Autor Thema: Handynutzung im Alltag  (Gelesen 1303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #15 am: 03. Dezember 2014, 08:11:45 »
Etwas mehr Mühe musst du dir also schon geben ...  ;)

Ja, er. Nicht Du!

Mit diesem Gestammel hätte ich damals nicht mal den Grundlagenschein im ersten Semester geschafft.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.275
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #16 am: 03. Dezember 2014, 15:02:29 »
Generation Y. Die steht auf Kollaboration. Vielleicht dachte er sich, daß er hier gesammelte Prosa bekommt, die er zu einer Seminararbeit zusammenkopieren kann.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.986
  • Geschlecht: Männlich
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #17 am: 03. Dezember 2014, 15:12:12 »
Generation Y.

Beruhigend, dass da jetzt noch genau eine weitere kommen kann.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.275
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #18 am: 03. Dezember 2014, 16:00:02 »
Danach gibt's noch Generation ä, ö, ü, ß und dann diverse Generationen Sonderzeichen.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.114
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #19 am: 03. Dezember 2014, 19:34:45 »
Ja, er. Nicht Du!

Die Unbeholfenheit rührte mein mütterlich-helfendes Herz  ;D !

Mit diesem Gestammel hätte ich damals nicht mal den Grundlagenschein im ersten Semester geschafft.

Genau der Gedanke kam mir auch. Ich wollte erst schreiben, ob er sich nicht lieber einen Ausbildungsplatz suchen möchte. Aber dann hatte ich eben Mitleid  :P...
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.587
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #20 am: 03. Dezember 2014, 19:40:36 »
Die Unbeholfenheit rührte mein mütterlich-helfendes Herz  ;D !

Richtig. Wenn wir uns alle mal an unsere eigene Brut erinnern würden, die sich zuweilen auch selten dämlich anstellte und erst durch mütterliche oder väterliche Seitenhiebe Unterstützung zu Potte kam.

Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Yossarian

  • Gast
Re: Handynutzung im Alltag
« Antwort #21 am: 03. Dezember 2014, 19:47:15 »
Aber dann hatte ich eben Mitleid  :P...

Mit dem Lehrherrn?  :evil