Autor Thema: Keine Ahnung wie es weiter geht...  (Gelesen 1402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jens1682

  • Gast
Keine Ahnung wie es weiter geht...
« am: 13. April 2012, 22:38:14 »
Hallo zusammen... Ich bin momentan, wie viele Schreiber vor mir auch, momentan am Ende meiner Kräfte. Ich bin mit meiner Frau seit 4 1/2  Jahren zusammen, davon 1 1/2 Jahre verheiratet. Wir haben uns über das Internet kennen gelernt... Zu einer Zeit als keiner von uns einebnete Beziehung wollte. Es hat ungefähr 6 Monate gedauert, bis wir uns das erste mal getroffen haben und beide haben wir uns sofort in den Anderen verlliebt. Okay, ich wollte zuerst eigentlich nur Sex da ich gerade am Ende meiner Sturm-und-Drang-Zeit angekommen bin. Sie hat es aber dennoch geschafft dass ich mich über beide Ohren in sie verliebte.. Es war eine wunderschöne Zeit bis zur Hochzeit. 2 Nächte vor der Trauung haben wir uns das erste Mal gestritten. Ich dachte eigentlich dass es vielleicht die Panik vor der Bindung von uns beiden war... In den Flitterwochen wurde meine Frau das erste Mal schwanger. Die Flitterwochen waren dann nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt habe. Sie war ständig müde, ihr war schlecht... Aber das habe ich gerne in Kauf genommen da sie ja schwanger war. Leider hat uns das Glück auch schnell verlassen, denn sie hat in der 10. Woche unser Kind verloren. Ich habe ihr keinerlei Vorwürfe gemacht... Aber sie hat sich dann sehr zurückgezogen von mir. Nähe war ein absolutes Tabu - Sex ebenfalls... Es vergingen 6 Monate bis sie langsam wieder aus sich heraus kam und was passierte, wir waren zum 2. Mal schwanger. Super dachte ich, jetzt wird's klappen.... Aber leider hatte/n sie/wir erneut eine fehlgeburt.. Das hat es ihr natürlich noch tiefer verletzt. Ich kann sie ja verstehen,...  Aber ich wollte ihr kraft geben die Sache zu überstehen und neuen Mut zu fassen.Die Streits wurden jetzt öfters... Siehst angefangen zu äußern, dass seinen unserer ehe nicht mehr glücklich ist... Sie nicht weiß was sie noch hier soll...nach mehreren erfolglosen Gesprächen und erneuten Streitigkeiten habe ich ihr gesagt dass sie die wohnung verlassen soll. Sie war dann für einige Tage bei einer Freundin untergekommen und kam nach einer Woche wieder zurück. Es wurde allerdings nicht besser... Im Gegenteil... Als jetzt sie erneut ausziehen wollte, konnte ich sie gerade noch zu einer Eheberatung überzeugen. Ich dachte hier liegt die Lösung für das alles... Es sah auch nach den ersten Sitzungen richtig gut aus. Ich habe einiges an meinem verhalten und der beziehung zu meinen Eltern geändert... Eigentlich war jetzt alles Super. Denkste.. 2 Tage  vor der letzten Sitzung habe ich gemerkt dass sie wieder etwas beschäftigt.. Sie wollte nichts sagen auf dem Weg zur Eheberatung hat sie mir gestanden dass sie nicht mehr kann. Es sind keine Probleme mehr da die sie vorschieben kann... Und sie empfindet jetzt auch nichts mehr für mich. Der Eheberater meint, eine Trennung auf Zeit wäre jetzt eine Lösung.. Am nächsten Tag hat sie ihre Sachen gepackt und ist ins Hotel. Wieder 3 Tage später hat mich mein Schwiegervater unter einem Vorwand zu ihm gelockt und hier stand sie.. Heulend... Und hat umVerzeihung gebeten, sie wisse jetzt was sie an mir hat und will wieder nach Hause. Ich hab natürlich ja gesagt den. Ich wollte sie unbedingt wieder bei mir haben.
Ja, nach dreitagen waren wir wieder beim alten Spiel... Sie liebt mich nicht mehr..
Ich könnte Kotzen... Habe ich zu früh ja gesagt? Hätte ich sie zappeln lassen sollen?
Naja jetzt sitzen wir beide in unserer gemeinsamen Wohnung. Sie will nicht wieder davon laufen. Wir haben uns eine gemeinsame wohnung gekauft die bezahlt werden muss und einen erst 8 Monate alten Hund.
Ich kann sie nicht rauswerfen, da ich sie liebe. Gehen lassen auch nicht (zum Glück?)
Im Moment dreht sich mir der Kopf um alles was ich ändern könnte... Ich suche die Fehler bei mir und weiß derzeit einfach nicht weiter. Mir kommt es so vor als wenn sie doch nch was empfindet, sonst hätte sie ja längst gehen können, aber doch ist sie hier. Sie meidet jegliche Nähe zu mir, weicht ständig aus.... Ich liebe meine Frau über alles und es tut verdammt weh zu hören dass keine Gefühle mehr vorhanden sind. Einen anderen hat sie nicht sagt sie - ich glaube ihr das auch.... wie soll das jetzt weitergehen? Ich will nicht aufgeben.

Den ganzen Tag drehen sich meine Gedanken um unsere Ehe.. Lange habe ich ihr aufgrund der Fehlgeburten zeit, Ruhe und Abstand gelassen. Wohl auch die Augen vor der Realität verschlossen. Ich erinner mich gerne an die schöne Zeit - sie kann ich im Moment nicht einschätzen.
Ich habe versucht viel mit ihr darüber zu reden aber sie blockt zu sehr ab. Ich hab das Gefühl dass es nur schlimmer wurde dadurch.

ich wollte einfach nur Rücksicht auf sie nehmen, aber das ist jetzt wohl die Quittung dafür.
Wie man es macht, es ist falsch.
Sorry, aber das musste jetzt mal aus mir raus da ich im Moment keinen zum reden habe und das einfach mal raus muss.
Vielleicht hat jemand ein paar aufmunternde Worte?


marple

  • Gast
Re:Keine Ahnung wie es weiter geht...
« Antwort #1 am: 13. April 2012, 23:39:27 »
In anderthalb Jahren hat sie zwei Fehlgeburten gehabt. Wie du sie beschreibst, scheint sie in einer tiefen Krise zu stecken. Vielleicht Depression. Bekommt/sucht sie ärztliche Hilfe?

Das alles muss überhaupt nichts mit eurer Ehe zu tun haben, auch wenn es sich für euch so anfühlt. Ich denke, sie hat ganz andere Probleme (Fehlgeburten/Kinderwunsch) und projiziert das auf dich. Und du ziehst dir den Schuh an.

Davon müsst ihr wegkommen. Dem eigentlichen Problem auf den Grund gehen, indem ihr euch als Paar mal komplett außen vorlasst.

Dass sie momentan nicht weiss, was sie für dich fühlt, wäre bei einer Depression völlig normal. 

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.982
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Keine Ahnung wie es weiter geht...
« Antwort #2 am: 14. April 2012, 03:13:39 »
meine spontaren gedanken:

1. warum so langer text mit so vielen vernebelden info-fragmenten? weiß der selber nicht, was er will und worum es geht?

2. aha, er steckt mitten im chaos und hat keinerlei peilung.


der dritte einfall ist brauchbarer:

deine frau hatte spontan den richtigen einfall, ihr habts dann aber beide vermasselt.
------------------------------------
das ganze ist sehr komplex und vielschichtig. ich versuch dir jetzt bilder zu geben, puzzlestücke, damit du halbwegs erkennst, worum es geht..
------------------------

systhemische therapeuten sagen: abtreibung, fehlgeburt früher kindstod, BEENDEN die beziehung. (einseitige karieeresprünge, große prüfungen bestanden etc übrigens auch..)

wenn ich zwischen den zeilen richtig las, ist das eure erste ernsthafte beziehung.

(egal wie altbacken und konservativ das jetzt klingt, - es IST einfach so: )
uralter zweck einer solchen begegnung ist ist die einswerdung des paares,-
und dessen realer ausdruck ist das kind.
wenn das kind ca 4 jahre alt ist und in der sippe selbständig überleben kann,
hat das paar, bzw die beziehung den zweck verloren.
das gleiche gilt für eine störung, z.b. den tod oder einen wie auch immer gearteten abbruch der schwangerschaft.

DAS ist das alte programm, aus der frühesten steinzeit, vemutlich noch den fast-affen-vorfahren..

unsere seele /psyche/ hirnstruktur / emotinaler körper- nenn es wie du willst,- hat da aber eine etage drauf gesetz: romantik, tiefe emotion, liebe, mitgefühl....

so, das steinzeitprogramm ist das erdgeschoß,
die romantik ist der erste stock. in euren seelenhäusern.

da kam die1. katastrophe und räumt das erdgeschoß aus und noch eine 2. und nimmt die treppe mit...

und ihr armen sitzt da oben wißt nich, wie ihr wieder kontakt zur erde bekommt. - daher auch das wirre im text da oben.-

( der verlust in der 10. woche ist eigentlich weniger dramatisch, weil das rein biologisch früher kaum aufgefallen wär. ohne u-schall, hormontests etc wär sie unbemerkt geblieben-  Von Kopf bis zum Steiß ist der Fötus in Schwangerschaftswoche 10 circa 3 Zentimeter lang und wiegt weniger als 4 Gramm. das drama entsteht sozusagen durch die erhöhte aufmerksamkeit. und das 2x hintereinander. )

jedenfalls hat euer steinzeithirn die information bekommen und promt reagiert: reproduktion klappt nicht, neuen partner suchen, vorher trennen.
das andere hirn, [-das es erst gibt seit dem versprechen: treue bis der tod uns scheidet.. - also seit ca 1.000 jahren] will das aber nicht, und so tobt ein krieg in euch beiden.


die lösung ist eigentlich simpel, allerdings braucht ihr dabei hilfe und fatalerweise werden viele schlaumeier daherkommen und alles zerreden, vermasseln und sabotieren wollen .
- das geht hier gleich schon los. problem ist nicht dein problem, sondern meine wortwah,-l oder einer versteht ein bild wieder mal falsch.. -

nimm dir zeit, denk über alles nach was wir hier posten. meist ist das ,was am meisten weh tut, das richtige..

lösung:
ihr müßt euch trennen. mit zeremonie, zeugen.
verkauft das ehebett, den eßtisch.. trennt euch von einigen gemeinsamen dingen

zieht ne woche auseinander. raus aus der wohnung, beide.
trefft euch nach 5 tagen "zufällig" im café oder park . da verliebt ihr euch spontan und am 7. tag holst du sie bei ihren eltern ab und führst sie heim.
(so und wenn ihr tolle freunde habt, haben die inzwischen die alte wohnung frisch gestrichen und neue möbel.... ach ,das könnt ihr auch selber.. in der küche auf matratzen pennen währen die wand im schlafzimmer trocknet..) oder zieht um. - wenn ihr drüber redet, werdet ihr merken, was stimmig ist. ihr hört  das gegenseitig, wenn der andere das "richtige" ausspricht. alles andere "stimmt" nicht. es klingt seltsam...

wichtig ist, dass ihr die trennung gründlich und ernsthaft hinbekommt.

viel glück

« Letzte Änderung: 14. April 2012, 03:24:07 von nigel48 »
I`M EASY, SO EASY....

marple

  • Gast
Re:Keine Ahnung wie es weiter geht...
« Antwort #3 am: 14. April 2012, 09:09:36 »
Nigel, ich finde das Konzept sehr gut. Ich habe aber eine Frage - was ist, wenn am 5. Tag das "spontane Verlieben" nicht passiert?

Offline GiftUndGalle

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
  • released into the public domain
Re:Keine Ahnung wie es weiter geht...
« Antwort #4 am: 14. April 2012, 09:48:27 »
Nigel, ich finde das Konzept sehr gut. Ich habe aber eine Frage - was ist, wenn am 5. Tag das "spontane Verlieben" nicht passiert?

Dann haben sie es jedenfalls versucht.
Und es ist frisch gestrichen.

Das Konzept ist faszinierend, aber ist es nicht zu geplant, um spontan genug zu sein?

Abgesehen mal davon, dass alle daran beteiligten Personen dafür Verständnis aufbringen müssen ...

Eventuell wäre es an der Zeit, dass ich meiner Freundin eine Maßnahme dieser Art vorschlage. Natürlich zugeschnitten auf die Situation.

systhemische therapeuten sagen: abtreibung, fehlgeburt früher kindstod, BEENDEN die beziehung. (einseitige karieeresprünge, große prüfungen bestanden etc übrigens auch..)

Ja, so isses ...

... ratgiftlos
Es gibt im Leben etwas wie die Hysterie am Ende des Frühlings. (E.M. Cioran)