Autor Thema: Trennung? Scheidung?  (Gelesen 801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Trennung? Scheidung?
« am: 29. Oktober 2020, 15:09:11 »
Guten Tag.

 Am Anfang möchte ich für mein Deutsch entschuldigen.

 Ich wohne in Deutschland seit ca. 8 Jahre mit meiner Frau. Wir sind seit 7 Jahre verheiratet. Unsere Tochter ist jetzt fast 4 Monate alt.
Wir können nicht mehr zusammen leben. Immer die Streite, Problemmen, Vorwürfe, etc. Ich mache Alles falsch und bin überhaupt der schlimmste Mann der Welt. So denkt meine Frau.  Trotz dass ich Alles für sie mache und denke gar nichtst mehr über mich.
 Meine Frau arbeitet nicht und hat nie gearbeitet. Natürlich irgedwann mini Job, aber das was. Vor der Schwangerschaft hat schon nicht gearbeitet. Ich arbeite Vollzeit und verdine ca. 2100 - 2200 Euro Netto und habe SK - 3.
 Ich weiß nicht wie soll ich die Trennung anfangen. Natürlich ist mir Klar dass ich mich ausziehen soll. Es ist jedoch nicht so einfach. Ich muss die Miete in der Höhe 1000 EUR bezahlen. Dazu Autokredit und noch ein paar Kleinigkeiten. Im Endeffekt muss ich ca. 1500 EUR nur für Ausgaben. Dazu erfordelrliche Lebensmittel, Benzin, etc. Das macht zusammen ca. 1800-1900 EUR im Durschnitt. Wenn ich dazu noch eine Wohnung rechne wo Miete auch locker 400-500 Eur beträgt, bin schon auf Minus. Meine Frau bekommt natürlich Elterngeld (300 EUR) und Kindergeld. Aber Klar ist dass Kindermilch, Windeln und ähnliche Sachen auch Geld kosten. Ich will sie nicht ohne Dach über dem Kopf lassen.

Hat jemand eine Idee wie diese Problemm gelöst werden kann?

Ich entschuldige noch mal für die alle Grammatische Fehler.

Liebe Grüße,
Blazej

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.354
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2020, 20:33:59 »
Die Lösung ist einfach, der Mann zieht aus, bezahlt den gesetzlichen Unterhalt und das wars. Wenn die Frau mit Kind damit nicht auskommt, gibts für sie eben ergänzend Hartz IV, Umzug in eine kleinere Wohnung oder sie sucht sich nen neuen Versorger.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2020, 20:53:52 »
(...) bezahlt den gesetzlichen Unterhalt und das wars. (...)

Was bedeutet das eigentlich? Miete und etc.? Sorry wenn meine Frage dumm ist...

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.285
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2020, 21:07:43 »
Was bedeutet das eigentlich? Miete und etc.?

Das läßt Du Dir besser von einem Fachanwalt für Familienrecht erklären. Erstberatung kostet maximal € 190,-- plus Mehrwertsteuer, meistend deutlich weniger. Beim Anruf zwecks Terminsvereinbarung gleich nach dem Preis fragen.

Zitat
Sorry wenn meine Frage dumm ist...

Das ist sie ganz und gar nicht, im Gegenteil. Aber Du brauchst eine vernünftige, fundierte Beratung. Sonst kannst Du nicht wirklich wissen, auf was Du Dich einläßt.

Was ist z.B. mit Eurem Kind? Willst Du das zurücklassen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2020, 21:15:29 »
Was ist z.B. mit Eurem Kind? Willst Du das zurücklassen?
Wir haben Problemme aber für das Kind ist sie immer gut. Sie ist eine gute Mutter, muss ich sagen. Ich habe sowieso keine Chance dass das Kind bei mir bleibt, oder?

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.285
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2020, 21:18:39 »
Ich habe sowieso keine Chance dass das Kind bei mir bleibt, oder?

Das weiß ich nicht. Aber es ist falsch, davon auszugehen, daß das völlig ausgeschlossen sei.

Wie gesagt, Du brauchst eine venünftige Erstberatung beim Fachmann.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2020, 21:21:24 »
Wie gesagt, Du brauchst eine venünftige Erstberatung beim Fachmann.
Das stimmt. Ich habe jedoch Angst dass ich viel Geld ausgebe und trotzdem dumm bleibe.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.285
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2020, 21:25:48 »
Das liegt bei Dir. Das Kostenrisiko habe ich Dir genannt. Ob Du dumm bleibst, liegt an den Fragen, die Du dem Anwalt stellst. Wenn Du in der Nähe einer größeren Stadt wohnst, hast Du gute Chancen, einen Anwalt zu finden, der Deine Muttersprache spricht.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2020, 21:31:38 »
Danke Yossarian. Ich gucke Morgen ob ich jemand finde. Ich habe hier geschrieben weil gedacht habe dass jemand vielleicht mit seine Erfahrung teilen kann.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.285
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2020, 21:46:20 »
Ja, hier gibt es einige, die das durch haben. Aber Du stehst ganz am Anfang. Du brauchst ein praktisches Fundament oder Gerüst für den formalen Kram, das kann Dir hier keiner in drei Worten geben.

