Autor Thema: Küchengespräche  (Gelesen 334087 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.216
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Küchengespräche
« Antwort #2670 am: 21. Juli 2021, 15:52:20 »
@Ganter

Als Schwäbin, welche ausschließlich den schwäbischen Kartoffelsalat mit Essig/Öl herstellt, kann ich dir noch folgende Tipps geben:
Die Kartoffelsorte ist absolut ausschlaggebend (und du könntest eine Schwäbin wirklich lange über dieses Thema sinnieren hören können  8) ). Ich bevorzuge die festkochende Sorte Annabelle und noch lieber Sieglinde, das ist eine "alte" Sorte, die ich meist nur auf dem Wochenmarkt bekomme. Letztere sind klein und man schält sich fast tot, aber eben absolut lecker.
Die Kartoffeln werden nach dem Kochen warm geschält und eingerädelt, dann kommen rohe Zwiebelwürfel mit dazu und das Ganze wird mit heißer Rinderbrühe und Weinessig übergossen, plus Salz und Pfeffer, ggf. kann auch Senf in der Brühe mit aufgelöst werden (regional hier eher nicht). Zucker geht gar nicht  :evil.
Wichtig ist dann, den Salat mehrere Stunden ziehen lassen und erst nach dem Erkalten kommt dann noch ein gutes Sonnenblumenöl dazu. Wenn du das vorher schon zugibst, verschließt du damit die Poren der Kartoffeln und sie nehmen die Flüssigkeit nicht gut auf.

Solltest du mal hier in der Gegend sein, würde ich mich freuen, dir welchen zu kredenzen l :).

Die Schwaben essen den Kartoffelsalat immer als Beilage, also nicht wie in Norddeutschland, wo Kartoffelsalat auch mal mit Wursteinlage als Hauptgericht serviert wird
 
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.210
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Küchengespräche
« Antwort #2671 am: 21. Juli 2021, 17:20:08 »
eingerädelt

Bitte was?

Im Übrigen mache ich Kartoffelsalat fast genauso wie Korinthe, gebe allerdings noch in Scheiben geschnitte Gewürzgurke und Gurkenwasser aus dem Glas (dafür weniger Essig) dazu, außerdem gewürfelten, ausgelassenen, mageren Speck.

Zitat
erst nach dem Erkalten kommt dann noch ein gutes Sonnenblumenöl dazu. Wenn du das vorher schon zugibst, verschließt du damit die Poren der Kartoffeln und sie nehmen die Flüssigkeit nicht gut auf.

Das war mir neu.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.216
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Küchengespräche
« Antwort #2672 am: 21. Juli 2021, 21:48:17 »
Bitte was?

Kartoffelrädler :-)

Die Kartoffelrädle sollten nicht zu dick und nicht zu dünn sein. Sie sollen ja ordentlich Flüssigkeit aufsaugen, aber eben keinen Matschsalat geben. Deswegen muss ja auch die Kartoffelsorte passen, mit mehlig kochenden Kartoffeln klappt das nicht. Ich habe den Kartoffelhobel von WMF, wie schon meine Mama  ;D :P und auch meine Oma hat die Kartoffeln niemals von Hand "gerädelt", sondern hatte einen Hobel. Der fränkische Kartoffelsalat ist beispielsweise von der Konsistenz her viel gröber, weil die Kartoffeln von Hand geschnitten werden, mein Mann mag den nicht so gerne - wogegen er den feinen schwäbischen Kartoffelsalat liebt. Herkömmliche Gurkenhobel sind meist zu fein, der von WMF passt gut.
Ist schon ziemlicher Kult hier, wer den besten Kartoffelsalat macht, haha. Wir fuhren mal zu dritt im Auto: eine Freundin hier aus der Gegend und ein Freund aus Frankreich. Ich war nicht zufrieden mit meinem Kartoffelsalat, den ich an Bord hatte. Ich erwähnte, dass ich nicht die richtigen Kartoffeln bekommen und mich deswegen geärgert hätte. Die Freundin wusste natürlich sofort, wovon ich rede und wir fachsimpelten über Sorten. Der Franzose kriegte sich nicht mehr ein vor Lachen  ;D, der Ahnungslose.


Das war mir neu.

