Autor Thema: Kennt ihr natürliche Mittel zur Rauchentwöhnung und welche Erfahrungen macht ihr  (Gelesen 2445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.436
  • Geschlecht: Männlich
Du bleibst ohnehin lebenslänglich Exraucher, so richtig los wird man das nie mehr. Aber die Vorteile kann man genießen.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline lookcool

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
Vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen!

@ PacPac: Ich muss gestehen, dass bei uns die Maßnahmen bezüglich der Gastronomie und der Treffen nicht sonderlich viel verändert haben, weil wir auch in normalen Zeiten relativ wenig fortgehen und nicht allzu viele Leute treffen. Freunde haben wir natürlich schon, aber es geht sich selten etwas aus. Aber jeder hat zu normalen Zeiten andere Gewohnheiten etc. und für andere ist vielleicht wirklich ein idealer Zeitpunkt, um aufzuhören. Auf gesunde Ernährung achten wir generell und ich werde ab jetzt in der Karwoche versuchen, Nägel mit Köpfen zu machen.

@ Araxes: Ich hatte Heat-Not-Burn zugegebenermaßen noch nicht am Radar, werde mich aber morgen dazu einlesen. Und alles klar bezüglich der E-Zigaretten!

Offline PacPac

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
Ich würde halt sagen, es ist immer der richtige Zeitpunkt um mit dem Rauchen aufzuhören.
Für mich wäre die derzeitige Lage ein Vorteil. Wenig kontakt mit anderen, oft Homeoffice, Masken müssen getragen werden, man ist mehr zu Hause, kann mehr selbst kochen,... Viele Dinge müssen anders gemacht werden bzw. nicht so wie immer. Da fällt dann sozusagen das Eine auch nicht mehr auf.
Versuche es und geh es mal an. Hoffe du schaffst es.