Seid Ihr beide aus dem Ausland zugezogen, gemeinsam? Oder ist sie Deutsche? Warum hat sie noch nie gearbeitet?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2020, 22:02:25 »
Seid Ihr beide aus dem Ausland zugezogen, gemeinsam? Oder ist sie Deutsche?

Wir sind beide aus dem Ausland zugezogen. Sie war hier ein Jahr vor mir.

Warum hat sie noch nie gearbeitet?

Sie sagt dass sie keine richtige Arbeit finden konnte. Das ist aber falsch! So kann man sagen, wenn gute Beruf hat, oder so. Sie hat nur Abitur. Aldi, Lidl, und andere Märkte immer die Leute suchen. Zeitfirma sucht auch immer die Leute. Wer will der findet. Sie hat einfach keine Lust auf Arbeit gehabt!

Wenn ich hier gekommen bin, habe für 900 € monatlich gearbeitet. Ganz Normal 40 Stunde/Woche. Sowieso war ich jeder Tag bei Arbeit und habe so gut gearbeitet wie kann. Aber Sie hat immer eine Grund gefunden warum sie nicht arbeitet. Sie zahlen zu wenig, das ist zu weit, das ist Schichtarbeit, etc.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.285
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #11 am: 29. Oktober 2020, 22:27:33 »
Hat sie in Eurem Heimatland auch nicht gearbeitet?

Was genau paßt ihr nicht an Dir?

Wie verbringt sie den Tag? Bzw., was hat sie so den Tag über gemacht, bevor das Kind da war? Das muß ohne Arbeit doch total langweilig gewesen sein.

Wann fing die Streiterei an, schon vor dem Kind, oder erst, seitdem das Kind da ist?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.354
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #12 am: 29. Oktober 2020, 22:50:23 »
Was bedeutet das eigentlich? Miete und etc.? Sorry wenn meine Frage dumm ist...

Um es auf ein einfaches Niveau herunterzubrechen: Anhand des Einkommens des Mannes wird in einem ersten Schritt aus relativ starren Tabellen ein Unterhaltsbetrag abgelesen, der zu zahlen ist, dann kommen noch Anpassungen für den jeweiligen Einzelfall hinzu. Das kann, wie schon empfohlen, ein Familienrechtler grob ausrechnen, daür gibt es auch für den ersten Eindruck diverse Unterhaltsrechner im Internet, einfach mal "Unterhaltsrechner" googeln. Es geht jedenfalls nicht darum, den kompletten Lebensbedarf von Frau und Kind zu decken, sondern einen gewissen Pflichtbetrag zu entrichten und den Rest für sich zu behalten.


Sie ist eine gute Mutter, muss ich sagen. Ich habe sowieso keine Chance dass das Kind bei mir bleibt, oder?

Für diese Frage braucht man eigentlich keinen Anwalt, weil man sich nur selbst fragen muss, ob man bei den am Ort zur Verfügung stehenden Fremdbetreuungsmöglichkeiten ein Kind überhaupt hinreichend betreuen und versorgen könnte. Als in Vollzeit arbeitender Mann wird es schwer möglich sein, ein Kind während der gesamten Arbeitszeit extern betreuen zu lassen, dafür fehlen in Deutschland zumeist noch die nötigen ganztäglichen Einrichtungen. Und wenn es aber schon praktisch gar nicht geht, braucht man nach den theoretischen rechtlichen Möglichkeiten eigentlich nicht mehr zu fragen.   
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2020, 22:53:53 von simplemachine »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.215
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2020, 00:06:18 »
Das Kind ist 4 Monate alt. Mütter sind in dieser Phase oft extrem instabil.
Wenn sie rummeckert,  kann man auf Durchzug schalten oder in die nächste Kneipe ziehen. Kann sein, dass es sich wieder einrenkt. Beim Auszug bist du auch nicht aus dem Mietvertrag raus.Kannst zwar um die 1000 behalten, aber dann stehst du auch nicht besser da als ein Harzer und das noch Jahre.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline blazejkamien

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung? Scheidung?
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2020, 09:13:01 »
Hat sie in Eurem Heimatland auch nicht gearbeitet?

Sie hat in Heimatland kurz gearbeitet in call center. Aber nach ein paar Monate nach Deutschland gekommen und hier als Au Pair gearbeitet.


Was genau paßt ihr nicht an Dir?

Ich weiss es selbe nicht, wahrscheinlich Alles. Ich mache Alles falsch, egal was. Ich putze die Wohnung falsch, ich bereite falsch die Kindermilch vor, ich habe immer kiene Ahnung und viel mehr...


Wie verbringt sie den Tag? Bzw., was hat sie so den Tag über gemacht, bevor das Kind da war? Das muß ohne Arbeit doch total langweilig gewesen sein.

Sie hat bis 10-11 geschlafen, dann Fernseher geguckt, was gegessen, Facebook 100x durchgescrollt und am Ende essen für uns vorbereitet. Das war nichts Super - am meistens alles aus Pulver...
Jetzt wenn das Kind da ist, es passt ihr sehr gut.


Wann fing die Streiterei an, schon vor dem Kind, oder erst, seitdem das Kind da ist?

Schon vor dem Kind. Eigentlich seit immer die Streiterei war, aber nicht so... Sie konnte damals entschuldigen und haben Kompromiss geschlossen. Jetzt leider nicht mehr. Sie sagt dass ich schlechte Papa bin und noch schlechtere Man, obwohl ich Alles für diese Frau mache... Naja...


Um es auf ein einfaches Niveau herunterzubrechen: Anhand des Einkommens des Mannes wird in einem ersten Schritt aus relativ starren Tabellen ein Unterhaltsbetrag abgelesen, der zu zahlen ist, dann kommen noch Anpassungen für den jeweiligen Einzelfall hinzu. Das kann, wie schon empfohlen, ein Familienrechtler grob ausrechnen, daür gibt es auch für den ersten Eindruck diverse Unterhaltsrechner im Internet, einfach mal "Unterhaltsrechner" googeln. Es geht jedenfalls nicht darum, den kompletten Lebensbedarf von Frau und Kind zu decken, sondern einen gewissen Pflichtbetrag zu entrichten und den Rest für sich zu behalten.

Ja, das habe ich schon geguckt. Es ist nach Düsseldorfer Tabelle gerechnet. Ich denke dass ohne Anwalt schaffe ich nichts...


Für diese Frage braucht man eigentlich keinen Anwalt, weil man sich nur selbst fragen muss, ob man bei den am Ort zur Verfügung stehenden Fremdbetreuungsmöglichkeiten ein Kind überhaupt hinreichend betreuen und versorgen könnte. Als in Vollzeit arbeitender Mann wird es schwer möglich sein, ein Kind während der gesamten Arbeitszeit extern betreuen zu lassen, dafür fehlen in Deutschland zumeist noch die nötigen ganztäglichen Einrichtungen. Und wenn es aber schon praktisch gar nicht geht, braucht man nach den theoretischen rechtlichen Möglichkeiten eigentlich nicht mehr zu fragen.   

Ja, genau! Ich denke auch so... Die Frau ist für mich schlecht, aber für Kind ist sehr gut. Ich habe Schichtarbeit. Also ab und zu muss ich Spätschicht machen... Was soll ich dann mit Kind machen, wenn ich Nachmittag arbeiten muss? Kitas oder Krippen sind bis 16-18 geöffnet, nicht bis Mitternacht...


Das Kind ist 4 Monate alt. Mütter sind in dieser Phase oft extrem instabil.

Sie ist seit Jahren instabil. Einmal sagt sie so, einmal ganz anders... Einmal sagt dass hasst mich, einmal sagt dass vermisst wenn ich in Arbeit bin. Ich habe keine Lust auf sowas mehr...


(...)Beim Auszug bist du auch nicht aus dem Mietvertrag raus.Kannst zwar um die 1000 behalten, aber dann stehst du auch nicht besser da als ein Harzer und das noch Jahre.

Ja, das weiss ich leider... Der Mietvertrag läuft auf uns beiden...
Ich weiss es nicht wie ein Harzer lebt und will nicht wissen. Ich kann nicht ohne Arbeit leben. Desswegen lieber für 1500 EUR arbeiten und wenn nicht reicht, Wochngeld beantragen, als nur vor dem Fernseher setzen und nur Schuldigen suchen die meine Leben falsch gebaut haben. Ich bin für meine Leben verantwortlich, nicht er oder sie. In Polen gibt's eine Sprichwort: Wie man sich bettet, so schläft man (weiss nicht ob gut übersetzt habe). Ich habe mich damals falsch gebettet und nicht bequem geschlafen. Jetzt will ich mich noch mal betten.