Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 102288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #300 am: 17. Mai 2015, 19:37:09 »
Zum Glück gibt es die RTL2 News; die informieren wenigstens umfassend und objektiv.

Im ZDF kam gerade ein Interview mit Volker Kauder zum NSA-BND-Skandal. Ehrlich, da habe ich lieber RTL2-Nachrichten, statt dieser Figur ein Forum für seine Lügen und Beschwichtigungen zu geben.


Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #302 am: 24. Mai 2015, 09:44:40 »
Die Grünen und die Kinderficker

Da braucht´s dann keine katholischen Pfarrer mehr...

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #303 am: 24. Mai 2015, 10:43:36 »
Auf wen?

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #304 am: 24. Mai 2015, 10:56:30 »
Es ist nicht "irgendein Scheiß", und es ist egal, ob das vor 5 Minuten passiert ist oder vor 30 Jahren, hier oder woanders, durch Pfaffen oder Grüne.

Die Grünen mögen gerne die Gutmenschen markieren; gute Menschen sind sie deshalb noch lange nicht. Sie sind genau solche Arschlöcher wie alle anderen auch.

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #305 am: 24. Mai 2015, 19:58:04 »
Wer ist "Euch"?

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #306 am: 26. Mai 2015, 09:31:27 »
Ei, dann leck mich halt am Arsch.

Sorry, daß mein Weltbild nicht ganz so plakativ gestrickt ist wie Deins.

Weiterhin viel Spaß in Deiner eigenen Welt. Hoffentlich kollidierst Du nicht allzu oft / schmerzhaft mit der Realität außerhalb Deiner Gedankenwelt.

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #307 am: 26. Mai 2015, 09:43:16 »
Leuten, die Belege aus der Bürgerlichen Presse anerkennen, solche von attac jedoch nicht.

Es kommt nicht auf die Belege an, sondern darauf, womit die Belege belegt werden.

Quellenstudium ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Quellenstudium. Als Historiker solltest Du den richtigen Umgang mit verschiedenen Quellenlagen eigentlich beherrschen.

Und mir ist völlig egal, woher die "Belege" stammen, ob von attac, den "Qualitätsmedien" oder aus der neuen Mickey Mouse.

Zitat
Leuten, die "Gutmensch" als Schimpfwort verwenden.

Aber es *ist* doch eins. Sorry, wenn Du inzwischen sogar Deine eigene Sprache benutzt und hinterher auch noch beleidigt bist, wenn es zu Mißverständnissen kommt, die du selbst dadurch provozierst. Manchmal glaube ich, das macht Dir Spaß, das unverstandene, leidende Opfer zu geben. Du leidest für die Menschheit, die partout nicht Deine Ideologie fressen will.

Warum läßt Du Dich nicht gleich öffentlich kreuzigen? Wäre doch viel effektvoller, und Du könntest noch viel mehr den leidenden Unverstandenen geben. Seht her, der Conte stirbt für unsere Sünden Ignoranz.  :.)

Zitat
Sorry. Kein Vertrauen.

Kann ich jetzt auch nicht ändern. Intelligent, es  besser zu wissen, bist du ja.

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #308 am: 26. Mai 2015, 13:03:56 »
Wie Du meinst.

Jeder nur ein Kreuz.  8)

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #309 am: 26. Mai 2015, 14:07:38 »
Conte, mach mal halblang. Ein Kind hat keine eigene Sexualität, benutzen Erwachsene es als Objekt der ihren, dann opfern sie das Lebensglück des Kindes für ihren eigenen Lustgewinn. Gefühlt ist Kastration mit zwei Ziegeln noch zu gut für so jemand, mißbrauchende Frauen könnte man pharaonisch beschneiden, oder so. Aber wir sind ja zivilisiert und lassen das mal ...

Die Grünen haben da ein paar Schandflecken in ihrer Historie, Aufarbeitung ist da notwendig.

Gegen die Theorie "Hexenjagd" spricht im übrigen schon der Umstand, daß die heutigen Grünen genauso antidemokratische, autoritäre, hierarchisch denkende und kapitalismusfreundliche Arschlöcher sind, wie die Sozen, Christen, Linken, Freien, Nationalen oder Alternativen auch. Der Rest verzettelt sich und liefert sich verwirrten Extremisten aus, bis ihn niemand mehr ernst nimmt.

Du selbst kommst besser durch diese Scheißwelt, wenn Du anderen trotzdem vertraust. Du hast dann zumindest die Chance, ab und an auch mal nicht enttäuscht zu werden.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2015, 14:29:25 von Stachelhaut »
The union is behind us, we shall not be moved.

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #310 am: 26. Mai 2015, 14:26:57 »
In einer Umgebung, in der Leute, die ihr Gewissen benutzen, mit Kampfbegriffen verhöhnt werden, will ich nicht sein.

Bitte nur ein Kreuz.  :.)

Zitat
Ich habe auch meine Selbstachtung.

Teures Hobby.  8)

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #311 am: 26. Mai 2015, 14:33:40 »
"Gutmensch" kommt von "gut gemeint", nicht von "gut". So zu werden, kann auch Dir ganz schnell passieren.
The union is behind us, we shall not be moved.

Yossarian

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #312 am: 26. Mai 2015, 14:38:43 »
So zu werden, kann auch Dir ganz schnell passieren.

Er ist auf dem besten Weg.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #313 am: 26. Mai 2015, 15:16:35 »
In einer Umgebung, in der Leute, die ihr Gewissen benutzen, mit Kampfbegriffen verhöhnt werden, will ich nicht sein.

Meist sind es die, die viel darüber reden, die es mit dem Gewissen in der Praxis eben doch nicht so haben. Für die ersetzt Reden dann Tun.

Was ist z.B. mit dem Phänomen grünwählender, wohlsituierter Zugezogener in Berlin, die natürlich total Multi-kulti, offfen und tolerant sind, aber sich, wenn die Kinder ins Schulalter kommen, im Prenzlauer Berg mit einem Zweitwohnsitz anmelden, damit das Kind nicht mit so vielen Ausländern zusammen ist?

Darf man die nicht Gutmenschen nennen?

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Political LowLights
« Antwort #314 am: 26. Mai 2015, 16:34:46 »
Meist sind es die, die viel darüber reden, die es mit dem Gewissen in der Praxis eben doch nicht so haben. Für die ersetzt Reden dann Tun.

Was ist z.B. mit dem Phänomen grünwählender, wohlsituierter Zugezogener in Berlin, die natürlich total Multi-kulti, offfen und tolerant sind, aber sich, wenn die Kinder ins Schulalter kommen, im Prenzlauer Berg mit einem Zweitwohnsitz anmelden, damit das Kind nicht mit so vielen Ausländern zusammen ist?

Darf man die nicht Gutmenschen nennen?

Ick stümme widerwillich zu.
The union is behind us, we shall not be moved.