Autor Thema: die eigene Scholle  (Gelesen 1377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.134
Re: die eigene Scholle
« Antwort #30 am: 02. August 2018, 15:36:36 »
Im Sinne von Ausbau des Weilers? Eher nicht. Es gab sogar mal Pläne, diesen Außenteil aufzugeben, wenn der letzte wegzieht. Davon ist nun keine Rede mehr.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.246
Re: die eigene Scholle
« Antwort #31 am: 02. August 2018, 16:12:38 »
Erschließungsbeitrag
das kann ganz schön ins Geld gehen, deshalb vor dem Kauf bei der Gemeinde erfragen, ob da was geplant ist.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.895
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: die eigene Scholle
« Antwort #32 am: 02. August 2018, 18:24:28 »
Wir sollten den ganzen Ort billig aufkaufen und unsere Alten-WG draus machen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: die eigene Scholle
« Antwort #33 am: 02. August 2018, 18:40:54 »
Ich glaube, die standen nur 1946 etwa 20cm im Wasser als das ganze Oderbruch vollgelaufen ist.

Über die Hochwassersituation sollst du dich auch informieren. Meistens gibt es die Info auf der Internetseite des zuständigen Wassarwirtschaftsamtes. Indirekt findest du es raus bei der Versicherung, da werden Gebäuden in so einer Lage entweder nicht oder überteuert versichert.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.457
  • Geschlecht: Männlich
Re: die eigene Scholle
« Antwort #34 am: 02. August 2018, 20:15:07 »
.....Lohnt sich das, oder raubt einem das irgendwann den letzten Nerv und endlose Kosten. So ein Modulhaus gibt es ab 50.000 EUR aufwärts für ca. 40qm.
Interessant wäre es alle mal. Aber könntest du das alles Finanziell stemmen? Du hast doch gerade dir erst die eigene Wohnung geleistet. Damit auf der Scholle es vorwärts geht ist entweder Manpower/Zeit oder Geld von Nöten.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.895
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: die eigene Scholle
« Antwort #35 am: 02. August 2018, 20:49:20 »
Kann man eigentlich statt einer eigenen Scholle auch eine eigene Makrele haben?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.134
Re: die eigene Scholle
« Antwort #36 am: 03. August 2018, 00:26:41 »
Interessant wäre es alle mal. Aber könntest du das alles Finanziell stemmen? Du hast doch gerade dir erst die eigene Wohnung geleistet. Damit auf der Scholle es vorwärts geht ist entweder Manpower/Zeit oder Geld von Nöten.

Finanziell ginge das schon. Der Kredit für die Wohnung kostet mich 1150 Euro im Monat. Ich hatte den Kredit so geplant, daß ich noch was sparen kann. In den letzten 3 Jahren konnte ich damit sogar die komplette Sondertilgung machen. Müßte ich die Wohnung jetzt mieten, wäre die mittlerweile sogar teurer.

Was die Finanzen angeht, ist die Frage tatsächlich eher, ob ich mein Gespartes in so ein Projekt reinsetzen will. Momentan bringt's Zinsen und Dividenden. So ein Stück Land mit Haus drauf kostet nur. Der Grundstückskauf ohne Haus wäre aber mit ca. 20.000 EUR noch überschaubar. Andere kaufen sich dafür ein Auto und nicht mal ein besonders tolles. Aber so ein Haus kann locker in Richtung 100.000 Euro gehen, wenn man um die 70 qm haben will. Und die Kohle wäre vielleicht als Altersvorsorge sinnvoller angelegt.

Was mich eher abschreckt, ist die Arbeit. Da sind ja tausend Sachen zu organisieren:
o den Wildwuchs entfernen
o Fundament gießen lassen
o die Hütte planen inkl. Badausstattung
o Baugenehmigung besorgen
o Versorgungsleitungen ins Grundstück legen lassen
o Kläranlage oder eine Grube genehmigen und bauen lassen
o und wer weiß was noch

Und dann braucht man noch einen Geräteschuppen und Werkzeug, Gartengeräte, Rasenmäher...

Da ist man ja locker ein Jahr komplett eingespannt. Und das Auto kann ich dann auch nicht abschaffen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.134
Re: die eigene Scholle
« Antwort #37 am: 03. August 2018, 00:27:43 »
Kann man eigentlich statt einer eigenen Scholle auch eine eigene Makrele haben?

Nicht auf dem platten Land. Da geht maximal ein Steinbutt.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.908
  • Geschlecht: Weiblich
Re: die eigene Scholle
« Antwort #38 am: 03. August 2018, 08:17:45 »
Als Schwäbin bin ich natürlich absolut für ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung.  ;D

Wenn dort irgendwie erwartet werden könnte, dass sich in Richtung Bauland was tut, wäre ich die erste, die dir zum Kauf raten würde. Allerdings planst du es ja offenbar als eventuellen Alterswohnsitz und da würde mich dies hier abschrecken:

Es sind 2000m bis zum Dorfkern und bis zum nächsten Bus. Nächster Bahnhof mit Zug nach Berlin in 12km.

2 km sind verdammt viel, wenn man im Alter nicht gut zu Fuß ist. Auch hast du nicht geschrieben, wie der Dorfkern hinsichtlich Infrastruktur so aussieht. Gibt es Bäcker/Metzger/Lebensmittelgeschäft/Arzt oder womöglich nix? Bei uns im Dorf könnte man wunderbar ohne Auto überleben und wir haben auch nur knapp 4000 Einwohner. Bäcker/Metzger/Supermarkt/Arzt/Apotheke/Bankfiliale - alles vor Ort. Mir würde in meinem jetzigen Alter niemals einfallen, ein Haus im Nirgendwo für den Eigengebrauch zu erwerben. Mir schwebt eher eine Wohnung hier im Dor in einem Mehrgenerationenhaus mit Aufzug und der Option einer angebundenen krankenpflegerischen Versorgung vor. Dein angepeiltes  Grundstück ist riesig, sprich, da kommt auch ganz schön viel nachfolgende Gartenpflege auf dich zu. Ich persönlich, Anfang 50, würde es für die Eigennutzung nicht in Erwägung ziehen. Wie alt bist du nochmal?

Vielleicht bin ich aber auch einfach geprägt durch die vielen Mitfünfziger, die hier in meinem Umfeld versterben oder krank werden. Vor ein paar Monaten ist ein Vereinskamerad mit Mitte 50 morgens tot vor dem Haus gelegen, letzte Woche hatte mein ehemaliger Tanzstundenpartner mit 50 einen Herzinfarkt. Seit ca. vier Jahren sterben ständig Leute in meinem Alter. Eigentlich würde ich am liebsten nur noch mein Geld ausgeben und reisen. Leider stört bei diesem Plan noch die Arbeit.  :o :P
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: die eigene Scholle
« Antwort #39 am: 03. August 2018, 08:40:54 »
Vielleicht bin ich aber auch einfach geprägt durch die vielen Mitfünfziger, die hier in meinem Umfeld versterben oder krank werden. Vor ein paar Monaten ist ein Vereinskamerad mit Mitte 50 morgens tot vor dem Haus gelegen, letzte Woche hatte mein ehemaliger Tanzstundenpartner mit 50 einen Herzinfarkt. Seit ca. vier Jahren sterben ständig Leute in meinem Alter. Eigentlich würde ich am liebsten nur noch mein Geld ausgeben und reisen. Leider stört bei diesem Plan noch die Arbeit.  :o :P

Ja das bist du!

Schau einfach nicht hin und denk nicht dran.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.895
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: die eigene Scholle
« Antwort #40 am: 03. August 2018, 08:53:07 »
Die Infrastruktur ist im Alter immens wichtig. Meine Mutter ist 84 und wohnt in einem kleinen Dorf, in dem es nichts mehr gibt: Keinen Bäcker, keinen Tante-Emma-Laden, nichts.

Teilweise richten sich die Geschäfte in der Gegend darauf ein; der Getränkemarkt kommt auch für einen Kasten Mineralwasser vorbei und nimmt das Leergut mit, die nächstgelegene Apotheke liefert Medikamente direkt ins Haus etc.

Trotzdem wird meine Mutter erhebliche Probleme im täglichen Leben bekommen, wenn sie nicht mehr Auto fahren kann.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.732
Re: die eigene Scholle
« Antwort #41 am: 03. August 2018, 10:06:47 »
Im Alter kommst du aber auch in der City nicht weit. Die meisten scheitern dann an ihren vielen Treppen.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.883
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: die eigene Scholle
« Antwort #42 am: 04. August 2018, 05:27:22 »
wie wärs mit nem hausboot ?
I`M EASY, SO EASY....

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.895
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: die eigene Scholle
« Antwort #43 am: 04. August 2018, 09:23:32 »
wie wärs mit nem hausboot ?

Mit etwas Glück hat man da auch en paar Schollen um sich rum.  8)

Im Alter kommst du aber auch in der City nicht weit. Die meisten scheitern dann an ihren vielen Treppen.

Das kommt drauf an. Für meine Mutter hatten wir uns hier im Ort mal eine Eigentumswohnung mit Gartenanteil angescheut. Gerade über die Straße ist ein Einkaufszentrum, komplett ebenerdig,alles auch mit Rollator oder sogar Rollstuhl erreichbar. Wollte sie nicht.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.134
Re: die eigene Scholle
« Antwort #44 am: 06. August 2018, 13:53:32 »
wie wärs mit nem hausboot ?

Da sind die Liegeplätze dann oft so teuer wie eine halbe Wohnungsmiete, jedenfalls in Berlin. Ich hätte da auch Respekt vor dem Wartungsbedarf und kalten Wintern.