Autor Thema: Psychoterror 2  (Gelesen 2476 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AM80

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Psychoterror 2
« am: 09. Juli 2020, 05:22:54 »
Hallo Oldtimer,

als ich deinen ersten Bericht gelesen hatte, musste ich weinen. Nicht weil ich so zart besaitet bin, sonder weil ich mich darin selber wieder erkannt hatte.

Kurz zu mir. Ich bin 40. Lebe in China. Mein Frau ist Chinesin. Wir haben einen Sohn, fast 4 Jahre, in DE geboren.
Mein Frau macht mir das Leben zur Hölle.

Ich werde beleidigt, ausgeschimpft, missachtet, angespuckt, geschlagen, getreten, Dinge nach mir geworfen.  Ich habe vor ein paar Monaten
angefangen, eine Art Tagebuch darüber zu schreiben. Es sind mittlerweile 20 Seiten. Ich fühle mich hilflos, allein. Ich habe hier keinen, mit dem ich reden kann.
Ich fühle mich gefangen.

Wir sind vor 2,5 Jahren nach China gezogen (ich hatte hier vorher schon gelebt). Ich hatte eine gute Möglichkeit, deutlich mehr Geld als in DE zu verdienen.
Irgendwann kippte dann die Stimmung. Mein Frau began mir Vorzuschreiben, wie ich was zu machen hätte.

Anfangs noch verbal, dann fing sie an mich zu Beleidigen. Ich sei dumm, unverantwortlich (Sohn), nicht aktiv an Geld interessiert, würde meine Familie nicht lieben (im Herzen haben).
Dann sagt ihr ein Cousin, dass meine Arbeit unterbezahlt sei. Ein Chinese würde doch mindestens das doppelte bekommen. Sei dem wirft sie mir ständig vor, faul zu sein.
Nicht genug Geld zu machen. Nicht aktiv danach streben, reich zu werden. Usw.

Ein paar Beispiele: Es ging um eine Flasche Wasser. Wir hatten Wasser gekauft, Evian. Seit sie gelesen hatte, dass Wasser mit Ozon gereinigt wird, darf es nur
noch Evian für unseren Sohn sein. Daneben hatten wir noch anderes Wasser (US import, billiger) gekauft. Ich hatte eine Flasche von dem billigeren Wasser getrunken. Darauf hin hielt sie mir
2 Stündige Standpauke. Und drohte mir.

Drohungen: Sie droht mir ständig. Entweder benutz sie unseren Sohn, oder meine Eltern. Damit ich was sage (wenn mir die Worte fehlen), tut sie so,
als würde sie ihn mit dem Messer erschlagen. Oder als würde sie ihn auf den Boden schmeißen.
Immer wieder muss ich sagen, "Ja, ich höre". Sie hat mich dazu gebracht, dass ich mich selber mehrfach verprügelt habe, mit einem Stock.

Ich könnte noch viel mehr schreiben. Ich werde mal hier mein Tagebuch veröffentlichen.

Ja, ich weiß, ich müsste mich trennen. Aber das Problem ist Jan, unser Sohn. Und das Geld. Weil alles, was ich erarbeite, landet auf meinem Konto in DE.
Wir holen nur so wenig wie möglich, weil das "Geld ist ja für Jan". Für sie selber, will sie das nicht, sagt sie.
Sie sagt immer, ich kann mich ja scheiden lassen. Dann sei sie wieder arm, kein Geld, kein Kind, kein Haus, nichts. Leider stimmt das auch. Wenn ich gehe,
dann hat sie nichts mehr. Aber ich halte das nicht mehr aus. Nur wegen Jan. Ich kann ihn auch nicht einfach so mitnehmen. Er kann nicht einfach ausreisen.
Dafür braucht er ein Dokument, dass ich aber nicht ohne meine Frau bekomme (es müssen beide zustimmen). Darum lasse ich alles
zu. Die ständigen Ohrfeigen, Beleidigungen, Flüche. (geh sterben, spring vom Dach...).

Es war unlängst geplant, wieder zurück in DE zu sein, aber Corona hat alles verändert. Jetzt ist für Dezember geplant. Aber eigentlich will ich nicht, dass sie
mitkommt.

Viele Grüße, AM


Offline AM80

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Psychoterror 2
« Antwort #1 am: 09. Juli 2020, 05:25:25 »
Zitat
01.04.2020

Lyn hat mich wieder geschlagen. Ich sie auch.
Wir waren heute wegen meines Visas unterwegs. Leider kamen wir zu spät, so dass wir später nochmal zur Polizei müssen.
Die Unterlagen waren in einer Plastiktasche in einem grünen Beutel.

Lyn hat Jan ins Bett gebracht, ich habe abgewaschen, den Boden gewischt und das Wohnzimmer aufgeräumt. Dort lag auch der grüne Beutel mit den Unterlagen. Ich habe die Plastiktasche aus dem Beutel genommen und in mein Arbeitszimmer auf Jan‘s Stuhl-Tisch gelegt.

Später kam Lyn und fuhr mich an, warum ich den Beutel angefasst habe. Das sind wichtige Unterlagen. Lyn wurde wütend. Warum ich dann nicht auch ihre Jacke und den anderen Beutel aufgeräumt habe. Der grüne Beutel, das wollte Lyn machen. Sie vertraut mir nicht.

Sie hat es sehr verärgert gesagt, mich sehr laut angesprochen. Ich antwortete unter anderen, „Es ist mir also nicht erlaubt, wichtige Sachen anzufassen“ (schnippischer Ton, denke ich).
Lyn wurde wütender. Ich habe versucht, wieder ruhig zu reden. Dann machte ich den Fehler zu sagen, Wenn das wichtige Dokumente sind, warum sie sie dann aufs Sofa wirft? Dann habe ich ihr mit dem Zeigefinge gestiert (vermutl. Gedroht), dass sie dass nie wieder machen soll.

Damit habe ich sie kritisiert. Ich habe kein Recht dazu, weil meine Kritik nicht auf der Wahrheit beruht. Ich wurde leiser, sie immer lauter. Sie schmiss die Unterlagen durch den Raum, machte das Fenster auf und versuchte sie rauszuwerfen. Ging nicht, Fenster sind vergittern.

Dann versuchte sie mir Ohrfeigen zu verpassen, ich wich aus. Sie warf mein Arbeitsmaterial runter und ihren alten Laptop durch den Raum. Ich setzte mich und sagt ihr, sie könne mich jetzt schlagen. Ich weiß nicht mehr die Worte, aber sie schlug meinen Kopf.

Jan ist wach geworden. Ich wollte zu ihm, Lyn halt mich an meinem Schlafanzug fest. Sie schreit mich an, warum ich sie kritisiere, Warum? Mit welchem Recht?
Jan kommt rein. Verschlafen. Ich setze mich hin, dass er zu mir kann. Lyn reisst ihn von mir weg. Er schreit. Sie schubst ihn.
Ich werde wütend und zerre sie von ihm fort. Ich schlage mit dem Unterarm auf ihr Bein ein. Ich bin wütend, was sie Jan antut. Dann lasse ich ab, sage, ich gehe aus dem Zimmer. Ich habe einen Fehler gemacht. Ich hätte mich nicht gehen lassen dürfen. Jan hält Lyn fest. Umarmt sie von hinten, so dass sie mir nicht folgen kann.
Ich sage ihr, ich gehe aus dem Zimmer und gehe. Sie beruhigt Jan. Er hat Angst, das weiß ich.

Ich gehe ins Wohnzimmer. Sitze auf dem Sofa. Lyn kommt mit Jan auf dem Arm. Sagt, Jan muss dafür büßen, was ich ihr angetan habe. Ihr Schmerz ist auch Jan‘s Schmerz. Sie gibt mir weitere Ohrfeigen, ich lasse es zu. Ich habe sie geschlagen.
Sie sagt mir, es ist noch nicht vorbei.  Ich habe Angst.
Ich habe beschlossen, das Tagebuch hier endlich zu beginnen.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #2 am: 09. Juli 2020, 08:40:23 »
Auf die Gefahr hin, mich der unzulässigen Verallgemeinerung schuldig zu machen, fällt mir jedenfalls auf, daß viele asiatische Frauen ein für europäische Männer nicht nachvollziehbares Verhalten an den Tag legen und insbesondere über ein hohes Gewaltpotential verfügen.

Die Mär von der sanften Asiatin scheint mir genau das zu sein: Ein Märchen.

Hast Du mal mit dem Gedanken gespielt, zurückzuschlagen?

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #3 am: 09. Juli 2020, 11:07:10 »
Auf die Gefahr hin, mich der unzulässigen Verallgemeinerung schuldig zu machen, fällt mir jedenfalls auf, daß viele asiatische Frauen ein für europäische Männer nicht nachvollziehbares Verhalten an den Tag legen und insbesondere über ein hohes Gewaltpotential verfügen.

Die Mär von der sanften Asiatin scheint mir genau das zu sein: Ein Märchen.

Hast Du mal mit dem Gedanken gespielt, zurückzuschlagen?
Wem sagst du das.  O0

Direkt zurückschlagen ist riskant; vor allem, wenn man sich in einer fremden Jurisdiktion befindet.
Aber sich etwas Respekt zu verschaffen kann schon nützlich sein, also selber mal laut werden. Stand your ground!

Und mal klären, ob das mit den Verdienstmöglichkeiten und Gehaltsniveaus in China überhaupt so stimmt, irgendein Cousin kann viel erzählen.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #4 am: 09. Juli 2020, 11:24:18 »
Direkt zurückschlagen ist riskant; vor allem, wenn man sich in einer fremden Jurisdiktion befindet.

Deshalb sollte der Threaderöffner mit seiner Frau auch nach Deutschland kommen und hier nach den hiesigen Spielregeln spielen. Die sind nicht unbedingt väterfreundlich, aber man kennt sie und kann damit umgehen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #5 am: 09. Juli 2020, 11:34:15 »
Ein Mandant, der mit einer Chinesin verheiratet war, hat mir vor vielen Jahren mal gesagt, die ganzen Asiatinnen seien alles Borderlinerinnen. Ich wollte es nicht glauben, und in dieser Absolutheit ist das ganz sicher falsch; aber seitdem ich erlebt habe, wie eine asiatische Dramaqueen sich auf dem Flur des Familiengerichts laut schreiend auf dem Boden herumgewälzt hat, wundert mich da nicht mehr viel.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #6 am: 09. Juli 2020, 12:18:16 »
"Borderline" ist - wie die meisten psychiatrischen Diagnosen - kulturabhängig.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #7 am: 09. Juli 2020, 15:22:41 »
Natürlich. Was uns bekloppt erscheint, mag in China normal sein. Und umgekehrt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #8 am: 09. Juli 2020, 15:23:45 »
Zitat
Lyn hat mich wieder geschlagen. Ich sie auch.

Ah, okay. da hatte ich nicht richtig aufgepaßt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #9 am: 09. Juli 2020, 15:54:16 »
Natürlich. Was uns bekloppt erscheint, mag in China normal sein. Und umgekehrt.
Nicht unbedingt "normal".
Aber eine exzessive Dramaqueennummer kann zum Beispiel eine Selbstbehauptungsstrategie in einem Umfeld sein, in dem "Logik" und "Rationalität" so festgelegt sind, dass immer der männliche Standpunkt gewinnt. Dann hätte eine Frau auf der diskursiven Ebene keine Chance. Der europäische Gatte hat aber den rationalen Diskurs gelernt und verzweifelt daran.
Eskalation ahoi!
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline AM80

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Psychoterror 2
« Antwort #10 am: 09. Juli 2020, 16:49:25 »
Hallo,

Ja, ich habe insgesamt 3 oder 4 mal zurück geschlagen. Sie hatte mich dermaßen zur Weißglut gebracht, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Mit zurückschlagen meine ich,
das sie mir Ohrfeigen gab und ich ihr eine zurück gab, worauf es gleich hieß, ich schlage Frauen.
Oder dass sie mir so oft am Ohr gezogen hatte, dass ich ihr auf den Arm geschlagen hatte. Danach ist sie ausgeflippt und hat mich verprügelt.
Oder als sie vor Wut auf mich Jan im Bett getreten hat, habe ich ihr auf das Bein geschlagen.

Einmal hat sie mich so provoziert, dass ich mich nicht mehr halten konnte. Ich hatte meine Hand an ihrer Kehle und hob sie hoch, würgte sie. Sie lachte dabei. Nach 3 Sekunden ließ ich los, ich war selber über mich so erschrocken, ich konnte es selber nicht glauben, was ich da gerade getan hatte. Sie hat nur gelacht und gesagt, bring mich doch um.

Ich kenne so einige Chinesinnen. Nicht alle sind so. Aber ich kenne auch Geschichten aus dem Bekanntenkreis, so wie Yossarian erzählt. Da hätte ich noch eine Menge mehr auf lager.

Heute z.B. hat sie mich wieder angeschrien und ausgeschimpft, weil ich die Klobürste falsch benutzen wollte. Oder nach dem Mittagsschlaf von Jan, er wollte zu mir, hat sie es ihm verboten mich zu sehen und mir verboten, ihn zu sehen. Er hat fürchterlich geweint. Er will immer zu mir. Lyn ist total eifersüchtig deswegen.

Offline AM80

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Psychoterror 2
« Antwort #11 am: 09. Juli 2020, 16:50:50 »
Teil 2
Zitat
01.04.2020

Ich weiß nicht, wann Lyn wieder rauskommt, aber ich will noch schnell mehr aufschreiben.

Vor ein paar Wochen hatte mich Lyn erst geschlagen. Auslöser war ein Apfel. Ich sollte einen Apfel aus einem Beutel holen. Da waren zei große Äpfel, Birnen und ein kleiner Apfel drin. Sie wollte den kleinen Apfel, für Jan.
Ich hatte den kleinen Apfel nicht gesehen und sie deshalb gefragt, welchen der Beiden größeren Äpfel sie meint. Sie wurde wütend. Ob ich ihr nicht zugehört hätte. Sie doch gesagt, den kleinen. Überhaupt, ich wäre nicht Sorgfältig.
Ich musste noch zwei mal nachsehen, bis ich den kleinen Apfel fand. Ich dachte, es wäre vorbei, aber Lyn wurde richtig wütend. Ich weiß nicht mehr genau, was alles gesagt wurde. Warum ich den Apfel nicht gleich gefunden hätte, ich sie der Lüge bezichtigen würde, weil ich gesagt habe, da ist keiner. Ich glaube, das war der Auslöser. Ihrer Meinung nach würde ich denken, sie würde es nicht genau wissen. Sie hatte zuvor aber bereits nachgesehen. Daher wusste sie es.
Ich weiß nicht mehr genau wie es dazu kam, dass sie mir wieder weh getan hat.
Mir tut nur Jan leid, der das immer miterleben muss.
Ich glaube, sie hatte mich getreten.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Geschlecht: Männlich
Re: Psychoterror 2
« Antwort #12 am: 09. Juli 2020, 17:23:52 »
Mal eine Zwischenfrage: Habe ihre Ausraster eine irgendwie geartete kalendarische Regelmäßigkeit?
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #13 am: 09. Juli 2020, 17:24:32 »
Ja, ich habe insgesamt 3 oder 4 mal zurück geschlagen. Sie hatte mich dermaßen zur Weißglut gebracht, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Mit zurückschlagen meine ich,
das sie mir Ohrfeigen gab und ich ihr eine zurück gab

Schon okay, ich kenne dieses Muster.

Zitat
worauf es gleich hieß, ich schlage Frauen.

Klar, das war ja auch der Zweck der Übung. Selbst brutal draufschlagen, aber nach außen hin auf dem Opferticket reiten.  :evil

Zitat
Heute z.B. hat sie mich wieder angeschrien und ausgeschimpft, weil ich die Klobürste falsch benutzen wollte.

Mit der Bürstenseite nach oben?  :o :evil

Du mußt diese Irre loswerden, und zwar so, daß das Kind bei Dir bleibt.

Könntest Du ein Leben als alleinerziehender Vater in Deutschland irgendwie geregelt bekommen? Mach Dir da mal Gedanken drüber.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.284
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Psychoterror 2
« Antwort #14 am: 09. Juli 2020, 17:24:52 »
Mal eine Zwischenfrage: Habe ihre Ausraster eine irgendwie geartete kalendarische Regelmäßigkeit?

Und wenn, wäre das keine Ausrede.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.