Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10
81
Haushalt / Re: Küchengespräche
« Letzter Beitrag von ganter am 28. März 2024, 18:00:41 »
icke musste ne ganze Stiege Toffeln verarbeiten. Die eine Hälfte wanderte am Vortag als Toffelecken in den Bauch von  Tina, die anderen wurden in Wasser zwischengelagert, bis sie als Pommes finalisiert wurden.
82
Haushalt / Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Letzter Beitrag von Yossarian am 28. März 2024, 15:20:09 »
für 6 relativ mittlere Stängel knappe 8 € ausgegeben.

Was war der Kilopreis?
83
Literatur und Musik / Re: Was hört ihr gerade? 2.0
« Letzter Beitrag von Araxes am 28. März 2024, 11:54:20 »
Davon (Orlowsky Trio) habe ich 5 CDs. Nicht ausgegraben, sondern bewusst geholt. Auf meinen damaligen Touren, als ich noch Bauleitung machte, im Radio auf irgendeiner Rückfahrt nachts gehört und für mehr als gut befunden. Und David, der Kopf der Truppe - mittlerweile aufgelöst - ist nicht jüdisch. Muss mir noch noch "echten" Klezmer besorgen. Bin auf der Suche

Es gibt immer mal wieder Konzerte der Ginzburg Dynastie in der Berliner Philharmonie. Die spielen aber auch an kleinen Orten, z.B. am 12.4. im Cafe Voland in Berlin. Kann ich sehr empfehlen.
84
Literatur und Musik / Re: Was hört ihr gerade? 2.0
« Letzter Beitrag von Araxes am 28. März 2024, 11:41:55 »
Aus einem Youtube-Kommentar:
Zitat
Original version of this masterpiece was performed by "tetos dimitriadis" almost a century ago."Misirlou" means Egyptian girl and for those who know it's style it was a rempetiko song.It became globally known from Tarantino that genius person.

"Al Misr" arabisch für Ägypten.

Noch eine Version. Etwas mehr Richtung Flamenco: Ara Malikian. Misirlou

Auch gut: Jazz-Version mit Vibraphon: Arthur Lyman – Thema

Die Beach Boys hatten es auch gecovert: Beach Boys - Misirlou. Das ist schon ziemlich dicht dran an der Pulp-Fiction-Version.

Und noch mal als griechisches Volkslied: Sofia Vembo - Misirlou
85
Haushalt / Re: Küchengespräche
« Letzter Beitrag von Yossarian am 28. März 2024, 11:19:26 »
Geschälte und/oder geschnittene Kartoffeln bis weitere Bearbeitung werden im Wasser "zwischengelagert" damit sie nicht braun werden.

Klar, mache ich auch. Aber doch keine 24 Stunden lang!
86
Haushalt / Re: Küchengespräche
« Letzter Beitrag von DieFrau am 28. März 2024, 08:53:34 »
Geschälte und/oder geschnittene Kartoffeln bis weitere Bearbeitung werden im Wasser "zwischengelagert" damit sie nicht braun werden. Ein Nebeneffekt ist das Ausspülen der Stärke, was für Pommes, je nach Sorte vorteilhaft sein könnte.

Ich esse Pommes am liebsten Pur ohne Schnickschnak. Salz reicht vollkommen aus und natürlich gut in heißem Öl gebadet.

Von dem doppelten Frittiervorgang wusste ich bisher nicht
 
87
Haushalt / Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Letzter Beitrag von DieFrau am 28. März 2024, 08:39:57 »
Er hat mich gestern beim Einkaufen angelacht. Regional und für 6 relativ mittlere Stängel knappe 8 € ausgegeben. Sehr zart und ich fand sie lecker.
Dieses Jahr hoffe ich den grünen aus dem Garten zu verkosten. Mal schauen.

Hallo? Es ist März!

Hier ist es schon warm  ;D
88
Haushalt / Re: Küchengespräche
« Letzter Beitrag von Yossarian am 28. März 2024, 08:39:08 »
Die Toffeln 24 h gewässert, dann in Pommes verwandelt und 5 min in Salzwasser blanchiert.

Echt jetzt? Wo hast Du die Schnapsidee aufgegabelt?

Zitat
Gut getrocknet, mit Pommessalz bestreut

WTF ist Pommessalz?

Zitat
mit Öl bestäubt

Sag ich doch. Pommes trocken ohne Öl geht gar nicht!

Die belgische Hausfrau und die gehobene belgische Fritüre nehmen Kartoffeln, schälen die und schnitzen Pommes draus. Kurz abspülen, sofort trocknen (Küchenhandtuch / -krepp) und ab in die Friteuse bei 170 Grad. Wenn sie innen weich sind, aus dem Fett nehmen und abtropfen lassen. Friteuse auf Vollgas schalten und die Fritten dann noch mal kurz in Öl baden, damit sie außen knusprig werden. Keiner käme auf die Idee, die Kartoffeln einen Tag zu wässern und anzukochen. Jeden belgische Oma täte sich über so was totlachen. Fritten müssen mit überschaubarem Aufwand schnell gehen. man will ja rasch was zu essen haben, wenn man von der Kohlenmine, Stahlkocherei (Wallonie) oder dem Feld (Flandern) heimkommt.
89
Haushalt / Re: Leckere Mahlzeiten - einfach zubereitet
« Letzter Beitrag von Yossarian am 28. März 2024, 08:29:05 »
Ja. Im Hessischen Ried ein überwiegend kalter März, Ich zahle doch keine 20 Tacken pro Kilo für Spargel, der wässrig schmeckt,
90
Literatur und Musik / Re: Was hört ihr gerade? 2.0
« Letzter Beitrag von Yossarian am 28. März 2024, 08:26:49 »
vllt. versteh ich den Gag nicht, aber nach der Überschrift hätte ich arabische Schamanenklänge erwartet.
Das hört sich doch alles kompatibel für westlich sozialisierte Ohren an.

Das Lied kennt man im allgemeinen in der Version:

Pulp Fiction - Misirlou

Älreste bekannte Aufnahme des Liedes ist von 1927:

Misirlou

Zitat
Der Syrer, der im Hähnchengrillwagen seine landestypische Musik abspielte, klang für meine Ohren erheblich fremder.

Das glaube ich gerne.
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10