hälfte des Lebens andersrum gelebt hat nicht so einfach ändern, dennoch ist es schrittweise zu schaffen und tut dann richtig gut  ;D

Zitat
Flüchtlinge

Es muss einen klar zu erkennenden Unterschied zwischen politischen und wirtschaftlichen Flüchtlingen geben.

richtig, aber bis diese offiziell festgestellt wird "müssen" sie untergebracht und versorgt werden.

Zitat
wer hierher kommt, damit es ihm besser geht,muss bevor zu uns kommt, einen Arbeitsvertrag und eine Unterkunft nachweisen und für die ersten Wochen über soviel Bares verfügen, dass er die Zeit bis zur ersten Entlohnung überprügen kann.Das waren damals meine Bedingungen, als ich nach Canada auswandern wollte.

Du vermischst Asylanten mit Einwanderer
« Letzte Änderung: 29. August 2015, 12:33:05 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.589
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: neuvorstellung
« Antwort #22 am: 29. August 2015, 22:10:32 »
walter lechler sagte mal sinngemäß :
entscheide dich jetzt, ob du leben willst auf eine art, dass mann auf deinen grabstein schreiben müßte : "hätte gern gelebt" - oder ob du jetzt nach hause gehst und dir das leben nimmst....
- mit beiden händen.
I`M EASY, SO EASY....

Faulpelz

  • Gast
Re: neuvorstellung
« Antwort #23 am: 29. August 2015, 22:49:20 »
Ein Gedanke, den die meisten in unserem Alter haben. Die eigentliche Frage ist aber, ob überhaupt irgendetwas von dem, was wir in unserem Leben getan haben, wichtig ist oder war.

Das wiederum kann ich nur selbst für mich und mein leben beurteilen. Wenn ich heute meine beiden Kinder (35+34) erlebe und sehe, wie sie ihr Leben meistern, dann bewertet ich das, was ich und wie ich meine Beiden in ihrem Werden begleitet habe, als wichtig und bin dankbar dafür. Und dass ich nie aufgehört habe, an mir zu arbeiten, neugierig zu bleiben und mich auch immer wieder in Frage zu stellen, war für mich wichtig.
Und? Lebst Du jetzt in Kanada?
Nein, ich war viel zu feige, obwohl ich bereits einen Vertrag hatte, um als Traktorfahrer zu arbeiten  blieb ich hier.

Faulpelz

  • Gast
Re: neuvorstellung
« Antwort #24 am: 29. August 2015, 22:51:22 »
Ich bin für das zitieren wohl doch zu blöd