Autor Thema: Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?  (Gelesen 13149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #45 am: 27. Januar 2011, 09:41:48 »
Anscheinend hat Johnny Walker dazu geführt, daß bei vielen die Alarmglocken schrillen.

Mach Dich locker; die meisten haben das Bild schon richtig verstanden.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #46 am: 27. Januar 2011, 09:46:44 »
Vor einigen Jahren habe ich einen Reittrial gemacht und diese besondere Atmosphäre, in einer Gruppe zu reiten und sich nur um die Pferde und das eigene wohlergehen kümmern zu müssen, unglaublich genossen. Dabei habe ich einen riesigen Abstand zum Alltag gefunden und mich überhaupt nicht mehr mit den Alltagsproblemchen beschäftigt. Danach ging es mit freiem Kopf, dem nötigen Abstand und neuer Kraft weiter. Auf einem Pferd durch Wälder zu galoppiern und zu merken, daß der Waldboden unter dir und dem Pferd bebt ist eine unglaublich schöne Erinnerung die ich Geniesse.

Setz Dich auf ein Mopped oder in einen Flieger, fahre Boot, geh Tennis spielen oder beschäftige Dich mit sonst irgend etwas, das Deine Konzentration fordert, und Du hast das selbe Ergebnis.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #47 am: 27. Januar 2011, 09:48:32 »
Entschuldige bitte, aber? was soll an solchem Bild schön sein???

Alkohol ist IMMER Teil des Problems, nie Teil der Lösung.

Wirste jetzt von Woche zu Woche verbiesterter? Solange man nicht alkoholisiert am Straßenverkehr teilnimmt, schadet ein wenig (!) niemandem. Vielleicht bräuchtest Du mal ein paar Glas, um wieder runter zu kommen.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #48 am: 27. Januar 2011, 09:50:15 »
Gut, ich korrgiere das Bild welches ich aufbauen wollte. Anscheinend hat Johnny Walker dazu geführt, daß bei vielen die Alarmglocken schrillen.

Er sattelt ein Pferd, reitet in die Abendsonne und verschwindet für eine Woche in der Prärie um sich dort ausgiebig mit Johnny Walker  Freunden zu unterhalten.
Vor einigen Jahren habe ich einen Reittrial gemacht und diese besondere Atmosphäre, in einer Gruppe zu reiten und sich nur um die Pferde und das eigene wohlergehen kümmern zu müssen, unglaublich genossen. Dabei habe ich einen riesigen Abstand zum Alltag gefunden und mich überhaupt nicht mehr mit den Alltagsproblemchen beschäftigt. Danach ging es mit freiem Kopf, dem nötigen Abstand und neuer Kraft weiter. Auf einem Pferd durch Wälder zu galoppiern und zu merken, daß der Waldboden unter dir und dem Pferd bebt ist eine unglaublich schöne Erinnerung die ich Geniesse.

schön für dich, wer war in der zeit bei den kindern?
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #49 am: 27. Januar 2011, 09:51:54 »
Wirste jetzt von Woche zu Woche verbiesterter? Solange man nicht alkoholisiert am Straßenverkehr teilnimmt, schadet ein wenig (!) niemandem. Vielleicht bräuchtest Du mal ein paar Glas, um wieder runter zu kommen.
nö, ich verändere mich dahingehend nicht. den gleichen Satz schrobte ich schon vor längerem an anderer Stelle.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Yossarian

  • Gast
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #50 am: 27. Januar 2011, 10:03:25 »
wer war in der zeit bei den kindern?

Jemand anders halt. Sorry, aber das klang ja nun wirklich nicht nach einem dreimonatigen Selbstverwirklichungstrip, während dessen er in der Wildnis verschollen und ihm die Familie scheißegal war.

Offline joe67

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #51 am: 27. Januar 2011, 10:05:38 »
schön für dich, wer war in der zeit bei den kindern?

Bei Freunden. Diesen Urlaub habe ich mit meiner Frau zusammen gemacht und genossen!! Wir gönnen uns einige Tage im Jahr die wir gemeinsam, meine Frau und ich, verbringen.... für die Kinder ist es auch jedesmal ein Erlebnis ein paar Tage ohne ihre Eltern bei Oma, Tante oder Onkel. Und ich bin mir sicher das sie dadurch keinen seelischen Schaden erleiden werden.
Neid muß man sich erkämpfen, Mitleid gibts geschenkt

Yossarian

  • Gast
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #52 am: 27. Januar 2011, 10:16:26 »
Bei Freunden. Diesen Urlaub habe ich mit meiner Frau zusammen gemacht und genossen!!

Aha. Ist doch schön.

Geht das eigentlich nur mir so oder drückst Du Dich wirklich mißverständlich aus?

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #53 am: 27. Januar 2011, 10:47:19 »
Vor einigen Jahren habe ich einen Reittrial gemacht und diese besondere Atmosphäre, in einer Gruppe zu reiten und sich nur um die Pferde und das eigene wohlergehen kümmern zu müssen, unglaublich genossen. Dabei habe ich einen riesigen Abstand zum Alltag gefunden und mich überhaupt nicht mehr mit den Alltagsproblemchen beschäftigt. Danach ging es mit freiem Kopf, dem nötigen Abstand und neuer Kraft weiter.
Also keine Krise,sondern Problemchen. 

Aus der Ferne betrachtet,relativiert sich vieles.

marple

  • Gast
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #54 am: 27. Januar 2011, 10:59:17 »
Ich hab nun mal überhaupt nix gegen Johny Walker oder sonst was Trinkbares. Nur war die Anfangsaussage: Ein Mann will das Problem lösen............also reitet er weg. Hä?

Jetzt relativiert sich die Aussage zu

Nein! eine Hilfe sind sie mit Sicherheit nicht und weil sie das eingesehen haben reiten sie ja weg.

DAS war das, was ich klarstellen wollte.

Der "Suff" war nur rein rhetorisch dazugesetzt.

(als wäre ich bei dem Thema berufen, den ersten und den letzten Stein zu werfen  :.)  )
« Letzte Änderung: 27. Januar 2011, 11:03:59 von marple »

Yossarian

  • Gast
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #55 am: 27. Januar 2011, 12:19:03 »
Also keine Krise,sondern Problemchen. 

Scheint so.

Offline joe67

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
Re:Sind Frauen in Krisen keine Hilfe?
« Antwort #56 am: 27. Januar 2011, 12:34:59 »
Geht das eigentlich nur mir so oder drückst Du Dich wirklich mißverständlich aus?
??? Mißverständlich?
Dieser Urlaub war vor einigen Jahren.... in dieser Zeit gab es keine Kriese zwischen meiner Frau und mir.
Neid muß man sich erkämpfen, Mitleid gibts geschenkt