Autor Thema: Job kündigen ohne neue Stelle und in das Risiko gehen ?  (Gelesen 1737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Geschlecht: Männlich
Re: Job kündigen ohne neue Stelle und in das Risiko gehen ?
« Antwort #15 am: 26. Juni 2018, 22:11:29 »
Die Frage ist allerdings, ob die Beziehung einigermaßen langzeit- bzw. alltagstauglich erscheint, denn letztes Jahr im Urlaub kennengelernt und seitdem auch nur die Primetime - das Wochenende - miteinander genossen, ist ja noch nicht allzu lange und auch nicht schnöder Alltag. Frauen mit mehreren Kindern, die einen zu ihren Gunsten zum Umziehen bzw. Aufgabe des alten Lebens vor Ort ermutigen, sind zudem häufig sehr berechnend, suchen den Ersatzversorger. Der soll dann sein ganzes bisheriges Leben opfern, während sie selbst natürlich (aus irgendwelchen tollen Gründen) nicht umziehen können. Männer ab einem gewissen Alter scheinen zudem besonders schnell zum Liebestrotteltum zu neigen, was die objektive Sicht erschwert. Die Frage wäre also, ob die Frau eine stabile finanzielle Situation hat. Wenn sie im Leistungsbezug ist, Vorsicht. Und warum soll man mit Kindern nicht umziehen können?
« Letzte Änderung: 26. Juni 2018, 22:28:47 von simplemachine »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.690
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Job kündigen ohne neue Stelle und in das Risiko gehen ?
« Antwort #16 am: 26. Juni 2018, 22:37:43 »
Die Frage wäre also, ob die Frau eine stabile finanzielle Situation hat. Wenn sie im Leistungsbezug ist, Vorsicht.

Richtig.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.288
Re: Job kündigen ohne neue Stelle und in das Risiko gehen ?
« Antwort #17 am: 27. Juni 2018, 00:26:23 »
Nicht nur Vorsicht, sondern Bloß nicht.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht