Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 40329 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #660 am: 25. Mai 2020, 15:42:21 »
Selbst wenn er für euch, für mich nicht, Panik verbreitet, er tut es hier und nicht in eurem Umfeld. Und hier ist doch eigentlich egal. Seine Grundeinstellung werden auch noch viele Postings nicht ändern, es führt nur zu Streit, Unzufriedenheit, Verbissenheit und Ärgerlichkeit.

Glaub mir, mehr als mich schlapp zu lachen oder mir die Augen verdrehe wirkt seine Panikmacherei nicht.

Zitat
Wir alle entscheiden uns doch selbst und für unsere Lieben, wir wir damit umgehen.

So ist es.

Zitat
Veragt euch, das ist es alles nicht wert. genießt das Leben da draußen, was viele von uns nicht mehr lange haben werden. (Boah, ich klinge wie ein Prophet) aber ich meine es ehrlich.

Eben!
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #661 am: 25. Mai 2020, 15:45:22 »
Mensch, DieFrau, halt doch mal die Tasten still. Ich mag Dich, aber ich finde, manchmal schiesst du übers Ziel hinaus.

Ich?!
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.480
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #662 am: 25. Mai 2020, 15:49:35 »
Ja, du.

Schau mal, sowas empfinde ich als gehässig:
Glaub mir, mehr als mich schlapp zu lachen oder mir die Augen verdrehe wirkt seine Panikmacherei nicht.

Man könnte auch sagen, dass man seine Meinung nicht teilt. Ohne Wertung. Und dann kannst du deine eigene Meinung schreiben.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #663 am: 25. Mai 2020, 15:59:46 »
Schau mal, sowas empfinde ich als gehässig:
Man könnte auch sagen, dass man seine Meinung nicht teilt. Ohne Wertung. Und dann kannst du deine eigene Meinung schreiben.

Das habe ich aber nachher geschrieben!


Egal, du scheinst aber einiges verpasst zu haben und hast gerade Zeit für mich. Ist auch ok, du darfst das  ;)

Und PS. Du kannst mir glauben, er feiert jeden, der hier seine seine Panik widerspricht. Das tut ihm gut. Ein Gegenpol hat er jetzt auch. Also alles gut.

Bin gerade unterwegs, sonst hätte ich dir seine echte Gehässigkeit aufgelistet.
« Letzte Änderung: 18. August 2020, 12:24:07 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.851
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #664 am: 25. Mai 2020, 16:55:15 »
Ich lese hier viel Gehässigkeit gegenüber Conte. Warum?

Weil wir uns hier schon immer kloppen wie die Kesselflicker, und weil er auch ganz gut austeilt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.875
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #665 am: 25. Mai 2020, 16:59:01 »
Man könnte auch sagen, dass man seine Meinung nicht teilt. Ohne Wertung. Und dann kannst du deine eigene Meinung schreiben.

Das könnte er aber auch, statt den Leuten Dinge an den Kopf zu werfen.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.480
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #666 am: 25. Mai 2020, 17:19:15 »
Ja, einer muss halt anfangen. Aber ich halt schon die Klappe, schiebt es auf mein von Chemo durchweichtes Hirn.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #667 am: 25. Mai 2020, 17:31:14 »
Das könnte er aber auch, statt den Leuten Dinge an den Kopf zu werfen.

Und sich vor Antworten wegdrücken.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.017
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #668 am: 25. Mai 2020, 17:31:50 »
Ich lese hier viel Gehässigkeit gegenüber Conte.

Ich empfinde das auch so und vor allem finde ich eben auch, dass es einfach erlaubt sein muss, Ängste zu haben und diese mitzuteilen (ohne das gleich einer draufhauen muss).

... aber er verbreitet Panik und das ist der Punkt.

Das finde ich zum Beispiel nicht. Ich finde eher, du verbreitest Sorglosigkeit.

Glaub mir, mehr als mich schlapp zu lachen oder mir die Augen verdrehe wirkt seine Panikmacherei nicht.

Es gibt keinen Grund sich schlapp zu lachen, wenn jemand seine Ängste kundtut.
Ich selber habe auch Angst und vor allem auch Angst vor dieser Sorglosigkeit, mit der viele Menschen diese Pandemie angehen. Dieser Wirt, der schon mal eine private Feier begeht oder die Menschen, die bei den Demos zusammen herumstehen. Nach meiner Lungenembolie im letzten Jahr kenne ich das Gefühl, keine Luft zu bekommen und das war nicht lustig. Mein Lungenarzt ordnet mich den Risikopatienten zu und auch das ist nicht lustig. Ich habe Angst um meine Freundin Nikibo, die krebskrank ist und um eine weitere Freundin, die ebenfalls krebskrank ist und letzten Freitag operiert wurde. Ich habe Angst um eine weitere sehr gute Freundin, die eine Autoimmunerkrankung hat und sowieso schon höllisch aufpassen muss, sich keine Infekte zuzuziehen. Ich habe Angst, weil wir viele Patienten haben, die völlig sorglos und unvorsichtig mit der Pandemie umgehen und weil wir zahlreiche Patienten mit betroffenen Angehörigen haben oder ihren Termin absagen, weil sie positive Abstriche hatten. Ich habe Angst, weil wir angefangen haben, Antikörpertests einzuschicken (von Menschen, die einfach wissen wollen, ob sie den Virus schon hatten und den Test selber bezahlen) und von den ersten vier Blutabnahmen prompt bereits ein positiver Fall dabei war, der kaum Symptome hatte.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.851
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #669 am: 25. Mai 2020, 17:50:19 »
ich halt schon die Klappe

Untersteh Dich!  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 15.851
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #670 am: 25. Mai 2020, 17:52:45 »
vor allem finde ich eben auch, dass es einfach erlaubt sein muss, Ängste zu haben und diese mitzuteilen

Dieses Mitteilen muß aber auch nicht notwendigerweise aussehen wie das hysterische um sich Beißen einer in die Ecke getriebenen, angeschossenen Wölfin.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.017
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #671 am: 25. Mai 2020, 17:55:45 »
Dieses Mitteilen muß aber auch nicht notwendigerweise aussehen wie das hysterische um sich Beißen einer in die Ecke getriebenen, angeschossenen Wölfin.


Meinst du nun einen Wolf oder eine Wölfin?   :evil ;D
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.480
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #672 am: 25. Mai 2020, 18:20:46 »
Dieses Mitteilen muß aber auch nicht notwendigerweise aussehen wie das hysterische um sich Beißen einer in die Ecke getriebenen, angeschossenen Wölfin.

So empfinde ich das gar nicht. Selbst, wenn es so wäre, vielleicht muss erst solche Erfahrungen, wie Korinthe und ich sie hatten oder haben, gemacht haben, um dafür Verständnis aufzubringen.

Die Links von beiden Parteien finde ich immer interessant.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #673 am: 25. Mai 2020, 18:20:51 »
Ich empfinde das auch so und vor allem finde ich eben auch, dass es einfach erlaubt sein muss, Ängste zu haben und diese mitzuteilen (ohne das gleich einer draufhauen muss).

Angst ist natürlich, keiner ist davon verschont. Yortube und Links zu schleudern, die diese Ängste untermauern treibt das Virus nicht weg.

Zitat
Das finde ich zum Beispiel nicht.

Weil Du wie er in Angst und Sorgen versinkst.


Zitat
Ich finde eher, du verbreitest Sorglosigkeit.
Wo und wie habe ich das gemacht? Ich habe bisher von meiner Umfeld berichtet. Größtenteils kommentarlos.
Ich kann auch nicht dafür, wenn du "mit Angst verschleiert" liest.


Zitat
Es gibt keinen Grund sich schlapp zu lachen, wenn jemand seine Ängste kundtut.

Korinthe, du pickst die Rosinen wieder raus.
Viel mehr muss ich den Kopfschütteln, sein Doppelmoral ist unbeschreiblich.


Zitat
Ich selber habe auch Angst und vor allem auch Angst vor dieser Sorglosigkeit, mit der viele Menschen diese Pandemie angehen. Dieser Wirt, der schon mal eine private Feier begeht oder die Menschen, die bei den Demos zusammen herumstehen. Nach meiner Lungenembolie im letzten Jahr kenne ich das Gefühl, keine Luft zu bekommen und das war nicht lustig. Mein Lungenarzt ordnet mich den Risikopatienten zu und auch das ist nicht lustig. Ich habe Angst um meine Freundin Nikibo, die krebskrank ist und um eine weitere Freundin, die ebenfalls krebskrank ist und letzten Freitag operiert wurde. Ich habe Angst um eine weitere sehr gute Freundin, die eine Autoimmunerkrankung hat und sowieso schon höllisch aufpassen muss, sich keine Infekte zuzuziehen. Ich habe Angst, weil wir viele Patienten haben, die völlig sorglos und unvorsichtig mit der Pandemie umgehen und weil wir zahlreiche Patienten mit betroffenen Angehörigen haben oder ihren Termin absagen, weil sie positive Abstriche hatten.

Woher weißt du, ob ich Sorgen um jemanden habe oder nicht? Muss ich jetzt die Liste hier aufführen, damit ich zu den Guten zählen darf und dem Sorglosigkeit Stempl entkommen kann?
Warum zur Hölle wird jetzt gut und böse gespielt? Wo ist die Vernunft und der gesunde Menschenverstand hin?


Zitat
Ich habe Angst, weil wir angefangen haben, Antikörpertests einzuschicken (von Menschen, die einfach wissen wollen, ob sie den Virus schon hatten und den Test selber bezahlen) und von den ersten vier Blutabnahmen prompt bereits ein positiver Fall dabei war, der kaum Symptome hatte.

Noch ein Grund, die Hölle der Ängste ab und an zu verlassen und die Realität zu erkennen und akzeptieren.

Übrigens, ein positiv ausgefallener Antikörper schnelltest gibt kein 100 % Sicherheit einer Corona Infektion. Da müssen weitere Tests erfolgen. Ebenso schließt ein negativer Test einer Infektion nicht aus.


« Letzte Änderung: 25. Mai 2020, 21:57:03 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.200
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #674 am: 25. Mai 2020, 18:47:17 »
Natürlich muss man jetzt schrittweise öffnen - anders ist gar nicht vorstellbar. Allerdings müssen die Kontaktbeschränkungen aufrecht erhalten bleiben - alles andere ist unverantwortlich - sonst droht die 2te Welle uns niederzuwerfen.
Wer ein Zurück in Vor-Corona Zeiten möchte, sollte sich mal über die Spanische Grippe informieren. Die Weltbevölkerung wurde bis zu 2,8 Prozent reduziert.

« Letzte Änderung: 25. Mai 2020, 19:18:17 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht