Autor Thema: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)  (Gelesen 1924 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.629
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #45 am: 05. Dezember 2020, 21:11:33 »
Sess, sie ist und war nie die Person, die du in ihr gesehen hast. Insofern erübrigt sich jedes "Warum und Wieso". Dein Nachfolger bzw. der Zeitgleiche kann dir leidtun, ihm wird es auch nicht besser ergehen.

Geh raus, treibe Sport, triff Dich mit Freunden, unternimm etwas. Das einzig Positive an Liebeskummer ist - er geht vorbei.

Nächstes Jahr um diese Zeit wirst du dich fragen, wieso du so lange blind für ihre Fehler warst und wirst nicht mehr verstehen können, was du jemals an ihr gefunden hast.
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt es am Elektrozaun.

Offline Sess

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #46 am: 06. Dezember 2020, 20:47:14 »
Mir ist ja auch klar, dass es nicht normal ist...oder irgendwie abartig oder das sie nicht alleine sein kann. Und das sie nicht allein sein kann oder alleine sich nichts Wert fühlt.

Auch wenn Sie mit ihrem Ex Schluss hat und in die Wohnung ging und mich eigentlich wollte oder noch geliebt hätte. Wieso geht sie 1-2 Wochen Später mit dem Typen bereits wieder besuchen oder zusammen an einen Markt? Das wiederspricht sich ja auch, also hätte sie noch Gefühle gehabt, wieso ist sie dann kurze Zeit später mit dem Typ wieder weg?

Was mich einfach verfolgt und traurig macht ist, das sie nach ihrem Trip in den Norden als sie noch beim Ex war und so doof getan hat gegen mich (um mir den Ablöscher zu machen oder weil ich so negativ war weil ich es spürte), das sie anrief und mich fragte ob ich nicht mehr will und so geweint hat? Dieser Punkt treibt mich in den Wahnsinn und das ist nicht logisch.. Dann geht sie zu dem, kommt zurück, tut so doof bis ich nicht mehr kann und dann wenn ich es nicht mehr aushalte, ruft sie an und weint ins Telefon und fragt mich so oft ob ich nicht mehr will bis ich die Nerven verloren habe und ja sagte. Dann weinte sie weiter und sagte nur noch Ok. Kurze Zeit später geht sie in die Wohnung und meldet sich wieder sie sei jetzt weg quasi wir können es nun langsam angehen,sie sei jetzt endlich getrennt. Ich geh helfen und mach etc.sonst schon alles komisch war da sie kalt war... Dann die Worte sie will nur noch Kollegen bleiben, aber gleich lass uns reden..Ich bereue es heute das ich nicht reden konnte..weil genau diese Punkte mich fertig machen..Mich zerfrisst das, hatte heute wieder mal einen Zusammenbruch. :(

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.431
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #47 am: 06. Dezember 2020, 21:48:04 »
Ich hab mir bereits professionelle Hilfe geholt,

Mehr kannst Du nicht tun.

Was zerbrichst Du Dir den Kopf dieser Person? Du wirst hr nicht helfen können. Hilf Dir!
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Sess

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #48 am: 07. Dezember 2020, 09:24:53 »
Hi Yossarian

Danke für deine Worte.


Vermutlich weil ich noch unbewusst Gefühle hab, gleichzeitig unheimlich enttäuscht worden bin. Habe einfach diese verdammten Erinnerungen ständig die mich fertig machen. Höre das weinen von ihr als sie mich fragte ob ich nicht mehr will und das alles macht mich fertig.  Versteh nicht wie skrupellos man so etwas jemandem antun kann der ihr so geholfen hat und beigestanden ist.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.431
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #49 am: 07. Dezember 2020, 09:56:10 »
Einen tollwütigen Hund fragst Du doch auch nicht, wie er so skrupellos sein konnte, Dich zu beißen und mit Tollwut zu infizieren.

So wie Du die Frau schilderst, geht ihr Verhalten selbst für den Laien erkennbar über das normale Maß von egoistischer Boshaftigkeit hinaus. Sie lebt ihre augenblicklichen Bedürfnisse (oder das, was sie dafür hält) ungeniert aus, benutzt ihre Mitmenschen dafür und läßt diese skrupellos fallen, sobald sie sie nicht mehr benötigt. Sie kennt nur ihre eigenen augenblicklichen Bedürfnisse und macht darüber hinaus verbrannte Erde.

Das macht die doch nicht nur mit Dir, das macht die mit jedem!

Diese Person ist so empathisch wie eine autistische Dampfwalze. Sie ist bei jedem skrupellos, und es ist müßig, darüber nachzudenken, ob das boshaft ist oder pathologisch. In beiden Fällen hilft Dir nur, jeglichen Kontakt abzubrechen und den Rest Deiner Tage einen weiten Bogen um diesen Menschen zu machen.

Du! Mußt! Dich! Vor! Ihr! Schützen! Punkt.

Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen mit so etwas. Das ging zwei Jahre, dann servierte sie mich ab (zum Glück), und drei Monate später rannte sie mir wieder die Bude ein. Da muß man standhaft sein, sonst geht man unter.
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2020, 10:19:21 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Geschlecht: Männlich
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #50 am: 07. Dezember 2020, 21:48:07 »
Ich sehe eigentlich den Anlass des Threadstarters nicht, an dieser Frau soviel herumzurätseln, denn ihr hauptsächliches Beuteschema liegt doch klar zutage und er fällt nicht darunter. Über Fragen wie "Warum stehen Frauen auf Arschlöcher" oder "Was hat er, was ich nicht habe" sollten Männer in einem gewissen Alter doch nach Jahrzehnten der diesbezüglichen Aufklärung mittlerweile im Bilde sein. Es gibt eben Frauen, die andere Prioritäten haben, als Vernunft, Familienfreundlichkeit und Harmonie in der Beziehung. So, wie der typische fremdgehende Familienvater letztgenannte Faktoren in seinem häuslichen Leben schätzt und den gleichwohl auch benötigten emotionalen Kick dann irgendwo nebenbei sucht, so gibt es eben Frauen, die umgekehrt und gegen jede Vernunft den Idiotenmacker als Alltagspartner suchen und an sich brauchbarere entweder ignorieren oder für ihre sich ab und an doch mal einstellenden sentimentalen Bedürfnisse jedenfalls irgendwo in die 2te Reihe auslagern.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.509
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #51 am: 08. Dezember 2020, 09:48:30 »
Ich sehe eigentlich den Anlass des Threadstarters nicht, an dieser Frau soviel herumzurätseln,

Der Anlass hast du selbst gefunden:

Zitat
denn ihr hauptsächliches Beuteschema liegt doch klar zutage und er fällt nicht darunter.

Er wurde von ihr abgewählt, immer und immer wieder.
Die Ablehnung allein reicht ihm nicht aus, er will mehr als nur emotional ausgebeutet werden.

Er wird "vielleicht" erst damit aufhören, wenn er Sein Verhalten hinterfragt und versteht.


Zitat
Es gibt eben Frauen, die andere Prioritäten haben, als Vernunft, Familienfreundlichkeit und Harmonie in der Beziehung. So, wie der typische fremdgehende Familienvater letztgenannte Faktoren in seinem häuslichen Leben schätzt und den gleichwohl auch benötigten emotionalen Kick dann irgendwo nebenbei sucht

Und für beiden Sorten gibt es eben die, die mitmachen, fördern und vielleicht auch brauchen.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Oldtimer

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
Re: Liebe, Trennung für einen anderen Mann (vom Ausland)
« Antwort #52 am: 24. Dezember 2020, 11:56:12 »
HI..
Ich weiss nicht wieso mir dieses Gedankenkarussell mich immer wieder einholt. Es ist nicht mehr so schlimm wie es war, aber trotzdem. Ich habe soviel Erinnerungen und suche einfach die Fehler bei mir. Weil ich damals nicht mehr sprechen konnte als sie so elend doof getan hat und ich so unter Druck war in der Firma.
Blockiert hab ich sie bei WA seit Mitte August, auf meine Email eben wo ich ihr geschrieben habe warum ich sie blockiert habe etc.. Kam eben nur noch, Für sie sei klar diese Freundschaft habe unter diesen Umständen keinen Bestand. Vielen Dank für die Zeit als sie noch beim Ex war. Herzlichst ihr Name. Auf das habe ich nicht mehr reagiert.

Für sie war es das normalste der Welt das man so mit Leuten umgeht, liess sie kalt. Aber immr wieder angerufen im Frühling wie es mir geht und sie mache sich Sorgen um mich, weil ich oft ins Krankenhaus musste für Untersuchungen. Dann war der Typ hier, konnte nicht mehr nach Hause und alles war nochmals anders. Und kaum war er wieder weg, hätte sie wieder Zeit gehabt, es war ja dann klar für sie dass sie jetzt den hat an ihrer Seite und ich nur noch der Begleiter wäre.

Frage mich hätte ich jetzt wieder von vorne anfangen müssen und um sie kämpfen, damit sie gemerkt hätte ich wäre der bessere Fang? Oder quasi entscheiden könnte je nach dem ob er oder ich??

 :kotz

Eine hochmanipulative Bitch hat sich einen (oder mehr?) Mann/Männer zum lila Püdelchen abgerichtet.

Das ist deine Geschichte.

Diese Bitch ist eine eiskalte, berechnende Nutte, die ihren Lebensunterhalt (derzeit) eben nicht mit dem Arsch an der Wand verdient, sondern durch lila Püdelchen wie dich. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
« Letzte Änderung: 24. Dezember 2020, 11:58:44 von Oldtimer »