Autor Thema: Photovoltaikanlage  (Gelesen 661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.978
Photovoltaikanlage
« am: 23. Mai 2023, 12:11:10 »
Plant hier jemand auch, sein Haus aufgrund der steigenden Strompreise mit einer Photovoltaikanlage auszurüsten?


Wir verbrauchen ca. 3300 kw im Jahr, zahlen derzeit monatlich ca. 270,00 € an den Versorger.
2 Angebote liegen uns vor. Kosten zwischen 20-22.000,00.


Ein Angebot beinhaltet komplett alles- Versicherung der Anlage gegen Sturm o. ä., Instandhaltung, Austausch bei Schäden, Reinigung, evtl. Gerüste, Kosten zweiter Mann, neuer Stromkasten und natürlich die Module, Speicher 5kw, Wechselrichter und den Aufbau. Alles für rund 21.000,00 €.


Habt ihr auch Angebote? Können wir vergleichen? Oder habt ihr Ratschläge, auf was man besonders achten muss?
Tiere sind die besseren Menschen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #1 am: 23. Mai 2023, 12:52:54 »
Plant hier jemand auch, sein Haus aufgrund der steigenden Strompreise mit einer Photovoltaikanlage auszurüsten?

Habt ihr auch Angebote? Können wir vergleichen? Oder habt ihr Ratschläge, auf was man besonders achten muss?

Ich bin am überlegen im Zuge des Baus der neuen Garage die Anlage drauf zu stellen, weil die Lage dort sehr vorteilhaft zur Sonne gerichtet ist. Geplant ist ein Gründach und eine Wasserzisterne(unter der Garage) für Gießwasser. ein befreundeter Elektriker erzählte von Modulen, die auch als Bedachung genutzt werden können und somit werden zwei Fliegen mit einer Klappe geklatscht. Aber was wenn was ausgetauscht oder repariert werden muss?...dann steht die Garage unter Umständen der Witterung schutzlos.
Bei einer zusätzliche Belegung der Hälfte des Hausdachs ergab eine grobe Schätzung keinen erkennbaren Energiegewinn unter Beachtung meines aktuellen Verbrauchs. Derzeit habe ich zwei Module für Warmwasser, die bei Sonnenschein anspringen und den Ölverbrauch reduzieren.
Mitberechnen muss auch die Steuerabgaben die anfallen, wenn der Stromproduziert und in dfm Netz eingespeist wird  :.)

Für mich scheitert bei der Variante Modulendach aufgrund der Neigungsrichtung aus. Also bleiben die üblichen PV Felder und wenn dann gleich auf die Garage und die Hälfte des Hauses.
Ich sehe zurzeit nur die Unabhängigkeit als Vorteil aber bisher keinen Gewinn, der die Investition rechtfertigt. Vor allem wenn die Leistung der aktuellen PV Anlagen auf 80% sinkt, wenn sie abgeschrieben sind.

Ich werde mir noch eine Berechnung machen lassen, wenn der Elektriker feststeht. Und das Dach der Garage auf jeden Fall für künftige Instalation vorbereiten.

« Letzte Änderung: 23. Mai 2023, 14:25:13 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #2 am: 23. Mai 2023, 18:22:54 »
Wie passt denn ein Gründach mit Solarmodulen zusammen?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #3 am: 23. Mai 2023, 22:47:23 »
Wie passt denn ein Gründach mit Solarmodulen zusammen?

Was spricht dagegen? .... in meinem Fall wird das Regenwasser die Bepflanzung sogar länger bedienen und gereinigt in die Tonnen landen. Die Dachneigung verläuft nach Norden ab, die Module werden nach Süden geneigt.

Außerdem ist der Kombi nicht neues. Aktuell ist hier ein neues Baugebiet, in dem Gründächer und Fassaden mit PV Anlagen geplant.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #4 am: 24. Mai 2023, 12:36:46 »
In der Regel ist unter einem Modul Schatten.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #5 am: 24. Mai 2023, 13:29:48 »
Nur wenn das Modul flach daruf liegt, wird es aber nicht für die Begrünnung stehen dann Morgen- und Abendsonne zur Verfügung.
Die Beflanzung des Daches gedeiht seit zwei Jahre probeweise im Halbschaten im Garten.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #6 am: 24. Mai 2023, 14:34:51 »
Das heißt, es handelt sich um ein Flachdach mit aufgeständerten Kollektoren. Interessant. Ist das ein Normdach oder extra verstärkt?  Aus Metall oder Beton?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaikanlage
« Antwort #7 am: 24. Mai 2023, 15:23:23 »
Das heißt, es handelt sich um ein Flachdach mit aufgeständerten Kollektoren.

Richtig. Anders verträgt sich mit BayBO nicht. Leider.


Zitat
Interessant. Ist das ein Normdach oder extra verstärkt?  Aus Metall oder Beton?

Da ich ein alten Mauer behalten will und dem Beton Holz als Baustof bevorziehe wird es ein Holzdach werden, das auf Holzstützen in Einzelbetonfundamente.

Es wird nicht nur eine Garage sein. Die Doppelgarage verbunden mit dem Gartenraum ergibt sich auch ein Werkraum, der nach südwesten zum Garten hin öffnen lässt.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein