Autor Thema: Ein Thema für völlig überflüssiges Wissen. Wußtet Ihr schon, daß...  (Gelesen 28935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moody

  • Gast
wahrscheinlich. Und genauso wahrscheinlich wird die gleiche Arbeit 5 bis 10 mal mit summa cum laude durchgewunken, weil die Doktorväter nicht wissen, wie sie "Penis-Knochen" bei gurgel einzugeben haben.
« Letzte Änderung: 11. März 2011, 00:36:24 von Moody »

fensterladen

  • Gast
Wobei ich dann doch ganz gerne wüsste, wie man so etwas erforschen kann. Oder wie man überhaupt auf die Idee kommt, nach so etwas zu forschen. Oder auch einfach, wie kann man diese Forschungsergebnisse in ein praktisches Wissen ummünzen...

Yossarian

  • Gast
Wobei ich dann doch ganz gerne wüsste, wie man so etwas erforschen kann.

Eine Frage der Methodik.

Zitat
Oder wie man überhaupt auf die Idee kommt, nach so etwas zu forschen.

Neugier

Zitat
Oder auch einfach, wie kann man diese Forschungsergebnisse in ein praktisches Wissen ummünzen...

Oft gar nicht. Muß man ja auch nicht. Oder darf man nur Sachen wissen wollen, die auch einen praktischen Nutzen haben?

So. Ich steig jetzt wieder aufs Mopped.  8)

fensterladen

  • Gast
So. Ich steig jetzt wieder aufs Mopped.  8)

Würd ich auch gerne, bin aber heute noch krankgeschrieben. Wetten, dass morgen dann wieder mieses Wetter ist, wenn ich wieder fahren kann?

Viel Spass

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Wobei ich dann doch ganz gerne wüsste, wie man so etwas erforschen kann. Oder wie man überhaupt auf die Idee kommt, nach so etwas zu forschen. Oder auch einfach, wie kann man diese Forschungsergebnisse in ein praktisches Wissen ummünzen...
Du fängst doch grade damit an.

Oder wie kommt man auf die Idee sich Fragen derart zu stellen wie du sie grade stellst?
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

fensterladen

  • Gast
Oder wie kommt man auf die Idee sich Fragen derart zu stellen wie du sie grade stellst?

Nun, ich stelle mir bei solchen Erkenntnissen immer vor, wie eine Gruppe brillianter Forscher ein Jahr lang im Labor gehockt sind, um dann solch tiefschürfende Erkenntnisse stolz zu präsentieren - und das dann mit dem Gefühl, die gesamte Menschheit durch solche Erkenntnisse einen Sprung nach vorne gebracht zu haben. Und dann findet sich das Forschungsergebnis in einem Forum in der Rubrik "Unnützes Wissen". Irgendwie bizarr.

Yossarian

  • Gast
Wissen muß eben nicht unbedingt zu irgendetwas "nütze" sein. Warum kann denn das Wissen als Solches nicht genügen?

fensterladen

  • Gast
Vielleicht bin ich da ja auch ein wenig zu einfach gestrikt...

Wobei:
Es muss doch ein erhebendes Gefühl sein, auf irgendwas in der Zeitung zu zeigen und dann zu sagen: ""Das wurde nur möglich durch meine Entdeckung".

Yossarian

  • Gast
Es muss doch ein erhebendes Gefühl sein, auf irgendwas in der Zeitung zu zeigen und dann zu sagen: ""Das wurde nur möglich durch meine Entdeckung".

Ich bin mir nicht sicher, ob Einstein ein erhebendes Gefühl hatte, als er am Tag nach Hiroshima in die Zeitung gekuckt hat.  8)

Conte Palmieri

  • Gast
Es muss doch ein erhebendes Gefühl sein, auf irgendwas in der Zeitung zu zeigen und dann zu sagen: ""Das wurde nur möglich durch meine Entdeckung".
Ich habe mal etwas in der Zeitung gelesen, was eine Journalistin aus der Wikipedia abgeschrieben hatte, und ich hatte es dort hineingeschrieben.

Moody

  • Gast
das muss doch ein erhebendes Gefühl gewesen sein. Dein Beitrag in der Zeitung.
Mein Geschwurbel hat noch nie in irgendeiner Zeitung gestanden.

Conte Palmieri

  • Gast
Nun, ich stelle mir bei solchen Erkenntnissen immer vor, wie eine Gruppe brillianter Forscher ein Jahr lang im Labor gehockt sind, um dann solch tiefschürfende Erkenntnisse stolz zu präsentieren - und das dann mit dem Gefühl, die gesamte Menschheit durch solche Erkenntnisse einen Sprung nach vorne gebracht zu haben. Und dann findet sich das Forschungsergebnis in einem Forum in der Rubrik "Unnützes Wissen". Irgendwie bizarr.
Es mag ja auch sein, dass derjenige, der das Forschungsergebnis unt "Unnützes Wissen" abgelegt hat, den eigentlichen Nutzen erst jenseits persönlichen seines Tellerrandes hätte entdecken können.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
es ist 10uhr 13.

das ist nützliches wissen.

um 10uhr 14 ist es überflüssiges wissen.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?


Yossarian

  • Gast
Re: Ein Thema für völlig überflüssiges Wissen. Wußtet Ihr schon, daß...
« Antwort #59 am: 24. November 2013, 20:07:02 »
Zur römischen Kirche gehörten im Jahr 253 außer dem Bischof (= Papst Cornelius) 46 Priester, 7 Diakone, 7 Subdiakone und 52 (!) Exorzisten (!).

Aus: Ullmann, kurze Geschichte des Papsttums im Mittelalter