Autor Thema: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...  (Gelesen 7204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lutz-P

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #15 am: 16. Februar 2019, 22:39:06 »
Meine Frau geht so alle 2 bis 3 Monate zum Frisör, klar war sie schon, aber nicht mit neuem Look...

Wenn das so natürlich wäre, müsste das ja in jeder Beziehung so sein. Dann hätten Frauen auch nicht mehr nur keine Lust auf ihre Männer, sondern auf keinen Mann. Meine Schwägerin hatte in dem Alter aber nochmal richtig Gas gegeben.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.554
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #16 am: 16. Februar 2019, 23:56:56 »
tscha, dann frag dich mal, warum deine vom Gas geht.
AXO, das war ja deine Frage.
Eigentlich sollte miteinander reden helfen, aber sie will ja nicht reden.
Also mal anders herum: Was hält dich denn an ihr? Welche Gemeinsamkeiten habt ihr denn? Letztendlich führt das natürlich zu einem Beziehungsgespräch, vor dem Paare eigentlich immer Angst haben.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.641
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #17 am: 17. Februar 2019, 00:46:33 »
Wenn in dieser Lage ein großes Beziehungsgespräch angesetzt wird, kann man den Sex ganz begraben.
Das ist Therapeuten-Bullshit. Beklag dich nicht, es hat 20 Jahre gut funktioniert. Das ist ja letztlich schon ein kleines Wunder. Wenn der Libidoverlust das einzige auf die Hormonumstellung zurückgehende Symptom ist,, bist du ganz gut bedient mit der Frau. Die Chancen, dass sich das wieder gibt, sind natürlich mau, aber das ist eben das Schicksal einer Langzeitehe. Mit 45 hat man da noch dran zu knabbern.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #18 am: 17. Februar 2019, 11:18:18 »
Wenn in dieser Lage ein großes Beziehungsgespräch angesetzt wird, kann man den Sex ganz begraben.
Aber immerhin weiß man danach den Grund.

Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.641
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #19 am: 17. Februar 2019, 11:26:40 »
Aber immerhin weiß man danach den Grund.
Das darf bezweifelt werden.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Lutz-P

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #20 am: 17. Februar 2019, 11:43:59 »
Also biologisch darf man nicht nur in eine Richtung argumentieren. Klar, Sex dient der Fortpflanzung. Mutter Evolution hat aber offensichtlich festgestellt, dass es beim Menschen besser klappt, wenn Spaß und Erotik dabei sind. Immerhin sterben bei den meisten Säugetieren die Weibchen bei dem Eintritt in die Menopause. Beim Menschen ist das nicht so, daher lässt sich daraus auch nicht ableiten, dass sie automatisch die Lust verlieren. Hinzu kommen viele Berichte von Frauen, die dann erst richtig Spaß am Sex haben, weil sie sich bewußt sind, nicht mehr schwanger werden zu können. Ein Zeichen dafür, dass Spaß und Erotik eine reine Kopfsache ist und der biologische Hintergrund in eben diesen getreten ist.

Im Übrigen klingt mir das zu sehr nach Verschwörungstheorie, dass in einer von Männern dominierten Historie, Frauen es schafften die Monogamie zu etablieren, wenn das für den Mann bedeutet, dass gerade wenn er ohne den Stress zu haben weitere Bälger um sich zu scharen, das das Aus für seinen Spaß wäre. Einzelne Frauen mögen Kriege ausgelöst haben, aber ich glaube nicht, dass sie das so flächendeckend beherrscht haben. „Who has the Pussy - Makes the Rules!“ funktioniert heute.

Wenn es denn biologisch wäre, also für Frau gar nicht beeinflußbar, dann wäre das beim Mann aber auch so. Also genausowenig, wie sie es über sich bringen müsste trotzdem Sex mit ihrem Mann zu haben, wäre es ihm zuzumuten wegen ihr darauf zu verzichten. Logischerweise müsste ich mir dann nun die nächste Frau suchen, weitere 20 Jahre Sex mit ihr haben und mit 65 wäre ich ja vielleicht auch selbst durch damit. Das wäre dann doch gar kein liebloses und schurkenhaftes Benehmen, sondern biologisch mehr als gerechtfertigt?
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 11:50:47 von Lutz-P »

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #21 am: 17. Februar 2019, 11:58:13 »
Wenn das so natürlich wäre, müsste das ja in jeder Beziehung so sein. Dann hätten Frauen auch nicht mehr nur keine Lust auf ihre Männer, sondern auf keinen Mann.

Ich glaube, eine Kombination aus allen bisher erwähnten möglichen Gründen führt zu die Unlust deiner Frau. Ich füge noch dazu due Nebenwirkung einer hormonelle Verhütung, falls sie vorhanden ist.
Alleine oder mit anderen darüber zu rätseln und raten bringt dich nicht weiter. Du suchst eine Lösung für ein Problem, das euch Beiden betrifft und damit kommst du nicht weiter.
So wie du die Beziehung beschreibst, sollte ein offenes Gespräch darüber möglich sein und dieses Gespräch ist die beste Lösung. Ausweichen  seitens deiner Frau sollst du nicht dulden und bestehe auf dein Anliegen, es ist Dir schließlich wichtig. Nur so kommst du weiter.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 12:09:37 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #22 am: 17. Februar 2019, 12:00:22 »
Logischerweise müsste ich mir dann nun die nächste Frau suchen, weitere 20 Jahre Sex mit ihr haben und mit 65 wäre ich ja vielleicht auch selbst durch damit. Das wäre dann doch gar kein liebloses und schurkenhaftes Benehmen, sondern biologisch mehr als gerechtfertigt?

Willst du uns gerade andeuten, dass du eigentlich schon eine andere am Start hast?  ;D
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #23 am: 17. Februar 2019, 12:05:12 »
Dass Frauen mit ü40 meist zunehmend sexfauler werden, ist ja hinlänglich bekannt und entspricht wohl einem biologischen Mechanismus, wonach eine Frau, die altersbedingt das Stadium der relativen Unfruchtbarkeit errreicht hat auch nur noch geringe Bedürfnisse im Hinblick auf sexuelle Tätigkeiten entwickelt, da diese nicht mehr zum eigentlich naturgemäß vorgesehenen Ergebnis sexueller Handlungen führen können, nämlich zu Babys. Sexuelle Aktivitäten sind von der Natur her ja nicht zur Spassmaximierung gedacht und Frauen folgen dem biologischen Plan körperlich nun mal exakter, als der Mann, der ggf. noch bis ins hohe Alter zeugen könnte und daher seine Antriebe länger behält. 

Tja Simple, aber wie passt nun deine allgemein wiederholt gepredigte Theorie zur Partnerin von Lutz-P, die ja gar keine Kinder bekommen hat? (und wir wissen nicht, ob willentlich, oder nicht?)  :P

Den Frauen über 40, mit denen ich so zu tun hatte bzw. habe, war bzw. ist das jedenfalls nicht bekannt.

Simple kennt (denke ich) nicht viele Frauen über 40, bzw. hatte noch nie Sex mit einer (denke ich). Er hat ja schon oft genug kund getan, dass die für ihn nicht attraktiv sind  8).



Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #24 am: 17. Februar 2019, 12:10:43 »
Simple kennt (denke ich) nicht viele Frauen über 40, bzw. hatte noch nie Sex mit einer (denke ich). Er hat ja schon oft genug kund getan, dass die für ihn nicht attraktiv sind  8).

 :evil
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Lutz-P

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #25 am: 17. Februar 2019, 12:38:20 »
Nein, es ist keine Neue am Start. Nur wenn ich mich trennen würde und auch noch zugeben würde, es wäre wegen des fehlenden Sex‘, wäre ich doch gesellschaftlich voll der Arsch. Wenn sie aber sagt, dass sie keine Lust hat und gar nicht weiß warum, dann sagen alle, dass sie dann aber auch wirklich keinen Sex mit mir haben muss, ist schließlich ihr Körper. Nicht, dass ich Sex mit ihr haben wollen würde, wenn sie das eigentlich nicht mag.

Sie wollte von Anfang an keine Kinder, das fand ich sehr sympathisch.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #26 am: 17. Februar 2019, 13:01:52 »
Das darf bezweifelt werden.

Wieso? Nach 20 gemeinsamen und, wie man lesen kann, recht glücklichen Jahren, wird man doch ehrlich miteinander sein können.

Es gibt allerdings auch Krankheiten, die Lustlosigkeit verursachen. Auch darüber sollte man gemeinsam nachdenken.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #27 am: 17. Februar 2019, 13:11:32 »
Wenn in dieser Lage ein großes Beziehungsgespräch angesetzt wird, kann man den Sex ganz begraben.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Nach 20 gemeinsamen und, wie man lesen kann, recht glücklichen Jahren, wird man doch ehrlich miteinander sein können.


Grau, meine Liebe, ist alle Theorie.  :.)

Wenn eine Frau sagt "Wir müssen Reden", ist das immer noch nicht das selbe, als wenn der Mann das sagt.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #28 am: 17. Februar 2019, 13:15:43 »
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
 Grau, meine Liebe, ist alle Theorie.  :.)
Wenn eine Frau sagt "Wir müssen Reden", ist das immer noch nicht das selbe, als wenn der Mann das sagt.  :evil

Gut, ich gehe davon aus, dass die beiden nicht 20 Jahre jedwede Unstimmigkeit zwischen ihnen heruntergeschluckt und nur eine nach außen stimmende Beziehung geführt haben.

Wie auch immer, das Einzige, was die Situation klärt, sind Gespräche.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Flaute? Bin mir unsicher schon beim Titel...
« Antwort #29 am: 17. Februar 2019, 13:21:31 »
Hier ist ein vielleicht hilfreicher Link:
https://www.sexmedpedia.com/lustlosigkeit-bei-der-frau/
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!