Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 54288 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.434
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #150 am: 20. April 2020, 11:32:53 »
Ich find's draußen herrlich. Kaum Verkehr auf den Straßen, immer genug Parkplätze, himmlische Ruhe, gute Luft.

Sag ich doch.  8)

Zitat
Heute morgen ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht weiß, wann ich zuletzt eine Flugzeug gehört hab.

Ich hab gestern vier (4) Flugzeuge von meiner Terrasse aus gezählt. Noch ruhiger war es nur, als dieser isländische Vulkan ausgebrochen war.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.434
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #151 am: 20. April 2020, 11:37:04 »
Die jüngste Tochter meiner Freundin studiert in Frankreich. Dort ist echte Ausgangssperre. Sie darf nur raus, um Einkaufen zu gehen, zum Arzt, oder in die Apotheke. Auch das hat in einem Umkreis von maximal 1 km von der Wohnung geschehen. Also nix mit mal ins Auto setzen und auf die grüne Wiese in den nächsten großen Supermarkt fahren.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #152 am: 20. April 2020, 11:39:17 »
Immerhin dürfen unsere Kleinen jetzt in die Autohäuser spielen gehen.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #153 am: 20. April 2020, 11:54:41 »
Das Kontaktverbot ist doch nicht aufgehoben, oder?


Ab heute darf man sich mit einem außerhalb des Hausstandes treffen. In Bayern!
Mein Nachbar rechts war gestern wieder beim Nachr links im Garten.

Schon am Samstag waren kleine Café Geschäfte wieder offen aber nur to go. Die Chefin vom Tochter meinte, dass es bald Gäste sich auch drinnen mit Abstand aufhalten dürfen.
Die Kinder waren mit Freunde unterwegs, solange der Abstand eingehalten war, hat sich keiner aufgeregt.
Ich wollte heute in die Stadt, um die Entwicklung in der Mittagspause anzuschauen, habe aber doch Urlaubstage beantragt und bleibe lieber im Garten.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.777
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #154 am: 20. April 2020, 11:55:03 »
Das Kontaktverbot ist doch nicht aufgehoben, oder?
Das ist genau die Gefahr an der Maskierung, dass die übrigen, viel sinnvolleren Maßnahmen, weniger beachtet werden und man unvorsichtiger wird. Eine Maske steigert nicht im gleichem Maß die Sicherheit.


En passant dient die Vollverschleierung auch der Gesundheit, quasi als Kollateralnutzen.


Nein, das Kontaktverbot gibt es noch, dafür bilden wir nun in den Geschäften wieder größere Rudel, nur diesmal nur mit *Abstand*.
Das halte ich für absoluten Schwachsinn.

Diese Lockerungen hätten wir jetzt auch nochmal 4 Wochen warten lassen können.
Die Ausgangssituation wäre dann  auf die Epidemie bezogen dann vermutlich noch mal etwas besser gewesen.
« Letzte Änderung: 20. April 2020, 11:57:15 von phoenix »
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #155 am: 20. April 2020, 12:03:49 »
Diese Lockerungen hätten wir jetzt auch nochmal 4 Wochen warten lassen können.
Die Ausgangssituation wäre dann  auf die Epidemie bezogen dann vermutlich noch mal etwas besser gewesen.

Es geht eigentlich nur um die Grenzen der Beherrschbarkeit, sprich die Kapazitäten des Gesundheitssystems. Und da ist der Spielraum wohl sehr eng, da gebe ich Dir recht.

Auf der anderen Seite glaube ich nicht, dass man das Virus wird austrocknen können, auf dass es verschwindet. Daher bedeuten alle Eindämmungsmaßnahmen letztlich auch eine Verlängerung der Situation.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #156 am: 20. April 2020, 12:08:16 »
Heute morgen ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht weiß, wann ich zuletzt eine Flugzeug gehört hab.
Ooch, Samstag Abend flogen etwa 25 Maschinen, alle im gleichen Abstand, über uns hinweg. Auf dem Flugradar war nichts zu erkennen. Keine Ahnung was das für ein Verkehr war. Die Bundeswehr wohl eher nicht, die haben gar nicht so viel einsatzbereite Flieger

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #157 am: 20. April 2020, 12:21:10 »
Ich find's draußen herrlich. Kaum Verkehr auf den Straßen, immer genug Parkplätze, himmlische Ruhe, gute Luft. Dank der Bundesligapause keine Horden  in den Vorgarten pissender Fans. Heute morgen ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht weiß, wann ich zuletzt eine Flugzeug gehört hab.