So wurde mir daszumindest  beigebracht  8).
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.848
Re: Küchengespräche
« Antwort #2673 am: 21. Juli 2021, 21:51:34 »
THX!
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.216
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Küchengespräche
« Antwort #2674 am: 21. Juli 2021, 22:16:14 »
So sieht das aus, wenn alles passt  :evil!
(Das Foto hatte mir kürzlich eine Freundin geschickt)


Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.210
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Küchengespräche
« Antwort #2675 am: 22. Juli 2021, 16:31:32 »
Geht das auch mit milden Paprika?

Auf Deinen vielfachen Wunsch hin hat mein Sohn heute Bratpaprika statt Habanero genommen und ansonsten wie gehabt zubereitet.

Kann man essen; er mag es, mir fehlt die Schärfe. Ich würde wenigstens zu frischen Jalapenos greifen, oder Habaneros und Bratpaprika mischen, damit über das Olivenöl, in dem die liegen etwas Schärfe rüberkommt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.848
Re: Küchengespräche
« Antwort #2676 am: 22. Juli 2021, 23:09:58 »
Guck an, THX und grüß deinen Sohn von mir.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline lookcool

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Küchengespräche
« Antwort #2677 am: 23. Juli 2021, 23:06:31 »






Seit Jahren nicht mehr gemacht: Gefüllte Habaneros

Habaneros entkernen und in Olivenöl kurz garen, bis sie weich werden.

Sardellenfilets und Kapern fein hacken und zu die Mischung in die Habaneros geben.

In ein Schraubglas geben und das noch heiße Olivenöl drübergeben.

Deckel drauf, in den Kühlschrank und erst mal vergessen, mindestens ein paar Tage. Je länger desto besser.

Kann man pur essen, wenn man stabile Magen- und Darmwände hat.
Vielen Dank für das Rezept! Ich habe die gefüllten Habaneros in dieser Version einige Male im Urlaub gegessen und werde das Rezept nachkochen.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.210
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Küchengespräche
« Antwort #2678 am: 28. Juli 2021, 16:21:58 »
Guck an, THX und grüß deinen Sohn von mir.

Heute mal folgende Variante versucht:

Kleine bunte Snackpaprika, 50 % der Sardellenfilets sind mit Chili, 50 % einfach nur in Öl. Kapern wie gehabt (in Essig eingelegt, nicht in Salz).

Wir versuchen, uns anzuähern: Nicht ganz so lasch, wie mein Sohn sie mag, nicht ganz so scharf wie ich sie mag.

Ich werde berichten.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.848
Re: Küchengespräche
« Antwort #2679 am: 28. Juli 2021, 17:35:30 »
schön
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline lookcool

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Küchengespräche
« Antwort #2680 am: 03. August 2021, 17:37:53 »
Vielen Dank für das Update! Die erste Version hat uns bereits gut geschmeckt. Jetzt werde ich asap auch diese hier ausprobieren…

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.848
Re: Küchengespräche
« Antwort #2681 am: 23. August 2021, 00:39:08 »
Hähnchenbrüste aus dem Backofen etwas aufwändiger (Geklaut von der Ofenhexe) für 4 Personen
https://www.ofenzauberei.de/2018/06/18/schlemmer-h%C3%A4hnchenbrust-aus-der-ofenhexe-von-pampered-chef/
Ofenhexe ist nicht, ne normale Auflaufform geht auch.
Wenn mann exakt arbeitet, könnte es gelingen, dass der Mozza nicht von der Brust fließt. Den Bacon muss mann wegen der Salzigkeit vorher probieren. Mir war die Pampe etwas zu dick, da könnte ein Schluck Sahne helfen. Dazu passt Reis (hervorragend), Nudeln (na, ja) oder Toffeln (Weiß nicht).
Aber sehr lecker und auch für eine größere Zahl an Hungrigen durchaus geeignet.

"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.848
Re: Küchengespräche
« Antwort #2682 am: 30. August 2021, 23:33:56 »
da is er ja wieder...

https://www.youtube.com/watch?v=J_R93hJALyQ
KSK
Die 3 besten Frühstücksrezepte...
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.210
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Küchengespräche
« Antwort #2683 am: 01. September 2021, 09:57:32 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.210
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Küchengespräche
« Antwort #2684 am: 17. September 2021, 08:27:24 »
Der ökologische Fußabdruck von Käse.

Leute, eßt mehr Brie! Nieder mit dem Camembert!  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.