Autor Thema: Psychoterror 2  (Gelesen 2648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Golli

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #45 am: 03. Oktober 2020, 17:50:04 »
Da ich auch Psychoterror erlebt habe, würde mich interessieren, wie es weiter gegangen ist... Wo ist denn der TO hin? Ist der Computer des TO auch dem Terror zum Opfer gefallen?
Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen. (Guy de Maupassant)

Offline Oldtimer

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #46 am: 13. November 2020, 15:01:17 »
Deshalb sollte der Threaderöffner mit seiner Frau auch nach Deutschland kommen und hier nach den hiesigen Spielregeln spielen. Die sind nicht unbedingt väterfreundlich, aber man kennt sie und kann damit umgehen.

Um Gottes Willen. Vom Regen in die Traufe. In Deutschland hat der verkackt, noch bevor das Gericht seine Personalien korrekt aufgenommen hat.
Dir als Jurist sagt der Begriff "vorweggenommene Beweisaufnahme" doch was, oder? Nichts anderes spielt sich tagtäglich vor deutschen Familiengerichten ab. Mann ist Täter, Frau ist Opfer. Immer.

An den Threadstarter:

"Sie sagt immer, ich kann mich ja scheiden lassen. Dann sei sie wieder arm, kein Geld, kein Kind, kein Haus, nichts. Leider stimmt das auch. Wenn ich gehe,
dann hat sie nichts mehr."

Dann geh. Alles Weitere ergibt sich dann, aber zuerst musst du aus diesem Umfeld raus, oder du wirst untergehen. Hat dein Sohn nicht die deutsche Staatsangehörigkeit? Dann hol das nach, geh auf die deutsche Botschaft und lass für Jan Reisedokumente ausstellen, und dann nix wie weg!

Oldtimer