Mit Ausnahme der Rammsondierung auf der laufenden Baustelle war es so.
Heute ist die Autobahn deutlich lauter geworden.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #158 am: 20. April 2020, 12:30:32 »
Die aktuellen Erkenntnisse kurz zusammengefasst:

1. Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es müssen, dann können Sie.

2. Masken sind nutzlos, aber vielleicht müssen Sie eine tragen, sie kann Sie retten, sie ist nutzlos, vielleicht ist sie aber auch obligatorisch.

3. Die Läden sind geschlossen, mit Ausnahme derjenigen, die geöffnet sind.

4. Sie sollten nicht in Krankenhäuser gehen, es sei denn, Sie müssen dorthin gehen, dasselbe gilt für Ärzte, Sie sollten nur im Notfall dorthin gehen, vorausgesetzt, Sie sind nicht zu krank.

5. Dieses Virus ist tödlich, aber dennoch nicht allzu beängstigend, außer dass es manchmal tatsächlich zu einer globalen Katastrophe führt.

6. Handschuhe werden nicht helfen, aber sie können trotzdem helfen.

7. Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig, RAUSZUGEHEN.

8. Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln im Supermarkt, aber es gibt viele Dinge, die fehlen, wenn man am Abend dort hin geht, aber nicht am Morgen.

9. Das Virus hat keine Auswirkungen auf Kinder, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt...

10. Tiere sind nicht betroffen, aber es gibt immer noch eine Katze, die im Februar in Belgien positiv getestet wurde, als noch niemand getestet wurde, plus ein paar Tiger hier und da ...

11. Sie werden viele Symptome haben, wenn Sie krank sind, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden, Symptome haben, ohne krank zu sein, oder ansteckend sein, ohne Symptome zu haben. Ah.

12. Um nicht krank zu werden, muss man gut essen und Sport treiben, aber essen, was immer man zur Hand hat, und es ist besser, nicht auszugehen, nun ja, aber nein ...

13. Es ist besser, etwas frische Luft zu schnappen, aber man wird sehr schief angesehen, wenn man frische Luft schnappt, und vor allem geht man nicht in Parks oder geht, ohne sich hinzusetzen, außer dass man das jetzt kann, wenn man alt ist (in welchem Alter?!?), aber nicht zu lange oder schwanger (aber nicht alt).

14. Man kann nicht in Altersheime gehen, aber man muss sich um die Alten kümmern und Lebensmittel und Medikamente mitbringen.

15. Wenn Sie krank sind, können Sie nicht ausgehen, aber Sie können in die Apotheke gehen. Wenn Sie in einem Pflegeberuf tätig sind, dann können Sie auch mit mehr als 38°C arbeiten, kommen Sie, nicht mehr als 38°C. 37,9 ist nicht schlimm, es sei denn, Sie sind kein Pfleger.

16. Sie können sich Restaurant-Essen ins Haus liefern lassen, das möglicherweise von Personen zubereitet wurde, die keine Masken oder Handschuhe trugen. Aber Sie müssen Ihre Einkäufe 3 Stunden lang draußen dekontaminieren lassen. Auch Pizza?

17. Jeder beunruhigende Artikel oder jedes beunruhigende Interview beginnt mit "Ich möchte keine Panik auslösen, aber...".

18. Sie können Ihre ältere Mutter oder Großmutter nicht sehen, aber Sie können ein Taxi nehmen und einem älteren Taxifahrer begegnen.

19. Sie können mit einem Freund herumlaufen, aber nicht mit Ihrer Familie, wenn diese nicht unter demselben Dach lebt.

20. Aber man sagt Ihnen, dass es nicht gefährlich ist, mit dem richtigen "sozialen Abstand" zu gehen. Warum können Sie also nicht mit anderen Freunden oder Familienmitgliedern gehen (einer nach dem anderen), wenn Sie draußen im richtigen Abstand sind?

21. Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein, vier, nein, sechs, nein, wir haben nicht Stunden gesagt, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung. Oh nein, eigentlich nicht unbedingt.

22. Das Virus bleibt in der Luft - nun nein, oder ja, vielleicht, vor allem in einem geschlossenen Raum, in einer Stunde kann eine kranke Person zehn anstecken, wenn es also dumm fällt, sind alle unsere Kinder bereits in der Schule infiziert worden, bevor sie geschlossen wurde.

23. Wir zählen die Zahl der Todesfälle, aber wir wissen nicht, wie viele Menschen infiziert sind, da wir bisher nur diejenigen getestet haben, die "fast tot" waren, um herauszufinden, ob es das ist, woran sie sterben werden...

24. Wir haben keine Behandlung, außer dass es vielleicht eine gibt, die anscheinend nicht gefährlich ist, es sei denn, man nimmt zu viel ein (was bei allen Medikamenten der Fall ist).

25. Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es zirkuliert... aber dafür dürfen wir nicht länger eingesperrt sein"?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #159 am: 20. April 2020, 12:32:56 »
Der Einzelhandel, hier speziell die Gemüse- und Moproabteilungen der Supermärkte, sind auf Abstand gar nicht eingerichtet. Das führt zu Staus. Und der ein oder andere Kunde hat es natürlich - auch am Wochenende - extrem eilig - er muss ja noch zum Baumarkt.
Ein Bekleidungsgeschäft kann mobile Ständer entfernen und so mehr Durchgang schaffen. Bei Festeinbauten ist das nicht möglich.
So allmählich macht sich der Egoismus wieder breit. Und Masken werden den noch fördern.
Ohne Impfstoff wird uns das Virus noch eine ganze Zeit begleiten und beschäftigen.
Na ja, ganz so schlecht finde ich die Abstandsregel nicht. So kommen mir mittlerweile Personen nicht zu nahe, die ich ohnehin nicht so dicht an meiner Pelle haben möchte.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #160 am: 20. April 2020, 12:38:01 »
Na ja, ganz so schlecht finde ich die Abstandsregel nicht. So kommen mir mittlerweile Personen nicht zu nahe, die ich ohnehin nicht so dicht an meiner Pelle haben möchte.

Das möchte ich meinen.  Und ebenso ist nicht von der Hand zu weisen, dass eine Maskenpflicht teilweise durchaus optisches Verbesserungspotential im öffentlichen Straßenbild böte.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #161 am: 20. April 2020, 12:41:00 »
Nur noch zu toppen durch ein undurchsichtiges Ganzkörperkondom - ach, nee, auch nicht wirklich

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #162 am: 20. April 2020, 13:20:54 »
Die aktuellen Erkenntnisse kurz zusammengefasst:

1. Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es müssen, dann können Sie.

2. Masken sind nutzlos, aber vielleicht müssen Sie eine tragen, sie kann Sie retten, sie ist nutzlos, vielleicht ist sie aber auch obligatorisch.

3. Die Läden sind geschlossen, mit Ausnahme derjenigen, die geöffnet sind.

4. Sie sollten nicht in Krankenhäuser gehen, es sei denn, Sie müssen dorthin gehen, dasselbe gilt für Ärzte, Sie sollten nur im Notfall dorthin gehen, vorausgesetzt, Sie sind nicht zu krank.

5. Dieses Virus ist tödlich, aber dennoch nicht allzu beängstigend, außer dass es manchmal tatsächlich zu einer globalen Katastrophe führt.

6. Handschuhe werden nicht helfen, aber sie können trotzdem helfen.

7. Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig, RAUSZUGEHEN.

8. Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln im Supermarkt, aber es gibt viele Dinge, die fehlen, wenn man am Abend dort hin geht, aber nicht am Morgen.

9. Das Virus hat keine Auswirkungen auf Kinder, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt...

10. Tiere sind nicht betroffen, aber es gibt immer noch eine Katze, die im Februar in Belgien positiv getestet wurde, als noch niemand getestet wurde, plus ein paar Tiger hier und da ...

11. Sie werden viele Symptome haben, wenn Sie krank sind, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden, Symptome haben, ohne krank zu sein, oder ansteckend sein, ohne Symptome zu haben. Ah.

12. Um nicht krank zu werden, muss man gut essen und Sport treiben, aber essen, was immer man zur Hand hat, und es ist besser, nicht auszugehen, nun ja, aber nein ...

13. Es ist besser, etwas frische Luft zu schnappen, aber man wird sehr schief angesehen, wenn man frische Luft schnappt, und vor allem geht man nicht in Parks oder geht, ohne sich hinzusetzen, außer dass man das jetzt kann, wenn man alt ist (in welchem Alter?!?), aber nicht zu lange oder schwanger (aber nicht alt).

14. Man kann nicht in Altersheime gehen, aber man muss sich um die Alten kümmern und Lebensmittel und Medikamente mitbringen.

15. Wenn Sie krank sind, können Sie nicht ausgehen, aber Sie können in die Apotheke gehen. Wenn Sie in einem Pflegeberuf tätig sind, dann können Sie auch mit mehr als 38°C arbeiten, kommen Sie, nicht mehr als 38°C. 37,9 ist nicht schlimm, es sei denn, Sie sind kein Pfleger.

16. Sie können sich Restaurant-Essen ins Haus liefern lassen, das möglicherweise von Personen zubereitet wurde, die keine Masken oder Handschuhe trugen. Aber Sie müssen Ihre Einkäufe 3 Stunden lang draußen dekontaminieren lassen. Auch Pizza?

17. Jeder beunruhigende Artikel oder jedes beunruhigende Interview beginnt mit "Ich möchte keine Panik auslösen, aber...".

18. Sie können Ihre ältere Mutter oder Großmutter nicht sehen, aber Sie können ein Taxi nehmen und einem älteren Taxifahrer begegnen.

19. Sie können mit einem Freund herumlaufen, aber nicht mit Ihrer Familie, wenn diese nicht unter demselben Dach lebt.

20. Aber man sagt Ihnen, dass es nicht gefährlich ist, mit dem richtigen "sozialen Abstand" zu gehen. Warum können Sie also nicht mit anderen Freunden oder Familienmitgliedern gehen (einer nach dem anderen), wenn Sie draußen im richtigen Abstand sind?

21. Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein, vier, nein, sechs, nein, wir haben nicht Stunden gesagt, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung. Oh nein, eigentlich nicht unbedingt.

22. Das Virus bleibt in der Luft - nun nein, oder ja, vielleicht, vor allem in einem geschlossenen Raum, in einer Stunde kann eine kranke Person zehn anstecken, wenn es also dumm fällt, sind alle unsere Kinder bereits in der Schule infiziert worden, bevor sie geschlossen wurde.

23. Wir zählen die Zahl der Todesfälle, aber wir wissen nicht, wie viele Menschen infiziert sind, da wir bisher nur diejenigen getestet haben, die "fast tot" waren, um herauszufinden, ob es das ist, woran sie sterben werden...

24. Wir haben keine Behandlung, außer dass es vielleicht eine gibt, die anscheinend nicht gefährlich ist, es sei denn, man nimmt zu viel ein (was bei allen Medikamenten der Fall ist).

25. Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es zirkuliert... aber dafür dürfen wir nicht länger eingesperrt sein"?

 ;D ;D ;D ;D DANKE!

Nun ist die Maskenpflicht in Bayern angeordnet und ich mache mich an die Nähmaschine, für mich und meine Kontakte Masken zu machen, denn ohne darf ich "ab heute" nicht mehr einkaufen gehen. Wieviel Leute ich die letzten Wochen und Monaten unbemerkt, wahrscheinlich infiziert haben könnte, ist wurscht  :kotz
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #163 am: 20. April 2020, 13:26:25 »
Nun ist die Maskenpflicht in Bayern angeordnet und ich mache mich an die Nähmaschine, für mich und meine Kontakte Masken zu machen, denn ohne darf ich "ab heute" nicht mehr einkaufen gehen.

Ich kenne den Wortlaut der Verordnung nicht, aber bisher war davon die Rede, dass auch ein Schal oder Halstuch, wenn es die Nase bedeckend getragen wird, reicht.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #164 am: 20. April 2020, 13:40:33 »
Ich kenne den Wortlaut der Verordnung nicht, aber bisher war davon die Rede, dass auch ein Schal oder Halstuch, wenn es die Nase bedeckend getragen wird, reicht.

Umso bescheuerter. Es hieß es auch, daß Virus hält sich gerne im Rachenraum, wie jetzt auf einmal die Abdeckung der Nase ausreicht ist auch wie das übrige larifari Behauptungen. Ein scheiß ist das Ganze.
Hier geht es bis 23 ° am Tag, da will ich keinen Schal um den Hals haben. Schon gar nicht wenn eine Hitzewahlung auch noch zuschlägt.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein