Autor Thema: Bundesliga 2014/2015  (Gelesen 11201 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bundesliga 2014/2015
« Antwort #105 am: 02. Juni 2015, 07:07:53 »
... und der Herr Graefe hat seinen Teil dazu beigetragen. Wie der Typ in der Situation einen Freistoss geben kann, ist mir schleierhaft.
Aber jetzt koennen die Hamburger ja wieder vom Europapokal traeumen.
Zweimal nur ueber die Relegation in der Liga geblieben.
Naechstes Jahr kommt die Uhr wech ....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.648
Re: Bundesliga 2014/2015
« Antwort #106 am: 02. Juni 2015, 21:33:58 »
bisher siehts gut aus für Holstein. 1.0 zur Pause. Hoffentlich machen sie nicht den KSC und verlieren am Ende 2:1.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Bundesliga 2014/2015
« Antwort #107 am: 02. Juni 2015, 21:56:21 »
da ist der HSV dem Tod doch grad noch von der Schippe gesprungen.

Wat ne Erleichterung. Ich wohn hier 200 m Luftlinie vom St. Pauli Stadion, da will ich kein Derby, das gibt nur Krawall und Polizei im Viertel.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.648
Re: Bundesliga 2014/2015
« Antwort #108 am: 03. Juni 2015, 00:13:20 »
bisher siehts gut aus für Holstein. 1.0 zur Pause. Hoffentlich machen sie nicht den KSC und verlieren am Ende 2:1.
als wenn ichs geahnt hab. Bis zur 65. min haben sie alles im Griff und dann daddeln sie rum.  :kotz
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo