Autor Thema: Beweisverwertungsverbote  (Gelesen 12117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Beweisverwertungsverbote
« Antwort #30 am: 16. August 2014, 16:09:30 »
SchLiebe  klar. Aber ich krieg schon Krämpfe, wenn sich jemand in meinem Büro auf meinen Chefsessel setzt. Oder meine Zeitschriften/Kataloge VOR mir anschaut. Das sind meine und jungfräulich, bis ich sie angeschaut und freigegeben habe. Es gibt wohl wahrlich Gründe, warum ich solo bin.
Eine Romantikerin würde an dieser Stelle vermerken, das es infolge von Liebe kein einheitliches Konzept von Jemand mehr gäbe.

Offline pickonja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #31 am: 29. März 2022, 09:18:37 »
Thread ist ja schon etwas angestaubt ... hier ein Negativeispiel:
Meine Frau - bzw. jetzt exFrau ;) - hat sich meine Tagebücher geschnappt und gelesen => das hätte ich u.U. noch verzeihen können. Allerdings hat Sie Inhalte im Familien-/Bekanntenkreis geteilt (hätte ich never ever gedacht, dass sie das macht) und gezielt aus dem Kontext gerissene Auszüge zur Diffamierung meiner Person genutzt. War dann das endgültige Aus einer eigentlich schon gescheiterten Ehe ...

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #32 am: 29. März 2022, 09:29:42 »
das hätte ich u.U. noch verzeihen können.

Mit der Betonung auf u.U.

Auf die Umstände hätte ich da zur Bewertung ihres Tuns ein ganz besonders aufmerksames Auge gehabt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline pickonja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #33 am: 29. März 2022, 09:57:56 »
Mit der Betonung auf u.U.

Auf die Umstände hätte ich da zur Bewertung ihres Tuns ein ganz besonders aufmerksames Auge gehabt.

Sorry, verstehe nicht ganz auf was du hinaus willst. Du willst wissen was ich mit u.U. meine, oder?

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #34 am: 29. März 2022, 10:19:03 »
Nein, ich meine, daß die Umstände, die dazu geführt haben, daß meine Partnerin in meinen persönlichen Sachen geschnüffelt hat, wesentlichen Einfluß darauf haben, ob ich ihr das verzeihe oder nicht.

Meine Exfrau hat lange meinen kompletten eMailverkehr mitgelesen, ohne daß ich es gemerkt habe. Da war es aber irgendwie auch schon egal, weil die Ehe unrettbar hinüber war.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline pickonja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #35 am: 29. März 2022, 11:06:47 »
Achso ...
Grundsätzlich hat sie mir unterstellt, dass ich fremdgehe. Weil bei uns im Bett nix mehr gelaufen ist und sie der Meinung ist, dass ein Mann nicht ohne Sex leben kann.
Da war aber nichts in der Richtung. Unsere Beziehung hatte sich schon lange auf das eingespielte Team für die Kinds und das Haus reduziert. Sie hatte sich einen neuen Freundeskreis aufgebaut, mit dem ich nix anfangen konnte/wollte und der Graben zwischen uns wurde immer größer. Nach dem Tagebuch Faupax habe ich dann den Schlussstrich gezogen.

Für mich sind die Umstände, wieso geschnüffelt wird weniger relevant. Hat doch immer etwas mit mangelndem Vertrauen zu tun, oder?
Vielmehr finde ich die Frage wichtig, was mit den erhaltenen Informationen angestellt wird.
Wenn sie damals den Dialog zu mir gesucht hätte ... im Sinne will verstehen/ändern ... hätte ich es verziehen. Aber meine persönlichen Gedanken zu "broadcasten" ... sorry, das ist too much.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Beweisverwertungsverbote
« Antwort #36 am: 29. März 2022, 15:44:23 »
Für mich sind die Umstände, wieso geschnüffelt wird weniger relevant. Hat doch immer etwas mit mangelndem Vertrauen zu tun, oder?

Jein. Vertrauen kann man verlieren, aus welchen Gründen auch immer, berechtigterweise oder unberechtigterweise.

Davon zu unterscheiden sind Parterinnen (ganz bewußt die weibliche Form, denn meistens sind das Frauen), die meinen, es sei ihr gottgegebenes Recht, ihren Partner anlaßlos auszuspionieren. Und ja, es gibt auch Männer, die das machen.

Zitat
Aber meine persönlichen Gedanken zu "broadcasten" ... sorry, das ist too much.

Absolutes no go, keine Frage.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.