Autor Thema: Der Papst und der Mißbrauch  (Gelesen 36748 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #30 am: 04. März 2010, 14:53:28 »
Macht ist attraktiv, weil sie Sex ermöglicht. So wird ein Schuh draus.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #31 am: 04. März 2010, 14:54:51 »
nein.

Tieren ist der Begriff "Macht" ähnlich fremd wie "Nougatpraline".
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #32 am: 04. März 2010, 14:55:27 »
Wen interessieren hier denn Tiere?

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #33 am: 04. März 2010, 14:59:43 »
Wen interessieren hier denn Tiere?
blues scheinbar.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Blues

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #34 am: 04. März 2010, 15:06:12 »

Zitat
Wen interessieren hier denn Tiere?

sind wir etwa keine?
Sind wir unnatürlich?


Zitat
Tieren ist der Begriff "Macht" ähnlich fremd wie "Nougatpraline".
halt ich fürn Gerücht - erzähl das mal einem Rudel Schlittenhunden - wenn der Leithund schwächelt ...

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #35 am: 04. März 2010, 15:08:30 »

halt ich fürn Gerücht - erzähl das mal einem Rudel Schlittenhunden - wenn der Leithund schwächelt ...

hat mit gewollter macht aber auch rein garnix zu tun, da gehts uim instinkte zum arterhalt.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #36 am: 04. März 2010, 15:14:33 »
hat mit gewollter macht aber auch rein garnix zu tun, da gehts uim instinkte zum arterhalt.
Was Du nichts sagst :::::::)

Yossarian

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #37 am: 04. März 2010, 15:15:47 »
Tieren ist der Begriff "Macht" ähnlich fremd wie "Nougatpraline".

Ich werd am Wochenende mal Nougatpralinen testen.  8)

Blues

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #38 am: 04. März 2010, 15:18:25 »
hat mit gewollter macht aber auch rein garnix zu tun, da gehts uim instinkte zum arterhalt.

Ich bezweifele stark, dass irgendeinem Vergewaltiger klar ist,  dass es für ihn um  Machtspielchen geht
ER funktioniert so , dass ist alles -
Das zu hinterfragen und ein "WOLLEN" daraus abzuleiten halte ich für illusorisch ..
Es geht um AUSÜBUNG von Kontrolle und Macht und nicht um "Ich WILL mächtig sein"..
Seltsamerweise haben diese Typen perfekt gelernt andere Menschen auszuhebeln OHNE das auch nur ansatzweise zu hinterfragen was sie da tun -
eher im Gegenteil - artikuliert wird (auch in dem persönlichen Fall) ein Gefühl der absoluten OHNMACHT - "Ich kann nix bewirken - ich armes Hascherl ich -- die Welt ist schlecht zu mir"
und und und

analog zu den Schlittenhunden im Rudel - die Schwächeren  kriegen eines auf die Mütze (kommen später ans Futter, kriegen den nassesten Liegeplatz und bei schlechter Laune des jeweils Ranghöheren auch ein Kneifen  bis sie wie gewollt funktionieren und wenn der Chef schwächelt, der auch


Blues

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #39 am: 04. März 2010, 15:20:02 »
Ich werd am Wochenende mal Nougatpralinen testen.  8)

mir wär eher nach .. Trüffel ;-)

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #40 am: 04. März 2010, 15:26:08 »
Es geht um AUSÜBUNG von Kontrolle und Macht und nicht um "Ich WILL mächtig sein"..
Es geht um die Ausübung von Kontrolle und Macht, um Sex zu bekommen.

Man kann das meinetwegen auch "Instinkt zur Arterhaltung" nennen.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #41 am: 04. März 2010, 15:43:10 »
Ich bezweifele stark, dass irgendeinem Vergewaltiger klar ist,  dass es für ihn um  Machtspielchen geht
ER funktioniert so , dass ist alles -
Das zu hinterfragen und ein "WOLLEN" daraus abzuleiten halte ich für illusorisch ..
Es geht um AUSÜBUNG von Kontrolle und Macht und nicht um "Ich WILL mächtig sein"..
Seltsamerweise haben diese Typen perfekt gelernt andere Menschen auszuhebeln OHNE das auch nur ansatzweise zu hinterfragen was sie da tun -
eher im Gegenteil - artikuliert wird (auch in dem persönlichen Fall) ein Gefühl der absoluten OHNMACHT - "Ich kann nix bewirken - ich armes Hascherl ich -- die Welt ist schlecht zu mir"
und und und

analog zu den Schlittenhunden im Rudel - die Schwächeren  kriegen eines auf die Mütze (kommen später ans Futter, kriegen den nassesten Liegeplatz und bei schlechter Laune des jeweils Ranghöheren auch ein Kneifen  bis sie wie gewollt funktionieren und wenn der Chef schwächelt, der auch


und schnapp! schon haben die täter dich. ohne wollen kein gewolltes tun...keine strafe, nur ne kuscheltherapie wegen krankheit...
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #42 am: 04. März 2010, 16:10:13 »
Ich werd am Wochenende mal Nougatpralinen testen.  8)

Na toll, jetzt haste meinen Heißhunger geweckt  :-\

marple

  • Gast
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #43 am: 04. März 2010, 16:14:34 »
Na toll, jetzt haste meinen Heißhunger geweckt  :-\

Und meinen grummelnden Neid. Ich wollts ja nicht sagen, aber das grenzt schon an Böswilligkeit.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Papst und der Mißbrauch
« Antwort #44 am: 04. März 2010, 16:23:19 »
Na gut, freu ich mich halt auf das 700 g US-Steak, das zu Hause schon auf mich wartet  :D