Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 54477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.079
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #195 am: 21. April 2020, 13:20:59 »
Also, ein ausgeschaltetes Handy kann definitiv nicht verfolgt werden. Ich weiß das von einem Kriminaler.

iPhones lassen sich auch remote einschalten. Man müsste schon die Batterie rausnehmen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #196 am: 21. April 2020, 13:26:30 »
Haben wir schon DDR 2.0 ? Aber man kann sich ja mal vorbereiten. ...

Die Welt ist bereits eine große DDR 2.0, wir achten nur nicht mehr soviel drauf.


Zitat
Corona Eindämmung oder Datenschutz....
Nehmen wir einmal an, Corona Eindämmung. 

Die Frage ist, ob wir überhaupt Corona eindämmen sollen, brauchen oder können.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #197 am: 21. April 2020, 13:34:53 »
Wieviel stärker nun das Handy Funksignal zu einem Autoschlüssel Transponder ist, weiß ich gerade nicht.

Es würde ja genügen, wenn das ausgeschaltete Handy nicht mehr zu orten ist.

Zitat
Haben wir schon DDR 2.0 ? Aber man kann sich ja mal vorbereiten. ...

Vertrauen ist gut, dem neugierigen Staat auf die Finger Klopfen ist besser.

Die Frage ist, ob wir überhaupt Corona eindämmen sollen, brauchen oder können.

Meinst Du das Ernst?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #198 am: 21. April 2020, 14:04:19 »
Was also tun, außer natürlich das Handy zuhause lassen? In drei Lagen Alufolie einwickeln?

Für den Fall einer Handyüberwachung oder Handyortung, gibt es eigentlich nur 2 Varianten, die das Verwanzen bzw. Orten von Handys unmöglich macht. Die erste Möglichkeit ist, gar kein Handy bei sich zu tragen. Da dies jedoch nicht immer möglich ist, gar kein Handy mit sich zu tragen, kommt die zweite Möglichkeit in Betracht. Nutzen Sie einfach einen GSM / LTE Blocker bzw. Blocker-Tasche, die keine elektrischen Signale durchlässt. Dadurch ist Ihr Handy, egal ob ausgeschaltet oder eingeschaltet, vor ungewollten Abhören oder Ortungen geschützt.

Sammelsuchlink der im Artikel darunter verlinkten Hüllen
https://www.amazon.de/s?k=GSM%2FLTE%2FRFID+Blocking+H%C3%BClle+%E2%80%93+verhindert+Auslesen+von+RFID-Chip%2C+Handy-Ortung+und+Elektrosmog+-+13%2C5+cm+x+9+cm&i=electronics&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

Ob die Dinger indes wirklich abschirmen, hege ich unbestimmte, aber dennoch Zweifel.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #199 am: 21. April 2020, 14:24:00 »
unbestimmte, aber dennoch Zweifel.

Geht mir ähnlich. Paranoia läßt grüßen.  ;)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.437
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #200 am: 21. April 2020, 14:25:20 »
Sammelsuchlink der im Artikel darunter verlinkten Hüllen

He, da gibt es sogar Aluhüte.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.457
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #201 am: 21. April 2020, 14:37:38 »
Ob die Dinger indes wirklich abschirmen, hege ich unbestimmte, aber dennoch Zweifel.
Es gibt welche, die wirklich abschirmen, ein faradayscher Käfig funktioniert.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #202 am: 23. April 2020, 15:28:51 »
Klar, dass das Oktoberfest dieses Jahr nicht stattfindet. Wer möchte vollgekotzte Mund-Nase-Masken sehen?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #203 am: 23. April 2020, 23:18:12 »
Meinst Du das Ernst?


Naja, ich bin immer noch der Meinung, dass "die Krise" weniger berechtigt als behauptet. Es ist und bleibt ein Grippevirus, das wie die meisten Grippeviren für ältere Menschen schnell zu einer Lungenentzündung führen kann. Ich verfolge verschiedene Berichterstatter und bisher wird von diesem Virus behauptet, dass die Ansteckung schneller od. leichter im Vergleich zu den bekannten Grivi. Aber selbst diese Behauptung kann ich aus eigene Erfahrung wiederlegen, wie oft hat mich die Kollegin im Nebenbüro angesteckt und einer meiner Kindern nicht geschafft, obwohl wir im selben Haushalt leben? oder hatte die Kollegin Covid-18, 17, 16, 02,.... gehabt?

Hier ist nochmal eine Bestätigung, dass das Coronamonster nicht so böse, wie es über den Medien reingeprügelt wird.

Gestern habe ich mich mit meinem Abteilungsleiter unterhalten, ihn gefragt, ob jemanden in der Familie oder Bekannte betroffen ist. Er hat zwei Freunde im selben Alter, Anfangs 40er. Beide positiv getestet, einen hat ihn richtig erwischt mit vollem Grippe Programm, den anderen war eher der Geschmacksinn so durcheinander, dass die Frau überfordert war, wie und was sie für ihn kocht. Aber das Bier mit meinem Chef über den Gartenzaun hat er geschmeckt  :evil. Auf jeden Fall beide hielten mit der Rest der ungetesteten Familie häusliche Quarantäne ohne KH oder Beatmungsbedarf. Jetzt werden beide Plasma mit Antikörper abgeben, um damit schwer erkrankte zu behandeln. Den Rest der beiden Familien ging das Virus am aller wertesten vorbei.   



Und die Panikmacherei geht weiter

Zitat
Update vom 23. April, 15.49 Uhr:

Spezielle Zellen in der Nase sind einer Studie zufolge die wahrscheinlichsten Eintrittspforten für das neue Coronavirus. Mehrere Forscherteams hatten Zellen aus Lunge, Nase, Auge, Darm, Herz, Niere und Leber untersucht, wie das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin am Donnerstag berichtete. Sie wollten herausfinden, welche Zellen die beiden wichtigsten Eintrittsproteine ACE2 und TMPRSS2 enthalten, die das Virus für die Infektion nutzt. „Wir haben dann gezeigt, dass von allen Zellen die schleimproduzierenden Becherzellen undFlimmerzellen in der Nase die höchsten Konzentrationen dieser beiden Proteine aufweisen“, erklärte Hauptautor Waradon Sungnak vom Wellcome Sanger Institute. „Das macht diese Zellen zum wahrscheinlichsten Erstinfektionsweg für das Virus.“

Die beiden wichtigsten Eintrittsproteine seien auch in Hornhaut-Zellen des Auges und in der Darmschleimhaut zu finden, berichtete das Max-Delbrück-Centrum weiter. Das deute auf einen weiteren möglichen Infektionsweg über das Auge beziehungsweise die Tränendrüsen hin. Es gebe demnach auch ein Potenzial für eine Übertragung über Fäkalien und die Aufnahme durch den Mund, schreibt des MDC eher vorsichtig. Ihr Ergebnis haben die Forscherteams im Fachjournal „Nature Medicine“ veröffentlicht
.

Dem nach, kannst du machen was du willst, Corona kriegt dich. Also schnell alle Körperöffnungen abdichten, soziale Kontakte aufs Eis legen, alle Geschäfte digital und bargeldlos erledigen. Höchste Zeit für die umstrittene Abschaffung von Bargeldverkehr und die Digitalisierung durchzusetzen. Vor Corona richten sich Petitionen gegen die letzten zwei, Zeitumstellung u. co., nun werden Petitionen Friseursalon, Tanzschule und Sportgeschäfte öffnen zu dürfen.

Mit Angst kann so gut wie alles bei einem Menschen erreicht werden.

Ernsthaft beschäftigen mich die Zecken dieses Jahr nicht Corona, Es ist so früh heiß und trocken. An eine Borreliose wirst du nicht sterben ober Lebenslang leiden müssen. Ganz zu schweigen von mögliche Hirnhautentzündung.     
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.648
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #204 am: 23. April 2020, 23:41:28 »
Zecken sind wirklich die Pest.
Der Kater kam vorhin rein, kratzte sich kurz und hinterließ eine Zecke im 3. Stadium.
Eingewickelt im Papiertaschentuch und angezündet, verließ sie das Diesseits mit einem kleinen Knall.
Soweit bekannt gibt es nur noch ein wirksames Zeckenmittel, das es nur beim TA gibt.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #205 am: 23. April 2020, 23:43:49 »
Wird dann von der Polizei kontrolliert, ob die Masken "Virenundurchlässig" sind?
steht in der Verordnung ein Mindestwert, der von den Herstellern eingehalten und nachgewiesen werden muss?

es geht los

 
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #206 am: 24. April 2020, 00:20:47 »
Die sind doch schick  :.)
Das Dir die Decke auf den Kopf fällt - es nahezu allen so, mir auch. Aber die Nummer mit der "Grippe" - nee, über die Brücke gehe ich nicht.
Die verordneten Maßnahme, egal wie man(n) und frau dazu steht, machen, aus meiner bescheidenen Sicht, durchaus Sinn.
Es gilt den Kollaps in dem heruntergewirtschaften Gesundheitssystem zu vermeiden. DEN Aufschrei willst Du dann auch nicht hören, oder ? Und auch nicht betroffen sein, wenn Du wegen irgend einem anderen Scheiß inne Klinik musst und kein Platz ist.
Lessons learnt aus Italien, Spanien und UK. Schweden zieht nach. Und von Trump-Land ganz zu schweigen.
Klar, es laufen Tausende, wenn nicht Millionen, Infizierte hier rum. Die haben ja keine Laufschrift auf der Stirn. Und? Fernhalten ist die Devise. Geht schon.
Okay, in Deinem Bundesland etwas extremer. Als Niedersachse geht mehr.
Früher hat es die Leite auch hingerafft, aber niemand wusste warum. Is halt so, war eben schwach.
Die heutige Medizin, Forschung geht eben tiefer und versucht genau das zu verhindern. Ob übertrieben oder nicht, vermag ich nicht zu werten, ich habe mit Rohren, Kanälen, Pumpen und Brandschutz genug um die Ohren. Aber ich vertraue (noch) den Fachleuten.
Hysterie und totale Verneinung ist fehl am Platz, Besonnenheit rules.
Ist mal wieder Zeit für "Gramofon" von Eugen Doga ...
Just my 2cts

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #207 am: 24. April 2020, 01:16:02 »
Das Dir die Decke auf den Kopf fällt - es nahezu allen so, mir auch.

Nicht wirklich. Zum Glück. Arbeit und Beschäftigung habe ich mehr als genug.



Zitat
Aber die Nummer mit der "Grippe" - nee, über die Brücke gehe ich nicht.

Es geht nahezu allen so, nicht nur dir  ;)



Zitat
Die verordneten Maßnahme, egal wie man(n) und frau dazu steht, machen, aus meiner bescheidenen Sicht, durchaus Sinn.
Es gilt den Kollaps in dem heruntergewirtschaften Gesundheitssystem zu vermeiden. DEN Aufschrei willst Du dann auch nicht hören, oder ? Und auch nicht betroffen sein, wenn Du wegen irgend einem anderen Scheiß inne Klinik musst und kein Platz ist.

Den Sinn war und ist mir klar, es stellt aber nach und nach, dass es nicht wie angenommen ist. Dabei wurden wichtige OP's umsonst verschoben, in der Haut der betroffene will keiner stecken.

 
Zitat
Lessons learnt aus Italien, Spanien und UK. Schweden zieht nach. Und von Trump-Land ganz zu schweigen.
Klar, es laufen Tausende, wenn nicht Millionen, Infizierte hier rum. Die haben ja keine Laufschrift auf der Stirn. Und? Fernhalten ist die Devise. Geht schon.

Da spielen viele andere Faktoren große Rollen, Umweltverschmutzung, Alter, Gesundheitssystem und die Versorgung, allgemeine Ernährung und vieles mehr. Ob in Australien falsche Meldungen gegeben werden, wage ich zu bezweifeln. Man kann ältere und geschwächten anderes beschützen, bisher müsste diese Gruppe sowieso Infektionen vermeiden.


Zitat
Okay, in Deinem Bundesland etwas extremer. Als Niedersachse geht mehr.
Früher hat es die Leite auch hingerafft, aber niemand wusste warum. Is halt so, war eben schwach.
Die heutige Medizin, Forschung geht eben tiefer und versucht genau das zu verhindern. Ob übertrieben oder nicht, vermag ich nicht zu werten, ich habe mit Rohren, Kanälen, Pumpen und Brandschutz genug um die Ohren. Aber ich vertraue (noch) den Fachleuten.
Hysterie und totale Verneinung ist fehl am Platz, Besonnenheit rules.

Ich habe mich an den Aussagen der Fachleuten orientiert. Verneine nichts, aber das Virus habe ich auch nicht gesehen ;D


Zitat
Ist mal wieder Zeit für "Gramofon" von Eugen Doga ...
Just my 2cts

Du bekommst 10, steht in der Playlist und wird täglich mehrmals gehört. Ich wünschte nur, es gebe Tänzer zur kontaktlose Lieferservice  :-\
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #208 am: 24. April 2020, 01:56:30 »
Wie sollt ihr die denn desinfizieren?

Update:

Gestern wurde eine Flasche Desinfektionsmittel pro Sachgebiet beim Chef bereitgestellt. Die FFP2 Masken sollten abends damit desinfiziert werden, so die erste Meldung per Rundmail. Es wurden 900 Stc. geliefert eine Maske / Mitarbeiter, dann dürften wir eine zweite bekommen.


Und heute:

Zitat
FFP2-Atemschutzmasken/ Schutzmasken (Mund-Nase-Bedeckungen)

Durch den Pandemiestab wurden insgesamt 12.000 FFP2-Atemschutzmasken bestellt. Die erste Bestellung wird noch diese Woche eintreffen. Es ist beabsichtigt, diese Atemschutzmasken an besonders gefährdete/ sensible Bereiche zu verteilen (z. B. in Bereichen, in welchen aufgrund der beruflichen Tätigkeit ein besonders enger Kontakt unvermeidbar ist, z.B. Kinderbetreuung). Wir weisen darauf hin, dass eine solche Maske maximal einen Tag lang durch eine Person getragen werden kann. Anschließend ist sie zu entsorgen, da es sich um keine wiederverwendbare Maske handelt.

Außerdem wurde eine größere Bestellung an Schutzmasken (Mund-Nase-Bedeckung) aufgegeben. Diese Masken bieten nicht im selben Umfang Schutz, können allerdings nach entsprechender Behandlung (z.B. Auskochen, thermische Behandlung in Mikrowelle) wiederverwendet werden.
Nach Erhalt der Lieferung werden diese Masken im Sinne einer Erstausstattungen an die Dienststellen verteilt.  Diese Masken bieten Schutz, wenn im Arbeitsalltag die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
Es besteht die begründete Hoffnung, dass die Lieferung dieser Masken bereits nächste Woche erfolgt.

Der Pandemiestab möchte den betroffenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Stadt ....... eine Erstausstattung an Schutzmasken zur Verfügung stellen. Wenn zukünftig ein Bedarf an Masken entsteht, der über diese Erstausstattung hinausgeht, liegt die Beschaffungszuständigkeit bei den Dienststellen.
Wenn es die dienstliche Situation erfordert, dass auch für Bürgerinnen/Bürger Masken bereitgehalten werden (z.B. weil der Mindestabstand nicht eingehalten wird und nicht alle Bürger/innen eigene Masken tragen), so obliegt die Beschaffung dieser Masken den Dienststellen.



Also, keine Maske wird mit dem Mittel behandelt.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.921
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #209 am: 24. April 2020, 02:38:26 »
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster