Autor Thema: 20 Jahre und später...  (Gelesen 3579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trebron50

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
20 Jahre und später...
« am: 02. Januar 2014, 22:14:36 »
Hi, bin 19 Jahre verheiratet, wir haben Zwei Kinder die tolle Menschen sind. Ich habe vor 3 Jahren den Job gewechselt und hatte eine Zeit, in der ich im Job stark eingespannt war.
Seit 1 1/2 Jahren läuft eine Beziehung meiner Frau mit dem Mann Ihrer Chefin. (kleiner Familienbetrieb) Habe lange gebraucht um das jetzt heraus zu bekommen. (habe viele Beweise - SMS und  zweites Handy) Wenn ich einiges anspreche wo Sie sich auffällig verhält wiegelt Sie ab. Ich habe oft den Gedanken Krawall zu machen. Habe noch keinen Krawall gemacht. Hierfür gibt es nur Zwei Gründe - unserer Beziehung (ich liebe meine Frau) und unserer Tochter Wegen !!!
Meine Frau - mir gegenüber verhält sich so, dass Sie den Kauf des Hauses in dem wir heute zur Miete wohnen möchte. Wir planen und machen, es sind im nächsten Jahr viele Jubiläen wir beide werden 50, haben im Herbst 20. Hochzeitstag. Ich habe alles getan, um unsere Beziehung zu halten.

Ich weiß nicht wie ich diesen Knoten lösen kann ?

Trebron50

Yossarian

  • Gast
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #1 am: 02. Januar 2014, 23:24:40 »
Habe lange gebraucht um das jetzt heraus zu bekommen. (habe viele Beweise - SMS und  zweites Handy)

Eine Menge Menschen haben zwei Handys. Und Du liest doch nicht etwa die SMS auf dem Handy / den Handys Deiner Frau, oder?

Zitat
Wenn ich einiges anspreche wo Sie sich auffällig verhält wiegelt Sie ab.

Vielleicht wiegelt sie gar nicht ab, und Du bist nur eifersüchtig?

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.515
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #2 am: 02. Januar 2014, 23:41:47 »
welche Knoten meinst Du?.... deine Vorstellung dass sie etwas mit dem Mann ihrer Chefin hat und der damit verbundenen Zwang ihre Handys durchzusuchen? oder die Bindung mit dem fremden wenn solche tatsächlich gibt?... oder vielleicht den bevorstehenden Hauskauf?
wie alt sind die Töchter ?
seit wann hast Du diesen Verdacht?
wann wurde der Hauskauf realisierbar?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #3 am: 03. Januar 2014, 09:21:28 »
Sprich offen mit ihr und erkläre ihr deutlich, was Du vermutest (oder tatsächlich beweisen kannst?).
Mach ihr klar, dass Du Zweifel an ihrer Treue hast und diese Dich belasten.

Entweder, sie kann Dich überzeugen, dass Du Dich irrst, oder sie sollte klar Stellung beziehen, ob sie ihr weiteres Leben mit Dir oder ggf. ohne Dich verbringen will.
Einem Freund ging es vor ein paar Jahren ähnlich; dort gab es tatsächlich eine Nebenbeziehung, nun ist aber alles wieder im Lot.

Yossarian

  • Gast
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #4 am: 03. Januar 2014, 09:43:50 »
Einem Freund ging es vor ein paar Jahren ähnlich; dort gab es tatsächlich eine Nebenbeziehung, nun ist aber alles wieder im Lot.

Ich finde das faszinierend, wenn ein Paar es schafft, sich nach einer "Nebenbeziehung" wieder zusammenzuraufen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.515
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #5 am: 03. Januar 2014, 11:49:48 »
Ich finde das faszinierend, wenn ein Paar es schafft, sich nach einer "Nebenbeziehung" wieder zusammenzuraufen.

Liebe macht es möglich und die Bereitschaft einmal offen darüber zu reden, das ist das faszinierende weil es selten geworden ist
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.921
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #6 am: 03. Januar 2014, 12:27:07 »
beeil dich mit dem hauskauf. ab 50 kriegst du keinen kredit mehr.

mit 49 sind eh viele seltsam. das ist 2 tage nach dem 50. wie weggeblasen. ( am schlimmsten sind frauen ab 29,5 j. - die sind zu allem fähig. ist nach dem 30. vorbei)

eitelkeit
deine frau ist 49 und möchte begehrt werden. du liebst sie, sie ist dir wichtig etc.... - das reicht ihr nicht.
sie ist jetzt schneewitchens stiefmuttter.
es geht ihr nicht um sex oder gegen dich, nur ums begehren.
sie ist zwar die alternde königin, möche aber die umworbene prinzessin sein.
polier die rüstung, putz den schimmel und hol sie dir. - TU was.
dämliche beziehungsgespräche bringen nur konflikt.
( normalerweise würde ich anfangs betreute zwiegespräche empfehlen aber in deinem / eurem fall gingen die ins leere - wg der eitelkeit)
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.515
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #7 am: 03. Januar 2014, 12:34:21 »
@ Nigel48, alle Achtung Du hast echt was drauf  ;) gefällt mir ganz gut  ;)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #8 am: 03. Januar 2014, 13:59:48 »
eitelkeit
deine frau ist 49 und möchte begehrt werden. du liebst sie, sie ist dir wichtig etc.... - das reicht ihr nicht.
es geht ihr nicht um sex oder gegen dich, nur ums begehren.
sie ist zwar die alternde königin, möche aber die umworbene prinzessin sein.
polier die rüstung, putz den schimmel und hol sie dir. - TU was.

*unterschreib*

Offline Iphigenie

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.192
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #9 am: 03. Januar 2014, 14:10:30 »
nigel trifft den Nagel auf den Kopf.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.515
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #10 am: 03. Januar 2014, 14:18:04 »
nigel trifft den Nagel auf den Kopf.

manchmal schon  ;)
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Trebron50

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #11 am: 03. Januar 2014, 16:44:15 »
Hi ElTorro,
habe zum einen mehrfach Kommentare losgelassen / Hinweise gegeben, dass ich denke das da was ist. (konkret was ich denke um wen es sich handelt)
Das ist immer verneint. abgewiegelt worden.
Habe offen einiges angesprochen was ich weiß z.B. zweites Handy - das wäre von einer Freundin, dann habe ich Sie mit dem zweiten Handy gesehen. Sie sagte mir, Sie würde das Handy nicht mehr benutzen - an die Freundin zurück geben. (Es gibt nach wie vor noch Prepaid Aufladungen für ein zweites Handy.

Zum anderen bekomme ich von Ihr viele Aussagen oder SMS, was wir alles in den Jahren zusammen haben - Kinder, gutes Leben und so weiter. Oder was wir noch alles machen erreichen wollen, wie wir im Rentenalter Zeit haben ... Wie und wo wir nächstes Jahr unsere Jubiläen feiern wollen. Was wir nächstes Jahr im Urlaub und sonst für Unternehmungen machen wollen.

??? Meine Vermutung ist folgende. Sie hat in der Zeit in der ich wegen dem neuen Job stark eingebunden war einen Seelenfreund gefunden ... Wenn ich mit Beweisen Krawall machen würde ist auch Ihr Arbeitsplatz in Gefahr. Ich weiß. dass Sie schon mehrfach versucht hat diese Beziehung zu lösen, es gelingt Ihr nicht, es ist sozusagen mit Haut und Haar.
Dann möchte ich nicht, dass unsere Tochter (15 Jahre) mit einer Scheidung zu tun hat. Es gibt genug davon.

Trebron50   

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #12 am: 03. Januar 2014, 17:12:53 »
Wie alt sind Deine Kinder. Könnt Ihr sie auch mal für einen Abend alleine lassen?

Du musst ja nicht mit der Holzhammermethode vorgehen, um Deine Frau zu einer Stellungnahme zu kriegen.

Geht morgen abend mal zu Zweit essen und dabei erklärst Du ihr ganz ruhig, wie es Dir geht. Dass Du weißt, sie in den letzten Jahren wegen des Jobs etwas vernachlässigt zu haben (es aber nicht anders ging) und dass momentan oder schon etwas länger wohl etwas schief läuft zwischen Euch beiden. Das möchtest Du gerne wieder ins Lot bringen.

Dass Du Angst hast, sie zu verlieren und die Familie darunter leiden wird. 

Und frage sie, was sie sich in Eurer Ehe zu ändern wünschen würde, was ihr fehlt etc.
Lass den Chef von ihr, auch wenn es schwer fällt, mal ganz außen vor! Ihn garnicht erwähnen, außer sie fängt selbst mit dem Thema an.

Es geht erst einmal um Euch beide.

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Trebron50

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #13 am: 03. Januar 2014, 17:52:29 »
Gute Idee - habe im letzten Jahr mehr unternommen um Sie wieder mehr zu unterstützen. Fällt mir schwer das Gespräch mit dem Essen, wie von Dir vorgeschlagen zu führen. Sind so viele Emotionen ...

Sie bekundet mir, dass Ihr nichts fehlen würde, dass ich nichts ändern bräuchte, dass wir gemeinsam planen, Ziele haben ...
« Letzte Änderung: 03. Januar 2014, 18:06:48 von Trebron50 »

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: 20 Jahre und später...
« Antwort #14 am: 03. Januar 2014, 18:14:18 »
Sicherlich fällt es schwer, Deinen Verdacht da außen vor zu lassen. Ihn einfach für einen Moment auszuschalten. Wir wissen ja nicht, WIE (verbal) Du bisher Deine Frau zur Rede gestellt hast.

Konzentriere Dich auf Deine Gefühle zu ihr und versuche, sie ihr in möglichst ruhiger Weise klar zu machen. Es muss ja nicht bei einem Essen sein (war nur so eine Idee, um ihr Deine Aufmerksamkeit zu zeigen...).


"draußen nur Kännchen" - Bodo