Autor Thema: Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?  (Gelesen 44862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lycopithecus

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #15 am: 12. Januar 2010, 13:38:40 »
Eigentlich wollte ich ja nur testen, ob er immer noch jeden Köder nimmt.

marple

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #16 am: 12. Januar 2010, 13:47:39 »
Fein, dann haben ja jetzt alle alles Wesentliche gesagt. Sollte noch irgendjemand dazu Klärungsbedarf haben, macht einen Grundsatzfragenthread auf, wie ihr miteinander kommunizieren wollt. (Edit: Am besten im geschlossenen Bereich, damit das nicht so öffentlich peinlich wird)

Zurück zum Thema bitte.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.540
  • Geschlecht: Männlich
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #17 am: 12. Januar 2010, 15:00:35 »
Wie issen das hier jetzt eigentlich mit der Ignore Funktion?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Yossarian

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #18 am: 12. Januar 2010, 15:18:05 »
Eigentlich wollte ich ja nur testen, ob er immer noch jeden Köder nimmt.

Mach endlich Deinen Moppedführerschein, damit Du auf andere Gedanken kommst und ein bißchen lockerer wirst.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Nicht das die Herren Manager warten müssen...
« Antwort #19 am: 16. Januar 2010, 11:51:10 »
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.516
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #20 am: 16. Januar 2010, 20:42:15 »
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.516
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #21 am: 22. Januar 2010, 00:00:45 »
passt wohl
Wo ist das Geld geblieben?
http://www.zeit.de/2010/03/DOS-Wo-das-Geld-geblieben-ist?page=1

kurze Antwort:
Die Banken und Investmentfonds dieser Welt kaufen seit Monaten Öl, obwohl sie kein Benzin produzieren. Aber der Ölpreis ist heute fast doppelt so hoch wie vor einem Jahr. Sie kaufen Gold, obwohl sie keinen Schmuck herstellen. Aber der Goldpreis ist um 30 Prozent gestiegen. Sie kaufen sogar Zucker und gefrorenes Orangensaftkonzentrat, obwohl sie keine Limonade machen. Aber der Zuckerpreis ist um 130 Prozent gestiegen und der Preis für Orangensaftkonzentrat um 80 Prozent.

Die Banken und Investmentfonds kaufen einen Rohstoff, weil sie glauben, dass sein Preis weiter steigt und sie ihn in ein paar Monaten mit Gewinn verkaufen können. Genauso wie sie brasilianische und chinesische Immobilien kaufen und indonesische und russische Aktien. Sie kaufen all das, weil sie Geld übrig haben. Viel Geld.


Irgendwie sind alle irre.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #22 am: 26. Januar 2010, 17:01:23 »

Dionarap

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #23 am: 26. Januar 2010, 19:19:09 »
Hola,

Ich denke fehlende Moral ist noch nicht mal so ein Problem (ein Problem ist für mich eher die Anwesenheit davon in Form von zeigefingerschwingenden Zeitgenossen die einem sagen wollen was "moralisch" oder "unmoralisch" ist, denn das ist austauschbar).

Was meines Erachtens fehlt ist Ethik, oder ein Grundsätzliches Verständnis von dem was "richtig" und "falsch" ist.

Es war ja auch ne Zeitlang moralisch völlig unbedenklich seinen Sklaven auszupeitschen oder umzubringen, weil Gesellschaftlich akzeptiert. Ich fände es aber hochgradig ethisch bedenklich weil mir mein Gefühl mir sagt "es ist unrecht jemandem (ohne ausgehende Gefahr für eigenes Heil und Leben) zu verletzen oder zu töten."

oder?

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #24 am: 26. Januar 2010, 19:44:37 »
Zitat
Ein Feldsklave war etwas anderes als ein griechischer Hauslehrersklave.

ach, warum?

Zitat
Viele Sklaven waren desgleichen arm, jedenfalls dann, wenn sie selber armen Sklavenhaltern gehörten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Armut_im_geschichtlichen_Wandel

I`M EASY, SO EASY....

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #25 am: 26. Januar 2010, 19:58:54 »
aha, wenns genug zu essen gibt und schicke klamotten undkeine prügel, ist es also in ordnung, wenn ein mensch einem anderen gehört.

na ja,...
I`M EASY, SO EASY....

Yossarian

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #26 am: 26. Januar 2010, 20:49:28 »
aha, wenns genug zu essen gibt und schicke klamotten undkeine prügel, ist es also in ordnung, wenn ein mensch einem anderen gehört.

Millionen von Lohntütensklaven scheinen jedenfalls keine größere Angst zu haben als die, aus ihrer Sklaverei entlassen zu werden. Auto und Farbfernseher statt Freiheit.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #27 am: 27. Januar 2010, 09:29:53 »
Das sieht man's mal wieder, früher war alles besser. Heute würden sie auch Dich zum Hundekackesammeln für 1,- € pro Stunde in den Tiergarten schicken.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #28 am: 27. Januar 2010, 10:28:17 »
immer noch besser als handtuch zu sein oder lustknabe pädophiler...

ja, deine geschichte ist wirklich romantisch, nop. deine literaturhinweise deuten darauf, dass du noch nie originalliteratur gelesen hast. schade, da hast du was verpasst!

Offline Graf Zahl

  • Supermann
  • Neuling
  • *****
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • hier zählt er nimmer...
Re:Moral nur noch ein überflüssiger Luxus?
« Antwort #29 am: 27. Januar 2010, 10:34:49 »
Das sieht man's mal wieder, früher war alles besser. Heute würden sie auch Dich zum Hundekackesammeln für 1,- € pro Stunde in den Tiergarten schicken.

Aber dazu müsste er
1.) seinen Job verlieren

was schwierig ist, denn:
"Ein Unternehmer schmeißt doch keine guten Leute raus" und wenn doch "dann hat er sich was zu Schulden kommen lassen (auf gut deutsch: gestohlen)"

2.) keinen neuen Job finden

noch schwieriger, denn
"es gibt genug offene Stellen" und "gute Leute finden immer einen Job"

und falls dennoch nicht, dann
will er "auf Staatskosten schmarotzen" oder hat entweder "unverschämte Gehaltsforderungen" oder "Kaffeeflecken auf der Bewerbung inkl. rostiger Büroklammer"


Sowas muss ich mir hier im "Ländle" tagtäglich (auch im Rundfunk!) anhören und muss es einfach auch mal hier erwähnen...