Autor Thema: Weisheit des Tages  (Gelesen 23743 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.349
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #240 am: 25. März 2021, 11:26:33 »
Der Grund ist, dass die Frau Dokder auf dem Weg von einem ins andere Behandlungszimmer immer dort vorbeikommt und es sofort machen kann.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #241 am: 25. März 2021, 12:03:56 »
Woher willst Du wissen, wie die Praxis organisiert ist? Ein Psychiater hat womöglich nur ein Behandlungszimmer.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.889
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #242 am: 25. März 2021, 12:13:09 »
Sehe ich nicht so. Das ganze Leben ist im Kopf. Und der konstruiert uns aus individuellen Sinneswahrnehmungen eine vermeitlich stabile Realität. Aber für jeden eine persönlich andere. Austauschen über (vermeintliche) Realität tun sich die Leute nur über kleine einigermaßen konsensfähige Schnittmengen des gegenseitig geglaubten, wovon sie einen Teilbereich "Wissen" nennen.


nee . Es gibt eine realität. die kennt niemand exakt, weil durch individuelle wahrnehmung gefiltert in jedem kopf eine eigene interpretation entsteht.
hat was von schroedingers katze...
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.071
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #243 am: 25. März 2021, 16:56:50 »
Hab ich das richtig verstanden, dass fertig ausgestellte Rezepte inkl. Patientendaten und Verordnung offen einsehbar am Tresen liegen?

Nein. Die liegen nicht offen einsehbar auf dem Tresen :.).
Unser Tresen ist halbrund, groß und mit einer Plexiglasscheibe versehen. Die Patienten stehen, wenn sie an der Garderobe vorbei sind, direkt vor der Mitte der Plexiglasscheibe (ich schätze mal, die misst ca. 2 m oder noch mehr). Links und rechts endet die Plexiglasscheibe an der Stelle, an welcher der jeweilige Arzt aus seinem Sprechzimmer kommt, auf jeder Seite ist das eine kleine Lücke von ca. 30-40 cm. Dort wird die nächste Karteikarte bereitgelegt, es befindet sich dort ein Kugelschreiberständer und wenn es Formulare zu unterschreiben gibt, werden diese dort mit dem Ausdruck nach unten auf die nächste Karteikarte gelegt. Wenn der Patient "angenommen" ist, nimmt er im Wartebereich Platz. Der Patient steht also nie an dieser Stelle, denn der Arzt kommt mit dem Patienten heraus, stellt sich an seinen (diesen) Platz (und versperrt somit dem Patienten auch den Tresen an dieser offenen seitlichen Stelle), unterschreibt, nimmt die nächste Karte usw.

Mit diesem psychotischen Patienten war es eben so, dass meine (noch Psychotiker-unerfahrene) Kollegin kurz mit ihm alleine war (ich war mit dem Arzt im Sprechzimmer, um zu besprechen, was mit ihm zu tun ist) und er stand auf, ging zum Platz an der Seite, nahm sein Rezept hoch und ein weiteres, welches dort brav mit dem Ausdruck nach unten noch zur Unterschrift lag und unterschrieb. Meine Kollegin rechnete überhaupt nicht mit so einer Aktion, ich könnte wetten, dass sie, sollte sie wieder in so eine Situation kommen, alles wegnimmt, was überhaupt dort liegt.

@Mattieu
Du darfst gerne jederzeit in der Praxis vorbeikommen und dich vergewissern, dass natürlich nichts offen sichtbar auf dem Tresen liegt, wenn du dich so um unseren Datenschutz sorgst. Wir sind keine Anfänger und nehmen das Thema Schweigepflicht in unserem Fachbereich extrem ernst. Allerdings müssen wir auch den Ärzten ermöglichen, ihren Job zu machen und dieses System hat sich an sich über 20 Jahre bewährt (und ein solcher Zwischenfall kam auch vorher in dieser Art noch nie vor).

Woher willst Du wissen, wie die Praxis organisiert ist? Ein Psychiater hat womöglich nur ein Behandlungszimmer.

So ist es bei uns. Jeder Arzt hat nur sein Behandlungszimmer und der Patient ist auch z. B. dort nie alleine (gerade aufgrund der Schweigepflicht). Sprich, jeder der Ärzte kommt mit seinem Patienten vor an den Tresen, gibt ihm ggf, sein Rezept oder seine AU in die Hand, verabschiedet diesen dort und nimmt sich auf dem Weg zurück ins Zimmer dann meist gleich den nächsten Patienten mit.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.592
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #244 am: 26. März 2021, 10:46:45 »
Unser Tresen ist halbrund, groß und mit einer Plexiglasscheibe versehen. Die Patienten stehen, wenn sie an der Garderobe vorbei sind, direkt vor der Mitte der Plexiglasscheibe (ich schätze mal, die misst ca. 2 m oder noch mehr). Links und rechts endet die Plexiglasscheibe an der Stelle, an welcher der jeweilige Arzt aus seinem Sprechzimmer kommt, auf jeder Seite ist das eine kleine Lücke von ca. 30-40 cm. Dort wird die nächste Karteikarte bereitgelegt, es befindet sich dort ein Kugelschreiberständer und wenn es Formulare zu unterschreiben gibt, werden diese dort mit dem Ausdruck nach unten auf die nächste Karteikarte gelegt. Wenn der Patient "angenommen" ist, nimmt er im Wartebereich Platz. Der Patient steht also nie an dieser Stelle, denn der Arzt kommt mit dem Patienten heraus, stellt sich an seinen (diesen) Platz (und versperrt somit dem Patienten auch den Tresen an dieser offenen seitlichen Stelle), unterschreibt, nimmt die nächste Karte usw.

Kann ich mir schlecht vorstellen. Kannst Du eine Skizze machen?  8)


Mit diesem psychotischen Patienten war es eben so, dass meine (noch Psychotiker-unerfahrene) Kollegin kurz mit ihm alleine war (ich war mit dem Arzt im Sprechzimmer, um zu besprechen, was mit ihm zu tun ist) und er stand auf, ging zum Platz an der Seite, nahm sein Rezept hoch und ein weiteres, welches dort brav mit dem Ausdruck nach unten noch zur Unterschrift lag und unterschrieb. Meine Kollegin rechnete überhaupt nicht mit so einer Aktion, ich könnte wetten, dass sie, sollte sie wieder in so eine Situation kommen, alles wegnimmt, was überhaupt dort liegt.

Ach so war das.


@Mattieu
Du darfst gerne jederzeit in der Praxis vorbeikommen und dich vergewissern, dass natürlich nichts offen sichtbar auf dem Tresen liegt, wenn du dich so um unseren Datenschutz sorgst.

Dankeschön aber lass mal. Ohne die Zustimmung eines Autorisierten werde ich das nicht tun.


Wir sind keine Anfänger und nehmen das Thema Schweigepflicht in unserem Fachbereich extrem ernst. Allerdings müssen wir auch den Ärzten ermöglichen, ihren Job zu machen und dieses System hat sich an sich über 20 Jahre bewährt (und ein solcher Zwischenfall kam auch vorher in dieser Art noch nie vor).

Davon bin ich überzeugt.
Wobei Datenschutz und Schweigepflicht unterschiedliche Dinge sind. Nicht-Anfänger haben oft wegen ihrer langjährig eingeübten Praxis, die in weiten Teilen ohne Datenschutz ablief, auf diesen ihre eigene Sicht.
Ihr natürlich nicht.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #245 am: 26. März 2021, 11:21:22 »
Nicht-Anfänger haben oft wegen ihrer langjährig eingeübten Praxis, die in weiten Teilen ohne Datenschutz ablief, auf diesen ihre eigene Sicht.

Oftmals nicht ganz zu Unrecht.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.623
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #246 am: 27. März 2021, 01:18:17 »
nee . Es gibt eine realität. die kennt niemand exakt, weil durch individuelle wahrnehmung gefiltert in jedem kopf eine eigene interpretation entsteht.
hat was von schroedingers katze...
oh, ja.
Die meisten menschen können sich darauf einigen, dass der Fußboden und der Tisch real sind. Mein Kater ist auch real, weil er mich zwickt, wenn ich seine Fressensgelüste ignoriere.
Bei allem, was nicht anfassbar und spürbar ist, gehen die Meinungen weit auseinander. Vllt. ist es das, was das menschsein ausmacht. Vorstellungskraft. Fantasie.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.225
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #247 am: 30. März 2021, 09:46:05 »
All my opponents had a plan until I hit them in the face.

Mike Tyson
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.039
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weisheit des Tages
« Antwort #248 am: 30. März 2021, 10:29:03 »

 ;D   ;D