Autor Thema: an die Ex-Partner von Borderlinerin  (Gelesen 3552 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
an die Ex-Partner von Borderlinerin
« am: 29. Februar 2012, 09:58:04 »
Hallo,

ich hoffe ich könnt mir hier einen Rat geben.  ???

Wer hatte schon mal eine Borderlinerin als Partnerin?

Wie waren dann eure ersten Beziehungsversuche zu einer anderen Frau danach?

Ich habe leider so einen schwierigen Fall von Mann... und weiß ich nicht, wie ich mit ihm umgehen soll?
Habe das Gefühl, die Fehler seiner Ex ausbügeln zu müssen ...und stehe dabei ratlos und mittlerweile müde vor Anstregnung im Schatten seiner schlechten Erfahrung.


Yossarian

  • Gast
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #1 am: 29. Februar 2012, 10:00:05 »
Kannst Du vielleicht ein ganz kleines bißchen mehr ins Detail gehen?

Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #2 am: 29. Februar 2012, 10:22:45 »
Bei ihr ist es auch diagnostisiert wurden, daß sie unter Borderline leidet.

Er hat das ganze Programm während und nach der Beziehung mitgemacht.

ich fasse kurz zusammen:

- Selbstmorddrohungen und sogar Versuche
- schlimme Vorwürfe an ihn für ihr verkorkstes Leben
- kurz vor der Trennung, ist sie schwanger geworden
- Terror ging jetzt erst richtig los
- später Kindesentzug
- Drohung sich UND dem Kind was anzutun
- Trennung mit viel Hass auf einander

Mittlerweile hat er das ( hoffentlich Schlimmste) hintersich.
Da sie schwer suchtgefährdet ist, hat er das alleinige Sorgerecht und kommt langsam zur Ruhe.

Ich gegleite ihn seit seinem erstem Trennungversuch ( bevor sie schwanger wurde ).
Ich verstehe seine Situation, habe ich ja als vertraute Freundin mitbekommen.

Und nun leide ich darunter,
da ich mittelerweile nur noch Verständnis für jedes arschige Verhalten mir Gegenüber aufbringen muss.

Ich weiß er kann´s nicht besser, doch das ändert nichts daran, ich fühle mich nicht geschätz und bin immer gegangen...auch wenn wir uns eigentlich lieb haben.


Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #3 am: 29. Februar 2012, 10:34:29 »
ich ergänze und fasse das Problem zusammen.

Mitterweile hat er so einen Überlebungsdrang( ist auch verständlich ) und Freiheitsdrang entwickelt, daß sich auf niemanden ( das weibl. Wesen ) einlassen kann.  :-[

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.598
  • Geschlecht: Männlich
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #4 am: 29. Februar 2012, 11:18:59 »
Ist doch ein schönes Schlusswort.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #5 am: 29. Februar 2012, 11:44:37 »
Und hier erneut die Antwort auf alle Fragen zu diesem Thema: love (or at least accept) it, (try to) change it or LEAVE IT.

Wenn Dir sein Verhalten nicht passt, schieß' ihn in den Wind.

Offline Mother Bates

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 396
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #6 am: 29. Februar 2012, 12:17:42 »
Wie lange ist die vorherige Beziehung denn schon vorbei?

Dass jeder Altlasten mit sich schleppt, ist wohl verständlich.

Wenn der Mann aber nicht zwischen Dir und seiner Expartnerin differenzieren  kann, solltest Du Dich trennen, denn  ohnehin bist Du nicht die Partnerin mit der er zusammen ist.

Yossarian

  • Gast
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #7 am: 29. Februar 2012, 12:24:22 »
Wenn der Mann aber nicht zwischen Dir und seiner Expartnerin differenzieren  kann, solltest Du Dich trennen, denn  ohnehin bist Du nicht die Partnerin mit der er zusammen ist.

Ich fürchte, da ist was dran.

So wie das beschrieben wird, sieht das fast ein bißchen so aus, als benutze der Knabe seine alte Beziehung als Vorwand, um in der neuen die Sau rauslassen zu "dürfen". Wobei ich nicht so weit gehen will zu behaupten, daß er das (immer) bewußt oder gar vorsätzlich macht.

Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #8 am: 29. Februar 2012, 12:28:48 »
Ist doch ein schönes Schlusswort.


@ Mattieu, dann bist du auch der Meinung, daß mein Gehen richtig war?
Sein lassen und sich nicht weiterbemühen.

Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #9 am: 29. Februar 2012, 12:32:28 »
Wie lange ist die vorherige Beziehung denn schon vorbei?

Dass jeder Altlasten mit sich schleppt, ist wohl verständlich.

Wenn der Mann aber nicht zwischen Dir und seiner Expartnerin differenzieren  kann, solltest Du Dich trennen, denn  ohnehin bist Du nicht die Partnerin mit der er zusammen ist.

Sie sind jetzt 1,5 Jahre ( ausgesprochen und ohne Druckmittel zur Aufrechterhaltung ) getrennt.

Haben wegen dem Kind aber noch eine Verbindung. Sie hat auch schon einen neuen Partner - und er hat mit ihr gefühlsmäßig abgeschlossen.
Doch die Narben sind da
« Letzte Änderung: 29. Februar 2012, 12:38:51 von Ratlos »

Yossarian

  • Gast
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #10 am: 29. Februar 2012, 12:32:47 »
dann bist du auch der Meinung, daß mein Gehen richtig war?

Wenn Du eh schon gegangen bist verstehe ich nicht, weshalb Du hier nachträglich noch mal nachfragst.

Offline Ratlos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #11 am: 29. Februar 2012, 12:36:17 »
Wenn Du eh schon gegangen bist verstehe ich nicht, weshalb Du hier nachträglich noch mal nachfragst.


Ich bin mir zu liebe gegangen,

doch das ändert nichts daran, daß ich ihn lieb habe und mich fühle ihn Fallen gelassen zu haben, alle Bemühungen einfach über Bord geschmissen zu haben...
« Letzte Änderung: 29. Februar 2012, 12:39:52 von Ratlos »

Yossarian

  • Gast
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #12 am: 29. Februar 2012, 12:40:46 »
Ich bin mir zu liebe gegangen

Das ist doch völlig okay.

Zitat
doch das ändert nichts daran, daß ich ihn lieb habe und mich fühle in Fallen gelassen zu haben, alle Bemühungen einfach über Bord geschmissen zu haben...

Das kann ich auch verstehen. Aber Du kannst Dich ja nicht selbst opfern, wenn sich an der Sitation nichts ändert.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.892
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:an die Ex-Partner von Borderlinerin
« Antwort #13 am: 29. Februar 2012, 12:42:24 »
ratlos, trotz alle bauchschmerzen und des kummers: lass es.

ich könnte die jetzt mehrere seiten begründung schreiben, am ergebnis würde das nix ändern. eigentt lich weißt du das auch. es fällt halt nur schwer.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster