Autor Thema: Was mir wegen Corona auf den Keks geht  (Gelesen 10561 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.549
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #615 am: 22. Mai 2020, 22:21:18 »
Glaubst du immer noch, es wäre vorbei?
Wollt ihr wirklich Zustände wie in Russland oder USA? Ich habe nur eine Bitte: Gebt hinterher nicht anderen die Schuld.

Es sterben jedes Jahr 1,7 Millionen Menschen an Tuberkulose. Kein Mensch redet darüber.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.549
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #616 am: 22. Mai 2020, 22:23:35 »
Aber viel zu viele halten sich nicht daran, wollen tanzen gehen und reisen. Und sie tun's dann auch.

Tanzen würde ich jetzt nicht gehen. Gegen Reisen spricht aber nicht viel.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #617 am: 22. Mai 2020, 23:10:15 »
Es sterben jedes Jahr 1,7 Millionen Menschen an Tuberkulose. Kein Mensch redet darüber.
Da reden sehr viele Leute darüber. Es dringt bloß nicht in deine daxzentrierte Echokammer.
das ist alles sehr merkwürdig

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.396
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #618 am: 22. Mai 2020, 23:42:20 »
Es dringt bloß nicht in deine daxzentrierte Echokammer.

Es lässt dich auch nicht durchdrehen.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #619 am: 23. Mai 2020, 01:10:36 »
Bei Kaufland lief heute eine Kundin rum, die hatte sich "Schwachsinn" auf die Maske geschrieben.
Ist doch nett, daß sie vor sich warnt  :evil

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.135
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #620 am: 23. Mai 2020, 06:50:53 »
Ist doch nett, daß sie vor sich warnt  :evil

So hatte ich das noch gar nicht gesehen.  ;D
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.549
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #621 am: 23. Mai 2020, 12:54:31 »
Da reden sehr viele Leute darüber. Es dringt bloß nicht in deine daxzentrierte Echokammer.

Echt? Wann zum letzten Mal in einer Tagesschau, einem ARD-Brennpunkt, einer dieser unzähligen Talkshows, auf der Webseite von FAZ, Spiegel, Tagesspiegel? Und von dir hat man dazu auch noch nichts gehört. Also was willst du mir mit der Echokammer sagen?

Du wirfst mir daxzentriertheit vor, verbreitest aber auch nur dann Panik wenn eine Krankheit dich betreffen kann. da ist dir dein eigener Bauchnabel eben auch näher.

Wegen der Corona-Maßnahmen werden übrigens bis 2025 1,4 Millionen zusätzliche TBC-Tote erwartet, weil z.B. in Indien Arzpraxen geschlossen bleiben. 13,5 Millionen Menschen werden wegen Corona keine TBC-Impfungen bekommen: COVID-19: massive impact on lower-income countries threatens more disease outbreaks

Die WHO sagt, daß 117 Millionen Masern-Impfungen für Kinder nicht gemacht werden.

Alles, weil medizinisches Personal nicht zur Covid-19-Verbreitung beitragen soll.

Es hat eben alles einen Preis.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2020, 13:26:10 von Araxes »

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.347
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #622 am: 23. Mai 2020, 13:17:43 »
Ob die ganzen Daten dann was bringen oder verhindern bleibt nach wie vor fraglich.

Etwas mehr Werbung.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #623 am: 23. Mai 2020, 20:51:50 »
Echt? Wann zum letzten Mal in einer Tagesschau, einem ARD-Brennpunkt, einer dieser unzähligen Talkshows, auf der Webseite von FAZ, Spiegel, Tagesspiegel? Und von dir hat man dazu auch noch nichts gehört. Also was willst du mir mit der Echokammer sagen?

Nimm für den Anfang mal nur die TAZ dazu, damit du keinen Schock kriegst.

Zitat
Du wirfst mir daxzentriertheit vor, verbreitest aber auch nur dann Panik wenn eine Krankheit dich betreffen kann. da ist dir dein eigener Bauchnabel eben auch näher.
Du Gutmensch machst dir sicher auch ganz viel Sorgen um den Nasdaq.

Und die Folgeschäden von Corona werden sicher zurückgehen, wenn man der Seuche freien Lauf lässt.
das ist alles sehr merkwürdig

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.549
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #624 am: 24. Mai 2020, 00:14:49 »
Nimm für den Anfang mal nur die TAZ dazu, damit du keinen Schock kriegst.

Was schreibt denn die TAZ?

Zitat
Du Gutmensch machst dir sicher auch ganz viel Sorgen um den Nasdaq.

Nein, eigentlich nicht.

Zitat
Und die Folgeschäden von Corona werden sicher zurückgehen, wenn man der Seuche freien Lauf lässt.

Es sind nicht die Folgeschäden von Corona, sondern die Folgeschäden des Umgangs damit. Das bedingt dann auch, daß die anders ausfallen würden, wäre der Umgang anders. Am Ende geht es um die Abwägung, welchen Schaden man eher akzeptieren will und das ist das, was in deinen Kopf nicht reingeht. Du meinst, wir machen den Lockdown und dann ist das Schlimmste abgewendet. Eben nicht. Es wird dann auf andere Weise unschön, aber vielleicht sind deine Ängste dann weniger angetriggert. Deshalb hat deine Corona-Panik durchaus was egoistisches. Es ist eine Variante von "not in my backyard".
« Letzte Änderung: 24. Mai 2020, 13:23:36 von Araxes »

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #625 am: 24. Mai 2020, 17:01:13 »
das ist alles sehr merkwürdig

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.135
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #626 am: 24. Mai 2020, 17:27:06 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #627 am: 24. Mai 2020, 17:45:48 »
Am Ende geht es um die Abwägung, welchen Schaden man eher akzeptieren will und das ist das, was in deinen Kopf nicht reingeht. Du meinst, wir machen den Lockdown und dann ist das Schlimmste abgewendet. Eben nicht. Es wird dann auf andere Weise unschön, aber vielleicht sind deine Ängste dann weniger angetriggert. Deshalb hat deine Corona-Panik durchaus was egoistisches. Es ist eine Variante von "not in my backyard".
What happens in our backyard ist, das eine Infektion für Chemopatienten fast ein Todesurteil ist.
Kennen wir da wen? Was war da nochmal wichtiger? Erklärst du ihr das zeitnah?
das ist alles sehr merkwürdig

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.135
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #628 am: 24. Mai 2020, 17:48:35 »
What happens in our backyard ist, das eine Infektion für Chemopatienten fast ein Todesurteil ist.

Infektion mit was? Schnupfen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline Conte Palmieri

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was mir wegen Corona auf den Keks geht
« Antwort #629 am: 24. Mai 2020, 20:01:08 »
Nein mit Knoblauch.
das ist alles sehr merkwürdig