Das Männerforum

Plaudereien => Planung von Anschaffungen => Thema gestartet von: Yossarian am 19. April 2021, 13:18:08

Titel: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 13:18:08
Ich wußte nicht, wohin sonst damit. Größere Hardwareanschaffungen erwarte ich eigentlich nicht.

Zum Thema: Das Fernsehprogramm wird immer beschissener. Amazon Prime habe ich, auch dieses Telekomfernsehen (außer kostenpflichtigen Dazubuchungen). Netflix habe ich reingeschnuppert, gefällt mir irgendwie nicht - bitte nicht noch mehr Serien.

Ich würde gerne britisches Fernsehen schauen: BBC, ITV etc.

Nach allem, was ich bisher so gelesen habe, muß ich mir VPN (was immer das ist) einrichten, damit die Quelle, aus der ich das sauge, glaubt, ich befände mich auf der Insel. Es geht mir nicht darum, das schwarz oder sonst für lau zu empfangen. Wenn es was kostet, dann kostet es halt was. Aber es scheint generell nicht ohne weiteres möglich zu sein, das hier in Deutschland zu empfangen.

Streamen wäre eine Möglichkeit, aber wir haben keinen Smart TV, oder wie das neudeutsch heißt. Satellit wäre eine Möglichkeit, aber da bräuchte ich wahrscheinlich eine größere Schüssel und einen zweiten LNB?

Ich habe keine Ahnung, aber so was von.

Weiß jemand was?

Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 19. April 2021, 13:43:42
Bietet nicht Sky ausländische Sender an? Ich dachte das hätte ich mal gesehen (und dann davon abgelassen, weil Thailand nicht dabei war(?))

Meine Frau findet übrigens das ganze thailändische Fernsehprogramm auf Youtube.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 14:43:19
Ich habe mal bei Sky geschaut. Die bieten nur einzelne Serien an. Ich würde gerne das ganze Programm sehen; so wie man halt einfach den Fernseher einschaltet.

Dieses ganze VPN-Zeug ist mir zu hoch.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 14:57:13
Netflix habe ich reingeschnuppert, gefällt mir irgendwie nicht - bitte nicht noch mehr Serien.

Es gibt da jede Menge Spielfilme und Dokus und man muß nicht alles einzeln bezahlen.

Zitat
Ich würde gerne britisches Fernsehen schauen: BBC, ITV etc.

BBC gibt's über Kabel. Vielleicht ist das aber auch nur so eine BBC-Variante für den Kontinent. Ich habe in der Endphase des Brexits viel Unterhaus auf Youtube geguckt.

Zitat
Streamen wäre eine Möglichkeit, aber wir haben keinen Smart TV, oder wie das neudeutsch heißt.

Wenn der Fernseher HDMI hat, kann man einen Google Chromecast (mit TV) anschließen. Das ist wie ein kleiner Computer und man hat die gängigen Apps zum streamen drauf. Kostet 70 Euro.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 19. April 2021, 15:00:05
Dieses ganze VPN-Zeug ist mir zu hoch.
VPN ist ein Dienst, den Du gegen Entgelt buchen kannst, und dann läuft Dein gesamter Internetverkehr über den Server des Anbieters. D.h., Deine Internetzugriffe werden für alle Überwachungs- und Prüfdienste nur noch als Zugriffe des VPN-Anbieters wahrgenommen, und nicht mehr als die von Yossie. Das gilt natürlich nicht für diejenigen Geheimdienste und Polizeien, mit denen der VPN-Anbieter koopieriert.

Wenn Du über Internet fernsiehst, kann die BBC dann also nicht unterscheiden, ob Du in Brexitistan oder der zivilisierten Welt sitzest, könnte aber Zugriffe aus dem VPN allgemein sperren. Richtiger Fernsehempfang hat nichts damit zu tun.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 19. April 2021, 15:02:02
BBC gibt's über Kabel. Vielleicht ist das aber auch nur so eine BBC-Variante für den Kontinent.
In meinem Kabelanschluss heißte es da immer "Verschlüsseltes Signal". Als ob man das irgendwo buchen müsste.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 15:02:52
Es ist jedenfalls bedenklich, wenn sich jetzt schon die Ü65 vom ÖR abwenden. Wer guckt denn das dann noch? Sind "Notruf Hafenkante", "In aller Freundschaft", "Küchenschlacht" und "Quizduell" nicht gut genug?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 15:03:54
In meinem Kabelanschluss heißte es da immer "Verschlüsseltes Signal". Als ob man das irgendwo buchen müsste.

Ich gucke das kostenlos bei vodafone Kabel (ex Kabel Deutschland). Es ist aber nur ein Kanal, was mich wundert. Es gibt aber einen ganzen Zoo an inernationalen Programmen. Die BBC scheint aber ständig nur Poltik-Talk zu machen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 19. April 2021, 15:11:34
Es ist jedenfalls bedenklich, wenn sich jetzt schon die Ü65 vom ÖR abwenden. Wer guckt denn das dann noch? Sind "Notruf Hafenkante", "In aller Freundschaft", "Küchenschlacht" und "Quizduell" nicht gut genug?
Ich bezahle die Rundfunkgebühren für den Rundfunk. Deswegen heißen die so.
Ansonsten schaue ich ab und zu einen Tatort.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 16:40:42
Ich bezahle die Rundfunkgebühren für den Rundfunk. Deswegen heißen die so.

Wenn die deswegen so heißen, dann sollte man IP-basiertes Fernsehen und Internet davon ausnehmen. Stattdessen hat Irgendein höhere Gericht ein Gefälligkeitsurteil gefällt, nach dem Computer auch Rundfunkgeräte sind, aber das widerspricht klar der ursprünglichen Auffassung von Rundfunk als verbindungsloses "in die Runde funken". Der ÖR brauchte es eben so, sonst hätte angesichts sinkender Konsumentenzahlen die Finanzierung gewackelt. Dann hätte man vielleicht von 6h Krimi-Scheiß am Tag im ZDF auf 2 Stunden runtergehen müssen. In diesem Moment laufen "Die Rosenheim-Cops". Wer braucht diesen ewig gleichen Mist?

Tatort ist übrigens auch Schnullibutz. Guck dir mal "True Detective" an.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 18:05:49
Es ist jedenfalls bedenklich, wenn sich jetzt schon die Ü65 vom ÖR abwenden. Wer guckt denn das dann noch? Sind "Notruf Hafenkante", "In aller Freundschaft", "Küchenschlacht" und "Quizduell" nicht gut genug?

Ich kann nicht für andere sprechen, aber mir genügt es nicht.

Ich schaue meistens ZDF info, ZDF Neo, One, 3sat oder Phoenix.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Kulle am 19. April 2021, 19:19:02
In meinem Kabelanschluss heißte es da immer "Verschlüsseltes Signal". Als ob man das irgendwo buchen müsste.
Bei mit gibt es von BBC zwei Kanäle. "Entertainment" ist verschlüsselt und " World News" ist frei empfangbar.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 21:00:53
World News ist überall frei. Das meine ich aber nicht.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 21:05:23
Wenn der Fernseher HDMI hat

Hat er.

Zitat
kann man einen Google Chromecast (mit TV) anschließen. Das ist wie ein kleiner Computer und man hat die gängigen Apps zum streamen drauf.

Und wie erkläre ich der dann VPN?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: phoenix am 19. April 2021, 21:37:25

Ich würde gerne britisches Fernsehen schauen: BBC, ITV etc.
 


Setz Dir eine Satellitenschüssel aufs Dach Astra 28,2 Ost, für britischer Fernsehen.
Kostenpunkt: um die 500 -700 EUR.

SatIndex.de (https://www.satindex.de/sat/astra2-free/)

Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 19. April 2021, 21:55:05
Setz Dir eine Satellitenschüssel aufs Dach Astra 28,2 Ost, für britischer Fernsehen.

Danke!

Und auf welchen Astra ist meine "normale" Schüssel ausgerichtet?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: phoenix am 19. April 2021, 22:06:37
Danke!

Und auf welchen Astra ist meine "normale" Schüssel ausgerichtet?

Vermutlich 19,2, Ost der Wald und Wiesen Astra Satellit.

Die Dinger bekommt man auch drehbar (früher jedenfalls), dann schaut man aber entweder den Einen oder den Anderen Satelliten.
Ich denke auch darüber nach, eine zweite Schüssel aufs Dach zu packen und einen weiteren Multischalter dazu.

Das letztere benötigt man, um die Sender quasi wie früher auf einem Kabel mit einem Tuner suchen zu können.
Das ist dann quasi wie "Kabel", man wechselt dann am TV nur doch die Sender.
Theoretisch sollte es eigentlich auch mit einem geeigneten Multischalter möglich sein, auch 2 Schüsseln dort anzuschließen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 22:15:42
Und wie erkläre ich der dann VPN?

VPN für Chromecast: Einrichtung in wenigen Minuten (https://www.shellfire.de/blog/chromecast-vpn/)

Die VPN-Dienste, die was taugen, kosten allerdings auch was.

Ich habe im Kabel übrigens BBC World Service.

Mich würde eher interessieren, wie ich aus dem Gebührenzwang des Krimi-Kochsendung-Pilcher-Fforde-Infotainment-Senders rauskomme und mit den gesparten 19 Euro Amazon Prime abschließen kann.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 19. April 2021, 22:30:35
Zum Thema: Das Fernsehprogramm wird immer beschissener. Amazon Prime habe ich, auch dieses Telekomfernsehen (außer kostenpflichtigen Dazubuchungen).

Bei Magenta TV gibt's "The Handmaid's Tale". Das ist gutes Fernsehen. Bei Netflix gucke ich gerade "The Haunting of Hill House". Endlich, seit vielen Jahren mal wieder echtes Gruseln mit psychologischer Tiefe. In der Art, daß es einen wirklich erwischt.

Oder die deutsche Arminius-Miniserie (Barbaren). Endlich mal Römer, die konsequent Latein sprechen (mit Untertiteln). Stellenweise etwas hölzern, aber ich fand's gut.

Eine andere, recht interessante deutsche Netflix-Produktion war "Tribes of Europa". Schönes post-apokalyptisches Setting ein paar Jahrzente nach dem Zerfall der EU und der Nationalstaaten. Auch stellenweise etwas "deutsch", aber die haben interessante Ideen und ist halbwegs plausibel. Jedenfalls einigermaßen mutig.

Meine Mutter hat mit viel Vergnügen "Orange is the new Black" geguckt.

Sehenswert sind auch die Interviews von Letterman in "my next guest needs no introduction...". Ich kannte die nicht alle. Brauchen also doch "introduction", aber bei dem sieht man vor allem, daß der ein um Lichtjahre besserer Interviewer ist als alles, was wir haben. Bleibt allerdings of etwas an der Oberfläche und harmoniebedürftig.

Die Szene, in der er versucht hat, Bill Gates irgendeine selbstironische Geste zu entlocken hatte seltenheitswert.

Ich hatte viel Spaß mit x Staffeln "Queen of the South". Bei der kommen auch Eheberater auf ihre Kosten. Mittlerweile gibt's das spanische Original auch. Mal sehen, wie das ist.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. April 2021, 08:45:07
Oder die deutsche Arminius-Miniserie (Barbaren). Endlich mal Römer, die konsequent Latein sprechen (mit Untertiteln). Stellenweise etwas hölzern, aber ich fand's gut.
Varus wird zum römschen Ritter erhoben, die germanischen Häuptlinge wohnen alle nur einen Spaziergang voneinander entfernt, Automatix fängt eine Schlägerei an und Arminius ersäuft die Römer in brennendem Öl. Geht's noch?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 20. April 2021, 09:11:00
Geht's noch?

Was historische Fakten angeht, muß man bei seinen Erwartungen an solche Medienevents sehr kleine Brötchen backen.

Ich erinnere an die HBO Serie "Rom" (https://de.wikipedia.org/wiki/Rom_(Fernsehserie)).
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. April 2021, 09:14:33
Was historische Fakten angeht, muß man bei seinen Erwartungen an solche Medienevents sehr kleine Brötchen backen.

Ich erinnere an die HBO Serie "Rom" (https://de.wikipedia.org/wiki/Rom_(Fernsehserie)).
Die war zwar sehr frei in  der Handlung, aber in der Darstellung gesellschaftlicher Zustände und der materiellen Kultur seht viel genauer. Und witziger!
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 20. April 2021, 09:45:37
Ich fände es nett, wenn mal die frühen Romane von Maddox Roberts aus der SPQR-Serie verfilmt würden. Es gab da wohl um 2014 ein Projekt (https://www.zum-goldenen-lamm.com/index.php/de/spqr), aus dem aber wohl leider nichts wurde bzw. das irgendwie stecken geblieben ist. Schade.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. April 2021, 11:19:18
Guckt eigentlich auch jemand von Euch ab und zu arte?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 20. April 2021, 11:22:01
Ja, oft.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 20. April 2021, 11:27:47
Sind "Notruf Hafenkante", "In aller Freundschaft", "Küchenschlacht" und "Quizduell" nicht gut genug?
Ihr guckt zur falschen Zeit, und benützt die Mediatheken nicht.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 20. April 2021, 11:46:29
Zum Thema: Das Fernsehprogramm wird immer beschissener.

Da war seit paar Jahren so, nur wir haben gerade corona bedingt wenige Möglichkeiten und schauen vielleicht mehr Fernsehen. Vor Corona habe ich vielleicht paar Stunden in der Woche fernsehgeschaut, ansonsten war ich viel unterwegs.

Zitat
Satellit wäre eine Möglichkeit, aber da bräuchte ich wahrscheinlich eine größere Schüssel und einen zweiten LNB?

Das habe ich. Schon bei der Renovierung, damit alle Wünsche erfüllt werden, arabische und europäische Sendern, darunter CNN und BBC.

Ich muss aber sagen, dass die letzten zwei irgendwann aus der Senderliste verschwunden, keine Ahnung was warum  ???

Ab und zu Filmabend entweder auf Netflix oder Mediathek.


Guckt eigentlich auch jemand von Euch ab und zu arte?

Gehört zu meinen Favoriten.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 20. April 2021, 16:21:03
Varus wird zum römschen Ritter erhoben, die germanischen Häuptlinge wohnen alle nur einen Spaziergang voneinander entfernt, Automatix fängt eine Schlägerei an und Arminius ersäuft die Römer in brennendem Öl. Geht's noch?

War das die gleiche Serie? Arminius wurde zum Ritter erhoben. Hast du vielleicht falsch verstanden, weil sie Latein reden :P Wie weit die Häuptlinge voneinander entfernt wohnen, kann man nur ahnen. Können ein paar Tagesreisen sein. An brenndendes Öl und Automatix kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht war es ja brennender Met.

Im Gegensatz zum Hermann-Denkmal hat er zumindest schon mal die richtige Frisur und keinen Flügelhelm auf.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 20. April 2021, 16:21:59
Guckt eigentlich auch jemand von Euch ab und zu arte?

Klar, immer wenn sie pantomimischen Ausdruckstanz bringen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. April 2021, 08:24:39
War das die gleiche Serie? Arminius wurde zum Ritter erhoben. Hast du vielleicht falsch verstanden, weil sie Latein reden :P
Im Zusammenhang damit, dass Arminus das SChert bekommt, erinnet sich Varus romantisch daran, wie er dereinst sein eigenes Schwert bekommen hatt.
Überhaupt - was haben die equites mit de Schwertleite des mittelalterlichen Rittertumd zu tun? Noch so ein Vollquark.

Zitat
Wie weit die Häuptlinge voneinander entfernt wohnen, kann man nur ahnen. Können ein paar Tagesreisen sein.
Sie sind immer sofoert da. Dass Entfernungen damals eine ganz andere Rolle spielten, wird überhaupt nicht thematisiert.

Zitat
An brenndendes Öl und Automatix kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht war es ja brennender Met.
Der heißt natürlich irgendwie ander, aber ist ist ein Schmied, schwarz gekleidet und fängt eine Schlägerei an.
Hast Du die letzte Folge gesehen?
Zitat
Im Gegensatz zum Hermann-Denkmal hat er zumindest schon mal die richtige Frisur und keinen Flügelhelm auf.
Na wenigstens das.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Nikibo am 21. April 2021, 08:32:36
Sind "Notruf Hafenkante", "In aller Freundschaft", "Küchenschlacht" und "Quizduell" nicht gut genug?

Du hast vielleicht einen komischen Geschmack 😜
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 21. April 2021, 10:35:28
Du hast vielleicht einen komschen Geschmack 😜

Solang nicht "Der Bergdoktor" dabei ist, geht es doch. Apropos, fährt "Das (Alb)Traumschiff" eigentlich noch?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 21. April 2021, 11:06:59
Im Zusammenhang damit, dass Arminus das SChert bekommt, erinnet sich Varus romantisch daran, wie er dereinst sein eigenes Schwert bekommen hatt.

Soweit ich weiß, hatten Ritter einen Ring. Ich habe die Schwert-Episode nicht als Erhebung in den Ritterstand verstanden.

Zitat
Überhaupt - was haben die equites mit de Schwertleite des mittelalterlichen Rittertumd zu tun?

Weiß ich nicht. Jedenfalls hatten die Römer schon Schwerter. Laß sie sich doch besonders schöne Exemplare überreichen.

Zitat
Sie sind immer sofoert da. Dass Entfernungen damals eine ganz andere Rolle spielten, wird überhaupt nicht thematisiert.

Muss es auch nicht. Dafür musst du Filme von Sergio Leone gucken. Da wird 20 Minuten lang gezeigt, wie jemand durch die Wüste läuft.

Zitat
Der heißt natürlich irgendwie ander, aber ist ist ein Schmied, schwarz gekleidet und fängt eine Schlägerei an.
Hast Du die letzte Folge gesehen?Na wenigstens das.

Gesehen habe ich sie, erinnere mich aber nicht. Es ist keine Doku, sondern Unterhaltung, genauso wie "Anne Will" nicht Politik ist, sondern Unterhaltung - ganz offiziell übrigens. Jedenfalls finde ich bemerkenswet, daß du überhaupt Netflix guckst. Arte alleine reicht wohl doch nicht.

"Outlaw King" auf Netflix war da auch in den den groben Zügen korrekt.

Gut war auch "The King". Die Schlacht von Azincourt wurde selten so unheldenhaft und matschig dargestellt. Endlich mal eine Klopperei, bei der man sieht, wie bescheuert diese Rüstungen eigentlich waren.

Gut ist auch "The White Queen". Die dreht sich um Elizabeth Woodville. Ist natürlich auch nicht in allem präzise, aber nicht so wild zusammengewürfelt wie "Die Tudors". "Tudors" war trotzdem gut.

Oder guck dir gleich "Game of Thrones an". Die erhebt keinen Anspruch auf Korrektheit, ist aber ungemein unterhaltsam.

Übrigens sind auch Serien wie die drei "Charité"-Staffeln nicht komplett historisch korrekt.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 21. April 2021, 11:08:13
Solang nicht "Der Bergdoktor" dabei ist, geht es doch. Apropos, fährt "Das (Alb)Traumschiff" eigentlich noch?

na klar, jetzt mit Florian Silbereisen. Es geht immer noch schlimmer.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 21. April 2021, 11:12:45
Ich erinnere an die HBO Serie "Rom" (https://de.wikipedia.org/wiki/Rom_(Fernsehserie)).

War gut und wurde von Historikern gelobt, weil sie das Ordinäre uns Schmutzige herausgestellt hat. Die Kulissen sind leider abgebrannt. Deshalb gab es keine Fortsetzung.

Die Maddox Roberts-Stoffe sind eigentlich ideal um Verfilmen. Könnte echt mal jemand machen. Genauso wie die Romane von von C.J. Sansom um den Anwalt Matthew Shardlake, falls man noch nicht genug von Heinrich VIII. hat.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Nikibo am 21. April 2021, 12:36:41
Florian Silbereisen

Der Mann erzeugt bei mir schon Brechreiz, bevor er den Mund aufmacht. Was eine so schöne Frau wie Helene Fischer an dem Spargel gefunden hat, wird mir auf ewig rätselhaft bleiben.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 21. April 2021, 13:00:59
Vielleicht hat Sie nur was gesucht. Ob sie was gefunden hat, wissen wir nicht. Wobei sie den großen Verdienst an der Menschheit gebracht hat, ihm seinen Vokuhila auszureden, bevor sich den noch mehr Leute abgucken. ...und das alles für Fernsehgebühren.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. April 2021, 14:50:30
Muss es auch nicht. Dafür musst du Filme von Sergio Leone gucken. Da wird 20 Minuten lang gezeigt, wie jemand durch die Wüste läuft.
Mit der Musik von Ennio Morricone - ich LIEBE es!
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 21. April 2021, 14:58:21
me too.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: simplemachine am 21. April 2021, 22:21:52
Was eine so schöne Frau wie Helene Fischer an dem Spargel gefunden hat, wird mir auf ewig rätselhaft bleiben.

Was spricht denn für den neuen, außer, dass er männliches Model, "Akrobat" und Körperproll ist. Er steht ja angeblich auch im Guinnessbuch, weil er 82 Unterhosen innerhalb von fünf Minuten anziehen konnte und war auf dem Cover des Schwulen-Magazins "Mate".  Aber klar, einen verbreiteten ausschließlich nur an der Oberfläche verhafteten ganz einfachen Frauengeschmack bedient er damit natürlich effektiv. 
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Korinthenkackerin am 22. April 2021, 07:36:54
Was spricht denn für den neuen, außer, dass er männliches Model, "Akrobat" und Körperproll ist.

@simple
Mich wundert, dass dir bekannt ist, wer der Neue von Helene Fischer ist. Ich müsste das jetzt erstmal googeln (und das werde ich nicht tun, weil mich Helene Fischer nicht die Bohne interessiert). Ist das deine Welt?  O0
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 22. April 2021, 07:55:32
Der Mann erzeugt bei mir schon Brechreiz, bevor er den Mund aufmacht.

Geht es mir genauso.


Zitat
Was eine so schöne Frau wie Helene Fischer an dem Spargel gefunden hat, wird mir auf ewig rätselhaft bleiben.

Beide haben dasselbe dämliche Grinsen....und zwar überall.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 22. April 2021, 08:04:24
na klar, jetzt mit Florian Silbereisen. Es geht immer noch schlimmer.

Pandemiebedingt habe ich mir eine Folge angeschaut und als ich den gesehen habe war's dann wieder vorbei mit dem Bergdoktor.

Aber ich glaube, irgendwie müssten Florian und Klums neue Nestkucken auch Miete zahlen  :.)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 22. April 2021, 08:08:46
@simple
Mich wundert, dass dir bekannt ist, wer der Neue von Helene Fischer ist. Ich müsste das jetzt erstmal googeln.

Mich wundert das nicht, das nennt man "journalistische Recherche" und im Googeln ist Simple der Weltmeister  :evil
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 22. April 2021, 08:42:27
Was eine so schöne Frau wie Helene Fischer an dem Spargel gefunden hat, wird mir auf ewig rätselhaft bleiben.

Er spielt ja nur eine Rolle als Volksmusikfuzzy. Wer weiß wie er privat ist und ohne Maskenbildner aussieht.

Ernst Mosch war ursprünglich mal Jazzmusiker, bevor er die Umwelt mit seinem Volksmusikkram verpestet hat. Aber damit ist halt Kohle zu machen, und dafür verkleidet man sich dann auch als Egerländer Waldbauernbub oder so ähnlich. James Last (auch mal Jazzmusiker gewesen) in forte sozusagen.

Die Fischer und der Silbereisen lachen sich privat vielleicht halbtot über ihr Publikum. Man weiß es nicht.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 22. April 2021, 09:51:26
Beide haben dasselbe dämliche Grinsen....und zwar überall.

Das ist das Schlager-Grinsen. Eigentlich haben die schon gut zusammengepasst. Wobei mir das Phänomen "Helene Fischer" ein Rätsel ist und warum genau die nun diesen riesigen Erfolg hat.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 22. April 2021, 09:54:42
Die Fischer und der Silbereisen lachen sich privat vielleicht halbtot über ihr Publikum. Man weiß es nicht.

Roy Black hat dran gelitten. Aber als erfolgloser Rockmusiker hätte er noch mehr gelitten.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 22. April 2021, 09:57:18
Es kann ja nicht jeder wie Rex Gildo mit einem fröhlichen "Hossa!" aus dem Fenster springen.  :evil
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 22. April 2021, 10:24:35
Es kann ja nicht jeder wie Rex Gildo mit einem fröhlichen "Hossa!" aus dem Fenster springen.  :evil

 ;D ;D ;D
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 22. April 2021, 10:50:21
Es kann ja nicht jeder wie Rex Gildo mit einem fröhlichen "Hossa!" aus dem Fenster springen.  :evil

 ;D ;D

Eigentlich könnte das schon jeder.
Aber warum sollte man.?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 22. April 2021, 10:52:22
Wobei mir das Phänomen "Helene Fischer" ein Rätsel ist und warum genau die nun diesen riesigen Erfolg hat.

Eine muss es halt sein.  Davor war es Andrea Berg, da wusste auch keiner warum.
Oder momentan diese Maschine aus der Kelly Family. 
Es trifft halt zufällig eine.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 22. April 2021, 11:50:52
Eigentlich könnte das schon jeder.
Aber warum sollte man.?

Das ist eine Frage des persönlichen Leidensdrucks.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 22. April 2021, 11:57:23
Es trifft halt zufällig eine.

Ich glaube, es ist ihr aseptischer Barbie-Charme. Die ist ja ihre eigene Madame-Tussaud-Wachspuppe. Mir fällt noch Beatrice Egli ein. Ber der kann ich es halbwegs verstehen. Die ist einfach sympathisch.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 22. April 2021, 11:58:51
Das ist eine Frage des persönlichen Leidensdrucks.

Wobei mich mal interessiert hätte, ob er so schlechte Verträge hatte, daß er wirklich noch auftreten musste oder ob er einfach nicht damit klarkam, sich zur Ruhe zu setzen, alt zu werden und nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 22. April 2021, 12:07:51
Wobei mich mal interessiert hätte, ob er so schlechte Verträge hatte, daß er wirklich noch auftreten musste oder ob er einfach nicht damit klarkam, sich zur Ruhe zu setzen, alt zu werden und nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.

Oder einfach einen akuten Depressionsschub hatte.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 22. April 2021, 12:39:12
Wobei mich mal interessiert hätte, ob er so schlechte Verträge hatte, daß er wirklich noch auftreten musste oder ob er einfach nicht damit klarkam, sich zur Ruhe zu setzen, alt zu werden und nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.

Es kann ein Zusammenspiel aus Beidem gewesen sein.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Kulle am 22. April 2021, 17:35:25
Es kann ja nicht jeder wie Rex Gildo mit einem fröhlichen "Hossa!" aus dem Fenster springen.  :evil
Das war ein Sprachfehler. Sollte "Hilfe" heißen.  O0
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Nikibo am 22. April 2021, 21:48:39
Was spricht denn für den neuen, außer, dass er männliches Model, "Akrobat" und Körperproll ist. Er steht ja angeblich auch im Guinnessbuch, weil er 82 Unterhosen innerhalb von fünf Minuten anziehen konnte und war auf dem Cover des Schwulen-Magazins "Mate".  Aber klar, einen verbreiteten ausschließlich nur an der Oberfläche verhafteten ganz einfachen Frauengeschmack bedient er damit natürlich effektiv. 

Ich kenn den Neuen von ihr nicht.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: simplemachine am 22. April 2021, 22:35:32
Wobei mich mal interessiert hätte, ob er so schlechte Verträge hatte, daß er wirklich noch auftreten musste oder ob er einfach nicht damit klarkam, sich zur Ruhe zu setzen, alt zu werden und nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.

Das letztere ist zutreffend. Das ergibt sich schon unschwer daraus, dass im Wesentlichen nur Männer von der Zwanghaftigkeit betroffen sind, nicht aufhören zu können, obwohl sie zumeist deutlich weniger Lebenserwartung verwirklichen, als Frauen. Wer im Rentenalter noch arbeiten geht, obwohl er keine maximal selbsterfüllende Tätgkeit ausübt und es auch sonst nicht müsste, hat eben einfach keine sinnvollen anderen Inhalte, als noch mehr Kohle zu machen und sich weiter wichtig zu tun. Das sieht man außer bei Promis (zuletzt Bohlen, der mit 67 aus einem jugendlastigen Format endlich gegen seinen Willen geschasst wurde) deutlich bei den Freiberuflern, die gehen häufig direkt vom Job in die Seniorenresidenz, wenn nicht gleich zur letzten Ruhestätte. Die vernünftigeren in dem Alter sehnen eher den (Vor-)Ruhestand herbei, um in dem Lebensabschnitt nochmal frei für bewusstere Lebensinhalte zu sein und Inhalte zu verwirklichen, die zuvor auf der Strecke geblieben sind.


@simple
Mich wundert, dass dir bekannt ist, wer der Neue von Helene Fischer ist. Ich müsste das jetzt erstmal googeln (und das werde ich nicht tun, weil mich Helene Fischer nicht die Bohne interessiert). Ist das deine Welt?  O0

Es gibt nur eine Welt, die Frage ist, über was man sich informiert. Zum einen ist es für Leute, die soziologisch und genderologisch interessiert sind, natürlich nachverfolgenswert, welchen Typ Mann sich eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau aussucht, die eigentlich frei wählen kann. Und siehe da, die weibliche genetische Programmierung gewinnt auch heute noch, sie ist im starken Babydruckalter und hat sich den physisch besonders gut ausgestatteten Maskulino als Zuchtbullen gegriffen. Alles wie in der Steinzeit. Sie hat sich ja auch schon länger aus der Öffentlichkeit weitestgehend zurückgezogen und lässt sich derweil vom Akrobaten beturnen. Nur wenn der nicht bald "liefert", wird sie ihn sicher demnächst wieder austauschen, er arbeitet sich ja nun schon über 2 Jahre an ihr ab. Sie steht ja auch öffentlich nicht zu ihm, er ist halt  nur der designierte Samenspender. Dass man von ihm überhaupt erfahren hat, lag ja nur daran, dass jemand versucht hat, mit der Geschichte Geld zu erpressen, sonst würden Florian und Helene wohl aus monetären Gründen noch heute nach außen hin das Liebespaar geben.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 22. April 2021, 22:36:23
Na, da hat der Simple aber mal wieder einen Aufhänger. Diesen von allen Frauen so inbrünstig geforderten Merkmalen kann er wohl nicht genügen. Birnenfigur?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Korinthenkackerin am 22. April 2021, 23:25:05
Na, da hat der Simple aber mal wieder einen Aufhänger. Diesen von allen Frauen so inbrünstig geforderten Merkmalen kann er wohl nicht genügen. Birnenfigur?

 :evil ;D

Es gibt nur eine Welt, die Frage ist, über was man sich informiert. Zum einen ist es für Leute, die soziologisch und genderologisch interessiert sind, natürlich nachverfolgenswert, welchen Typ Mann sich eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau aussucht, die eigentlich frei wählen kann.

Ja, siehst du, da haben wir es schon. Über sowas informiere ich mich eben nicht, weil es mir völlig schnurz ist, welchen Typ Mann sich eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau aussucht  :P. Abgesehen davon ist mir auch egal, welchen Typ Frau sich ein reicher, gutaussehender und prominenter Mann aussucht (vermutlich jung, willig und mit großen Möpsen  ;D). Grundsätzlich interessiert mich das Leben prominenter Personen ziemlich wenig. Für dich scheint es ja Relevanz zu haben? Ziehst du denn daraus dann Konsequenzen? Also stählst du nun auch deinen Körper und trachtest nach einem muskulären Körper? (Falls dir mal eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau über den Weg läuft?  8) )



Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 23. April 2021, 00:13:49
 ;D ;D ;D

die weibliche genetische Programmierung gewinnt auch heute noch,

Danke Simple  ;D
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 23. April 2021, 02:04:35
Es gibt nur eine Welt, die Frage ist, über was man sich informiert. Zum einen ist es für Leute, die soziologisch und genderologisch interessiert sind, natürlich nachverfolgenswert, welchen Typ Mann sich eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau aussucht, die eigentlich frei wählen kann.

Ich würde die nicht haben wollen. Ich stelle mir das rundum nervig vor. Es hat schon seinen Grund, daß Promis sich so oft andere Promis suchen.

...und stelle dir mal vor, die singt vielleicht auch zu Hause! Kann passieren und was machste dann?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 23. April 2021, 06:58:35
Also stählst du nun auch deinen Körper und trachtest nach einem muskulären Körper?

Er arbeitet noch an der Sache mit den 82 Unterhosen.  8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 23. April 2021, 08:57:56
Das letztere ist zutreffend.

Das ist eine reine Behauptung.

Zitat
Das ergibt sich schon unschwer daraus, dass im Wesentlichen nur Männer von der Zwanghaftigkeit betroffen sind, nicht aufhören zu können, obwohl sie zumeist deutlich weniger Lebenserwartung verwirklichen, als Frauen. Wer im Rentenalter noch arbeiten geht, obwohl er keine maximal selbsterfüllende Tätgkeit ausübt und es auch sonst nicht müsste, hat eben einfach keine sinnvollen anderen Inhalte, als noch mehr Kohle zu machen und sich weiter wichtig zu tun.

Und das eine ziemlich kühne "Argumentation".
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 23. April 2021, 11:39:36
...und stelle dir mal vor, die singt vielleicht auch zu Hause! Kann passieren und was machste dann?

Rammstein auf Schleife und alle Regler nach rechts.  :musik
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Nikibo am 23. April 2021, 12:13:15
Oder momentan diese Maschine aus der Kelly Family. 

Oh Gott, dieser furchtbare ungelenk rumhopsende Knödel. Die wird doch garantiert in diese unvorteilhaften Kostüme reingeschossen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 23. April 2021, 12:53:49
Die Presswurst springt vom Schrankdeckel rein.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 23. April 2021, 14:17:04
Wenn Ihr Euch diesen unglaublichen Scheiß selber aussucht, dann habt Ihr keinen Grund, Euch über die öffentlich-rechtlichen zu beklagen. Das ist selbstgewähltes Leid, und es geht auch ander! (KLICK!!!!) (https://www.ardmediathek.de/video/ard-klassik/beethoven-symphonie-nr-6-pastorale-symphonieorchester-des-bayerischen-rundfunks-mariss-jansons-br-klassik/ard-de/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NDE0Mjk/)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 23. April 2021, 15:02:04
Wenn Ihr Euch diesen unglaublichen Scheiß selber aussucht, dann habt Ihr keinen Grund, Euch über die öffentlich-rechtlichen zu beklagen. Das ist selbstgewähltes Leid, und es geht auch ander! (KLICK!!!!) (https://www.ardmediathek.de/video/ard-klassik/beethoven-symphonie-nr-6-pastorale-symphonieorchester-des-bayerischen-rundfunks-mariss-jansons-br-klassik/ard-de/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NDE0Mjk/)

Wenn man den Ton ausschaltet, ist es durchaus erträglich. Es hat dann was von einem Blick ins Aquarium oder das Bullauge einer laufenden Waschmaschine.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 23. April 2021, 17:02:08
Wenn Ihr Euch diesen unglaublichen Scheiß selber aussucht, dann habt Ihr keinen Grund, Euch über die öffentlich-rechtlichen zu beklagen. Das ist selbstgewähltes Leid, und es geht auch ander! (KLICK!!!!) (https://www.ardmediathek.de/video/ard-klassik/beethoven-symphonie-nr-6-pastorale-symphonieorchester-des-bayerischen-rundfunks-mariss-jansons-br-klassik/ard-de/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NDE0Mjk/)

Der Scheiß macht aber nun mal 90% vom Programm aus. Darüber kannst du nicht mit so einem "selber Schuld" hinweggehen. Ich zahle den vollen Beitrag und erwarte, daß ich nicht mit Spartenkanälen und Programm nach 1 Uhr Nachts abgespeist werde. Irgendwann habe ich auch alle Dokus über Heinrich den VIII drei Mal gesehen. Momentan wiederholt "zdf neo" zum Tausendsten Mal eine Sophie-Scholl-Doku. Alles schon x-mal gesehen. Brauche ich auch nicht. Es reicht völlig, sowas in Mediatheken anzubieten.

Meinetwegen sollen sie ihr Programm in zwei Subscriptions verkaufen: "Unterhaltung" für 15 Euro und "Kultur und Information" für 3 Euro. Bin ich mit 3 Euro dabei. Momentan laufen gerade "Brisant" und "Hallo Deutschland". Ich will für den Mist nicht bezahlen müssen. Niemand sollte dazu gezwungen werden, ein Fernsehprogramm zu kaufen, das er nicht will, nur weil da hochdotierte Jobs dranhängen.

Man packt dir im Supermarkt ja auch nicht jedes Mal Marshmallows und Dosenbier im Wert von 90% deines Einkaufs in den Wagen.

Diese ganzen Ausreden, von wegen das ginge nicht anders, sind totaler Blödsinn. Man kann heute sehr gut pay-per-view oder separate Abos machen. Es gibt nur einen Grund, warum sie das nicht tun: Sie wollen, daß jeder bezahlt, egal ob man daran interessiert ist oder nicht und auch dann noch, wenn der Marktanteil des ÖRs im Grunde nicht mehr relevant ist. Und sie wollen das genau nur deshalb, weil ihre überteuerte Altersversorgung daran hängt. Warum überhaupt? Die sind doch alle rentenversichert. Muß man da noch 750 Mio pro Jahr aus den Beiträgen dazubuttern?

BBC Budget 4.7 Mrd Pfund (5,4 Mrd Euro)). ÖR Deutschland 9 Mrd. Noch Fragen? Man sollte den Laden erst mal so weit reduzieren, daß er mit 10 Euro pro Haushalt hinkommt. Das wäre akzeptabel.

Beethoven gibt's übrigens besser bei Spotify.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: simplemachine am 23. April 2021, 17:45:36
Über sowas informiere ich mich eben nicht, weil es mir völlig schnurz ist, welchen Typ Mann sich eine reiche, gutaussehende, junge und prominente Frau aussucht  :P.

Aber den sollte man doch - als Frau - nun wirklich nicht verpasst haben:

Helenes große "Liebe" Bild 1 (https://www.maenner.media/downloads/56381/download/48382804_1454991261302212_8310956069325111296_o.jpg?cb=2cf7c11fcf7aff9808f30f6014463584&w=1638&h=)

Helenes große "Liebe" Bild 2 (https://www.mate-magazin.de/wp-content/uploads/2016/05/006_13-683x1024.jpg)


Grundsätzlich interessiert mich das Leben prominenter Personen ziemlich wenig. Für dich scheint es ja Relevanz zu haben? Ziehst du denn daraus dann Konsequenzen?

Mich interessieren Reiche oder Promis an sich überhaupt nicht. Wenn man aber gewisse urtümliche Antriebe der Menschen beobachten will, hilft es wenig, auf den Normalbürger zu schauen, der immer in seinen Möglichkeiten begrenzt und zum Teil zu Maximalkompromissen gezwungen ist. Von daher ist die Frage, was Leute machen, die in ihrem Möglichkeiten kaum eingeschränkt sind, schon erkenntnisrelevant.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 23. April 2021, 20:28:56
Der Scheiß macht aber nun mal 90% vom Programm aus.
Blödsinn. Ich dachte, du kannst zählen. Wenn dir die Sendezeiten nicht passen, nutze die Mediatheken,, notfalls hilft die dein Neffe mit dem Internet.
Die Regionalnachrichten kommen übrigens in den Dritten zu der Zeit, in denen du offensichtlich Vorabendserien glotzest, von denen ich noch nie etwas  gehört habe.

Nebenbei: Sagt dir den Name Harald Lesch etwas? Der Mann müsste mit seiner reduktionistischen Weltsicht voll nach deinem Geschma -OH NEIN! er glaubt an die Kllimakatastrophe, nee, nicht für dich, bleib lieber bei RTL Knall-Peng, das ist mehr dein Nivea.

Die 15 Euro zahle ich übrogens schon gerne für den Rundfunk und Tatort.

Zitat
Beethoven gibt's übrigens besser bei Spotify.
Habe ich auch.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 26. April 2021, 10:49:37
Beethoven gibt's übrigens besser bei Spotify.
Beethoven gibt's übrigens besser bei Spotify.

So wird ein Schuh draus. Spotify hat häufig miese Qualität, zumindest im freien Zugang.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 26. April 2021, 13:23:14
Stimmt.
Bei Bezahlzugang kann die Download-Qualität angepasst werden. Und dann läuft das im Auto (BlueTooth) und daheim (Stream mit LAN-Verbindung) recht brauchbar. Allerdings sehr basslastig, was auch hin und wieder nervig ist.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 26. April 2021, 13:35:50
Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit die Musiker auch sehen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 26. April 2021, 13:42:24
Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit die Musiker auch sehen.

Warum?

Ich meine, klar, den Fingersatz von Zeppo Marx seh ich auch gerne. Aber so prinzipiell…?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 26. April 2021, 13:46:52
Mann spürt dann die Musik mehr.

Und das sind angenehme Menschen:

Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 26. April 2021, 14:14:54
  • Sie benehmen sich nicht wie die letzten Makaken
  • Sie tragen saubere Klamotten, die richtig passen
  • Sie schwitzen nicht wie die Schweine
  • Sie vergewaltigen keine minderjährigen Groupies
  • Sie kommen nicht besoffen, bekifft oder sonstwie verdröhnt zur Arbeit
  • Und Sie sterben nicht mit 27!

Das verwechselst Du mit Simples simplem Weltbild, Stichwort Motorradfahrer. Die Dixiklos hast Du vergessen.

Traurig, daß Du auch so ein krankes Weltbild hast.  :kotz
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 26. April 2021, 14:38:06
Das verwechselst Du mit Simples simplem Weltbild, Stichwort Motorradfahrer. Die Dixiklos hast Du vergessen.

Traurig, daß Du auch so ein krankes Weltbild hast.  :kotz

Im I-Net kann man sich beliebigen Weltbild ausmalen...auch das eigene  :.)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 26. April 2021, 15:35:39
Dann wollen wir doch alle mal hoffen, dass hinter der sauberen Fassade (Kleidung, unverschwitzt, unbekifft) sich nicht irgendwelche Abgründe auftun...

An eine schöne, saubere, unbepfleckte Welt wurde an anderer Stelle auch sehr lange geglaubt - im wahrsten Sinne des Wortes.

Klar doch, Rock, Jazz, Soul, Folk, Funk usw. ist durchgängig bääh, verabscheuungswürdig und reiht sich nahtlos in die generell vorherrschende Rocker"kultur" der Motorradfahrer ein.  :lala
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: phoenix am 26. April 2021, 15:48:05
Mann spürt dann die Musik mehr.

Und das sind angenehme Menschen:

  • Sie benehmen sich nicht wie die letzten Makaken
  • Sie tragen saubere Klamotten, die richtig passen
  • Sie schwitzen nicht wie die Schweine
  • Sie vergewaltigen keine minderjährigen Groupies
  • Sie kommen nicht besoffen, bekifft oder sonstwie verdröhnt zur Arbeit
  • Und Sie sterben nicht mit 27!

Man merkt, dass Du kein Heavy Metal und Hardrock kennst. Und sowohl Ozzy als auch andere verpasst hast
BTW: Ozzy lebt immer noch. 8)

Aber mal ernsthaft, Du hast so ein Schubladendenken?
Ernsthaft jetzt?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: phoenix am 26. April 2021, 15:51:44
Dann wollen wir doch alle mal hoffen, dass hinter der sauberen Fassade (Kleidung, unverschwitzt, unbekifft) sich nicht irgendwelche Abgründe auftun...

Yepp, hoffen wir das wirklich mal.

Psychopathen, Kanibalen, Serienkiller, die Liste der Möglichkeiten die hinter einer sauberen Fassade stecken können, ist schier endlos.

Serienkiller sind also ok, wenn die Klamotten sauber sitzen und sauber sind und ein Deo verwendet wird ...
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Druide am 26. April 2021, 16:24:26

Serienkiller sind also ok, wenn die Klamotten sauber sitzen und sauber sind und ein Deo verwendet wird ...


 ;D   ;D
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 26. April 2021, 17:01:41
Serienkiller sind also ok, wenn die Klamotten sauber sitzen und sauber sind und ein Deo verwendet wird ...

Sogar Florian Silbereisen, wenn seine Klamotten sauber sitzen und sauber sind und er ein Deo verwendet...  8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 26. April 2021, 17:20:08
Man merkt, dass Du kein Heavy Metal und Hardrock kennst. Und sowohl Ozzy als auch andere verpasst hast
BTW: Ozzy lebt immer noch. 8)

Aber mal ernsthaft, Du hast so ein Schubladendenken?
Ernsthaft jetzt?

Mit dem Musikgeschmack hat es nicht zu tun. Er hält sich jetzt für besser und schaut die Menschen hinab an.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 26. April 2021, 17:42:18
Mit dem Musikgeschmack hat es nicht zu tun. Er hält sich jetzt für besser und schaut die Menschen hinab an.
Das wäre schlimm, wenn nicht sogar übelst. Ist mir jedoch sowas von wurscht...
 
Wenn jemandem der Zugang zur U-Musik verwehrt blieb, ist das so.

Es gibt für mich ein gleichwertiges Nebeneinander von E- und U-Musik. Manchmal sind die Übergänge sogar fließend und so manches Symphonieorchester hat auch recht wohltuende Klänge zu Rockkonzerten beigetragen (z.B. David Gilmour Live in Gdansk oder Deep Purple in Verona).

Ich bin froh, dass ich mich von den "Lustigen Musikanten", die jeden Sonntag ab 13:00 Uhr vom Deutschlandfunk begleitend zum Mittagsmahl ertönten, lösen konnte.  :musik - Das war die Hölle  :kotz


Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: simplemachine am 26. April 2021, 21:34:06
Traurig, daß Du auch so ein krankes Weltbild hast.  :kotz

Was genau haben jetzt nochmal ordentliches Benehmen, gepflegte Kleidung und gute Körperhygiene mit "traurig und krank" zu tun?

Und vor allem, wie sähe dann im Umkehrschluss dazu "glücklich und gesund" aus?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Nikibo am 26. April 2021, 22:50:56
Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit die Musiker auch sehen.
Kann ich nachvollziehen. Die Musizierenden zu hören und gleichzeitig zu sehen, erhöht den Genuss. Geht mir jedenfalls auch so.

Zumindest mit den letzten 3 Positionen deiner Gründe hast du aber nur wieder piesacken wollen, gib es zu 😂😂😂
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 09:11:26
Zumindest mit den letzten 3 Positionen deiner Gründe hast du aber nur wieder piesacken wollen, gib es zu 😂😂😂

Da würde ich keine Wetten drauf abschließen wollen. Unser Conte sondert in letzter Zeit phasenweise ziemlichen Müll ab, den er auch so meint.

In einem Schlößchen an der Bergstraße fanden vor Corona im Sommer regelmäßig Konzerte statt, oft von Absolventen der umliegenden Musikhochschulen. Das fand völlig ungezwungen statt, in Jeans und T-Shirt, und weil Sommer war, waren die Musiker auch schon mal verschwitzt. So was ist natürlich völlig unmöglich, und die Dixi-Klos draußen waren wahrscheinlich Attrappen, weil Gäste und Musiker sich die Weinschorlen einfach rausgeschwitzt haben.

Ob die Musiker minderjährige Groupies vergewaltigt haben, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich erinnere mich aber, daß bei der letzten Veranstaltung, der ich beigewohnt habe, einer der etwas bekannteren und etablierteren Musiker ein etwa fünf Jahre altes Kind meinte maßregeln zu müssen, weil es nicht still auf seinem Platz saß, sondern auch mal (still!) aufstand und ein oder zwei Schritte hin- und herlief und sich neugierig die Bühne betrachtete. Der Arsch war wahrscheinlich sauer, daß er nicht im Frack auftreten durfte. Ist jedenfalls eine tolle Art und Weise, Kinder an e-Musik heranzuführen. Das Kind heulte in der Pause Rotz und Wasser, und daß wir den Typen dafür nicht ausgebuht hatten, war eins.

So sind sie halt, die unverschwitzten Gutmenschen, die ob ihrer höheren Bildung in angemessener Kleidung unverschwitzt auf das gemeine Volk herabblicken.  :evil
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 27. April 2021, 13:04:17
Mit dem Musikgeschmack hat es nicht zu tun. Er hält sich jetzt für besser und schaut die Menschen hinab an.
Natürlich har es was mit dem Musikgeschmack zu tun. Es ist zunächst das primitive Gelärme, dass mich gegen diese ganze Roppmusik aufbringt.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 27. April 2021, 13:05:34
Zumindest mit den letzten 3 Positionen deiner Gründe hast du aber nur wieder piesacken wollen, gib es zu 😂😂😂
Natürlich. Es ist immer wieder lustig, wie die Hechte die Köder nehmen  :evil
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 13:23:58
Nein, es ist immer wieder traurig, wie Du hinterher versuchst, so was als Witz zu verkaufen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:24:45
Blödsinn. Ich dachte, du kannst zählen.

Zähle mal selber oder mache Sonnabend umd 20:15 den Ferhseher an.

Zitat
Wenn dir die Sendezeiten nicht passen, nutze die Mediatheken,, notfalls hilft die dein Neffe mit dem Internet.

"zur Not" zählt nicht. Ich zahle keinen Not-Beitrag, sondern den gleichen wie jeder andere auch. Sollen die doch Katie Fforde in die Mediathek packen. Die Mediathek-Inhalte befriedigen mich auch nicht so Recht. Irgendwann hat man alle "zdf history" mal gesehen.

Zitat
Die Regionalnachrichten kommen übrigens in den Dritten zu der Zeit, in denen du offensichtlich Vorabendserien glotzest, von denen ich noch nie etwas  gehört habe.

Einfach mal die beiden Hauptprogramme zur besten Zeit anschalten. Dann wirst du mit diesen Serien bekanntgemacht. Das zeug läuft ja teilweise sogar um 22 Uhr noch.

Heute im ZDF um 20.15 Uhr "Prinzessin Dianas gefährliches Erbe". na super

In der ARD um 20:15 "Um Himmels Willen" und danach um 21:00 Uhr "In aller Freundschaft"

Tut mir leid, das ist sind keine zumutbaren Zustände.

Ich kaufe dir nicht ab, daß du damit noch nichts bemerkt haben willst. Wenn man das Hauptprogramm wie der Teufel das Weihwasser meiden muß - was du offensichtlich tust - und dir dein Programm aus Mediatheken zusammensuchen mußt, um zur prime time irgendwas akzeptables zu finden, dann ist das ein Argument dafür, daß nur die Prime-Time-Kunden den vollen Beitrag zahlen sollten.

Zitat
Nebenbei: Sagt dir den Name Harald Lesch etwas?

bin ich irgendwann um 1 Uhr nachts schon mal drüber gestolpert.

Zitat
Der Mann müsste mit seiner reduktionistischen Weltsicht voll nach deinem Geschma -OH NEIN!

Die reduktionistische Weltsicht hat wohl eher derjenige, der angeblich noch nie die Krimi-Berieselung im ZDF bemerkt hat und sich auf Mediatheken beschränkt. Scheuklappen.

Zitat
er glaubt an die Kllimakatastrophe, nee, nicht für dich, bleib lieber bei RTL Knall-Peng, das ist mehr dein Nivea.

Unterstelle mir bitte keinen Scheiß. Ich bin kein Klimaleugner. Warum machst du sowas? Wir reden hier über die mangelhafte Qualität des Programms, nicht über das Klima. ARD und ZDF sind RTL-Niveau, wie ich dir am Proramm jedes beliebigen Tages zeigen kann. Siehe oben.

Zitat
Die 15 Euro zahle ich übrogens schon gerne für den Rundfunk und Tatort.

Das kannst du gerne machen. Ich gucke keinen Tatort und will dann auch nicht dafür bezahlen. Lasse dir dein Vergnügen nicht von anderen finanzieren. Das ist egoistisch.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 13:25:20
das primitive Gelärme, dass mich gegen diese ganze Roppmusik aufbringt.

Hoffentlich erstickst Du nicht mal an Deiner bornierten Arroganz.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 27. April 2021, 13:27:27
Natürlich.

Also hat es doch nicht mit dem Musikgeschmack zu tun  :.)


Zitat
Es ist immer wieder lustig, wie die Hechte die Köder nehmen  :evil

Es ist immer wieder lustig, wie du nach solchen Aktionen in ernsthaften Diskussionen untertauchst und dann bei dem nächsten Rettunsreifen alles nachträglich mit Ironie unterstreichst oder gänzlich vom Thema in einer Seitengasse abzuleiten versuchst :.)

Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:28:25
Beethoven gibt's übrigens besser bei Spotify.

So wird ein Schuh draus. Spotify hat häufig miese Qualität, zumindest im freien Zugang.

Spotify hat hervorragende Qualität. Da wird niemand im Blindtest einen Unterschied feststellen. Der Unterschied beim freien Zugang ist nicht wirklich groß. Ich habe das Abo abgeschlossen, um es werbefrei zu haben - was der ÖR trotz 8 Mrd auch nicht hinkriegt und dabei auch noch regelmäßig mit Werbung zu nicht erlaubten Zeiten den Rundfunkstaatsvertrag bricht ("...wird präsentiert von Krombacher"). Weil ja Sponsoring keine Werbung ist. Ja, klar, aber Computer sind Rundfunkempfänger  :schild
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 13:29:43
Unterstelle mir bitte keinen Scheiß. Ich bin kein Klimaleugern. Warum machst du sowas?

Er wechselt den Kriegsschauplatz, wenn er merkt, daß er auf dem, auf dem er sich gerade befindet, verliert. Schopenhauer - Die Kunst, Recht zu behalten.  8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:30:42
Stimmt.
Bei Bezahlzugang kann die Download-Qualität angepasst werden. Und dann läuft das im Auto (BlueTooth) und daheim (Stream mit LAN-Verbindung) recht brauchbar. Allerdings sehr basslastig, was auch hin und wieder nervig ist.

Kann ich nicht bestätigen. Vielleicht ist die Anlage basslastig oder die Aufnahmen sind es. Ich habe Spotify mit CDs verglichen und es gibt keinen Unterschied. Am Rechner ist jetzt ein externer DAC dran. Der hat noch etwas gebracht, aber jetzt ist kein Unterschied hörbar. Es sind aber auch keine Lautsprecher für 300 Euro vom Saturn.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 13:32:37
das primitive Gelärme

Paßt auf, als nächstes kommt das Wort Negermusik, so wie er sich mit den Terrorfliegern verplappert hatte.  :evil
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:33:22
Mann spürt dann die Musik mehr.

Und das sind angenehme Menschen:

  • Sie benehmen sich nicht wie die letzten Makaken
  • Sie tragen saubere Klamotten, die richtig passen
  • Sie schwitzen nicht wie die Schweine
  • Sie vergewaltigen keine minderjährigen Groupies
  • Sie kommen nicht besoffen, bekifft oder sonstwie verdröhnt zur Arbeit
  • Und Sie sterben nicht mit 27!

Und du wirfst anderen eine "reduktionistische Weltsicht" vor? Du bist ein derartiger selbstgerechter, unreflektierter Pannemann.

Er hier schwitzt übrigens öfter mal im Bademantel bei seinen Konzerten. Da muß du dann wohl das Bild abschalten: DE Chilly Gonzales || FM4 RADIO SESSION (https://www.youtube.com/watch?v=k6bG4FwXyh8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:38:26
Kann ich nachvollziehen. Die Musizierenden zu hören und gleichzeitig zu sehen, erhöht den Genuss. Geht mir jedenfalls auch so.

Der Fernseher bringt aber nicht die Audio-Qualität. Ich weiß nicht, was das Signal taugt, aber meist hängt auch nicht die gute Anlage dran. Bei mir ist ein alter Grundig-V2-Verstärker mit B3010 von RFT dran. Die gute Anlage steht im anderen Zimmer.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 27. April 2021, 13:41:26
Spotify hat hervorragende Qualität. Da wird niemand im Blindtest einen Unterschied feststellen. Der Unterschied beim freien Zugang ist nicht wirklich groß. Ich habe das Abo abgeschlossen, um es werbefrei zu haben - was der ÖR trotz 8 Mrd auch nicht hinkriegt und dabei auch noch regelmäßig mit Werbung zu nicht erlaubten Zeiten den Rundfunkstaatsvertrag bricht ("...wird präsentiert von Krombacher"). Weil ja Sponsoring keine Werbung ist. Ja, klar, aber Computer sind Rundfunkempfänger  :schild

Finde ich auch.
Nach einem Jahr Probe mit dem Zugang des Sohnes und paar Monate freien Zugang habe ich das Abo abgeschlossen und es ist viel Besser und angenehmer als Werbe zermühlten YouTube. Mit einem vernünftigen Lautsprecher ist der Spaß garantiert  ;)

Klar, nichts kann ein Live Konzert ersetzen oder Klavier live zu erleben, aber dies ist im Moment nicht möglich.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 13:42:05
Du bist ein derartiger selbstgerechter, unreflektierter Pannemann.

Das hätte ich nicht schöner sagen können.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:47:55
Natürlich har es was mit dem Musikgeschmack zu tun. Es ist zunächst das primitive Gelärme, dass mich gegen diese ganze Roppmusik aufbringt.

Wer sowas sagt, hat schlichtweg keine Ahnung von Musik - und vor allem keine Liebe dazu. Anderenfalls wäre nämlich die Neugier groß genug. Das fängt ja schon in Grenzbereichen an. Vermutlich wird dir ein Nils Frahm, Max Richter oder Chilly Gonzalez nie über den Weg laufen.

Oder eine Hiromi: Hiromi & Edmar Castaneda - Libertango (https://www.youtube.com/watch?v=Nq7ZJcWSZME). Die vielleicht doch. Die durfte schon in der Hamburger Oper auftreten. Ist natürlich schwierig, wenn man da plötzlich Dinge vorgesetzt bekommt, die man eigentlich nicht wahrhaben will.

Hier kannst du dir mal anhören und was für deine Bildung tun: Erklär mir Pop mit Udo Dahmen (https://www.swr.de/swr2/programm/erklaer-mir-pop-108.html)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 27. April 2021, 13:53:22
Spotify hat hervorragende Qualität.

Mag sein. Im freien Zugang ist sie nicht durchgängig vorhanden. Die Qualität im Abo kenne ich nicht und darüber habe ich auch nicht geredet.

Da wird niemand im Blindtest einen Unterschied feststellen. Der Unterschied beim freien Zugang ist nicht wirklich groß.

Ich merke oft einen Unterschied zu anderen öffentlichen Tonquellen.


Ich habe das Abo abgeschlossen, um es werbefrei zu haben

Ich hab Spotify werbefrei mit Ublock im Browser, wie Youtube auch.  Apps vermeide ich, soweit es geht.

Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 13:56:53
Ich hab Spotify werbefrei mit Ublock im Browser, wie Youtube auch.  Apps vermeide ich, soweit es geht.

Es kann gut sein, daß der Browser den Ton verhunzt- jedenfalls der Firefox. Ich habe z.B. festgestellt, daß der beim Abspielen von Mediatheken einen viel basslastigeren Klang hat als eine App. Man merkt sogar, wie sich der Ton einer Wiedergabe in der App ändert, wenn man im Browser gleichzeitig etwas abspielt.

Spotify nur in der Standalone-Anwendung.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 27. April 2021, 13:59:28
Glaub ich nicht. Die Vergleichskanäle, gegen die Spotify abfällt, laufen im selben Browser.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 14:09:04
Es ist immer wieder lustig

Ich find´s traurig.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: DieFrau am 27. April 2021, 14:22:22
Ich find´s traurig.

Diese Phase habe ich mit ihm schon längst hinter mir.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 14:25:57
Glaub ich nicht. Die Vergleichskanäle, gegen die Spotify abfällt, laufen im selben Browser.

Wie gesagt, ich habe es noch nicht feststellen können, außer bei alten Rubinstein-Aufnahmen, aber da rauscht schon das Original. Mich würde mal ein Beispiel interessieren.

Vielleicht hast du auch hörbedingte Artefakte. Die gibt's bei Menschen mit Störungen in bestimmten Frequenzen Die hören dann die Komprimierung. Das Beispiel mit dem Wecker, dessen Ticken durch das Klingeln übertönt wird. MP3 würde das Ticken weglassen. Wenn jemand aber die Klingelfrequenz nicht hört, bricht für den das Ticken ab.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Mattieu am 27. April 2021, 15:26:36
Mich würde mal ein Beispiel interessieren.

Ich hab's zuerst bei Klassikeinspielungen gemerkt, die mir wenig Dynamik aufwiesen. Vergleichsaufnahmen von Youtube klangen wesentlich besser. Welche weiß ich nicht mehr. Mehr als meinen Höreindruck habe ich nicht; man müsste das mal faktisch qualifizieren. Leider finde ich selten Angaben zur verwendeten Abtastrate bei den Aufnahmen.
Ist mir dann häufiger auch bei Populärmusik aufgefallen.
Das nächste Mal stell ich den Titel hier rein.

Vielleicht hast du auch hörbedingte Artefakte. Die gibt's bei Menschen mit Störungen in bestimmten Frequenzen Die hören dann die Komprimierung. Das Beispiel mit dem Wecker, dessen Ticken durch das Klingeln übertönt wird. MP3 würde das Ticken weglassen. Wenn jemand aber die Klingelfrequenz nicht hört, bricht für den das Ticken ab.

Laut Hörtest habe ich einen Frequenzgang über Altersdurchschnitt. Will aber nicht ausschließen, dass bestimmte Umstände, organisch oder im technischen Equipment bedingte, die Komprimierung hörbar machen.   
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 27. April 2021, 15:28:16
Ich denke schon, dass es mit App besser läuft. Die bietet auch mehr Möglichkeiten.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Conte Palmieri am 27. April 2021, 15:35:06
Paßt auf, als nächstes kommt das Wort Negermusik,
Meinst du so etwas?
Dass sollen die Popheinze erst mal nachmachen! (https://www.youtube.com/watch?v=FMs3LTtgwY8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 27. April 2021, 15:37:32
Kann ich nicht bestätigen. Vielleicht ist die Anlage basslastig oder die Aufnahmen sind es. Ich habe Spotify mit CDs verglichen und es gibt keinen Unterschied. Am Rechner ist jetzt ein externer DAC dran. Der hat noch etwas gebracht, aber jetzt ist kein Unterschied hörbar. Es sind aber auch keine Lautsprecher für 300 Euro vom Saturn.
Werde ich heute mal ausprobieren, wobei das natürlich kein richtiger Blindtest werden kann (z.B. Pegelabgleich).
Die Qualität von Spotify entspricht der höchsten mp3-Qualität (320 kbps). Schon ab 128 kbps soll kaum noch ein Unterschied gehört werden können zu höherer Auflösung.
Und nein, es sind keine Boomboxen, die betrieben werden.

Aber wenn ich's doch höre .... ;)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 15:40:46
Ich habe gerade gelesen, daß die App in OGG streamt und der Web Player in MP3. OGG ist wohl besser. Ich würde aber nicht mal ausschließen, daß der subjektiv bessere Klang in Youtube in Wirklichkeit nur eine Anhebung bestimmter Frequenzen ist. Für viele klingt beim Equalizer das "dynamic"-Profil besser als das "flat".
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 15:52:04
Meinst du so etwas?

Nein. Du weißt ganz genau, was ich meine. Und die "Popheinze" z.B. von Santana oder Osibisa konnten das genausogut.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 15:52:51
Meinst du so etwas?
Dass sollen die Popheinze erst mal nachmachen! (https://www.youtube.com/watch?v=FMs3LTtgwY8)

Haut mich jetzt noch nicht wirlich um. Da gibt's kompliziertere Rhythmen.

DE Tony Allen - Moanin (https://www.youtube.com/watch?v=IAY5Ggw-x8U)

Auch gut DE Tony Allen - Go Back (feat. Damon Albarn)  (https://www.youtube.com/watch?v=8-hMkHkoFrU)

Galt McDermott sagt, er hat alles, was er über Rhythmus weiß, in Südafrika gelernt:
DE Galt MacDermot - Ripped Open By Metal Explosions (https://www.youtube.com/watch?v=ikgvEKANy00)


Im übrigens bleibt es ignorant, einfach mal so die Musikwelt einteilen zu wollen. Im Grunde bedaurere ich jeden, der sich selber beschränk, sei es, weil keine Klassik gehört wird oder kein Pop/Rock. Es gibt so unglaublich viel gute Musik in jedem Genre. Ich habe z.B. selber mit Techno nicht viel am Hut, aber das hier höre ich immer wieder gerne: DE [Red Hot + Bach] Francesco Tristano, Carl Craig - "LudePre (Version)" (https://www.youtube.com/watch?v=KC0Sn6B6O6Y)

Keine Ahnung, wie man das Genre nennen soll: Techno-Klassik-Jazz-Crossover.

LudePre übrigens, weil das Stück mit dem Ende von Bachs Preludium anfängt. Und ich garantiere dir, daß der seine Freude dran gehabt hätte.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 16:07:01
Roll Over Adorno (https://www.untergrund-blättle.ch/kultur/roll_over_adorno.html)  8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 16:38:05
Der Adorno muss ja auch ein aufgeblasener Idiot gewesen sein.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 17:12:48
Was Musik angeht schon.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 19:38:51
Ich weiß von dem ja nicht viel, aber jemand, der sich so eine rigorose Meinung erlaubt, ohne von der Materie viel zu verstehen, hat eigentlich nicht die Eignung zum Philosoph - oder vielleicht gerade deshalb?
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 27. April 2021, 19:50:06
Kann man so und so sehen. Das ist eine philosophische Frage.  8)
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 20:05:35
Er hier schwitzt übrigens öfter mal im Bademantel bei seinen Konzerten. Da muß du dann wohl das Bild abschalten: DE Chilly Gonzales || FM4 RADIO SESSION (https://www.youtube.com/watch?v=k6bG4FwXyh8)

Ab 1:09h macht er eine "Improvisation" auf Britney Spears' "Hit me Baby one more time." Interessante Demonstration. Muß man natürlich das Original kennen.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 27. April 2021, 20:31:21
Im Grunde bedaurere ich jeden, der sich selber beschränk, sei es, weil keine Klassik gehört wird oder ein Pop/Rock. Es gibt so unglaublich viel gute Musik in jedem Genre.
Du kannst ja doch nicht nur Zahlen  :evil
Nein, absolut richtig. Offen sein für (fast) alles. Zumindest mal reinhören. Dazu nutze ich Spotify. Bin ja eher der haptische Typ. CD oder LP. Wenn es mir gefällt, sollte das Exemplar im Regal stehen. Es ist (für mich) spannender davor zu stehen und zu überlegen "nach was ist Dir jetzt?" und nicht über das Smartphone den Streamer oder  Bluetooth (Zweit- und Drittanlage) anzusteuern und eher wahllos zu suchen. Im Regal weiß ich was da ist und suche bewusst aus. Wasser, Bier, Rotwein oder Whisky. Tagesformabhängig.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: simplemachine am 27. April 2021, 21:20:54
Ab 1:09h macht er eine "Improvisation" auf Britney Spears' "Hit me Baby one more time." Interessante Demonstration. Muß man natürlich das Original kennen.

Der Mann ist allerdings wahrlich kein Übersetzungsgenie mit "schlag mir Kinder noch einmal"  8).


Im übrigen finde ich die Diskussion um den "richtigen" Musikgeschmack ziemlich überflüssig. Es gibt nun mal auf der Welt unterschiedliche Menschen auf verschiedenen kulturellen bzw. intellektuellen Niveaus, mit entsprechend deutlich unterschiedlichem Zugang zu verschiedenen Bereichen der Realität, egal, ob das sich dann in ganz verschiedenem Mode-, Frauen, Essens- oder Musikgeschmack etc. widerspiegelt. Der eine hat eben keinen belastbaren Zugang zur Ästhetik, der andere kann nicht mit der Schlagbohrmaschine umgehen. So gesehen hat "Ratzfatz nach Mallorca" genauso seine Zielgruppe und damit Existenzberechtigung, wie klassische Musik oder Rock, Pop, usw. 


Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Araxes am 27. April 2021, 21:31:39
Ich habe mir vor 3 Jahren sogar noch einen neuen CD-Player gekauft und benutze den jetzt fast gar nicht mehr - nicht mal für die CDs, die ich habe. Das Raussuchen dauert immer so lange. Da bin ich mit Spotify schneller.

Jedenfalls finde ich jetzt Musik, auf die ich früher nie gekommen wäre. Spotify packt mir jede Woche was in meine Playliste der Woche und da ist viel interessantes dabei. Man muß nur ein bißchen die Blase vermeiden und mal gezielt was ganz anderes hören, damit der Algorithmus sich nicht zu sehr festlegt.

Mittlerweile gibt's da auch neue Abmischungen von CDs, die ich schon habe, z.B. die Beatles-remastered. Oder die "Imagine - Ultimate Collection" von John Lennon in den zwei Abmischungen Original und 2018. Will man sich ja deshalb nicht noch mal kaufen, aber trotzdem hören.

Oder Dinge, die man gar nicht so woanders findet wie diese Playliste: Ennio Morricone – Quentin Tarantino The Essential (Spotify Exclusive) (https://open.spotify.com/playlist/02NisB511CHTsiZBAxO99f?si=aa58f681731d43af).

Oder solche Raritäten: Joohyiun Park - The Music of Battlestar Galactica for Solo Piano (https://open.spotify.com/album/57FrnGmTJoXxqqInO2LIGQ?si=nJdDjnfdSVe-7f6KuKTwAQ). Das würde sogar dem Conte gefallen - wenn er mal reinhören würde. Die No.9 Allegro hat was Bach'sches Toccatenhaftes. Viele Stücke dabei, die man nachts nebenbei laufen lassen kann: "Musique d’ameublement". Der Komponist Bear McCreary hat mittlerweile einen Namen in der Filmmusik.

Da gibt's auch x Aufnahmen von Simeon ten Holts "Canto Ostinato", die man nicht alle kaufen würde. Aber die sind eben in der Auswahl und Interpretation sehr unterschiedlich und deshalb will man die eben doch mal komplett durchhören. Übrigens eine Musik, die den Klassik-Liebhaber schon etwas herausfordert. Da muß man immerhin in die 1970er voranschreiten - und die ist trotzdem hörbar (im Unterschied zu Neuer Musik). Zu Neuer Musik der Stockhausenschen Art kriege ich gar keinen Zugang. Ich fühle mich da eher veräppelt.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Gianluca am 27. April 2021, 22:31:19
Okay, ich gebe mich geschlagen.
Habe gerade mal "Friedemann - Aquamarin" im Vergleich gehört an meiner Hamburger Anlage. Tja, ich höre keinen Unterschied zwischen CD und Spotify. Kann aber meinen eingeschränkten Hörfähigkeiten geschuldet sein.
Trotzdem kommen mir manche Aufnahmen "gesoundet" vor. Bassbetont. Besonders neuere Aufnahmen und Reissues, die zuhauf auf Spotify gibt (z.B. gibt es die "Mistery of Tales and Imaginations" von Alan Parsons hier nur in der Version überarbeiteten Version mit Orson Wells als Sprecher).
Egal, ich gehe, anders als Du, Araxes, immer noch gern ans Regal und suche. Jeder Jeck ist anders.
Titel: Re: Fernsehkucken
Beitrag von: Yossarian am 06. Mai 2021, 08:47:59
Noch mal zum ursprünglichen Thema zurück, BBC kucken über VPN.

Mein Fernseher im Wohnzimmer hat zwei VPN-Anschlüsse.

Mozilla bietet jetzt selbst VPN an. (https://www.mozilla.org/de/products/vpn/?source=welcome9) Taugt das was?