Autor Thema: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe  (Gelesen 4288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anhol

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« am: 15. November 2018, 15:13:29 »
Hallo zusammen,
ich muss mal hier euch um Meinungen und rat bitten.
Wie fang ich an....
Wir sind seit ca 6 Jahren zusammen haben zwei Töchter ca. 1 Jahr und 3 Jahre.
Auf jeden fall geht es nur noch Berg ab, ich kann nicht mehr auf Weinachtsfeier von der Firma, weil Sie kann ja auch nicht wegen dem Kind Raus gehen. Alle Freundschaften sind zu nichte gegangen ich kenne nur noch Arbeit Zuhause und Spielplätze. Andere Aktivitäten sind Tabu da es ja madam auch nicht kann.Bin natürlich auch schon hin gegangen und habe gesagt, dass ich so nicht mehr leben möchte und es sich was ändern muss. Naja ende vom lied ich war natürlich der Arsch und stelle immer gleich die Beziehung in Frage. Im Endeffekt lebe ich so vor mir hin freue mich mwhr auf Arbeit als Zuhause da ich mal raus komme. Naja natürlich sind meine Kinder sehr wichtig im leben und ich will auch gar nicht ohne Sie aber so leben möchte ich auch nicht mehr. Es gibt noch hier und da momente wo ich meine Frau noch Liebe aber im großen und ganzen ist es mehr ein vegetieren meiner selbst.... nun es ist nicht einfach zu sagen ich trenne mich da doch noch einiges an Herzen liegt aber andererseits fehlen mir auch mal Freunde oder mal 1 Tag im Monat rausgehen zu dürfen ohne kinder ohne Frau.
Natürlich habe ich auch schon versucht zu sagen ok komm geh du auch mal taus  treff dich oder mach sport ich kümmer mich um die kleinen. Ne sie kann nicht und flasche will sie nicht für die kleinste da es unnatürlich sei....   :kotz
Im Endeffekt kann ich nix  machen kein Sport keine Freunde oder Kollegen treffen und firmenevents auch nicht. mir ist ab und an wirklich der gedanke gekommen mich zu trennen und mir eine Kleine Wohnung zu nehmen Hauptsache ich komme aus diesen trott raus. Andererseits sind da meine Kinder, ich möchte natürlich nicht das sie im letzten loch schlafen müssen und auch gzte möglichkeiten haben für Ihre Zukunft.
Ich bin verzweifelt habe sogar eine  extra Email gemacht um dies hier zu schreiben.

Keine Ahnung was ich machen soll icv empfinde noch etwas für meine Frau und versuche es mit ihr ab und an darüber zu reden dass es mehr gibt ausser Wohnung putzen und Kinder zu erziehen.
Hane es oft versucht zz sagen komm ab mit dir navh draußen und mach was alleine ich kümmere mich: ne muss noch was in der Wohnung machen oder hier was oder dies oder das also es ist echt nicht einfach.
Kochen ist aktuell meine Sache da ich versuche zu entlasten aber es kommt irgendwie zu nix.

Und falls die Idde kommt gib doch mal die Kinder an Oma Opa ähm ne ist aus bestimmten gründen nicht möglich....
Desinteresse etc.

Naja hoffe auf baldige Rückmeldung :musik

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #1 am: 15. November 2018, 15:51:24 »
Wie stellt sich Deine Frau denn ihr weiteres Leben so vor?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 935
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #2 am: 15. November 2018, 23:23:45 »
Bei derartigen Geschichten gibt es immer eine rote Linie auf der Paarebene und die ist überschritten, wenn es zwischen den Partnern  - dauerhaft - keine Sexualität und überhaupt auch sonst keine physische Zuneigung, wie Streicheln, Küssen, Umarmen etc. mehr gibt. Man muss ein jüngeres Paar gar nicht mal näher kennen, nur fragen: geht bei euch insoweit noch was. Wenn das nicht der Fall ist, ist die Kernsubstanz der Beziehung verloren gegangen.

Frauen schieben ja situativ gerne mal Ausreden vor, aber wenn wirklich dauerhaft an körperlicher Zuneigung nichts mehr kommt, ist auch die innere Emotion weg. Dann wollen sie nur noch den Hausmeister mit Bezahlfunktion, der mit Geld reinbringen und Müll rausbringen noch sein kärgliches Dasein am Rande der alles dominierenden Hausglucke führen darf. Es soll aber auch nicht etwa alleine rausgehen, sondern ununterbrochen dem Haushalt mit seinen Diensten zur Verfügung zu stehen, ein Eigenleben wird ihm nicht gegönnt. Er soll auch keinen von draußen reinbringen, weil das den Hausgluckenfrieden stört. Mit Fremdbetreuung, also ohne Kinder, will die Hausglucke aber mit dem Partner definitiv auch nichts machen, weil dann sofort vordergründig würde, dass die Paarebene tot ist und man sich nichts mehr zu zweit zu sagen hat.

Diese Geschichte hört man neuerdings öfter, wird gemeinhin "Zusammenbleiben wegen der Kinder" genannt. Ich wundere mich immer über die Leidensfähigkeit der Männer, die das zum Teil viele Jahre durchleiden. Im Tierreich fressen manche Gottesanbeterinnen das Männchen noch währen der Paarung. Nicht wenige menschliche Weibchen verlieren hingegen offenbar das komplette Interesse am Partner, wenn erstmal Babys da sind. Das Interesse wandert dann halt weiter. Muss man sehen, was man draus macht.
« Letzte Änderung: 15. November 2018, 23:25:22 von simplemachine »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #3 am: 16. November 2018, 12:34:30 »
Im Tierreich fressen manche Gottesanbeterinnen das Männchen noch währen der Paarung.

Manchmal ist das einfach gnädiger, als das Männchen am Leben zu lassen.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #4 am: 16. November 2018, 14:06:55 »
Ich wundere mich immer über die Leidensfähigkeit der Männer, die das zum Teil viele Jahre durchleiden.

Mich wundert es nicht mehr. Sich in der Opferrolle paar Jahre zu verweilen hat doch was, für die beiden  :evil
Deine Beobachtung kann ich nur bestätigen.


Ansonsten wilkommen zurück Simple  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #5 am: 16. November 2018, 15:52:00 »
Wieso? War er weg?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.641
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #6 am: 16. November 2018, 17:54:20 »
Nein, nur back to the roots. 
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.641
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #7 am: 16. November 2018, 18:06:19 »
Die Geschichte ist der Klassiker.  2 Kinder 1 J, 3 J, dazu noch Mädchen, mein Mitgefühl.
Die Beziehung ist erst mal auf Eis gelegt. Wenn man nicht bereit ist, durch die Wüste zu gehen, ist die Familie im Arsch. In der Situation gibt es nur noch Pflichten. In ein paar Jahren kann es wieder aufwärts gehen, wenn man sich versteht.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #8 am: 16. November 2018, 18:42:24 »
In ein paar Jahren kann es wieder aufwärts gehen, wenn man sich versteht.

Ich würde nicht drauf wetten. Wo steckt eigentlich der Threaderöffner?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.432
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #9 am: 16. November 2018, 20:21:45 »
... dazu noch Mädchen, mein Mitgefühl.
Einspruch. Die Konstellation hatte ich auch. Mädchen sind klasse. Gerade in dem Alter.
Gegen das Muttertier ist aber nur schwer anzukommen. Wenn dann noch die Großeltern streiken, ist es noch oder fast unmöglich ein "normales" Leben - neben den Kindern - zu führen. Wobei sich mir die Frage stellt: "Wie war das denn vor den Kiddies?" Auch so dröge? Hey, wo waren die denn vorher? Mir fehlt da einfach das Verständnis dafür. Gut, hat mich auch nicht so erwischt.
Das sich das Leben anders fokussiert, ist okay. Aber, auch nach dem Dasein der Prinzessinnen, ging bei uns das Leben weiter. Konzerte hier, Parties mit Freunden vom Sport oder Job, Urlaub (klar, dann mit Kids, und?).
Der Kollege sollte sejner Dame aber mal so richtig Beine machen und ihr klar machen, dass da außerhalb des Stillens (1-jährige ??!!) noch was passiert. Oder ganz schnell das Weite suchen.
Vermisst die Tante denn gar nix? Nur Pampers wechseln und Breichen hier, Tuttitutti dort. Da hätte ich aber sowas von die Reißleine gezogen (ein sehr intensives Gespräch mit der Mutter meiner Kinder hat dann für Klarheit gesorgt - und für weitere nicht nur schlechte zehn Ehejahre).

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.679
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #10 am: 16. November 2018, 20:52:24 »
..... Wo steckt eigentlich der Threaderöffner?
Mein Bauch sagt das ist ein Fake.

Wenn nicht, die Beziehung ist vom Start eine Totgeburt. Die Tochter meiner Freundin hat eine fast ähnliche Konstellation und da haben beide ihre Freiräume. OK, es gibt zwei Omas/Opas die auch mal die "Damen" nehmen. Wir hatten sogar letztens als Versuchskaninchen her gehalten beide "Damen" bei uns zu übernachten. Die jüngere Dame war nur ruhig zu bekommen weil sie in der Besucherritze pennen durfte.
Grundsätzlich haben die Eltern der "Damen" aber auch Freunde die auch Kinder haben und da machen mal die Frauen oder nur die Männer was gemeinsam.

Offline Anhol

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #11 am: 20. November 2018, 06:54:11 »
Nein bin kein Fake. Sorry, dass ich erst jetzt wieder schreibe... kann nur auf Arbeit und da auch nicht immer...
Naja das von Simplemachine hört sich recht vertraut an und kommt schon wirklich na dran.
Leider ist mein schlechtes gewissen den Kindern gegenüber höher als der drang des verlassen.
Meine Frau betont zwar immer sehr wie gerne sie mal wieder unter leute würde oder gerne mal wieder auf Arbeit gehen würde um unter Menschen zu kommen die normal Reden und nicht mit der Puppe. Aber dafür tut sie recht wenig. Z.b. Tagesmutter hätten wir bekommen statt Kindergarten.... Frau ach mit nem Neugeborenen ist das alles so schwer ich weiß nicht qie ich es machen soll wegen der Eingewöhnung.... naja bla bla.
Ich habe mich dafür entschieden denke bin mir aber nicht 100% sicher. Dem ganzen 1 jahr ruhe zu geben und nich etwas zu beisen. Es hies jetzt das Sie im Februar März schauen möchte das sie Größere in Betreuung kommt ( KiGa oder so ) mam schauen.
Wenn icht dann werde ich spätestens nächtes Jahr das weite suchen und mich lieber wieder aufs Leben freuen.

Und zuvor war alles lockerer ohne Kinder. Freunde raus gehen Sport war alles möglich ohne jegliche Verpflichtung.
Sonst hätte ich mir auch keine Zukunft mit ihr vorstellen können.

Hoffe ich habe noch ein paar ???  Geklärt

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #12 am: 20. November 2018, 08:20:50 »
Und zuvor war alles lockerer ohne Kinder. Freunde raus gehen Sport war alles möglich ohne jegliche Verpflichtung.
Sonst hätte ich mir auch keine Zukunft mit ihr vorstellen können.

Ich denke, man muss noch differenzieren zwischen der Paar- und der Elternebene. Natürlich kann man grundsätzlich spontaner leben ohne Kinder. Trotzdem kann man auch mit Kindern zum Sport gehen bzw. Freunde treffen. Man muss sich eben entsprechend betreuungstechnisch organsieren und da sehe ich das Hauptproblem. Deine Frau ist offenbar (noch) nicht in der Lage, die Kinder einer Betreuungsperson anzuvertrauen und sie hat auch noch nicht bemerkt, wie schön es ist, wenn man mal wieder Frau und nicht ausschließlich Mutter ist. Ihr müsst dringend eine Regelung finden, in der du Zeit für dich, sie Zeit für sich und ihr beide Zeit für euch als Paar habt. Sie muss merken, dass es gut ist, wenn jeder auch mal Zeit für sich selber hat und offenbar ist es ihr momentan noch nicht wichtig bzw. sie geht völlig in ihrer Mutterrolle auf. Vielleicht kannst du es ihr schmackhaft machen, indem du ihr mal ein Bad einlässt, die Kinder schnappst und mal eine Stunde mit ihnen spazierengehst. Im besten Fall merkt sie schnell, dass es auch mal wieder nett ist, wenn sie nicht dauerverantwortlich ist. Der nächste Schritt wäre dann eben ein Babysitter, der vielleicht auch nur zwei Stunden bei den Kindern sitzt, während ihr im Restaurant um die Ecke ein bißchen Zeit miteinander verbringt. Dass du zumindest einmal die Woche einen Abend für dich hast, also mal mit Kumpels weg kannst, musst du tatsächlich einfordern. Ihr seid schließlich keine siamesische Zwillinge oder aneinander gekettet.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.842
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #13 am: 20. November 2018, 08:29:43 »
Leider ist mein schlechtes gewissen den Kindern gegenüber höher als der drang des verlassen.

Das ist völlig normal, und es wäre schlimm, wenn es anders wäre.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Anhol

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trennung oder zusammen bleiben der Kinder zu liebe
« Antwort #14 am: 21. November 2018, 09:53:03 »
Das dumme an der Geschichte ist, dass ichv Anfange eine Art distanz zu meiner Frau aufzubauen und mich immer mehr mit dem Gedanken der Trennung beschäftige. Natürlich qird es nie die perfekte Frau geben, bin ja auch nicht Perfekt und ja natürlich habe ich es nir schon gedacht es wird einiges anders sein und eingrenzungen mit Kindern. Aber so hab ich es nir nicht vorgestellt. Meine Kollegen fragen als warum kommst du nicht mit und selbst bei Monatlicher Versammlung ist es ein arges hin und her mit der Frau, dass es eine Pflicht veranstaltung ist... naja  :heuld kann ich zu mor sagen.
Jeder ist seines Glückes Schmied aber in so einer Situation mit Kindern echt heftig.
Würde am liebsten Reseten.....