Autor Thema: "Die sch*** Jugend"  (Gelesen 11060 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #30 am: 09. August 2013, 13:57:24 »
die ganz kurze Version?

solage es nicht drauf ankommt, mach ich einen auf coolen rebellen,
sobald ich nen job hab, werde ich arschkriecher.

tolles Konzept
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Yossarian

  • Gast
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #31 am: 09. August 2013, 16:17:29 »
solage es nicht drauf ankommt, mach ich einen auf coolen rebellen,
sobald ich nen job hab, werde ich arschkriecher.

Short and to the Point.   8)

Zitat
tolles Konzept

So isse, die Jugend von heute.   :iro

Offline Silhouette89

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #32 am: 09. August 2013, 16:19:47 »
Bekanntlich sind die ältesten Schuhe die bequemsten.

Es geht auch nicht um Tippfehler; von denen produziere ich hier selbst genug. Es geht um einen schnoddrigen Schreibstil, um die Verwahrlosung der elementaren Kulturtechnik Sprache.

Wenn Du meinst, daß Du Dich außerhalb Deiner Bachelorarbeit schnoddrig artikulieren mußt, ist das für Dich okay. Für mich ist es ein Indiz für eine Geisteshaltung.

Ist interessant zu lesen, dass mein Ausdruck so rüberkommt, ne jetzt wirklich und nicht geschleimt, gut zu wissen.

Und zum Thema wer sich wie ein Kind verhält wird wie ein Kind behandelt. Ich nehme oft in Gruppen die Position des Kükens ein, aber passt schon, ich kann damit gut umgehen.

Auf jeden Fall interessant zu sehen wie viel Sichten es dazu gibt.



die ganz kurze Version?

solage es nicht drauf ankommt, mach ich einen auf coolen rebellen,
sobald ich nen job hab, werde ich arschkriecher.

tolles Konzept

Und das passt übrigens wie die Faust aufs Auge wenn ich mir die Leute angucke die damals 69' einen auf Peace&Kultur gemacht haben und heute meckern wenn ich mal bei offenem Fenster Gitarre spiele.
« Letzte Änderung: 09. August 2013, 16:29:41 von Silhouette89 »

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #33 am: 09. August 2013, 18:56:39 »
Und das passt übrigens wie die Faust aufs Auge wenn ich mir die Leute angucke die damals 69' einen auf Peace&Kultur gemacht haben und heute meckern wenn ich mal bei offenem Fenster Gitarre spiele.

Die aktuelle Studentengeneration ist da auch viel weiter, man ist von vorneherein gar nicht erst gesellschaftskritisch, sondern steuert gleich Geld, Karriere und Angepasstheit an. Praktisch, braucht man sich später kaum noch ändern und hat auch keine Ideale aufzugeben.

Yossarian

  • Gast
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #34 am: 10. August 2013, 12:05:21 »
wenn ich mir die Leute angucke die damals 69' einen auf Peace&Kultur gemacht haben und heute meckern wenn ich mal bei offenem Fenster Gitarre spiele.

Vielleicht spielst Du ja einfach nur grottenschlecht.  8)

Aber mal im Ernst: Wie viele Menschen, die 69 (warum nicht 68?) "einen auf Peace & Kultur gemacht haben" (Love & Peace nannte man das im Übrigen; mit den Termini und den Jahreszahlen bist Du wohl auch ein bißchen schnoddrig, was?) wohnen in Deiner unmittelbaren Nachbarschaft und haben sich jemals über Dein Gitarrenspiel beschwert?

Wie viele ehemals aktive Alt-68er kennst Du überhaupt?

Ich hab die Generation knapp verpaßt und 1975 mitten in der Häuserkampfzeit in Frankfurt/M. angefangen zu studieren, war also schon noch ansetzweise mittendrin. Aber so richtig viele 68er hab ich damals nicht persönlich kennengelernt. Eigentlich nur Daniel Cohn-Bendit, weil ich öfters in der Buchhandlung war, die ihm mitgehörte. Und eigentlich nahm den damals schon keiner wirklich Ernst.

Offline Silhouette89

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #35 am: 10. August 2013, 14:10:21 »
Vielleicht spielst Du ja einfach nur grottenschlecht.  8)

Aber mal im Ernst: Wie viele Menschen, die 69 (warum nicht 68?) "einen auf Peace & Kultur gemacht haben" (Love & Peace nannte man das im Übrigen; mit den Termini und den Jahreszahlen bist Du wohl auch ein bißchen schnoddrig, was?) wohnen in Deiner unmittelbaren Nachbarschaft und haben sich jemals über Dein Gitarrenspiel beschwert?

Wie viele ehemals aktive Alt-68er kennst Du überhaupt?

Ich hab die Generation knapp verpaßt und 1975 mitten in der Häuserkampfzeit in Frankfurt/M. angefangen zu studieren, war also schon noch ansetzweise mittendrin. Aber so richtig viele 68er hab ich damals nicht persönlich kennengelernt. Eigentlich nur Daniel Cohn-Bendit, weil ich öfters in der Buchhandlung war, die ihm mitgehörte. Und eigentlich nahm den damals schon keiner wirklich Ernst.

Servus,

3 Sachen

1. Ich spiele so: http://www.youtube.com/watch?v=kSEHnEcGA7E

Oder so: http://www.youtube.com/watch?v=jqauiFhpAbo

2.Ich weiß dass das Love&Peace heißt, aber ich habe Peace & Kultur gesagt weil damals einfach diese Friedensbewegung sehr kulturinteressiert war (so kommt es mir zumindest vor). Und 69 war halt Woodstock.

3.Und die 68/69er sind heute ca. 63 wenn sie damals 18 waren, und von denen laufen genug in der Öffentlichkeit rum und machen teilweise durch etwas sehr spießiges Verhalten auf sich aufmerksam (Da sind sie aber nicht die einzigen, aber wir reden ja gerade über die Generation)

Die aktuelle Studentengeneration ist da auch viel weiter, man ist von vorneherein gar nicht erst gesellschaftskritisch, sondern steuert gleich Geld, Karriere und Angepasstheit an. Praktisch, braucht man sich später kaum noch ändern und hat auch keine Ideale aufzugeben.

Also da ich BWL studiere habe ich genau den gleichen Eindruck von vielen meiner Komilitonen, aber ich denke es gibt auch einen Haufen anderer Studenten die sich eben ihre Gedanken machen!

« Letzte Änderung: 10. August 2013, 14:14:12 von Silhouette89 »

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #36 am: 10. August 2013, 20:36:49 »
WiWis, die Menschen ohne Hund, sagt man ja auch so.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.071
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #37 am: 11. August 2013, 12:14:09 »

1. Ich spiele so: http://www.youtube.com/watch?v=kSEHnEcGA7E

Oder so: http://www.youtube.com/watch?v=jqauiFhpAbo


Wow. Echt. Auch wenn du dich damit ganz schön öffentlich machst hier  ;D. Ich habe eben die verschiedensten deiner Clips angehört - wirklich gut! Du spielst hoffentlich in einer Band, wo du dieses Talent ausleben kannst? Wenn du im Stehen spielst, gefällt mir das übrigens noch viel besser, weil man dann richtig sieht, wie du die Musik lebst.

Kompliment! :musik
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Silhouette89

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #38 am: 11. August 2013, 15:07:44 »
Der Praktikant von der Farm, wo ich arbeite, der ist ein richtiges Arbeitstier. Gerade mal 18 Jahre hat er schon eigene Äcker und seinen eigenen Traktor. Ausserdem hat er neben seiner Praktikantenstelle noch 5 andere Jobs. Alles, um auch bald seine eigene ökologische Farm betreiben zu können. Ein echt pfundiger Kerl. Und wenn der Chef nicht da ist, ist er es, der den anderen sagt, wo es langgeht.

Er meinte eben, mit Leuten aus seiner Generation kann man sich einfach nicht unterhalten, die haben nur ihre Computer im Sinn. Er sieht das mit das Scheiss Jugend als Interessensfrage der Generationen. Ab 40 Jahre älter sind die Gespräche gut.

Klingt nach jemanden der weiß wohin er will und das durchzieht, finde ich cool!

Offline Silhouette89

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #39 am: 11. August 2013, 15:08:39 »
Wow. Echt. Auch wenn du dich damit ganz schön öffentlich machst hier  ;D. Ich habe eben die verschiedensten deiner Clips angehört - wirklich gut! Du spielst hoffentlich in einer Band, wo du dieses Talent ausleben kannst? Wenn du im Stehen spielst, gefällt mir das übrigens noch viel besser, weil man dann richtig sieht, wie du die Musik lebst.

Kompliment! :musik

Ja ich wollte nur mal Yossarian eine Chance zum selbst beurteilen geben, und ja ich spiele in Bands, alleine macht nur begrenzt Spaß  O0

Yossarian

  • Gast
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #40 am: 12. August 2013, 09:33:38 »
Ja ich wollte nur mal Yossarian eine Chance zum selbst beurteilen geben

Oh, hatte ich den Ironiesmilie vergessen?

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #41 am: 15. August 2013, 18:07:03 »
ich darf mal kurz aufs gegenbeispiel hinweisen: unser "bobbele" machte erst seinen Job besser als jeder andere und als er dann erwachsen wurde wurde er "kindisch"
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #42 am: 24. August 2013, 23:07:14 »
Was mich noch an Jugend nervt: Sinnlose Gespräche über den Handyakku ("Als ich heute morgen aufgewacht bin, hatte mein Akku nur noch 7 %"). Und speziell bei den männlichen Vertretern: komische Wuschelfrisuren, die komplett über die Ohren wachsen. Und Lederbänder ums Handgelenk, wie bei ner afrikanischen Stammeskultur oder diese Armbanduhren, die auf breiten Lederbändern ruhen, hab ich noch nie bei nem Erwachsenen gesehen. Alternativ (oder zusätzlich) dieses ewige Tragen von Festivalarmbändern von Events die schon lange vorbei sind; ist ja schön dass man vor 3 Monaten bei Rock am Ring war, aber naja. Und die Abi 200x - Sweater noch zig Jahre später, auch nicht sehr erwachsen. Oder dieses O-Beinige gehen, als hätte man die dicksten ....dazu abgespreizte Arme, als würde man vor Muskeln platzen.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #43 am: 24. August 2013, 23:24:54 »
aber sonst bist du tolerant und aufgeschlossen?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Die sch*** Jugend"
« Antwort #44 am: 24. August 2013, 23:37:25 »
Tolerant ja, das ist aber nicht zu verwechseln mit Gleichgültigkeit. Viele Meinungslose geben sich gerne als tolerant aus: "Ich lasse meinem Nachbarn meine Meinung". Dahinter steckt meist nur Desinteresse an anderen oder Dingen, die sonst in der Gesellschaft vor sich gehen. Wenn der Nachbar aber anfängt, samstags um 5 Uhr morgens Rasen zu mähen, weil er das gut findet, ist es mit der Toleranz (aka Gleichgültigkeit) dann auch schnell wieder vorbei.