Das Männerforum

Plaudereien => Planung von Anschaffungen => Thema gestartet von: DieFrau am 21. Februar 2018, 12:27:44

Titel: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 12:27:44
Tochter hat das begleitetes Fahren be/ überstanden, nun steht ein Autokauf bevor. Unter 1000 so wie vorgehabt hat gab es nur Schrott. Sie will aber ein, das sie für die nächsten 3-5 Jahren gut fahren.

Von dem Polo hier (https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=247859394&ps=0&mga_d188=DesktopVIPAutomaticRedirect)

ist sie hin und weg.

Ich habe eine Termin zum Probe fahren am Samstag, was spricht dagegen und worauf muss ich achten?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: schnorchel am 21. Februar 2018, 13:23:47
Die Anzeige gibt ja nicht viel her außer bunten Fotos. Wenigstens Jahrgang und Motorisierung (nicht nur der Hubraum) wären hilfreich.

Bevor ich meinen Kangoo erstand, hab ich viel Hilfreiches online gefunden (die Links sind bereits auf Polo III zugeschnitten):
autoplenum.de (https://www.autoplenum.de/auto/vw/polo/kleinwagen/1994)
motor-talk.de (https://www.motor-talk.de/forum/vw-polo-3-b253.html)
polo-forum.de (https://www.polo-forum.de/index.php?board/15-vw-polo-iii-forum/)
polotreff.de (https://www.polotreff.de/forum/11)
Oder einfach mal Suchmaschine anwerfen und nach "VW Polo III 6N Erfahrungsberichte Forum" schauen. Mir bescherte es u.a folgenden Bericht auf focus.de: Kleines Auto mit großen Mängeln (https://www.focus.de/auto/gebrauchtwagen/gebrauchtwagencheck/gebrauchtwagen-check-vw-polo-der-vw-polo-ist-ein-kleines-auto-mit-grossen-maengeln_aid_886450.html)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 13:42:05
Danke Schnorchel. Der letzte Link liest sich abschreckend. Ich war mit meinem verunfallten Polo 9N, Bj 2003 13 Jahre und 125.000 km ziemlich zufrieden. Mal schauen, ich lese weiter.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 21. Februar 2018, 14:03:36
Die Anzeige gibt ja nicht viel her außer bunten Fotos. Wenigstens Jahrgang und Motorisierung (nicht nur der Hubraum) wären hilfreich.

Steht alles in der Anzeige.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: schnorchel am 21. Februar 2018, 14:34:08
Steht alles in der Anzeige.

Tatsächlich, sorry. Mein Browser hat zweimal nach den Fotos aufgehört zu laden.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 14:40:28
Ok, ich dachte, du willst mehr als das angebotene wissen  ;D
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Johnbob am 21. Februar 2018, 15:50:40
Der Polo sieht auf den Bildern ganz vernünftig aus.
Schaut und fühlt in den Radkästen nach Rost, schau dir soweit es möglich ist, das Auto auch von unten an.
Eventuell hab ich es überlesen, aber ich hab nichts über die Bereifung gelesen. Winterreifen? Ganzjahresreifen? Noch friert es!!!
Der Motorraum sollte nicht gewaschen und komplett frei von Öl sein. Eventuell könnte man undichte Dichtungen verschleiern. Nach einer Probefahrt den Motorraum nach Öl absuchen.
Hör auf das Motorgeräusch. Kommt es dir komisch vor, direkt fragen, da sollte bestenfalls nichts knattern.
Achte bei der Probefahrt ob das Auto geradeaus fährt, das Lenkrad gerade steht und nichts ruckelt oder ähnliches.
Auf 2500 Euro solltest den bestimmt handeln können :)

Im Internet gibt es auch Checklisten wie diese hier vom ADAC (https://www.adac.de/_mmm/pdf/Gebrauchtwagenkauf%20Checkliste%202015_27705.pdf).
Dort kann man sich gut ein paar weitere wichtige Infos rauslesen um bei der Besichtigung darauf achten zu können.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Druide am 21. Februar 2018, 16:14:53
@DieFrau: Der Polo sieht für sein Alter nicht schlecht aus. Erwähnt wird ja unter anderem auch, dass er Scheckheft-gepflegt ist. Schau evtl. ob auch alle Service-Intervalle termingerecht eingehalten wurden, ggf. was alles wann getauscht/gewechselt wurde (viell. gibt es über das eine od. andere auch dementsprechende Rechnungen,... sonstige (wichtige) Notizen,...).

Bis Sa. ist ja noch Zeit - viell. kennst Du "einen privaten Schrauber" - nimm den für die Probefahrt und Begutachtung mit.

Ansonsten würde ich den focus.de-Bericht "nicht zu ernst nehmen"  ;)

Toi, toi, toi !

LG v. Druiden
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: nigel48 am 21. Februar 2018, 16:29:15
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=255791843&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=5900&makeModelVariant1.modelId=4&pageNumber=1&scopeId=C&searchId=92e09374-3af7-acc7-d4d5-32d92d86ae45
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: nigel48 am 21. Februar 2018, 16:32:41
AX hat einen mörder anzug bis 50 km/h. also ampel, links abbiegen ist super. dafür ister nicht so heftig in der spitze. gut für junge fahrer.

robuster als man denkr. bin damit in den wald gefahren, holz holen. richtig in den wald, nicht nur schotterwege...
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. Februar 2018, 16:55:30
1. Hand, Klima (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257582539&ambitAddress=93047%2C+Regensburg%2C+Bayern&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&maxMileage=125000&maxPowerAsArray=65&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=1500&minPrice=1000&pageNumber=1&scopeId=C&usage=USED&userPosition=49.065137%2C12.2449663&zipcodeRadius=50&searchId=bb980926-273e-c255-ff82-f6bae13c6c7e)

Kleines Schwarzes (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257794338&ambitAddress=93047%2C+Regensburg%2C+Bayern&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&maxMileage=125000&maxPowerAsArray=65&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=1500&minPrice=1000&pageNumber=1&scopeId=C&usage=USED&userPosition=49.065137%2C12.2449663&zipcodeRadius=50&searchId=91a2682e-a4be-a0f4-3af1-86121794662c)

Schön rot, unkompliziert. (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257498466&ambitAddress=93047%2C+Regensburg%2C+Bayern&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&maxMileage=125000&maxPowerAsArray=65&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=1500&minPrice=1000&pageNumber=1&scopeId=C&usage=USED&userPosition=49.065137%2C12.2449663&zipcodeRadius=50&searchId=08f205d0-b52f-28e1-55bc-fcc124e54e1b)

Der Name des Händlers bürgt für Qualität ;-) (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257624745&ambitAddress=93047%2C+Regensburg%2C+Bayern&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&maxMileage=125000&maxPowerAsArray=65&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=1500&minPrice=1000&pageNumber=2&scopeId=C&usage=USED&userPosition=49.065137%2C12.2449663&zipcodeRadius=50&searchId=eb480f0d-6381-9d18-898f-a7621412d20b)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 21. Februar 2018, 20:38:44
Der Polo sieht auf den Bildern ganz vernünftig aus. ....

Habt ihr alle Tomaten auf den Augen?
Beifahrertür unten ist ein Fleck. Rost?
Fahrertür Schweller ist ein Kratzer/Delle/Schadstelle. Versteckter Rost?
Generell denke ich, sind die Türen unten innen durchgerostet. Das wurde nicht fotografiert.
Die Bilder sind gemacht wurden kaum dass das Auto aus der Waschanlage kam. Der Lack dürfte matt sein.
Beifahrersitz fleckig. Vom Motorraum fehlen auch Bilder.
Beim Schiebedach würde ich genau schauen ob es wirklich dicht ist. Notfalls Wasser drauf kippen.

85000 km in 18 Jahren sind sehr wenig wenn es stimmen würde.

Ich hatte 2014 einen Focus Kombi BJ 2004 für 2500 € gekauft. Also ein 10 Jahre altes Auto. Ich würde kein 18 Jahre alten Kleinwagen kaufen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Johnbob am 21. Februar 2018, 21:07:57
Da bin ich vom Dreck ausgegangen. In dem Text steht rostfrei. Ich gehe mal stark davon aus, dass das kein Rost an der Beifahrertür ist.
Ansonsten schrieb ich, dass man die Randkästen abfühlen sollte, dort sitzt der Rost oft zuerst. Blasen im Lack ist auch ein Anzeichen.
Man muss sich das Auto mal genauer anschauen. Bin gespannt was DieFrau Samstag berichtet :)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 22:28:11
Der Name des Händlers bürgt für Qualität ;-) (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257624745&ambitAddress=93047%2C+Regensburg%2C+Bayern&ambitCountry=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&maxMileage=125000&maxPowerAsArray=65&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=1500&minPrice=1000&pageNumber=2&scopeId=C&usage=USED&userPosition=49.065137%2C12.2449663&zipcodeRadius=50&searchId=eb480f0d-6381-9d18-898f-a7621412d20b)

 ;D ;D ;D

Und das Auto sieht gut aus.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 22:42:31
85000 km in 18 Jahren sind sehr wenig wenn es stimmen würde.

Entweder lange Standzeiten oder war ein Rentner damit unterwegs.

Der Händler hat von Gebrauchsspuren aber keinem Rost gesprochen. Darauf werden wir achten. Der nächste Frage von mir war ob der Preis verhandelbar ist, komisch dass er mich danach gefragt hat. Er wusste nicht von dem Preis auf der Seite  :o

Wenn alles passt, wird er den Polo am Montag mit einem neuen TÜV versehen.

Zitat
Ich hatte 2014 einen Focus Kombi BJ 2004 für 2500 € gekauft. Also ein 10 Jahre altes Auto. Ich würde kein 18 Jahre alten Kleinwagen kaufen.

im Rennen ist auch der Polo (https://suchen.mobile.de/auto-inserat/volkswagen-polo-1-4-cricket-klima-tempomat-servo-f%C3%BCrth/257885752.html?action=parkItem), wie mein Polo, der für sie reserviert war, aber der Schiebedach hat Tochter angetan trotz geringere Motorleistung.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Nikibo am 21. Februar 2018, 22:47:17
85000 km in 18 Jahren sind sehr wenig wenn es stimmen würde.

Der Wagen meiner Mutter hatte nach weit über 20 Jahren satte 45.000 km auf dem Buckel.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. Februar 2018, 23:18:18
Ob der Hobbyschrauber mitkommen kann, weiss ich noch nicht. Ein guter Freund geht auf jeden Fall mit. Tochter hat keine Zeit und bei dem roten verzichtet sie ausnahmsweise und wenn alles passt, soll ich den Kauf gleich abschließen.

Danke für die Tipps  :)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. Februar 2018, 08:58:52
im Rennen ist auch der Polo (https://suchen.mobile.de/auto-inserat/volkswagen-polo-1-4-cricket-klima-tempomat-servo-f%C3%BCrth/257885752.html?action=parkItem), wie mein Polo, der für sie reserviert war, aber der Schiebedach hat Tochter angetan trotz geringere Motorleistung.

Von den Fotos her gefällt mir der Schwarze besser. Aber ein Schiebedach (wenn es dicht ist) ist eine tolle Sache, und 60 PS sind völlig ausreichend für Fahranfänger. Oder muß sie wegen Schule / Beruf / Uni in absehbarer Zeit oft auf die Autobahn und Langstrecke fahren?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Nikibo am 22. Februar 2018, 09:12:02
Erkundige Dich auf jeden Fall vorher noch, was die Wunschobjekte an Versicherung kosten.

Wir haben den Fall hier, dass unsere beiden Golf IV mit gleicher PS-Leistung aufgrund ihres Alters mit einem satten Unterschied berechnet werden.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. Februar 2018, 09:19:46
Der schwarze ist der 2. Wahl, wenn es hinter der roten Fassade übel ausschaut.
Auf die Autobahn will sie auch, das ein Jahr nach der Abi wird spannend und fängt höchstwahrscheinlich in Berlin an ;D
Nach ihr darf es ruhig eine alte Kiste sein, bisserl Rost ist für sie kein Problem, aber kein "Rentnerauto" (der graue Merci ist so eine Rentnerkiste  ;D)

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. Februar 2018, 09:40:27
kein "Rentnerauto" (der graue Merci ist so eine Rentnerkiste  ;D)

So sind sie, die jungen Leute. Bei uns damals durfte es auch nur ein 2CV, R4, oder allenfalls noch ein VW Käfer sein. Billige, alte Normaloautos gingen gar nicht.  ;)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. Februar 2018, 09:52:46
So sind sie, die jungen Leute. Bei uns damals durfte es auch nur ein 2CV, R4, oder allenfalls noch ein VW Käfer sein. Billige, alte Normaloautos gingen gar nicht.  ;)

Sie sucht seit Monaten und wollte unter 1000 bleiben. Teuer und neu ist für sie kein Kriterium, im Gegenteil. Ich, will nicht 500 mit dem Kauf spare und nach paar Monaten das 3-fache Reperatur investieren muss. Mittlerweile bereue ich es, den Polo verkauft zu haben. Ich hötte ihn reparieren lassen soll, wenigstens weiss ich was habe.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 22. Februar 2018, 10:02:00
ein 2CV, R4, oder allenfalls noch ein VW Käfer

Ich hatte sie alle!
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. Februar 2018, 10:05:51
Ich hatte sie alle!

Respekt! Ich hatte nur den R4. Die beiden anderen bin ich aber oft genug von Bekannten gefahren. Der Bruder meiner damaligen Freundin hatte sogar eine ganz alte 16-PS-Ente.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 22. Februar 2018, 18:47:04
....., aber der Schiebedach hat Tochter angetan trotz geringere Motorleistung.
Schiebedach ist in Zeiten von Klimaanlage unwichtig.
Bei dem Schwarzen ist ein Satz Winterräder dabei.

Wegen Versicherung: Bei der HUK kannst du online berechnen lassen was Tochter zahlen würde ohne das du komplette persönliche Daten abgeben musst.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. Februar 2018, 21:21:21
Schiebedach ist in Zeiten von Klimaanlage unwichtig.
Bei dem Schwarzen ist ein Satz Winterräder dabei.

Mit Felgen auch, ich weiss. Der schwarze ist mir lieber.

Zitat
Wegen Versicherung: Bei der HUK kannst du online berechnen lassen was Tochter zahlen würde ohne das du komplette persönliche Daten abgeben musst.

Ich weiss, bin aber bei der Huk bereit versichert. Ich überlege nur, ob ich Tochter bei den versichern lasse. Nach der Steilvorlage bei meinem Unfall, weiss ich nicht, ob ich denen den Gefallen tun.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 22. Februar 2018, 21:34:21
.....Nach der Steilvorlage bei meinem Unfall, weiss ich nicht, ob ich denen den Gefallen tun.
Naja, ich war mit dem alten Auto und bin mit dem neuen bei der HUK. Die 50% Problematik Schadensersatz hat mich grübeln lassen. Es kam aber heraus, dass andere Versicherer eher gar nichts gezahlt hätten. Ich habe da auch etwas blauäugig am Anfang bei Polizei und Versicherung zu nah an von der Wahrheit geredet. Mir fehlt einfach das 13. Jahr Abitur/Schauspielunterricht. 
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 23. Februar 2018, 10:08:56
Ich überlege nur, ob ich Tochter bei den versichern lasse. Nach der Steilvorlage bei meinem Unfall, weiss ich nicht, ob ich denen den Gefallen tun.


Die Hannoversche Online (https://www.hannoversche.de/hp/kfz-versicherung-rechner.htm) ist besser und billiger als die HuK.
Ich war auch mit allen Fahrzeugen lange bei der HuK und bin letzten November zur Hannoverschen. Das ist der Online Ableger der VHV.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 23. Februar 2018, 10:09:43
Es kam aber heraus, dass andere Versicherer eher gar nichts gezahlt hätten.

Wie kam das denn heraus?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 25. Februar 2018, 18:06:25
Wie kam das denn heraus?
Durch reden mit anderen Leuten. Zum Teil waren das Leute die selber nahe mit Versicherungen arbeiten. Mein Freundin zahlt an die 50 Ocken im Monat Haftpfklicht/Vollkassko und hat dafür u.a. Verlust des Autos bei Schlüsselverlust mit abgedeckt. Das steht in den einfachen Verträgen der HUK nicht drin.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 26. Februar 2018, 00:49:50
So, ich bin mit meinem guten Freund hin gefahren. Dort angekommen stand der Polo auf dem Parkgelände. Man will mit dem knutschen, so niedlich er ist. Der Händler stand da und teilte uns mit, dass der nicht anspringt  ;D. So inspizierten wir den Rest bis der Batterie ausgetauscht wurde.
- Blech und Motorraum sind rostfrei( der Fleck an der untere Kante war Fett oder Öl)
- Rahmen der Außenspiegel an der Beifahrerseite unten gebrochen, Klarlack abgeblättert.
- neue Reifen
- für die 18 Jahre ist der Polo noch gut im Schuss.
- Verkleidung an die Scheiben ist abgelöst. Als ich die Verkleidung unterm Handschuhfach richten wollte habe ich eine Pfütze Wasser gefunden.

Batterie ausgetauscht, und der springt mit einer Drehung einwandfrei an. Der Zug ist Hammer für so ein altes Ding, die Heizung funktioniert einwandfrei.

- Gurt anlegen.... der Gurt war nass!
- Die Bremse passt nicht zu dem flotten Motor, also neue Bremse ist unabdingbar.
- Der Test Gefahrbremsung fiel negativ aus, dazu hat mein Mitfahrer eine kleine Dusche vom Schiebedach bekommen  ;D , so wechselten wir, damit er auch an dem Fahrspaß teilnehmen kann und kassierte erneut eine Dusche aus dem Schiebedach, diesmal an der Fahrerseite  :evil

- So ein Schiebedach hat wirklich was, das Wetter hat auch so gut gepasst aber leider undicht.

Ich glaube der Verkäufer hat den Kauf schon in der Früh abgeschrieben als der Polo nicht anspringen wollte. Ich, nach dem ersten Pfütze im Innenraum. Dennoch konnten wir nicht anderes als die Gelegenheit auszunutzen um so ein Ding zu fahren.

Zum schwarzen Polo wären um die 190 Km, so haben wir es sein lassen und haben wir uns entschieden die Stadt anzuschauen, dafür hat sich der Ritter vor informiert und wollte unbedingt ein "Männerladen" in der Stadt anschauen. Das haben wir auch gemacht.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Johnbob am 26. Februar 2018, 09:18:00
Naja, so ein Städtetrip ist doch auch was schönes :-)
Pfütze im Innenraum... uuunnd tschüss!
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 26. Februar 2018, 23:45:13
Naja, so ein Städtetrip ist doch auch was schönes :-)

klar  ;)

Zitat
Pfütze im Innenraum... uuunnd tschüss!

Der Händler tat mir fast Leid. Er war schon am Anfang enttäuscht und mehr als "der Batterie im Arsch, Batterie im Arsch" mit einem osteuropäischen Akzent haben wir von ihm nicht gehört  ;D 
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Johnbob am 27. Februar 2018, 08:55:16
Der Händler tat mir fast Leid.
Wieso? Er weiß was er euch verkaufen wollte und hat euch trotzdem herbestellt, trotz den Mängeln.
Okay, das Auto hatte keinen Rost, jedoch sind die anderen Mängel meiner Meinung nach gravierender.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 27. Februar 2018, 09:26:42
Wasser im Auto muss nichts Schlimmes bedeuten. Da reicht ein nicht vollständig geschlossene Tür.

In meinem Käfer hatte ich damals auch öfter Wasser vor der Rückbank. Ich habs immer an dem Schwappgeräuschen beim Fahren bemerkt. Da die Kiste dann so dermaßen von innen beschlug, hat's mir irgendwann gereicht und ich hab den Spuk mit einem Löchlein im Bodenblech abgestellt. 

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Johnbob am 27. Februar 2018, 11:34:49
Da die Kiste dann so dermaßen von innen beschlug, hat's mir irgendwann gereicht und ich hab den Spuk mit einem Löchlein im Bodenblech abgestellt.
Und dann rostet die der Wagen unter dem Hintern davon?
Mein erstes Auto war ein Opel Corsa A, der ist mir tatsächlich wortwörtlich unter meinem Hintern weggerostet. Bis der TÜV damals meinte, ne, damit kann ich sie nicht mehr fahren lassen.
Sonst lief das Auto super, sogar ohne Öl  8)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 27. Februar 2018, 12:55:44
Die Verkleidung unterm Handschuhfach hat sich in einer Wanne voll Wasser umgewandelt, ein Loch dort bedeutet nasse Füße.
Die Kiste hätte einem Hobbybastker eine Menge Spaß gemacht, aber ich habe keine Zeit dafür.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: pettphari am 07. März 2018, 11:53:53
Der Polo da ist schrott :D für 2.5 kann man auch bessere Autos finden.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 09. März 2018, 14:15:23
https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=258781070&ref=parkItem&ps=0&mga_d188=DesktopVIPAutomaticRedirect

Morgen ist die Besichtigung geplant. Einbisschen überteuert, denke ich. Wenn das Auto in Ordnung ist, werde ich den Preis runterhandeln.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 09. März 2018, 14:49:22
Der Zahnriemen ist im Herbst wieder fällig!
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 09. März 2018, 21:54:08
Der Zahnriemen ist im Herbst wieder fällig!
Wieso? Der erste Wechsel war bei knapp 100000 km. Da war das Auto 10 Jahre alt.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2018, 06:24:15
Im Herbst ist der neue Zahnriemen auch wieder fünf Jahre alt, dann ist er unabhängig von der Laufleistung fällig.

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 10. März 2018, 06:36:15
Wieviel sollte der neue Zahnriemen kosten?

Wie ist es generell mit Mazda, Opel, Fiat? Chevrolet habe ich auch paar gefunden, die deutlich günstiger als WV.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2018, 07:02:50
Zahnriemenwechsel inklusive Spannrollen und Wasserpumpe kostet je nach Modell zwischen 600 und 1.200 €, also vorher rauskriegen, wie teuer der bei diesem Golf kommt und mit in die Preisverhandlungen einbeziehen.

Mazda baut sehr solide Autos; ich hätte gerne wieder einen, leider sind sie nicht gerade billig. Von Fiat würde ich persönlich die Finger lassen; vielleicht ist die Qualität inzwischen besser geworden. Opel sind, wenn Du nach gebrauchten schaust, von Modell zu Modell und Baujahr zu Baujahr stark schwankend in der Qualität; da würde ich jemanden konsultieren, der sich mit Opel wirklich auskennt.

Chevrolet ist eigentlich Daewoo. Ich habe keine Erfahrungen damit, aber ich denke, daß die okay sind.

