Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 49636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.588
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #840 am: 30. Juli 2020, 13:34:41 »
Und drittens höre ich immer wieder, dass auf Hinweise auf Todeszahlen genau das geantwortet wird: Es trifft doch nur alte und Kranke ... als ob das nichts machen würde. Als ob das den Leuten egal wäre.
Ich fürchte, es ist ihnen wirklich egal -

Ich glaube nicht, dass es ihnen egal ist. Aber man kann durch keine Maßnnahme genau das ändern. Man kann versuchen, die Alten zu schützen, ja, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass wir aufgrund des Alters die höchste Risikostufe haben. Erst, wenn wir Alten durch was auch immer weggestorben sind, wird Corona vielleicht nicht mehr dieses Schreckensmoment haben - wenn sich Antikörper in den jetzt jungen Körpern gebildet haben. Was ja auch noch angezweifelt wird.

Wie sehen denn Deine Einschränkungen aus? Was machst Du seitdem nicht mehr?

Ich verlasse das Haus kaum noch, Einkäufe erledigt mein Mann (der zwar Angst hat, aber eher sorglos mit Masken und Desinfektion umgeht). Manchmal gehe ich mit, dann die üblichen Vorsichtsmaßnahmen. Unsere Kinder besuchen wir oder sie kommen. Da Risiko von Umarmungen gehe ich ein, auch verzichte ich auf Mundschutz. Ich kann nicht auf die engste Familie verzichten. An irgendwas muss ich ja eh sterben, sollte es durch diese geringe Sorglosigkeit zu Corona kommen, ist das halt so.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2020, 13:37:38 von Nikibo »
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt es am Elektrozaun.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #841 am: 30. Juli 2020, 14:28:13 »
Deswegen sollten auch Alte wie Junge in gleicher Weise an der Eindämmung der Seuche mitwirken.

Du willst die Jungen (auch) wegsperren?  :o

Zitat
Aber die Alten haben etwas von all denen zu befürchten, die sich riskant verhalten, auch wenn diese zunächst nur sich selbst gefährden.

Dann sollen die Alten sich halt nicht nachts auf dem Ballermann rumtreiben. Da treffen sie solche Gefährder dann auch nicht.

Zitat
Die Gefährdung geht von der höheren Infiziertenzahl insgesamt aus!

Also doch alle wegsperren? Alle außer dem Pizzaboten? Und wie hoch ist dann die Todesrate bei Pizzaboten? Ist das Leben der Pizzaboten weniger Wert?  :.)

Zitat
Und warum wollen die Leute sich dann keine Sorgen machen, mit dem Hinweis, es träfe doch nur andere?

Weil die Menschen zu allen Zeiten und in jedem Lebensalter so blöd waren, zu glauben, es stürben erst mal alle anderen.

Auch ich finde es richtig, die Maskenpflicht im öffentlichen Leben beizubehalten. Für alle.
Es ist eine geringe Einschränkung.

Das stimmt. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn statt *modischer* Masken endlich mal *bequeme* Masken produziert würden, bei deren Benutzung mir nicht sofort de Brille beschlägt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #842 am: 30. Juli 2020, 14:29:03 »
Wie sehen denn Deine Einschränkungen aus? Was machst Du seitdem nicht mehr?
Ich trage Maske, wenn ich unter Leute komme, und vermeide Menschenansammlungen.
Zugegeben, auch zuvor  war ich nicht oft unter Menschen"massen" - nur im Kino und bei anderen Veranstaltungen, die jetzt noch ausfallen.
Raus muss ich - arbeiten und einkaufen (mit Maske).
Gut, dass ich daran gewöhnt bin, ein Außenseiter zu sein. Da fällt es leichter, der Einzige zu sein.
Meine frau ist leider manchmal unvorsichtig.

Übrigens haben die ersten genesenen Patienten vom Februar ihre Antikörper schon wieder verloren; die Dudenredaktion kann "Herdenimmunität" wieder aus der Agenda streichen.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #843 am: 30. Juli 2020, 14:32:42 »
während die Alten weggeschlossen werden.

Da möchte ich doch noch einmal nachhaken.

Wenn ich richtig informiert bin, kann / konnte man in Alten- und Pflegeheime nicht mehr *hinein*. Daß die nicht mehr *heraus*dürfen, habe ich bis jetzt nicht gehört oder gelesen.

Ganz platt kann man doch auch während eines totalen Lockdowns, wenn man sowieso nur noch sehr eingeschränkt das Haus verlassen kann, einen pflegebedürftigen Angehörigen wieder aus dem Heim heraus- und zu sich nach Hause holen.

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #844 am: 30. Juli 2020, 14:34:32 »
Du willst die Jungen (auch) wegsperren?  :o

Dann sollen die Alten sich halt nicht nachts auf dem Ballermann rumtreiben. Da treffen sie solche Gefährder dann auch nicht.
Je mehr Infizierte es insgesamt gibt, desto größer ist die Gefahr überall. Deswegen müssen alle Leute überall vorsichtig sein.

Zitat
Also doch alle wegsperren? Alle außer dem Pizzaboten? Und wie hoch ist dann die Todesrate bei Pizzaboten? Ist das Leben der Pizzaboten weniger Wert?  :.)
Es gibt Risikoberufe. Anderen wurde das Arbeiten kurzerhand verboten.

Zitat
Weil die Menschen zu allen Zeiten und in jedem Lebensalter so blöd waren, zu glauben, es stürben erst mal alle anderen.
Die, die dabei hereinfallen, kommen ja nicht mehr zu Wort. Vor allem bei einer Krankheit, die einen am eigenen Schleim ersticken lässt.

Zitat
Das stimmt. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn statt *modischer* Masken endlich mal *bequeme* Masken produziert würden, bei deren Benutzung mir nicht sofort de Brille beschlägt.
Es gibt Masken, die haben einen Draht im oberen Saum. Den kann man dann dem Verlauf seiner Nasenkontur anpassen, und die heiße Luft entwicht nicht mehr nach oben in Richtung Brille.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #845 am: 30. Juli 2020, 14:43:51 »
Es gibt Risikoberufe.

Und deren Leben ist weniger Wert?

Zitat
Anderen wurde das Arbeiten kurzerhand verboten.

Wo willst Du da anfangen?

Zitat
Es gibt Masken, die haben einen Draht im oberen Saum. Den kann man dann dem Verlauf seiner Nasenkontur anpassen, und die heiße Luft entwicht nicht mehr nach oben in Richtung Brille.

Hatte ich auch schon. Taugt alles nix.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #846 am: 30. Juli 2020, 14:58:10 »
Und deren Leben ist weniger Wert?
Natürlich nicht. Aber versuche einmal den Begriff "Gerechtigkeit" einem Gegenüber beizubringen, der nicht einmal einen Zellkern hat.

Zitat
Wo willst Du da anfangen?
Es gibt das schöne Wort "systemrelevant". Sind Pizzaboten systemrelevant?
Heute Morgen hatte ich im Autoradio, dass in Köln die Huren demonstriert hätten mit dem Kampfruf "Sex ist systemrelevant!".

Zitat
Hatte ich auch schon. Taugt alles nix.
Ich weiß.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #847 am: 30. Juli 2020, 15:09:37 »
Es gibt das schöne Wort "systemrelevant". Sind Pizzaboten systemrelevant?

Wenn man das Haus nicht verlassen darf, um einzukaufen, dann schon.

Zitat
"Sex ist systemrelevant!".

Die einen sagen so, die anderen sagen so.  :.)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #848 am: 30. Juli 2020, 15:32:45 »
Wenn man das Haus nicht verlassen darf, um einzukaufen, dann schon.
Ich habe zum Beispiel Paketboten erlebt, die legen die Schachtel nur auf den Treppenabsatz.
Klappt natürlich nur, wenn im Voraus bezahlt wurde.
"Entweder sind Sie sich des chaotischen Zustands der Welt bewußt, oder Sie schlafen nur, leben in einer Phantasiewelt, einer Illusion." - Jiddu Krishnamurti

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #849 am: 30. Juli 2020, 15:37:40 »
Klappt natürlich nur, wenn im Voraus bezahlt wurde.

Gerade ältere Menschen haben oft nicht mal Internet. Die können online weder bestellen, noch bezahlen.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2020, 15:56:10 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.420
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #850 am: 30. Juli 2020, 16:00:01 »
Das Leben anderer wohl kaum. Eher deren Bequemlich- und Sorglosigkeit.

Von wen, welche Gruppe ist die Rede jetzt?
Vor allem wenn die finanzielle Existenz gefährdet ist, werden unter Umständen Leben auch gefährdet. Die Psyche ist noch eine andere Baustelle.


Zitat
Dein Ton ist im Übrigen mal wieder total unangemessen

Dein Beistand ist mal wieder total unnötig. Das schafft er alleine.


Zitat
Conte und einige andere hier sind in der Risikogruppe aufgrund des Alters und/oder anderer Vorerkrankungen.

Man darf doch hier wohl noch sagen, dass man sich Sorgen macht und so manches ziemlich bedenklich findet. Wenn er sich mehr Sorgen macht und größere Ängste hat als andere ist das völlig legitim.

Habe ich jemanden der Risikogruppe angehustet?

Und man darf doch hier wohl noch sagen, was man von dem Thema hält und sein Bedenken ohne gleich die Sorglosigkeit vorgeworfen zu bekommen.
Schließlich hieß der Thread " Was mir wegen Corona auf den Keks geht" nicht "was sich die Risikogruppe wegen Corona für Sorgen macht".


Zitat
Auch ich finde es richtig, die Maskenpflicht im öffentlichen Leben beizubehalten. Für alle.
Es ist eine geringe Einschränkung.

Einbisschen voreingenommen, was?
Habe ich aktuell/in meinem zitierten Post was darüber gesagt?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.420
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #851 am: 30. Juli 2020, 16:10:53 »
Erst, wenn wir Alten durch was auch immer weggestorben sind, wird Corona vielleicht nicht mehr dieses Schreckensmoment haben - wenn sich Antikörper in den jetzt jungen Körpern gebildet haben. Was ja auch noch angezweifelt wird.

Und bis die weggestorben sind, werden die jungen von heute zur Risikogruppe und die Antikörper halten ja bekanntlich nicht, deswegen bietet eine Impfung nicht mal den Schutz einer 24-Stunden Filtermaske.
Corona wird uns eine Weile begleiten, vielleicht bis ins Grab...oder eben nicht.



Zitat
Da Risiko von Umarmungen gehe ich ein, auch verzichte ich auf Mundschutz. Ich kann nicht auf die engste Familie verzichten. An irgendwas muss ich ja eh sterben, sollte es durch diese geringe Sorglosigkeit zu Corona kommen, ist das halt so.

Bingo.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2020, 16:35:23 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #852 am: 30. Juli 2020, 16:47:03 »
Zitat
Auch ich finde es richtig, die Maskenpflicht im öffentlichen Leben beizubehalten. Für alle.
Es ist eine geringe Einschränkung.

Das ist eine gesunde Verhaltensweise, solange wir nichts wirksames gegen dieses "Virenviech" haben.
Die Diverersität der Reaktionen des menschlichen Körpers sind zu breit.

Ausrottung sieht momentan sehr mau aus und dauerhafte Immunität ebenfalls.
Beim Sport wird die momentan abgenommen, ansonsten klebt die unterwegs am Gesicht.

Ich verstehe überhaupt nicht, warum diese beschissene Maskentragerei so eine wahnsinnige Freiheitseinschränkung sein soll.
Das Ding ist anonym und trägt sich weitestgehend ohne Nebenwirkungen.

Ich kriege diese Denke einiger Weniger einfach nicht verstanden.

Da ist die Corona App noch meilenweit vorne im Vergleich.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 607
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #853 am: 30. Juli 2020, 16:59:14 »
Hatte ich auch schon. Taugt alles nix.

Es geht darum, daß die Atemluft sich nicht hinter der Brille fängt. Der geformte Draht verhindert das Entweichen hinter die Gläser, aber nur, wenn die Luft stattdessen seitlich herauskann.

Falls das nicht klappt, genügt es alternativ, die Brille 1-2 Millimeter nach vorne auf oder vor die Kante der Maske zu setzen. Dann steigt der Atem zwischen Augenbrauen und Gläsern nach oben.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.270
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #854 am: 30. Juli 2020, 17:34:12 »
alternativ, die Brille 1-2 Millimeter nach vorne auf oder vor die Kante der Maske zu setzen.

Dann seh ich auch nix. Alles schon ausprobiert.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.