Autor Thema: Weird Scenes Inside a Law Firm  (Gelesen 381820 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.291
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3000 am: 11. März 2022, 17:24:10 »
Wer die Eingabemaske programmiert hat, hatte die Bildschirmgröße einer Game Boy dabei im Sinn.

 ;D ;D ;D

Am Ende schließlich: Drucken Sie die Forderungsanmeldung als PDF aus und schicken uns diese mit der Post.  :o

Ging mir ähnlich bei unserer GEZ-Zusammenlegung nach Eheschließung. Antrag online ausgefüllt und ich sollte alle notwendige Formulare online beifügen, also habe ich alles eingescannt und mit angehängt. Danach kam nach mehreren Wochen eine schrifltiche Benachrichtung der GEZ, ich solle Dokumente in Papierform einschicken. Öhm, ja. Muss man nicht verstehen. Geschäftlich ärgert einen das aber sicher noch mehr als privat.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3001 am: 21. März 2022, 10:54:39 »
Montag:

Ein Mandant, der geräumt wurde, ruft mich im Auto auf den letzten Metern vor dem Büro angerufen. Er will nicht alles aus der Wohnung mitnehmen. Was er denn jetzt machen soll. Sein anwesender Exvermieter findet das jedenfalls nicht lustig.

Ich habe ihm gesagt, daß mir dazu auch nichts einfällt. Er hat eine Kostenübernahme vom Jobcenter für einen Umzug. Umzug bedeutet, daß die Wohnung vorher voll und hinterher leer ist. Vor allen Dingen kann ja keiner ahnen, daß er die Rosinenpickervariante eines Umzugs vorhat. Welches Karnickel, glaubt er, soll ich da jetzt für ihn aus dem Hut ziehen?

Ich habe ihm geraten, aufzuladen, was er mitnehmen will und dann kommentarlos dem Exvermieter die Schlüssel in die Hand zu drücken und schnell abzuhauen. Der Mann ist eh platt, da kommt es auf die Entsorgungskosten auch nicht mehr an. Manchmal tun mir meine Prozeßgegner leid...

In einer Kindschaftssache hat das Familiengericht eine Verfahrensbeiständin für das Kind bestellt, so weit normal.
Ich werfe den Namen bei Google ein, man will ja wissen, mit wem man es zu tun hat.

Tätigkeitsschwerpunkte laut einer "alternativen Threapeutensuche" (woanders taucht die erst gar nicht auf):

Liebes-Coaching
Mobbing-Beratung
Paarberatung
Progressive Muskelentspannung
Sexualberatung

Na dann. Ich bin gespannt auf den Bericht an das Familiengericht...
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.877
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3002 am: 21. März 2022, 11:30:36 »
In einer Kindschaftssache hat das Familiengericht eine Verfahrensbeiständin für das Kind bestellt, so weit normal.
Ich werfe den Namen bei Google ein, man will ja wissen, mit wem man es zu tun hat.

Tätigkeitsschwerpunkte laut einer "alternativen Threapeutensuche" (woanders taucht die erst gar nicht auf):

Liebes-Coaching
Mobbing-Beratung
Paarberatung
Progressive Muskelentspannung
Sexualberatung

Na dann. Ich bin gespannt auf den Bericht an das Familiengericht...

Informieren sich die Sachbearbeiter des Familiengerichtes eigentlich nicht? Wäre doch zumutbar.

Dieses Desinteresse am eigenen Job bzw. der Wille, den eigenen Job wirklich gut zu machen, läuft mir immer mehr über den Weg.


Neben vielen anderen Begebenheiten war nach einem KFZ-Versicherungswechsel mein Highlight der letzten Woche:
Tag 1
Brief vom Straßenverkehrsamt: Der Golf  IV wird stillgelegt, er wäre nicht versichert.
Sachbearbeiter angerufen, geht nicht dran, auf AB gesprochen, dass der Wagen bei Versicherung XY versichert ist, um Rückruf gebeten.

Versicherung angerufen, der Wagen ist seit dem 13.02.2022 bei Ihnen versichert, hätten sie auch gemeldet.

Zwei Stunden später - noch kein Rückruf vom Straßenverkehrsamt. Wieder auf AB gesprochen.
Erneuter Anruf bei der Zentrale, Sachbearbeiter ist da, geht aber nicht ans Telefon.
Versicherung soll noch mal die Anmeldung schicken.
Die Versicherung entsprechend informiert.

Schriftlich per Einschreiben/Rückschein Widerspruch eingelegt.


Tag 2Straßenverkehrsamt angerufen, wieder nur AB. Zentrale abgefragt, ob erneute Anmelung eingetroffen ist, wird bejaht.Wer übernimmt die Kosten, rund 30 Euro?Amt ist nicht bereit, die Verordnung kostenfrei zurückzunehmen.Versicherung informiert, dass Kosten auf sie zukommen, Sachbearbeiter will Vorgesetzten fragen,will mich zurückrufen, kein Rückruf. Erneuter Versuch meinerseits. Durchstellung zu Vorgesetztem wird verweigert.

Erneuter Versuch beim Staßenverkehrsamt, die Verordnung auszubuchen.
Bekomme Durchwahl des Vorgesetzten.
Der geht auch nie ans Telefon.

Insgesamt habe ich ca. 5 Stunden an Telefonaten, Brief schreiben etc. damit verbracht, eine ungerechtfertigte Sache zu klären, in der ich die einzelnen Vorgänge nicht einmal einsehen kann.
Letztlich habe ich die 30,00 Euro bezahlt, weil ich einfach keinen Nerv mehr hatte, micht damit zu beschäftigen.
Und das nur, weil die einzelnen Personen einfach nicht bereit sind, ihren Job gut zu machen.
« Letzte Änderung: 21. März 2022, 14:29:58 von Nikibo »
Tiere sind die besseren Menschen.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3003 am: 21. März 2022, 13:33:26 »
So ging es mir mit dem Kindergeldantrag vor einem Jahr. Ich konnte keinen einzigen Vorteil dieses Onlineverfahrens.

In der Geschäftswelt nennt man so etwas Abwehrangebot.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3004 am: 21. März 2022, 13:47:50 »
Schöne Formulierung.  8)

So, wie wenn ich ein Mandat nicht übernehmen will und auf Vorauskasse bestehe bei großzügig eingeschätztem vorläufigen Gegenstandswert.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3005 am: 21. März 2022, 13:51:02 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.296
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3006 am: 21. März 2022, 14:17:42 »
weiß nicht mehr wo gelesen (spon ?) schweizer unternehmensberater:
von 8 std im büro wird rd 2 std sachbezogen gearbeitet, rest sind meetings, pausen, privatkram etc.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3007 am: 04. April 2022, 10:41:07 »
Hallo Herr X.,

anbei der Scheidungsbeschlß und das Protokoll des Scheidungstermins mit dem darin enthaltenen Scheidungsfolgenvergleich.

Für die Schlußrechnung bedanken Sie sich bitte bei Ihrer Ex bzw. deren Anwältin; ich hatte versucht, den Streitwert klein zu halten.

Witzig am Rande: Als der Richter nach Immobilien fragte, schauten die Kollegin und Ihre Ex uns ganz gebannt an, ob wir die Eigentumswohnung Ihrer Ex ansprechen. Immerhin hatten die Beiden ja die Frage des Richters nach weiteren Immobilien wahrheitswidrig verneint.

Man hätte da ein bißchen Spaß reinbringen können, aber die daraus folgende Streitwerterhöhung um weitere ca. 10.000 € hätte Sie ja genauso getroffen wie Ihre Ex. Was lernen wir daraus? Schröpfen ist in Ordnung, so lange es nur die Männer trifft. Tröstlich: Die Kosten der unnötigen Nebenkriegsschauplätze werden gegeneinander aufgehoben, d.h. die von der Kollegin verursachten Kosten Ihrer Ex müssen auch von Ihrer Ex selbst gezahlt werden und nicht, wie offensichtlich geplant, von Ihnen.

Beste Grüße


Es ist schön, wenn man Mandanten hat, mit denen man offen reden kann.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3008 am: 22. April 2022, 11:16:04 »
Was mache ich mit einem Stalkingopfer, dem es nicht paßt, daß der Stalker einfach so mit dem Stalken aufgehört hat?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.296
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3009 am: 22. April 2022, 11:53:37 »
fette rechnungen schreiben wg doppelter arbeit...
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3010 am: 27. April 2022, 08:37:46 »
Dritter Staatsanwalt nach Korruptionsverdacht suspendiert

Die Korruptionsvorwürfe um den ehemaligen Frankfurter Oberstaatsanwalt Alexander B. haben weitere Folgen: Am Montag suspendierte die Generalstaatsanwaltschaft einen dritten Staatsanwalt vom Dienst. Er soll ihm bei dessen mutmaßlichem Betrug geholfen haben.

Quelle: Hessenschau.de

Hallo Staatsanwaltschaft? Ist da noch jemand?  O0
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3011 am: 03. Mai 2022, 08:59:56 »
Ihr kennt diese Tage, an denen Ihr überzeugt seid, daß man der Kundschaft am besten sogar die Schnürsenkel abnehmen sollte, damit sie sich damit nicht selbst verletzen kann?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3012 am: 05. Mai 2022, 10:14:02 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 18.051
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Weird Scenes Inside a Law Firm
« Antwort #3013 am: 16. Mai 2022, 11:02:48 »
Die Justiz ist so arm, daß sie Kartons zum Aktenversand so lange benutzen muß, bis sie nur noch vom Packband zusammengehalten werden.

Zieht man auf der Oberseite den Adressaufkleber ab, kommt man nach und nach durchschnittlich an mindestens fünf deutlich lesbare Schichten von Aufklebern, denen Empfänger und Aktenzeichen, manchmal sogar Namen von Beteiligten gut lesbar zu entnehmen sind. Machte man sich Mühe, käme man wahrscheinlich auf 10 Schichten gut lesbarer Informationen, die keinen was angehen.

Nur mal so zum Umgang mit dem angeblich so heiligen Datenschutz.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.