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Korinthenkackerin am 10. März 2018, 09:29:35
Ich meine, es hier im Thread irgendwo gelesen zu haben, kann es aber (auch mit Suchfunktion) nicht finden. Kann mir jemand noch eine Info geben? Mein syrischer Familienvater hat ein Auto gekauft und hat 1600 Euro bezahlt. Nach wenigen Tagen musste das Auto in die Werkstatt, weil wohl der Keilriemen hin war. Knapp zwei Wochen später ist das Auto erneut stehen geblieben und musste abgeschleppt werden. Die Werkstatt meinte wohl, vermutlich sei der Motor kaputt, man könne jetzt 1000 Euro reinstecken (die die Familie natürlich nicht hat), wisse aber dann nicht zuverlässig, ob es damit behoben sei.
 
Mein syrischer Familienvater hat diesen Kaufvertrag unterzeichnet, ich hänge das Bild mal an.

(http://up.picr.de/32048736rl.jpg)

Mein Gerechtigkeitsempfinden sagt mir, dass das doch totaler Beschiss war. Mit Sicherheit wußte der Verkäufer um den schlechten Zustand der Karre. Leider ging der Autokauf ziemlich an mir vorbei, in der Hinsicht ist mein Syrer super selbstständig und meint auch, sich als Mann natürlich mit Autos besser auszukennen als ich  :evil. Das Auto stand in München, also auch nicht um die Ecke und er hat sich eine Mitfahrgelegenheit organisiert, um den Wagen abzuholen.

Ist so ein Vertrag wirklich so rechtens?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2018, 10:38:23
War der Verkäufer eine Privatperson oder ein Händler?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Korinthenkackerin am 10. März 2018, 11:40:30
War der Verkäufer eine Privatperson oder ein Händler?

Eine Privatperson.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2018, 11:54:21
Eine Privatperson.

Dann wird es schwierig.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Korinthenkackerin am 10. März 2018, 12:19:13
Dann wird es schwierig.

Kacke  >:(

Ich meinte hier irgendwo im Forum gelesen zu haben, dass so eine "gekauft wie gesehen"-Klausel bei Autos nicht gilt, wenn die Schäden für Laien nicht erkennbar waren.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2018, 12:41:48
Das Problem ist die Beweislast. Ein Privatkauf hat keine Gewährleistung mit der daraus resultierenden Beweislastumkehr. Dein Syrer muß den Vollbeweis erbringen, daß der Verkäufer ihn vorsätzlich betrogen hat. Ohne Rechtsschutzversicherung würde ich die Finger davon lassen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 12. März 2018, 23:20:17
Update:
Das war ein Gelände voll mit Gebrauchten Autos an dem man gerade noch rein fahren kann, eine Art "Autobasar". Mehrere Händler, die sich je in einem Baucontainer ein Büro eingerichtet haben. So habe ich nochmal bei meinem angerufen und gefragt wo ich ihn finden kann. Natürlich war das letzte Büro. So führ ich hin und erkannte ich den jungen Mann mit dem Foto auf der Inserat, der mich zurück zum Kundenparkplatz schickte.

Als ich zurück zum Büro ging, war er mit Kunden unterwegs auf eine Probefahrt einen fetten BMW. Also habe ich im Büro nach ihm, Herr T gefragt und erwähnte den vereinbarten Termin. Da schaute mich ein Ältere Herr angewidert an und meinte, er wäre der T aber mit mir hatte er weder telefoniert noch einen Termin vereinbart. Ein weitere junge Mann behauptete, ich hätte mit ihm telefoniert, er ist T. Da war ich verwirrt "das wusste ich nicht, Wieviel T's gibt es denn?"....das hat der alte gar nicht gefallen, warf einen weiteren herablassenden Blick an und sagte belehrend "Wir sind die T, DAS IST EIN FAMILIENUNTERNEHMEN"

Na gut, ich habe die Autodaten angegeben und fragte, ob ich den Golf besichtigen und Probe fahren kann. Der T Junior begleitete mich nach draußen wo der Golf so gestellt war, dass eine Probefahrt nicht möglich ist. Das Gespräch war unmöglich, ich habe trotzdem um eine Besichtigung von Innen gebeten. Dass es um ein Nichtraucher Auto handelt hat nicht gestimmt. Ich glaube, der Golf gehörte einen Kettenraucher, der jeder Nacht Penner im Auto gesammelt hat, die dort gepennt, geschwitzt und gepinkelt haben. So war der Geruch. Der Typ hat dicht gemacht, Augenkontakt wurde vermieden, Verhandlung oder Probefahrt gibt es nur bei Interesse und weniger als 3.700 ist nicht drin.

Ich glaube, dem Alte war es zu viel ein Geschäft mit eine Frau zu machen  :.)
     
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: schnorchel am 12. März 2018, 23:39:29
Das klingt alles nach Klitsche. Mit Frau als Kunde hat das nichts zu tun. Ohne den Druck, ein Auto besorgen zu wollen (/zu müssen?) bzw. in jedem anderen Geschäft hättest du dich vermutlich schon nach des Seniors Ansage auf dem Absatz umgedreht und wärst wieder gegangen. Wenn die sich nicht intern organisieren können, sollen die das unter sich ausmachen, aber nicht den potentiellen Kunden anpampen. Meine Erfahrung ist, wenn der Umgang mit dem Kunden nichts taugt, taugt auch die Ware oder die Dienstleistung nichts.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 12. März 2018, 23:44:13
Auf dem Autobasar habe ich den die zwei gesehen:

(http://up.picr.de/32083120uu.jpg)

(http://up.picr.de/32083125jl.jpg)


(http://up.picr.de/32083127eo.jpg)

(http://up.picr.de/32083128iv.jpg)

(http://up.picr.de/32083131ya.jpg)


Laut Händler schafft es der rote durch den TÜV nicht mehr, daher nur für den Export. Der schwarze befindet sich in einem sehr gepflegten Zustand, TÜV ist im Mai fällig, 88 PS, 168.000 Km, 2017 wurde für 1200 € rundum versorgt, Zahnriemen wäre bei 220.000 fällig (das stand auf eine leere Seite des sonst lückenlosen Servicehefts), Geruch war neutral und das Auto ist aus erster Hand.

Ich bin mit dem durch den Basar Probe gefahren und er fährt und bremst sich gut, keine auffällige Geräusche. Preis VB 2.000, der Händler schaut noch ob wir den TÜV ohne weiteres gleich bekommen können. Er meinte ja, da das Auto gut im Schuss ist.

Tochter ist begeistert aber mich beunruhigt die Geschichte mit dem TÜV. Der schwarze ist auch 2005 und der Unterschied zum roten ist auf dem ersten Blick marginal. Wieso bekommt denn der rote keinen TÜV mehr???   
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 12. März 2018, 23:53:53
Das klingt alles nach Klitsche. Mit Frau als Kunde hat das nichts zu tun. Ohne den Druck, ein Auto besorgen zu wollen (/zu müssen?) bzw. in jedem anderen Geschäft hättest du dich vermutlich schon nach des Seniors Ansage auf dem Absatz umgedreht und wärst wieder gegangen. Wenn die sich nicht intern organisieren können, sollen die das unter sich ausmachen, aber nicht den potentiellen Kunden anpampen. Meine Erfahrung ist, wenn der Umgang mit dem Kunden nichts taugt, taugt auch die Ware oder die Dienstleistung nichts.

Ich dachte nur, wenn das Auto das richtige ist, dann bleibe ich lieber dran.

Du hast seinen Blick nicht gesehen. Ihr könnt mich steinigen aber manschen Türken sind die Latten alle  :.)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 13. März 2018, 08:23:50
Ihr könnt mich steinigen aber manschen Türken sind die Latten alle  :.)

Steinigt sie!  :evil ;)

Ich weiß, was Du meinst. Manche dieser Fähnchenhändler sind ein völlig anderes Klientel gewöhnt als Dich und haben einfach keinen Benimm.

Der Schwarze macht einen guten Eindruck. Wenn der Zahnriemen auch letztes Jahr gemacht wurde (Altersgrenze zum Wechsel 5 Jahre, unabhängig vin der Laufleistung!), dann würde ich den nehmen, allerdings nur mit frischem TÜV, und ich würde darauf bestehen, vorher mit roten Nummernschilder eine richtige Probefahrt zu machen.

Der Modus ist so ein Mauerblümchen, weil er mit seiner Optik als Auto für alte Omas gilt. Die Technik ist solide. Einzige mir bekannte Macke ist der völlig verbaute Motorraum, d.h. man muß in die Werkstatt, um eine Scheinwerferbirne wechseln zu lassen. Selbst kommt man nicht dran.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 13. März 2018, 10:32:55
Steinigt sie!  :evil ;)

Ich weiß, was Du meinst. Manche dieser Fähnchenhändler sind ein völlig anderes Klientel gewöhnt als Dich und haben einfach keinen Benimm.

Ich gebe zu, als ich es gecheckt habe, bestand ich drauf den Motor zu starten und habe weiter gebohrt dabei schwebte über meinem Kopf eine Sprechblase mit einem riesen Mittelfinger und "ihr könnt mich mal.... :P"

6 Büros weiter sah die Welt anderes aus.

Bei dem schwarzen wurde nach Serviceheft fast jeden 2. Service den Zahnriemen gewechselt. Ich habe mit dem Händler telefoniert, das Auto ist noch, natürlich "es gibt viele Interessenten"  :.)
Probefahrt mit roten Nummern hat er angesprochen und der TÜV macht er, wenn der Kauf fest steht. Wir sind so verblieben, er meldet sich am Freitag, wenn der Modus noch da ist und wir ihn Samstag fahren können.

Der Motorraum ist echt gewöhnungsbedürftig. Ich glaube auch nicht, dass Tochter da rumschrauben wird. Die Kinder haben einen "Mehmet" für solchen Problemchen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 17. März 2018, 19:11:59
Der Modus hat sich heute durchgeschlagen, eine kurze Autobahn Fahrt. Einen neuen TÜV wird nächste Woche vorgezogen. Heute habe ich die Unterlagen genauer angeschaut. Der Zahnriemen wurde 2010 bei 101.---- Km ausgetauscht mit dem Hinweis auf den erforderlichen Wechsel bei 202.----- Km. Der Momentane Km ist bei 168.---- .

Wieviel konnte sowas kosten?

Tochter ist voll zufrieden.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 17. März 2018, 19:53:25
Der Modus hat sich heute durchgeschlagen, eine kurze Autobahn Fahrt. Einen neuen TÜV wird nächste Woche vorgezogen. Heute habe ich die Unterlagen genauer angeschaut. Der Zahnriemen wurde 2010 bei 101.---- Km ausgetauscht mit dem Hinweis auf den erforderlichen Wechsel bei 202.----- Km. Der Momentane Km ist bei 168.---- .

Wieviel konnte sowas kosten?


Ich habe Anfang 2017 bei der freien Werkstatt meines mehrjährigen Vertrauens auf Empfehlung den Zahnriemen meines Polos (Benziner; geht ins 21. Jahr;150.000 Km) durchführen lassen. Kam so rund 450 Euro, weil diverser Kram vor dem Austauschen entfernt und wieder montiert werden musste.

Edith: Es war der erste Zahnriemen-Wechsel und nur vorsorglich, da eben schon über 150.000 Km. Also nicht akut erforderlich. Laut Handbuch sollte der Zahnriemen alle 120.000 km ausgetauscht werden. Bei Diesel-Wagen ist es -glaube ich- bei 80.000 Km empfehlenswert.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 18. März 2018, 07:17:14
Wieviel konnte sowas kosten?

Frag eine Renault-Werkstatt. Es kommt darauf an, welcher Motor verbaut ist, ob Klimamanlage und, und, und. Von 400,- € bis 1.200,- € ist alles drin.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 12:43:40
Der Modus hat einen neuen TÜV und will abgeholt werden  ;)
Wir stehen zurzeit bei 2000 VB, wie viel ist es realistisch anzubieten?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 20. März 2018, 13:07:27
Ich würde versuchen, wegen des anstehenden Zahnriemenwechsels noch einmal zu drücken.

Schau mal ins das Serviceheft bzw. die Bedienungsanleitung was da über den Wechsel steht, insbesondere, in welchen zeitlichen Intervallen der gewechselt werden muß, wenn die Laufleistung nicht erreicht wurde. Meisten sind das fünf Jahre.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 13:31:12
Habe ich schon, wurde bei 101.000(nach 5 Jahren) gewechselt und demnächst sollte bei 220.000 ist vorgemerkt.

Der Verköufer bleibt bei 1800, mehr geht er nicht runter  :-\
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 20. März 2018, 13:58:49
Zitat
RENAULT MODUS / GRAND MODUS (F/JP0_) 1.6 (JP0L, JP0V)  65 kW (1598 ccm) 
Zahnriemen  12/2004 - /  bis 2007/10/22: alle 120.000 km / 5 Jahre
ab 2007/10/23: alle 120.000 km / 6 Jahre

Wenn der Zahnriemen zuletzt 2010 gewechselt wurde, ist er jetzt wieder fällig, egal. wie viel er inzwischen gefahren wurde.

Kosten incl. Wasserpumpe, Spannrollen etc. aus der Hüfte geschossen um die 800 €. Da mußt Du noch mal recherchieren.

Hau das dem Händler um die Ohren.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 15:52:13
Hau das dem Händler um die Ohren.

Hab versucht, ich komme nicht weiter. Er meint, man könnte nich weitere 50.000 fahren und bietet einen evtl. zukünftigen Wechsel günstiger an. Ich bin überfordert :-\
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 20. März 2018, 16:03:14
bietet einen evtl. zukünftigen Wechsel günstiger an.

Was will er denn günstiger wechseln? Den ganzen Motor, wenn der Zahnriemen reißt?  :evil

Wenn der Zahnriemen reißt, und deshalb bin ich da vielleicht etwas hysterisch, ist der komplette Motor hinüber; das ist nicht, wie wenn Du mit gerissenem Keilriemen liegen bleibst und versuchst, das Ding bis zur Werkstatt durch eine Feinstrumpfhose zu ersetzen (wobei ich das mit der Strumpfhose ohnehin für eine urban legend halte).

Frag mal bei Renault nach, was die für den Zahnriemenwechsel nehmen, und dann überlegt, ob Euch das Auto den Gesamtpreis Wert ist.

Der Zahnriemen kann noch lange halten, er kann aber auch morgen reißen. Ds Problem mit dem Ding ist das Alter, nicht die Laufleistung. Die werden einfach irgendwann spröde.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 18:09:09
Wenn ich das u. a. nach eure Bemerkungen überlege, wäre ein Wechsel jetzt fällig gewesen. 50 Jahre u. oder 120tKm. Der einzige Wechsel war nach 5 Jahren bei 101tKm. Nun sind es 8 Jahre und 67tKm. Ich würde den Zahnriemen jetzt wechseln, damit man mit gutem Gefühl losfahren kann. Der Verkäufer beharrt trotzdem drauf, dass es nicht nötig ist. Ich glaube, ich lasse es lieber und suche weiter. 
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 20. März 2018, 19:46:16
.... Der Verkäufer beharrt trotzdem drauf, dass es nicht nötig ist. ....
Nach acht Jahren sollte schon der Zahnriemen gewechselt werden. Ob da das volle Programm (Spannrolle, Wasserpumpe) gemacht werden muss müsste man von Fall zu Fall abwägen.
Komme ihm doch entgegen dass du die vollen 2000 zahlst wenn TÜV und Zahnriemen neu sind.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 20:20:45
Komme ihm doch entgegen dass du die vollen 2000 zahlst wenn TÜV und Zahnriemen neu sind.

Ich habe für den neuen TÜV schon 200 als Anzahlung vorgestreckt mit dem Versprechen seinerseits auf weitere Verhandlung.

Nach hin und her ging er auf insgesamt 1900 runter. Wenn ich jetzt nicht kaufe, kann ich die 200 vergessen, da der TÜV von mir beaftragt war, sie hätten es nicht machen müssen. Um die 120 TÜV und den Rest für die Justierung der Achsen/Bremsen.

Ich war von dem Auto überzeugt aber jetzt grüble ich über den Scheiß Zahnriemen  >:(

Ich habe keinen Bock mehr  :kotz

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 20. März 2018, 20:31:06
...Um die 120 TÜV und den Rest für die Justierung der Achsen/Bremsen.......
Jetzt wird es bunt.  Das du bereits in Vorkasse gegangen bist hast du nicht gesagt. Aber wieso muss an Achsen/Bremsen rum justiert werden? Ist da was faul?
Hast du wegen Zahnriemen Zugriff auf eine freie Werkstadt der du vertrauen kannst?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 20:32:34
Was meinst du mit Zugang?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 20. März 2018, 20:42:09
Ich nix schrieben von Zugang. Ich schreiben Zugriff.
Die Frage war, ob du eine unabhängige Werkstatt hast wo du hauptsächlich dein Auto reparieren lässt?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 20:49:28
Ich nix schrieben von Zugang. Ich schreiben Zugriff.

Mein Fehler, ich glaube, ich habe heute das Wort "Zugänglichkeit" 100 mal geschrieben  :.)

Zitat
Die Frage war, ob du eine unabhängige Werkstatt hast wo du hauptsächlich dein Auto reparieren lässt?

Neulich schon.

Das Auto/ der Händler ist in München, also ich kann es nicht von meinem Handwerker durchchecken lassen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 20. März 2018, 21:03:25
....Neulich schon. ...
Dann hast du jetzt zwei Dinge zu erledigen. Sage dem Autoverkäufer dass dir trotz Anzahlung der Deal wegen dem Zahnriemen nicht Wert ist. Maximale Gleichgültigkeit im Gesicht! Es sei denn er gibt schriftlich Garantie bis 200000km auf den Motor.
Deinem neuen Schrauber schilderst dein Dilemma und fragst was so ein Zahnriemenwechsel bei ihm kostet.

PS: 2000€ sind nach meinen Recherchen OK, wenn nicht der Zahnriemen wäre.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 21:39:12
Sage dem Autoverkäufer dass dir trotz Anzahlung der Deal wegen dem Zahnriemen nicht Wert ist. Maximale Gleichgültigkeit im Gesicht! Es sei denn er gibt schriftlich Garantie bis 200000km auf den Motor.

Das habe ich schon vorgehabt. Der schriftliche Garantie auf den Motor finde ich genial  ;D

Zitat
Deinem neuen Schrauber schilderst dein Dilemma und fragst was so ein Zahnriemenwechsel bei ihm kostet.

Mache ich morgen.

Zitat
PS: 2000€ sind nach meinen Recherchen OK, wenn nicht der Zahnriemen wäre.

Den Eindruck habe ich auch. Nur der blöde Zahnriemen und den Rattenschwanz dahinter versaut mir das Geschäft  :-\
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 20. März 2018, 21:44:11
Also per Kaufvertrag hast Du ihn noch nicht fest, aber schon 200 Euro für einen vorgezogenen TÜV angezahlt, DieFrau?
Bin gerade etwas verwirrt aufgrund Deiner Beschreibungen auch wegen Justierungen etc.

Wäre es nicht besser, Du würdest Dich mal zusammen mit einem Kfz.-kundigen Freund mal bei Dir vor Ort in verschiedenen Auto-Zentren umgucken?




Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 20. März 2018, 21:59:09
Ich habe es schon geschrieben, ich "war" sehr überzeugt. Den TÜV wäre im Mai fällig und den hätte ich so oder so bezahlt. Den Rest wird er vom Preis abziehen also und ich hätte das Auto für 1900 bekommen. Um den Zahnriemen geht es, er meint, man kann noch bis 200tKm fahren und ich denke, der ist jetzt mit den ensprechenden Kosten fällig.

Ich habe ähnliche Modus gefunden mit neuen Zahnriemen für 700 mehr. Also das sagt auch was.

Ja, im Nachhinein merke ich, dass ich mich überstürzt habe......hilft aber jetzt nicht.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Druide am 20. März 2018, 22:08:33
Nach acht Jahren sollte schon der Zahnriemen gewechselt werden. Ob da das volle Programm (Spannrolle, Wasserpumpe) gemacht werden muss müsste man von Fall zu Fall abwägen.

Wenn, dann das "volle Programm"
...just my 0,02 Cents,...

...was ist mit "Justieren der Achsen gemeint" ?

LG v. Druiden
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2018, 05:53:49
Ich habe ähnliche Modus gefunden mit neuen Zahnriemen für 700 mehr.

Dann ist der Preis unterm Strich doch okay. Nimm das Auto und laß den Zahnriemen beim Schrauber Deines Vertrauens wechseln.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 21. März 2018, 09:43:54
...was ist mit "Justieren der Achsen gemeint" ?

Schätze mal, Spur einstellen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Druide am 21. März 2018, 10:06:50
Danke für die "Übersetzung"  ;)

LG v. Druiden
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Araxes am 21. März 2018, 11:02:15
Zahlt die Tochter dann wenigstens die laufenden Kosten, wenn schon nicht das Auto?
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 11:08:58
Zahlt die Tochter dann wenigstens die laufenden Kosten, wenn schon nicht das Auto?

Was juckt dich das an?

In dem Thread geht es um das technische und wirtschaftliche. Fang ja nicht mit Erziehungsberatung an.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Araxes am 21. März 2018, 12:23:03
Es juckt mich, weil ich das Modell "Auto zum Abi" selber nicht kenne. Das ist für mich so ein West-Ding. Ich staune einfach immer noch darüber. Oder liegt es wirklich an der Abgelegenheit und den täglichen Wegen?

Ich kenne das als Ossi so, daß man mit Beginn der Lehre (also mit 16) anfing auf eigenen Füßen zu stehen. Da hat man noch bei den Eltern gewohnt, aber manche mußten da schon einen Teil des Lehrgeldes als Beteiligung an der Miete an die Eltern abgeben. Mit 18 war man dann im Grunde von den Eltern wirtschaftlich unabhängig. Man hat sich eine eigene Wohnung gesucht, was lange dauern konnte.

Heutzutage zieht sich die Kindheit bis 35 hin.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2018, 12:52:11
Unser Schrauber (hatte früher eine offizielle Renault-Werkstatt) meinte vorhin, Zahnriemenwechsel bei einer Renault-Werkstatt kostet bis zu 1.200 €, weil der so erbaut ist, daß dafür die vordere Stoßstange runter muß etc.

Wenn Du es in einer freien Werkstatt für 850€ oder weniger bekommst, sei das ein guter Preis.

Mein Sohn fragt, warum Deine Tochter mit 18 Jahren unbedingt ein Oma-Auto kaufen will.  ;)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 12:59:14
Es juckt mich, weil ich das Modell "Auto zum Abi" selber nicht kenne. Das ist für mich so ein West-Ding. Ich staune einfach immer noch darüber. Oder liegt es wirklich an der Abgelegenheit und den täglichen Wegen?

West und Ost gibt es nicht mehr! für mich schon gar nicht gegeben. Für eine gewisse Zeit musste ich mit Deutsche und Ausländer konfrontiert werden, aber schon lange geht's mir am aller wertesten vorbei.

Es liegt an die veränderlichen Lebensumstände. Und Nein, ich will "jetzt" nicht mit dir über meine Lebensführung diskutieren. Also musste leider weiter staunen.

Zitat
Ich kenne das als Ossi so, daß man mit Beginn der Lehre (also mit 16) anfing auf eigenen Füßen zu stehen. Da hat man noch bei den Eltern gewohnt, aber manche mußten da schon einen Teil des Lehrgeldes als Beteiligung an der Miete an die Eltern abgeben. Mit 18 war man dann im Grunde von den Eltern wirtschaftlich unabhängig. Man hat sich eine eigene Wohnung gesucht, was lange dauern konnte.

Heutzutage zieht sich die Kindheit bis 35 hin.

Anderes habe ich nicht gekannt, dabei war ich.....mal überlegen...hmmm, irgendwie auch "Osi" und du? wärst dann der Wesi?

Schon mit 14 habe ich mein Taschengeld selber verduent, mit 16 die Familie samt Eltern teilversorgt. Und bis 26 im und nach dem Krieg die ganze Famile vollversorgt und nebenbei Schule und Studium absolviert. Der alteste meiner 3 Onkeln lebte auch so.

Das waren aber andere Zeiten und andere Möglichkeiten und die waren meiner Meinung nach besser. Ich will dir auf keinen Fall nahe treten, aber ich bin mir sicher, wenn ein eigines Kind, das in der heutigen Zeit heranwächst wirst du die Dinger anderes sehen, vergleichen und beurteilen.

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 13:15:57
Unser Schrauber (hatte früher eine offizielle Renault-Werkstatt) meinte vorhin, Zahnriemenwechsel bei einer Renault-Werkstatt kostet bis zu 1.200 €, weil der so erbaut ist, daß dafür die vordere Stoßstange runter muß etc.

Wenn Du es in einer freien Werkstatt für 850€ oder weniger bekommst, sei das ein guter Preis.

Danke für die Info  ;)

Zitat
Mein Sohn fragt, warum Deine Tochter mit 18 Jahren unbedingt ein Oma-Auto kaufen will.  ;)

Unbedingt ist gar nicht.
Im Gegenteil, u.a. sind die Bedingungen, günstige Anschaffungskosten für mich und günstige Unterhalt u. Betriebkoszen für sie. Der Komforfaktor ist relativ und sie hat keine besondere Ansprüche. Hauptsache mobil.
Zurzeit arbeitet sie beim Italiener, der am Ende der Stadt ist mit schlechte Busverbindungen vor allem wenn sie Schlussdienst hat. Im Sommer radelt sie den die Berge rauf u. runter aber im Winter ist halt blöd. Ich habe sie abgeholt, weil ich zufällig noch wach war und so konnte sie eine Stunde Schlaf gewinnen. Sie ist auch ständig unterwegs mit engem Terminplan.
Das Oma-auto ist ein purer Zufall, das erfüllt das meiste was sie braucht erfüllt. Die Kupplung für Fahradträger war als Bonus dabei.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Araxes am 21. März 2018, 14:08:09
West und Ost gibt es nicht mehr! für mich schon gar nicht gegeben. Für eine gewisse Zeit musste ich mit Deutsche und Ausländer konfrontiert werden, aber schon lange geht's mir am aller wertesten vorbei.

Würde es mir auch gerne, aber dann kommen solche Sachen. Noch krasser ist ja: Sohnemann will in Berlin studieren und kriegt dafür eine Wohnung gekauft. Gibt's öfter als man denkt.

Zitat
Ich will dir auf keinen Fall nahe treten, aber ich bin mir sicher, wenn ein eigines Kind, das in der heutigen Zeit heranwächst wirst du die Dinger anderes sehen, vergleichen und beurteilen.

Glaube ich nicht. Das Verwöhnen der Kinder sollte den Großeltern überlassen sein. Ich finde es einfach wichtig, nur den Lebensstandard zu haben, den man sich selber erarbeiten kann.

Zugegebenermaßen macht sich das im Osten aber auch breit. Meine minderjährige Nicht hat auch iPhone, mobile Internetflatrate und netflix-Account, aber keine Ahnung, was sie mal werden will und auf nichts Bock. Da muß das iPhone und netflix dann irgendwann wieder abgeschafft werden, wenn Hartz4 dafür nicht reicht. Das fällt schwerer, wenn man sich dran gewöhnt hatte.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: schnorchel am 21. März 2018, 14:51:28
Mein Sohn fragt, warum Deine Tochter mit 18 Jahren unbedingt ein Oma-Auto kaufen will.  ;)
Ich finde den Modus überaus hübsch. Ginge es um ein Auto in der Klasse und die Optik ausschlaggebend, wäre der Modus erste Wahl. Und ich bin nicht einmal Mutter ;D
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2018, 14:54:24
Ich mag den Modus auch. Aber ich bin auch schon 62 und darf das.  ;D
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 16:06:12
Der hier  (https://home.mobile.de/SABRI#des_259408154)

ist auch so ein Modus aber mit einem neuen Zahnriemen und viele weitere Extras.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2018, 16:51:53
Wow, Initiale! Die Superduperschickimickiultraaustattung!  ;D

Frag, *wann* der Zahnriemen gewechselt wurde. Ansonsten würde ich bei der Laufleistung und Ausstattung nicht zögern.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 21. März 2018, 18:35:28
Eingedrückter Schweler. Ich musste erst mal gucken, was das überhaupt ist. Aber die Fotos zeigen es ja.

Und ein Doktor hat ihn gefahren ;D Fahren Doktoren anders? ;D
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: schnorchel am 21. März 2018, 19:37:22
Fahren Doktoren anders? ;D

Wenns ein Landarzt war, ist der Wagen geländeerprobt  8)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 21. März 2018, 19:39:33
Ich sehe zwar den eingedrückten Schweller nicht aber dass die Karre dreckig ist um was zu verstecken.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 19:39:38

Frag, *wann* der Zahnriemen gewechselt wurde. Ansonsten würde ich bei der Laufleistung und Ausstattung nicht zögern.

Steht doch in der Beschreibung mit dem neuen TÜV gewechselt.

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 19:43:33
Eingedrückter Schweler. Ich musste erst mal gucken, was das überhaupt ist. Aber die Fotos zeigen es ja.

Ja, der Doktor hat einmal nicht aufgepasst  :evil

Zitat
Und ein Doktor hat ihn gefahren ;D Fahren Doktoren anders? ;D

Weiss ich nicht. Aber für ein Mediziner ist die Karre richtig dreckig  ;D
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 21. März 2018, 19:43:58
Links hinten hintere Tür/ Radkasten unten. Das dürfte der Blechschaden sein.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 21. März 2018, 19:45:44
Ich sehe zwar den eingedrückten Schweller nicht aber dass die Karre dreckig ist um was zu verstecken.

Dochdoch, auf der Anzeige gibt der Verkäufer zwar "Schweler" an, aber ich bin durch Wiki mal wieder schlauer geworden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schweller_(Automobilbau)

Und auf zwei Fotoaufnahmen der Anzeige sieht man es auch (Fahrerseite links unten neben Hintertür)

Edith: Ja, genau, Kulle.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 21. März 2018, 19:50:26

Weiss ich nicht. Aber ein Mediziner ist die Karre richtig dreckig  ;D

Ja, das außerdem ;D Schwarzer Lack sieht schnell dreckig aus. Hier voller Salz. Noch nicht mal die Mühe gemacht, vor den Aufnahmen mal kurz durch die Waschstraße zu fahren.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 19:53:46
Zu meinen Aufgaben:

ich war beim meinem Handwerker, kaum spreche das Wort Modus aus kommt mit "Finger weg, da kauft du dir nur Probleme mit". Im Allgemeinen rät er von französischen und italienischen Autos ab und empfehlt Polo oder Opel Corsa, die sind robuster und weniger anfällig für Reparaturen.

Unabhängig davon schätzte er die Kosten für den Zahnriemen 400-500 € ab.

Ungutes Gefühl breitet sich bei mir und Tochter ist enttäuscht und hat wie ich die Nase voll wegen die ewige Suche.

Die zweite Aufgabe, den Händler anzurufen mache ich morgen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 21. März 2018, 20:01:13
Kannst Du Dir die 200 Euro für den vorgezogenen Tüv noch zurückholen? Du hast ihn ja anscheinend noch nicht via Vertrag gekauft.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Kulle am 21. März 2018, 20:02:10
..... Im Allgemeinen rät er von französischen und italienischen Autos ab .....
Wie alt ist der Sack? Kurz nach der Wende wurde mir von Autos mit F abgeraten. (Ford, Fiat und Franzosen) Ich habe mich nicht dran gehalten.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 20:12:22
Wie alt ist der Sack? Kurz nach der Wende wurde mir von Autos mit F abgeraten. (Ford, Fiat und Franzosen) Ich habe mich nicht dran gehalten.

 ;D ;D ;D jünger als du und als ich.

Aber seien wir mal ehrlich, ich konnte die Lampen ohne weiteres selber wechseln und musste keine weitere Teile des Autos abmontieren. Das ist ein Beispiel für laut Tests anfälligen Sachen bei dem Modus.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 20:26:36
Kannst Du Dir die 200 Euro für den vorgezogenen Tüv noch zurückholen? Du hast ihn ja anscheinend noch nicht via Vertrag gekauft.

Die Hoffnung auf die Kulanz der Händler ist verschwindend gering. Habe ich für mich erstmal mental abgehackt. Ich bin auch ziemlich erschöpft......ich brauche Urlaub, von mir aus nur zuhause im Garten schuften.... einfach weg von all den Geröll des Lebens  :kotz 
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 21. März 2018, 20:41:19
Im Allgemeinen rät er von französischen und italienischen Autos ab

Der Mann hat keine Ahnung. Seit 40 Jahren fahre ich - mit einer Ausnahme - französische Autos.

Zitat
und empfehlt Polo oder Opel Corsa, die sind robuster und weniger anfällig für Reparaturen.

Ich lach mich weg.  ;D

Sprich ihn doch mal auf die notorisch gebrochenen Nockenwellen beim Corsa an, oder früh versterbende Lichtmaschinen bei Opel generell, oder, oder, oder...

Polo waren früher vielleicht mal gut; jedenfalls werden sie völlig überteuert gehandelt.

Zitat
Unabhängig davon schätzte er die Kosten für den Zahnriemen 400-500 € ab.

Beim Modus? Ich sag doch: Der Mann hat keine Ahnung.  :.)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 21:10:55
Der Mann hat keine Ahnung. Seit 40 Jahren fahre ich - mit einer Ausnahme - französische Autos.

Ich lach mich weg.  ;D

Sprich ihn doch mal auf die notorisch gebrochenen Nockenwellen beim Corsa an, oder früh versterbende Lichtmaschinen bei Opel generell, oder, oder, oder...

Polo waren früher vielleicht mal gut; jedenfalls werden sie völlig überteuert gehandelt.

Beim Modus? Ich sag doch: Der Mann hat keine Ahnung.  :.)

Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr, wer eine Ahnung von was hat. Ich kann nicht mehr lachen....besonders heute nicht!
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 21. März 2018, 21:11:39
DieFrau, versuche es dennoch, Dir die 200 Euro zurückzuholen. Wegen des Zahnriemens kann sich der Händler ggf. noch kümmern und Dir ein neues Angebot machen?

Was Dein Handwerker da behauptet, finde ich auch Stumpfsinn. Deutsche Marken sind auch nicht besser, zumal sie genauso mit ausländischem Material hergestellt werden.

Nimm Dein Töchterchen und einen etwas Kfz.-kundigen Freund mal für einen freien Tag auf eine Rundtour bei Gebrauchtwagen-Händlern bei Euch vor Ort mit. Sonst machst Du Dir nur die Nerven mit der Suche kaputt.

Über Internet-Anzeigen würde ich persönlich keine Autos suchen.

Aber ich habe auch leicht Reden, da damals, als es erforderlich wurde, mir mein Schwager als Kfz.-Meister meinen immer noch aktuellen Polo empfohlen hat. Damals 2 Jahre alt.Nach drei Jahren mutierte er zum Schwimmbad. In folgenden Jahren kam noch Dies und Das dazu. Im Durchschnitt gerechnet war es dennoch eine gute Investition. Er wird im Oktober 21 und ich hoffe, er schafft es noch einmal. Allerdings habe ich nach Insolvenz der ursprünglichen Vertragswerkstatt jetzt eine sehr gute freie Werkstatt seit 4 Jahren. Ein kleiner Familienbetrieb, der sich noch mit so Fast-Oldtimern auskennt.

Ich hätte letztes Jahr nicht unbedingt den Zahnriemen auswechseln lassen müssen, habe es aber machen lassen, da eben 150.000 Km drauf.

Immerhin weißt Du jetzt, worauf Du bei einem Kauf achten solltest.  Aber einen fachkundigen Freund solltest Du schon mitnehmen.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 21. März 2018, 21:20:15
DieFrau, versuche es dennoch, Dir die 200 Euro zurückzuholen. Wegen des Zahnriemens kann sich der Händler ggf. noch kümmern und Dir ein neues Angebot machen?

Ich habe kein Vertrauen mehr.

Der Modus war gar nicht online, den habe ich auf diesem "Auto Basar" in München gefunden.

 
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: grashopper am 22. März 2018, 06:44:09
Guck mal hier:
 VW Lupo (https://www.cargurus.de/Cars/l-Gebrauchte-Volkswagen-Lupo-Regensburg-d2426_L2732298#listing=126896495)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. März 2018, 07:53:22
Liest sich gut!
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 22. März 2018, 09:42:17
Weiss ich nicht. Aber für ein Mediziner ist die Karre richtig dreckig  ;D

Wir wissen nichts über die Keimbelastung.  8)
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. März 2018, 10:01:37
Wenn der Arzt das Auto immer in seinem Autoklav (https://de.wikipedia.org/wiki/Autoklav) geparkt hat, dürfte die Schmutzschicht ungefährlich sein.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Araxes am 22. März 2018, 10:38:37
Wenn der Arzt das Auto immer in seinem Autoklav (https://de.wikipedia.org/wiki/Autoklav) geparkt hat, dürfte die Schmutzschicht ungefährlich sein.

Kein Arzt fährt sowas. Das war das Auto der Geliebten.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Mattieu am 22. März 2018, 11:35:27
Es war nur von Doktor die Rede, nicht von Arzt. Wahrscheinlich ein promovierter Sozialwissenschaftler.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. März 2018, 12:58:39
Es war nur von Doktor die Rede, nicht von Arzt. Wahrscheinlich ein promovierter Sozialwissenschaftler.

Eben.
Es ging mehr um das Auto von innen, das ist aber auch der helle Farbe geschuldet.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: Yossarian am 22. März 2018, 13:10:55
Kein Arzt fährt sowas.

Ich kann mir das als Autochen für Hausbesuche gut vorstellen. Und kommod ist es mit den Ledersitzen auch.
Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. März 2018, 16:51:40
Guck mal hier:
 VW Lupo (https://www.cargurus.de/Cars/l-Gebrauchte-Volkswagen-Lupo-Regensburg-d2426_L2732298#listing=126896495)

Danke Hopper, gesucht ist 4/5 türer.

Titel: Re: Auto für Fahranfänger
Beitrag von: DieFrau am 22. März 2018, 16:57:20
Zweite Aufgabe, ich habeden Händler angeschrieben, dass der Modus mit dem Preis und den erforderlichen ZR Wechsel nicht rentabel ist. Die Rückzahlung der Reparaturen beim erfolgten TÜV liegt bei ihm. Ich habe als Lehrgeld verbucht und wir schauen uns am WE weitere Angebote in der Nähe.