Autor Thema: Brillengläser reinigen  (Gelesen 1044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.293
Brillengläser reinigen
« am: 20. Januar 2018, 13:30:31 »
Moin  :)

Ich hätte da mal gerne ein Problem, da ich seit kurzer Zeit in den Club der Brillenträger eingetreten bin.

Die Reinigung der Gläser nervt etwas. Kommerzielle Brillenreinigungstücher taugen nix. Spüli und weiche Kosmetiktücher gehen ganz gut, soweit es sich nicht um ein Spüli mit irgendwelchen Zusätzen zur Hautschonung handelt. Nur reines Wasser ist auch nicht so befriedigend. Ich habe mir auch mal einen speziellen Reiniger aufschwatzen lassen. Der produziert aber mehr Probleme als klare Durchsicht.

Immer wieder Schlieren, die nerven.

Habt Ihr Tipps, was wirklich schnell und gut die Gläser reinigt? Ach so, es sind Kunststoffgläser.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.169
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #1 am: 20. Januar 2018, 14:07:47 »
Ganz feine Microfasertücher (Brillenabteilung im Supermarkt). Für die gründliche Reinigung leg Dir ein Ultraschallreinigungsgerät zu; die kosten nicht mehr viel. Gibt´s gelegentlch bei Aldi und Lidl im Angebot für rund 20 - 25 Tacken.

Brillenfeuchttücher sind nicht zu empfehlen, die greifen die Beschichtung der Kunsttoffgläser an.

Finger weg von Glasreiniger, Helm- und Visierreiniger! Die sind tödlich für die Beschichtung.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Männlich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #2 am: 20. Januar 2018, 19:26:02 »
Mikrofasertücher, wie man sie auch zum CD reinigen benutzt, oder die ganz normalen Brillenputztücher, die jeder Optiker beilegt. Oder wenn nichts davon zur Hand, tuts auch die Innenseite eines Baumwoll-T-SHirts oder entsprechenden Hemds. Mache ich seit zig Jahren so, den Brillen hats nicht geschadet. Okay, ich habe auch keine Spezialbeschichtungen und anderen Zirkus. Einfach nur die Gläser in benötigter Stärke.

Ansonsten kann ich dich beruhigen, der Putzfimmel legt sich bald. Anfangs hab ich für jede Fluse geputzt, weil man als Nichtbrillenträger ja 'keimfreie' Sicht gewohnt ist. Aber dann gewöhnt man sich dran und schaut einfach am Dreck vorbei ;D. Grad heute erst wieder die Fernbrille zum Autofahren aufgesetzt und festgestellt, daß die bessere Sicht ihre Ursache nicht nur in den stärkeren Gläsern hat...

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.968
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #3 am: 20. Januar 2018, 20:09:57 »
Mein Chef hat bei sich am Waschbecken ein kleines Sprühfläschchen stehen mit folgendem Inhalt: ein kleiner Spritzer nichtrückfettendes Duschgel, also das billigste, das ein Supermarkt dir bieten kann und das dann mit Wasser aufgefüllt. Es wird ein kleines bißchen auf die Gläser gesprüht, mit den Fingern verrieben und unter fließend Wasser abgespült. Danach mit einem weichen Papierhandtuch (und wir haben extra weiche in der Praxis) oder mit einem Geschirrhandtuch abtrocknen. Wird supersauber. Chef sagt, er hat das irgendwo gelesen und wir machen das schon seit Jahren so.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #4 am: 21. Januar 2018, 11:42:52 »
Microfasertücher vom Optiker und die gibt's mittlerweile fast überall zu kaufen oder werden auch als werbemittel verschenkt, dabei ist es wichtig, dass du dir eine "Putzseite" merkst und die andere wo die Finger greifen, so bleiben die Gläser von Hautfett, Handcreme und sonstwas verschont.
Finger weg von feuchten Brillentücher oder sonst welche alkoholhaltigen Reiniger, die greifen die Beschichtung an.
Zum Spülmittel greife ich ab und zu, weil da auch was agressives drin sein kann.

Wasser und Baumwohlltuch oder T-Shirt reicht auch, nur dran denken, die Seite zu nehmen die nicht Hautkontakt hat, weil eben Hautfett und Schweiß drauf sein kann. Den Baumwohlschal vermeiden, es ist passiert und ein kleinen dran hängenden Korn hat mir einen Kratzer durch das Glas verpasst. 
Mein Vater hat seine "Glasgläser" mit Zigarettenpapier geputz, so habe ich auch gemacht mit besten Ergebniss. Für die Kunststoffgläser habe ich zeitlang gemacht aber bin auf Microfaser umgestiegen.

Ein Hinweis noch aus eigener Erfahrung, die Brille beiseite legen, wenn du einen heißen Ofen aufmachst, sonst löst sich der Kleber auf.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.169
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #5 am: 21. Januar 2018, 18:50:47 »
dabei ist es wichtig, dass du dir eine "Putzseite" merkst und die andere wo die Finger greifen, so bleiben die Gläser von Hautfett, Handcreme und sonstwas verschont.

Guter Tip!

Wie wäscht man die Microfasertücher?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #6 am: 21. Januar 2018, 19:36:03 »
 :.)
Wie wäscht man die Microfasertücher?
Gar nicht!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.169
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #7 am: 21. Januar 2018, 19:46:52 »
Irgendwann verschmutzen die doch auch.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #8 am: 21. Januar 2018, 19:47:33 »

Wie wäscht man die Microfasertücher?

Grundsätzlich nicht, so ein Tuch für die Gläser hält gefühlte Ewigkeit, wichtig jegliche Kontakt mit Fett oder Chemie zu vermeiden. Wenn die Reinigungsleistung nachlässt, einmal mit lauwarme Wasser und fettfreien Spülmittel waschen ansonten neu beschaffen, vom Optiker bekommt man die Tücher kostenlos.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.293
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #9 am: 22. Januar 2018, 07:54:19 »
Vielen Dank für die Tipps. Dann halte ich mich lieber an Brillenputztücher und zur Not eben auch normales Spüli.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.519
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #10 am: 22. Januar 2018, 08:15:27 »
Ich hab ja Glasgläser, deshalb keine Tipps von mir bisher.

Aber Mikrofasertücher kann man ganz normal waschen, einfach in die Waschmaschine mit normalem Pulver. Meine normalen Putztücher aus Mikrofaser  wasche ich bei 60°, ab und an schmeiße ich Brillenputztücher dann auch da hinein. Nur auf Weichspüler muss man verzichten.
Guck mich nicht in diesem Ton an!

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.898
  • Geschlecht: Männlich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #11 am: 22. Januar 2018, 10:50:25 »
Klar kann man Mikrofasertücher waschen. Feinwäsche, im Wäschesack, kein Weichspüler.

Papiertücher niemals zur Brillenreinigung nehmen. Die kratzen. Das ging früher mit echten Gläsern vielleicht.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2018, 10:52:16 von Mattieu »
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.169
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #12 am: 22. Januar 2018, 11:02:22 »
Für meine letzte Brille habe ich feuchte Brillenreinigungstücher benutzt, oder Fensterreiniger, am liebsten aber Visier- und Helmreiniger.

Meine Optikerin hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als sie die Brille gesehen hat (oder das, was von der Beschichtung übrig geblieben war).  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.898
  • Geschlecht: Männlich
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #13 am: 22. Januar 2018, 11:04:03 »
Welche Beschichtungen sind da gemeint?

Mir kam heute morgen die Idee, mal RainEx auf der Brille zu versuchen. Schon mal probiert?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.169
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Brillengläser reinigen
« Antwort #14 am: 22. Januar 2018, 11:36:16 »
Welche Beschichtungen sind da gemeint?

Entspiegelung etc., sämtliche Oberflächenvergütungen halt.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac