Autor Thema: Betrug in der Kennenlernphase ?  (Gelesen 3403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seven8

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Betrug in der Kennenlernphase ?
« am: 03. Juli 2018, 08:03:43 »
Hallo, ich bin 27. Und meine Freundin 22. wir sind seit einem halben Jahr zusammen. Die Beziehung ist schön und wir haben viele Gemeinsamkeiten, es passt einfach.

Jetzt kam was heraus, was mich sehr geschockt hat.

Meine Freundin hatte vor unserem Kennenlernen eine Affäre. Soweit kein Problem.

Aber, sie hat noch einmal in unsere Kennenlernphase mit ihm geschlafen, auch zu dem Zeitpunkt wo wir auch schon Sex hatten. Das war so 3 Wochen nach unserem ersten Treffen.

Noch ein kleiner Hinweis: unsere Anfangsphase in der Kennenlernphase war nicht optimal, ich war sehr schüchtern und zurückhaltend, ich hab sie auch erst beim 4. Date geküsst...

Es war vor unserer Beziehung und hab keine Zweifel an ihrer jetzigen Treue in der Beziehung.

Dennoch, bin ich schon verletzt. Ich weiss nicht weiter, ist es betrug ? Ist es normal ? Bin durcheinander.

Ich danke schon mal für euer Ohr und hoffe ihr habt ein Rat für mich.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.342
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #1 am: 03. Juli 2018, 08:57:10 »
ist es betrug ? Ist es normal ? Bin durcheinander.

Da es Dich stört, ist es jedenfalls für Dich nicht "normal".

Sprich mit Deiner Freundin über Dein Problem damit, dann entscheide, ob Du damit leben kannst.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.192
  • Geschlecht: Männlich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #2 am: 03. Juli 2018, 11:15:44 »
Ich würde sagen, das ist relativ normal. Die wenigsten Übergänge sind nicht fließend.

Lass Dich davon nicht verrückt machen. Und schließe daraus vor allem nicht auf künftiges Treueverhalten deiner Perle.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.760
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #3 am: 03. Juli 2018, 11:37:38 »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.192
  • Geschlecht: Männlich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #4 am: 03. Juli 2018, 11:40:01 »
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Betti

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #5 am: 12. Juli 2018, 13:17:46 »
Für mich alles halb so schlimm. Man kann ja auch mehrere Personen daten. Schlussendlich hat sie sich ja in dich verliebt. Oft kann man das aber zu Beginn noch nicht so genau sagen.
lg

Offline LukasS

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #6 am: 19. September 2018, 12:50:21 »
Solange sie dich nicht während der Beziehung betrügt, ist doch alles ok.

Offline Nachtfalke40

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #7 am: 30. November 2018, 14:36:01 »
Hat sie Dir das erzählt? Falls ja, schön blöd...und wenn nicht, kann der andere ja so toll nicht gewesen sein, schließlich ist sie ja heute bei Dir.

Offline Lemming

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2018, 17:39:25 »
Mich würde an der Stelle interessieren woher du das weißt. Wenn sie es dir selbst gesagt hat, scheint es für sie ja nicht so tragisch zu sein - und sie es wohl nicht als Betrug ansehen.

Die zweite Frsge: Du sagst „Kennenlernphase“. Das klingt für mich nicht so als wäret ihr da schon fest zusammen gewesen. Das man vielleicht mal, wenn noch nichts wirklich fest ist, „zweigleisig“ fährt, sich auch mit anderen trifft, ist so unnormal nicht. Vielleicht hat sie sich ja, als es anfing mit dir ernster zu werden, von dem anderen distanziert. Und es dir vielleicht nicht gesagt, aus Angst dass du es dann mit dir nicht klappt..?

Offline captain_future

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #9 am: 11. Januar 2019, 17:53:38 »
Meine Meinung ist, dass etwas erst dann zum Betrug wird, wenn eine vorab gemeinsam definierte Grenze überschritten wird. In der hier geschilderten Geschichte scheint für die Phase des Kennenlernens noch keine sexuelle Exklusivität vereinbart gewesen zu sein, folglich würde ich persönlich das auch nicht für Betrug halten.

Damit meine ich nicht, dass man das als potentieller Partner gut finden muss. Muss man nicht, jeder hat seine eigenen Moralvorstellungen. Die Frage ist halt dann, ob man glaubt langfristig mit jemandem zusammenzupassen, der in dieser Hinsicht vielleicht ganz anders tickt, als man selbst.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #10 am: 12. Januar 2019, 18:36:18 »
In der hier geschilderten Geschichte scheint für die Phase des Kennenlernens noch keine sexuelle Exklusivität vereinbart gewesen zu sein

Vllt. sollte man die Beziehungsvereinbarung auch besser schriftlich niederlegen, dann herrscht Klarheit:

Beziehungsvertrag

1. Die Beziehungspartnerin erkennt hiermit mit sofortiger Wirkung die sexuelle Exklusivität des männlichen Partners im Hinblick auf ihre Person an. Wenn dagegen verstoßen wird, hat derjenige ein fristloses Sonderkündigungsrecht. Bis dahin gleistete Geschenke sind ihm vollständig zurückzugeben. Er ist zudem berechtigt, die Beziehungspartnerin im gemeinsamen Freundes- und Bekanntenkreis fortan als "Schlampe" zu bezeichnen.

2. etc.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.760
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #11 am: 12. Januar 2019, 19:06:56 »
Vllt. sollte man die Beziehungsvereinbarung auch besser schriftlich niederlegen, dann herrscht Klarheit:

Beziehungsvertrag

1. Die Beziehungspartnerin erkennt hiermit mit sofortiger Wirkung die sexuelle Exklusivität des männlichen Partners im Hinblick auf ihre Person an. Wenn dagegen verstoßen wird, hat derjenige ein fristloses Sonderkündigungsrecht. Bis dahin gleistete Geschenke sind ihm vollständig zurückzugeben. Er ist zudem berechtigt, die Beziehungspartnerin im gemeinsamen Freundes- und Bekanntenkreis fortan als "Schlampe" zu bezeichnen.

2. etc.

 ;D ;D ;D... Danke Simple  ;)

Was sollte der Beziehungspartner denn im Gegenzug erkennen?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline captain_future

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #12 am: 12. Januar 2019, 20:13:00 »
Vllt. sollte man die Beziehungsvereinbarung auch besser schriftlich niederlegen, dann herrscht Klarheit:

Beziehungsvertrag

1. Die Beziehungspartnerin erkennt hiermit mit sofortiger Wirkung die sexuelle Exklusivität des männlichen Partners im Hinblick auf ihre Person an. Wenn dagegen verstoßen wird, hat derjenige ein fristloses Sonderkündigungsrecht. Bis dahin gleistete Geschenke sind ihm vollständig zurückzugeben. Er ist zudem berechtigt, die Beziehungspartnerin im gemeinsamen Freundes- und Bekanntenkreis fortan als "Schlampe" zu bezeichnen.

2. etc.
;D Gar so trocken läuft das vermutlich bei so gut wie keinem ab, aber auch wenn der Mustervertrag natürlich witzig ist, finde ich schon, dass es besser ist vorher darüber zu sprechen, was man sich von einer Beziehung erhofft und wie man sie führen möchte. Für wahrscheinlich die meisten fängt Fremdgehen bei Küssen oder Sex mit anderen an. Für manche ist es aber schon Betrug, wenn man in eine gemischte Sauna geht. Wenn man sich nicht miteinander austauscht, weiß man nicht, wie der andere tickt und ob man zusammenpasst oder eben vom fristlosen Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchte.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #13 am: 13. Januar 2019, 18:14:41 »
Was sollte der Beziehungspartner denn im Gegenzug erkennen?

Umgekehrt entfällt natürlich die Regelung zur Geschenkerückgabe, weil Frauen Männern bekanntlich nichts teures schenken. Die erlaubte Verbreitung einer wertenden Bezeichnung im Freundeskreis wäre dann "Womanizer" oder, wenn man Anglizismen nicht so mag "Weiberheld".


finde ich schon, dass es besser ist vorher darüber zu sprechen

Viel Spielraum ist da aber eh nicht für Verhandlungen. Gefühlt 99 % der Frauen fordern die strikte Monogamie ein, man kann als männlicher Bewerber also eigentlich immer erstmal nur ja sagen und dann sehen, was in der Realität daraus zu machen ist.

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
Re: Betrug in der Kennenlernphase ?
« Antwort #14 am: 13. Januar 2019, 23:13:44 »
Man(n) Simple, gibt es Deine Weisheiten auch in gebundener Form? Die würden sofort in meiner Bibliothek aufgenommen werden...
An einem Männerabend gibt es dann eine Lesung. Und glaub mir, ich kann mit Betonung lesen. Zwerchfelloperationen werden in der Eppendorfer Klinik durchgeführt.