Autor Thema: Der dressierte Mann  (Gelesen 5941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tyler

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Don't do me, do you. I'll do me, okay?
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #15 am: 03. November 2014, 12:54:05 »
Um Esther Vilar zu zitieren: 'Für eine Frau bedeutet Liebe Macht, für den Mann Unterwerfung'. Es gibt für die fortschreitende Dressur am Mann vollzogen durch die Frau keine besseres Beispiel als den Kinderwagen schiebenden Mann! Tyler

Yossarian

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #16 am: 03. November 2014, 12:56:08 »
Es gibt für die fortschreitende Dressur am Mann vollzogen durch die Frau keine besseres Beispiel als den Kinderwagen schiebenden Mann

Mach mal den Erklärbär.

Ist es unter Deiner Würde, einen Kinderwagen zu schieben?

Dann mach es doch einfach nicht.

Ich nehme an, Du hast (noch) keine Kinder.

Offline Cine

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 419
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #17 am: 03. November 2014, 12:56:32 »
Um Esther Vilar zu zitieren: 'Für eine Frau bedeutet Liebe Macht, für den Mann Unterwerfung'. Es gibt für die fortschreitende Dressur am Mann vollzogen durch die Frau keine besseres Beispiel als den Kinderwagen schiebenden Mann! Tyler

Meinst du im Ernst, eine Frau hat Macht über mich, weil ich den Kinderwagen schiebe ?????
Ich glaube nicht, Tim !
Cetero censeo FaciesLiber esse delendam !

Yossarian

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #18 am: 03. November 2014, 12:58:09 »
Sein Weltbild scheint ein wenig eindimensional zu sein.  :.)

Offline Cine

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 419
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #19 am: 03. November 2014, 12:59:49 »
Sein Weltbild scheint ein wenig eindimensional zu sein.  :.)

Keine Ahnung, aber die Frage, ob er sich schon reproduziert hat find ich gut. Bin auf die Antwort gespannt.
Ich glaube nicht, Tim !
Cetero censeo FaciesLiber esse delendam !

Yossarian

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #20 am: 03. November 2014, 13:10:14 »
Bin auf die Antwort gespannt.

Echte Kerle haben keine Kinder.  8)

Offline Cine

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 419
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #21 am: 03. November 2014, 13:32:46 »
Echte Kerle haben keine Kinder.  8)

Achso....aber dann sterben sie doch aus ! ? !
Ich glaube nicht, Tim !
Cetero censeo FaciesLiber esse delendam !

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #22 am: 03. November 2014, 13:34:58 »
Sein Papa wird ihn nicht geschoben haben.
Nun dürfen die anderen auch nicht von Papa geschoben werden.
Frühkindliches Trauma.

Werd erwachsen.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #23 am: 03. November 2014, 13:36:18 »
Achso....aber dann sterben sie doch aus ! ? !
Das wäre ja nun kein Drama in dem Fall  8)
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Yossarian

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #24 am: 03. November 2014, 13:46:21 »
Achso....aber dann sterben sie doch aus ! ? !

Nöö, die sind doch nur so lange echte Kerle, bis sie selbst bei einer unterm Pantoffel stehen dürfen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #25 am: 03. November 2014, 14:31:55 »
Achso....aber dann sterben sie doch aus ! ? !

sie sollen aussterben, die Weisheitszähne sind auch am verschwinden, braucht keiner und machen nur Probleme  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #26 am: 03. November 2014, 14:48:51 »
Das könnte Dir so passen!

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #27 am: 03. November 2014, 15:05:34 »
Das könnte Dir so passen!

Du hast Recht.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.116
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #28 am: 03. November 2014, 19:33:54 »
Nicht nur das mit dem Kinderwagen schieben,sondern auch das Spielen mit den Kindern war schon vor über 50 Jahren eine Selbstverständlichkeit für viele Väter, die in der Woche früh zur Arbeit fahren mussten und erst abends recht spät nach Hause kamen. Also recht wenig von der Entwicklung ihrer Kinder miterlebten.

Heute ist es für manche Väter nicht einfacher, aber es gibt zumindest Förderungsmöglichkeiten (z.B. Elternzeit mit Elterngeld, um den Verdienstausfall ein wenig kompensieren zu können.)

Für alleinerziehende Väter ist es nochmal - und länger  - ein Drahtseilakt - dies alles zu packen.

Deswegen sind es alle keine Weicheier; im Gegenteil - Ausrufezeichen-

Ich habe keine Kinder, aber einen Riesenrespekt vor Müttern und Vätern, die das alles bewältigen.

Und wenn mir im oertlichen Volkspark Familienpaare mit Kleinkindern, zum Teil im Kinderwagen,zum Teil schon daraus herausgewachsen und spielend rumlaufend, begegnen, empfinde ich das als sehr harrmonisch. Zumal die Väter wohl einfach ihre freie Zeit mit ihren Kindern persönlich nutzen  wollen.


"draußen nur Kännchen" - Bodo

marple

  • Gast
Re: Der dressierte Mann
« Antwort #29 am: 04. November 2014, 00:01:27 »
Im Endeffekt sind wir alle dressiert. Entweder von anderen oder von einem Bild, dass wir im eigenen Kopf haben.

Wer irgend etwas nur nicht tut, weil Mann/Frau so was nicht tun "sollte", hat sich eben selbst konditioniert. Ist auch völlig egal, die Welt geht davon nicht unter, dass manche sich selbst reduzieren.

Ich mach genug Sachen, die ich eigentlich nicht machen will. Aber machen muss. Wer sich da erfolgreicher wehrt, sollte deshalb noch lange nicht von der Erde geschubst werden dürfen wie Weissheitszähne. Auch nicht verbal.