Autor Thema: Trennung nach 17 Jahren.............  (Gelesen 2177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Trennung nach 17 Jahren.............
« am: 05. Februar 2018, 10:15:17 »
Hallo liebe Leute ,
ich möchte mich hier einmal aus kotzen und alles erzählen wie es mir gerade geht  :kotz, nämlich zum  :kotz
Ich fange einmal im Jahre 2000 an ,
im Jahre 2000 war meine erste Ehe am Ende , aus dieser Ehe stammen 3 Mädels zu dem ich heute guten Kontakt habe.
Diese Ehe hat 7 Jahre gehalten , während der Ehe  hat sich meine damalige Frau in einen Mann verliebt , sodass es zur Scheidung kam.
Aber das ist eine Geschichte die ich nicht erzählen will , vielmehr über meine Zeit nach der 1 Ehe.

Nach meiner 1 Ehe habe ich mich auch wieder neu verliebt.
Im Jahre 2001 waren wir zusammen , nach 1 Jahr Partnerschaft verließ Sie mich und wohnte in einer anderen Stadt.
Sie hatte einen Freund und Probleme mit Drogen.
Sie war jetzt so am Ende das Sie die Wohnung verlor. Sie hatte nun einen neuen Freund der auch gewalttätig war.
In der Zeit hatte ich sporadischen Kontakt mit ihr. Ihre Partnerschaft verlief so gewalttätig das sie sich bei mir meldete in der Hoffnung ich nehme Sie auf.
Und ja ich nahm Sie auf. Es war das Jahr 2003 . Es kam dann so, dass ich mit ihr eine Partnerschaft nach einer gewissen Zeit bildete.
Ich muss dazu sagen das meine noch Frau psychisch sehr labil ist.
Nun heirateten wir im Jahre 2008. Die Ehe verlief wie eine Ehe so halt verlief.

Im Jahre 2014 ist es dann passiert , wir hatten so einen Streit  das es eskalierte.
Sie hat mir eine Tasse Kaffee über der Tastatur und PC verteilt , einfach um-geschmissen.
Es kam mächtig zum Streit und dabei schuppste ich Sie so das sie auf die rechte Körperhälfte fiel.
Danach war ruhe und jeder ging seinen weg den Abend.
Am anderen Tag kam Sie hysterisch an meinen Bett und zeigte mir ein fettes blaues Auge , was ich den mit ihr gemacht hätte.
Sie holte die Polizei nach raten ihres besten Freundes.
Es kam dann soweit das die Polizei mich für 14 Tage aus der Wohnung nahm.
In den 14 Tagen ging sie zum Anwalt und dieser hat nun beim Gericht erwirkt das ich mich meiner Frau nicht 50 Meter nähern dürfe.
Dieses verlief über 3 Monate glaube ich. Danach verlangte sie noch einmal eine Verlängerung einer nicht Näherung.
Dieses bekam sie aber nicht durch vor Gericht.

Nach 6 Monaten Trennung , die ich in einen Zimmer in einer Pension nahm , haben wir miteinander gesprochen .
Meine noch Frau sog dann 2015 aus der gemeinsamen Wohnung. Wir waren uns einig das wir erst einmal für uns seien wollten.
Wir hatten eigentlich geplant wieder zusammen zu ziehen.
Letzte Woche ist dann die Bombe geplatzt , sie gab zu einen neuen zu haben.
Für mich fällt alles zusammen. Ich liebe diese Frau noch immer , aber ich weiss auch das Sie es beendet hat und das akzeptiere ich.

Nun habe ich vorgeschlagen das wir uns scheiden lassen , dieses stimmte sie zögerlich zu. Ich hatte und habe das Gefühl das Sie den Braten(den Neuen) nicht si sicher ist.
Ich bin mir sicher das ich mit dieser Frau nicht mehr zu tun haben will , trotz der Liebe.
Ich habe richtigen Seelischen Schmerz und heftigen Liebeskummer.

Warum  ist das so das ich immer der Dumme bin. :heuld

 :musik                                 :musik  :musik                                             :musik

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #1 am: 05. Februar 2018, 11:25:05 »
Nun habe ich vorgeschlagen das wir uns scheiden lassen

Und zwar presto!

Zitat
Ich hatte und habe das Gefühl das Sie den Braten(den Neuen) nicht si sicher ist.

Das kann Dir scheißegal sein, weil

Zitat
Ich bin mir sicher das ich mit dieser Frau nicht mehr zu tun haben will , trotz der Liebe.

Wobei ich jetzt nicht ganz nachvollziehen kann, wie Du sie nach allem, was sie getrieben hat, noch liebst. Ist es nicht vielleicht eher Angst vorm Alleinsein?

Zitat
Warum  ist das so das ich immer der Dumme bin.

Vielleicht, weil Du Dich vor den Weibern selbst zum Deppen zu machen scheinst?
« Letzte Änderung: 05. Februar 2018, 21:19:31 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #2 am: 05. Februar 2018, 13:22:03 »
Ich bin mir sicher das ich mit dieser Frau nicht mehr zu tun haben will , trotz der Liebe.
Ich habe Zweifel weil
Zitat
Ich habe richtigen Seelischen Schmerz und heftigen Liebeskummer.
Zitat
Warum  ist das so das ich immer der Dumme bin. :heuld
Die Alte hat dich ausgesucht. Probiers mal andersrum. Such du aus.

Das mit dem Liebeskummer wird gottseidank mit zunehmendem Alter weniger.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #3 am: 05. Februar 2018, 19:49:14 »
Erst einmal Danke für die Antworten.
Ich muss noch hinzu fügen , das Sie der Polizei sagte ich hätte sie ins Gesicht geschlagen , was aber nicht stimmte.
Ich hätte damals schon abhauen sollen.
Je mehr ich darüber schreibe umso mehr wird mir einiges bewusst.# :schild

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.416
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #4 am: 05. Februar 2018, 21:32:29 »
nennt sich therapeutisches Schreiben.
Nur weiter so...
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.948
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #5 am: 05. Februar 2018, 23:10:17 »
wenn du dir nicht sicher bist, was du hier schreiben magst (hab den verdacht, da lauert noch so einiges.), dfann schreib dir selbst briefe. spalte dich auf in den "guten" und den "bösen". such dir 2 plätze zum schreiben, an denen jeweils immer nur der eine von euch sitzt und schreibt. gelesen wird an dem andern platz. du wirst dich wundern...
I`M EASY, SO EASY....

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #6 am: 06. Februar 2018, 11:35:07 »
Danke erst einmal an alle Antworter....

Zu nigel: Was du mir Vorschlägst werde ich einmal machen und werde hier Bericht erstatten :)

Danke euch allen  ;)

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #7 am: 06. Februar 2018, 12:53:27 »
Dieses ist lediglich eine Momentaufnahme


Ich schreibe jetzt als positiver Mensch ( Guter Mensch), der mit dieser und meiner Situation umgeht.

Ich denke und hoffe mir das wir später wieder normal miteinander reden können , als Freunde.
Das wir positiv aus dieser Situation gehen. Das ich  einen Partner finde , die mit mir ins Alter gehen wird ohne Angst zu haben verlassen zu werden.
Urlaub und die Welt erkunden , Tauchen und Schnorcheln lernen in Ägypten. Freunde finden die zu einen stehen.
Das ein ganz normales Sexleben stattfindet in der Zukunft , mit einen neuen Partner. Das ich wieder geliebt werde wie ich bin , einfach so ohne Zwang.
Das ich auch einmal allein seien darf für mich. Das ich mit meinen Töchtern wieder mehr Kontakt habe. Ich meine Töchter in London besuche.
Mein Leben wieder bewusster lebe. Das ich mir vornehme wieder mehr heraus zu gehen und das es mir damit gut geht.

Ich hoffe für meine noch Frau.... das Sie glücklich wird und einen passenden Partner findet.
Das Sie ihre Vergangenheit hinter sich lässt.

Das ist es erst einmal momentan ..... wen mir noch etwas einfällt , werde ich es ergänzen.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.948
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #8 am: 06. Februar 2018, 15:46:30 »
und was ist mit JETZT  ?
I`M EASY, SO EASY....

Hameel

  • Gast
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #9 am: 06. Februar 2018, 22:56:00 »
Ich denke und hoffe mir das wir später wieder normal miteinander reden können , als Freunde.
Das wir positiv aus dieser Situation gehen. Das ich  einen Partner finde , die mit mir ins Alter gehen wird ohne Angst zu haben verlassen zu werden.
Urlaub und die Welt erkunden , Tauchen und Schnorcheln lernen in Ägypten. Freunde finden die zu einen stehen.
Das ein ganz normales Sexleben stattfindet in der Zukunft , mit einen neuen Partner. Das ich wieder geliebt werde wie ich bin , einfach so ohne Zwang.
Das ich auch einmal allein seien darf für mich. Das ich mit meinen Töchtern wieder mehr Kontakt habe. Ich meine Töchter in London besuche.
Mein Leben wieder bewusster lebe. Das ich mir vornehme wieder mehr heraus zu gehen und das es mir damit gut geht.
:.) :.) :.) :.) :.)

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.302
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #10 am: 07. Februar 2018, 10:18:55 »

Ich muss dazu sagen das meine noch Frau psychisch sehr labil ist.
Nun heirateten wir im Jahre 2008. Die Ehe verlief wie eine Ehe so halt verlief.

? Wie verlief sie denn?

Zitat

Am anderen Tag kam Sie hysterisch an meinen Bett und zeigte mir ein fettes blaues Auge , was ich den mit ihr gemacht hätte.
Sie holte die Polizei nach raten ihres besten Freundes.

Wieso hat dieser "beste" Freund sie damals nicht zu sich geholt? Es wäre Dir einiges erspart geblieben...

Zitat
Nach 6 Monaten Trennung , die ich in einen Zimmer in einer Pension nahm , haben wir miteinander gesprochen .
Meine noch Frau sog dann 2015 aus der gemeinsamen Wohnung. Wir waren uns einig das wir erst einmal für uns seien wollten.
Wir hatten eigentlich geplant wieder zusammen zu ziehen.
Letzte Woche ist dann die Bombe geplatzt , sie gab zu einen neuen zu haben.
Für mich fällt alles zusammen. Ich liebe diese Frau noch immer , aber ich weiss auch das Sie es beendet hat und das akzeptiere ich.

Sei froh, dass Du sie endlich los bist. Und bleib hart!

Zitat
Ich bin mir sicher das ich mit dieser Frau nicht mehr zu tun haben will , trotz der Liebe.

Wie kann man jemanden lieben, der so mit einem umgeht?

Zitat
Ich habe richtigen Seelischen Schmerz und heftigen Liebeskummer.

Nö, Du bist zutiefst enttäuscht und verletzt von der Frau.

Zitat
Warum  ist das so das ich immer der Dumme bin. :heuld

Weil Du (noch) dazu tendierst, immer wieder in die gleiche Scheiße zu treten?
Das gibt sich irgendwann, wenn Du keinen Bock mehr auf so einen Stress hast ;-)

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #11 am: 07. Februar 2018, 10:21:20 »
? Wie verlief sie denn?

So halt.  ;)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #12 am: 07. Februar 2018, 10:38:55 »

Ich beschreibe hier das Böse oder den Negativen.
Auf die Frage von nigel 48
https://maennerboard.de/index.php?topic=4135.msg139021#msg139021
Also bitte den Zusammenhalt nicht vergessen, er ist fiktiv.



Conte Palmieri

Ich weiss jetzt nicht so recht was ich davon halten soll ,

ich habe hier eigentlich erst einmal das beschrieben was Wünschenswert wäre. Eine Antwort von dir wäre mir schon wichtig. Danke.

Und jetzt das Böse oder schlechte was ich ihr wünsche.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe jetzt einen anderen Platz und bin der Böse .

Als erstes wünsche ich ihr das alles in die Hose geht . Wünsche ihr die Pest am Hals.
Ich denke das geht den meisten Verlassenden so , das sie sich wünschen ihre Beziehung geht in die Hose und bricht.
Der Neue war nur auf nee schnelle Nummer aus. Mir geht natürlich der Sex durch den Kopf den sie mit ihn hat. Das ist das perverseste an Gedanken.
Damit geht es wohl keinen gut.Das ich Tabletten nehmen muss um das zu überstehen aber das gehört hier eigentlich nicht hin.
Aber bitte versteht mich nicht falsch , ich wünsche den Beiden das sie damit auf die Fresse fallen , einfach nur alles Scheiße wird.

Was ich aber kategorisch ablehne aber auch so meine , hier ist eine Linie überschritten worden, wo es kein zurück mehr gibt.

Das erst einmal bis aufs weitere ........... muss jetzt weg.

Gruß an alle

Offline skyline

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #13 am: 17. Februar 2018, 12:02:35 »
Hallo zusammen .
nun ist Tag 19 angebrochen , wo es mir bewusst wurde das meine Ex einen anderen hat.
Ich muss sagen das es immer noch sehr weh tut im Herzen.
Ich weiß nicht so recht was ich ihr wünsche , meine Gefühle ziehen sich zurück .
So ein derartigen Schmerz habe ich erst 2 mal im leben gehabt. Ich denke das ich so schlecht war und deshalb hat Sie mich verlassen.
Ich muss dazu sagen das meine Ex Probleme mit Marihuana hat . Sie hat jetzt wohl einen Gleichgesinnten gefunden.
Vor 4 oder 5 Tagen rief meine Ex bei mir an und Sie sprach wirres Zeug und nannte mich mehrmals Schatz , ich will damit sagen das die Birne von ihr wohl schon mächtig was abbekommen hat. Den der Schatz bin ich ja nicht mehr für ihr , das ist jetzt ein anderer. In der Ehe rauchte Sie heimlich und ich erwischte Sie und sprach mit ihr das es die Birne hohl macht uns ich ihr am Herz legte das auf zu hören.
Ich glaube auch daran scheiterte unsere Ehe , weil Sie den Konsum nicht widerstehen konnte.
Es ist für mich schlimm uns schmerzhaft darüber zu reden. Das ich hätte schon längst Schluss machen  müssen weiß ich.
Dieses fällt mir aber sehr schwer oder es ist für mich nicht möglich Schluss zu machen.
Das liegt an meiner Kindheit. Mein Dad war Alki und Mutter konnte sich nicht trennen von ihn. Sie starb an Krebs , mein Vater 3 Jahre später am gebrochenen Herzen. Er hat sich tot gesoffen.
Daher rührt wohl diese Angst des verlassen Werdens.

Ich weiß ich muss dadurch , jede kleine Antwort hier , sei es noch so wenig ,hilft mir.
Danke
« Letzte Änderung: 08. März 2018, 17:52:20 von skyline »

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.039
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Trennung nach 17 Jahren.............
« Antwort #14 am: 17. Februar 2018, 15:35:42 »
Diese Ehe hat 7 Jahre gehalten

Also das 7. verflixte Jahr hat ihren Ruf verdient  :iro

Zitat
Zitat
während der Ehe  hat sich meine damalige Frau in einen Mann verliebt...

Aber das ist eine Geschichte die ich nicht erzählen will , vielmehr über meine Zeit nach der 1 Ehe.
Zitat
Letzte Woche ist dann die Bombe geplatzt , sie gab zu einen neuen zu haben.

Uns reicht einer deiner Geschichten, aber Dir reichen sie anscheinend nicht  :.)

Zitat
Ich bin mir sicher das ich mit dieser Frau nicht mehr zu tun haben will , trotz der Liebe.
Ich habe richtigen Seelischen Schmerz und heftigen Liebeskummer.
Warum  ist das so das ich immer der Dumme bin. :heuld

Das ist kein Liebeskummer, das ist der Entzug. Du brauchst wohl immer von einem "schwächeren" gebracht zu werden, ganz egal auf welche Art und Weise. Du bist weder schlecht noch dumm; du bist einfach abhängig und hast deiner Abhängigkeit die Oberhand gegeben. Das dies auf die Erlebnisse in der Kindheit zurück zu führen ist, ist richtig, aber damit ist auch nicht viel gewonnen. Das ist angelernt, nicht vererbt! und daran kann man super arbeiten und viel verändern.

Also, hör auf zu heulen und tu was.

Vielleicht fängst damit an:

Zitat
Nun habe ich vorgeschlagen das wir uns scheiden lassen , dieses stimmte sie zögerlich zu. Ich hatte und habe das Gefühl das Sie den Braten(den Neuen) nicht sicher ist.

Das könnte stimmen, aber ich denke, das bildest dir das ein, um deine Abhängigkeit zu stillen. Horche mal in dich hinein.


Das war die kleinste Antwort, die ich dir geben konnte  :evil




« Letzte Änderung: 17. Februar 2018, 15:39:59 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein