Autor Thema: Küchengespräche  (Gelesen 167177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marple

  • Gast
Re:Küchengespräche
« Antwort #120 am: 22. Juli 2011, 14:20:22 »
Ich mache grundsätzlich immer zu viel. Meine Freundin fragt dann jedes Mal, wer denn noch zum Essen käme...

Geht mir auch so. Ich bin irgendwie auf "für Großfamilie kochen" programmiert und kann nicht auf Einzel- oder Zweierportiönchen umschalten. Poirot kriegt den "Rest" dann immer ins Tiefkühlfach geworfen und freut sich in der Woche, wo wir uns nicht sehen, drüber. Macht übrigens Spaß, mit jemandem zu kochen, der alles gerne isst und sich auch auf Unbekanntes einlässt. 

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.325
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #121 am: 22. Juli 2011, 14:29:00 »
Ich mache grundsätzlich immer zu viel. Meine Freundin fragt dann jedes Mal, wer denn noch zum Essen käme...

Ich auch. Muss wohl an der Hungersnot liegen, die ich als Kind ... äh ... nicht erlebt habe.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #122 am: 22. Juli 2011, 15:41:35 »
Du kannst auch die Panade weglassen, einen möglichst fetten Yoghurt (türkisch oder griechisch) mit gepresstem Knoblauch und Salz würzen und die gebratenen /frittierten Scheiben darin marinieren. Immer eine Lage Scheiben, eine Schicht Yoghurt, eine Schicht Scheiben... Gt im Kühlschrank kühlen und dann mit Weissbrot essen.

So habe ich gerade meine Zucchinis und Auberginen verarbeitet. Hält sich gut und gerne drei, vier Tage. Wenn du zu viel machst. Ansonsten fünf Minuten.
eine vegetarische moussaka-art?!

Yossarian

  • Gast
Re:Küchengespräche
« Antwort #123 am: 22. Juli 2011, 17:28:51 »

Yossarian

  • Gast
Re:Küchengespräche
« Antwort #124 am: 22. Juli 2011, 17:33:44 »
In Butter-Olivenölmischung angebraten, mit Brühe abgelöscht und zugedeckt gegart; dann mit Salz, Pfeffer undZitronensaft abgeschmeckt. Im Hintergrund ein Lachsforellenfilet, auf der Hautseite in Butter gebraten.

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.325
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #125 am: 04. August 2011, 12:10:26 »
Wie gesagt, wir hatten um die Ecke einen genialen Koreaner. Einfach nur perfekt. Er ist weg.

Dieses Wochenende sind wir zu einem anderen gegangen. Das Essen sah genauso aus, aber das Zeug hatte keinen Geschmack. .... Doch doch ... hat ein bisschen nach Maggi geschmeckt.

Aber...aber... der Laden war voll und hat sogar Empfehlungen.

a) Wieso ist der Laden voll bei so einem miesen Frass?
b) Der Koch ist doch Koreaner. Er muss doch koreanischen Essen kennen. Warum tut er uns und sich selber sowas an?
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Yossarian

  • Gast
Re:Küchengespräche
« Antwort #126 am: 04. August 2011, 12:13:17 »
a) Wieso ist der Laden voll bei so einem miesen Frass?

Weil die anderen Koreaner noch schlechter sind?

Zitat
b) Der Koch ist doch Koreaner. Er muss doch koreanischen Essen kennen. Warum tut er uns und sich selber sowas an?

Frag mal Deine Oma, warum sie Fondor benutzt. Sie muß doch echtes Gemüse und Fleisch kennen und wissen, wie es schmeckt. Warum tut sie es sich un ihren Kindern / Enkeln an?

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.325
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #127 am: 04. August 2011, 12:19:44 »
Weil die anderen Koreaner noch schlechter sind?

Das herauszufinden überlass ich anderen. Keine Lust mehr.

Frag mal Deine Oma, warum sie Fondor benutzt. Sie muß doch echtes Gemüse und Fleisch kennen und wissen, wie es schmeckt. Warum tut sie es sich un ihren Kindern / Enkeln an?

Nun werd nich pampig...hahahaha...bei meiner Omma hat alles nach Maggi (vielleicht auch Fondor) geschmeckt, war alles etwas verkocht, etc... aber alles war mit Liebe gekocht....hahahhaha...echt wahr...weiss zwar nicht, wie sie das gemacht hat, aber es war mit Liebe gekocht.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #128 am: 04. August 2011, 13:29:43 »
An das meiste Gemüse kommt bei mir auch eine winzige Prise Fondor.
Und an Suppen in Tröpfchen Maggi.
Obwohl ich sonst nichts dergleichen verwende. Irgendwie fehlt sonst was.

Umme Ecke ist ein eigentlich ganz gutes Restaurant, aber alles schmeckt mir dort nach Maggi (Liebstöckel). Sorry, aber da kann ich nicht essen.

Übrigens bekam meine Holde vor einiger Zeit ein Kochbuch meiner Oma, muss von Ende der Zwanziger/Anfang der Dreißiger Jahre sein. Auf jeder Seite findet man "oder man nehme einen Maggi Würfel". Wusste gar nicht, dass das Zeug schon so alt und vor allem: schon früher so verbreitet war.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #129 am: 04. August 2011, 13:38:49 »
rat mal, warum die brühwürfel so gern genommen wurden! preiswert, nach fleisch schmeckend, würzig. besonders in den weltkriegen - kann ich mir vorstellen - wurden die gerne benutzt. heutzutage bräuchte man ob des überangebots an fleisch, gemüse, gewürze keine brühwürfel mehr. aber schneller kochen kann man mit sowas immer :)

Yossarian

  • Gast
Re:Küchengespräche
« Antwort #130 am: 04. August 2011, 14:02:23 »
An das meiste Gemüse kommt bei mir auch eine winzige Prise Fondor.
Und an Suppen in Tröpfchen Maggi.

Wahrscheinlich können wir schon gar nicht mehr anders. Der Mist ist wahrscheinlich durch die Mahenschaften unserer Großmütter fest in unseren Stoffwechsel eingebaut.  :.)

Zitat
Übrigens bekam meine Holde vor einiger Zeit ein Kochbuch meiner Oma, muss von Ende der Zwanziger/Anfang der Dreißiger Jahre sein. Auf jeder Seite findet man "oder man nehme einen Maggi Würfel". Wusste gar nicht, dass das Zeug schon so alt und vor allem: schon früher so verbreitet war.

Ich liebe alte Kochbücher!

Den "Brühwürfel" hat ja Gottfried von Bouillon erfunden - angeblich -, deshalb der Name. Wahrscheinlich hat der Herr Maggi dann gedacht, wa für die Kreuzfahrer gut war, kann für die Arbeiterfamilie nicht schlecht sein. Grundidee dieses Zeugs war jedenfalls nicht irgendeine kulinarische Senmsation sondern der Umstand, daß im Frühkapitalismus ganze Familien inklusive der Kinder in den Webereien etc. geschuftet haben und keiner mehr Zeit hatte, daheim was zu kochen. Also mußte was erfunden werden, was schnell und billig ist und trotzdem genug Nährstoffe enthält, daß die Menschen nicht an der Maschine vor Entkräftung umgefallen sind.

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.325
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #131 am: 04. August 2011, 14:20:18 »
An das meiste Gemüse kommt bei mir auch eine winzige Prise Fondor.
Und an Suppen in Tröpfchen Maggi.

Vielleicht liegt das auch daran, dass das Gemüse im Supermarkt nicht mehr viel Geschmack hat. Ich kannte mal eine Frau, die hat ihr eigenes Gemüse angebaut und eine tolle Gemüsesuppe gemacht. An die kam nichts ausser Salz und Pfeffer. Die Suppe war ein Genuss, da man tatsächlich verschiedene Gemüse geschmeckt hat.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #132 am: 04. August 2011, 18:44:40 »
Vielleicht liegt das auch daran, dass das Gemüse im Supermarkt nicht mehr viel Geschmack hat. Ich kannte mal eine Frau, die hat ihr eigenes Gemüse angebaut und eine tolle Gemüsesuppe gemacht. An die kam nichts ausser Salz und Pfeffer. Die Suppe war ein Genuss, da man tatsächlich verschiedene Gemüse geschmeckt hat.
da würd ich dann mehr aufm markt kaufen gehen als im supermarkt! oder beim türken, der - auf jeden fall bei mir - saugeiles gemüse und obst hat! zwar teurer als woanders, aber dafür frisch und knackig!

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.503
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #133 am: 04. August 2011, 21:41:13 »
@Maggi + Konsorten bzw. "wirklich alte Kochbücher":
Ich/wir sind auch interessiert an älteren Kochbüchern bzw. Rezepten - hat jmd. von hier Tipps, wo (ausser im survival-forum) solch' Zeugs' zu beziehen ist ?

...früher wurde praktisch aus nix eine Hauptmahlzeit f. zig Personen "gezaubert"; ... doch nicht nur Essbares, auch aus "wildem Löwenzahn" bzw. Gerste
wurde so was ähnliches wie Kaffee gemacht, .... ich selbst habe lediglich aus Brennesseln einen wirklich sehr geschmackvollen, würzigen "Spinat" gekocht;

LG vom Druiden

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Küchengespräche
« Antwort #134 am: 04. August 2011, 22:58:32 »
@Maggi + Konsorten bzw. "wirklich alte Kochbücher":
Ich/wir sind auch interessiert an älteren Kochbüchern bzw. Rezepten - hat jmd. von hier Tipps, wo (ausser im survival-forum) solch' Zeugs' zu beziehen ist ?

...früher wurde praktisch aus nix eine Hauptmahlzeit f. zig Personen "gezaubert"; ... doch nicht nur Essbares, auch aus "wildem Löwenzahn" bzw. Gerste
wurde so was ähnliches wie Kaffee gemacht, .... ich selbst habe lediglich aus Brennesseln einen wirklich sehr geschmackvollen, würzigen "Spinat" gekocht;

LG vom Druiden
aus brennnesseln spinat?! erzähl! :)

wo bekommt man alte kochbücher... trödel billig, antiquariat teuer. oder einfach mal per kleinanzeige kostenlos ne anfrage starten.