Autor Thema: Zipperlein  (Gelesen 1730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.036
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #45 am: 03. Juli 2017, 14:39:27 »
Wobei kam überwiegend Hausgemachten Speise auf dem Tisch, also kein Fastfood und kein tiefgekühltes mit Geschmaksverstärker u. ä.

Trotzdem war die Ernährung mangels Möglichkeiten oft sehr einseitig, was ebensooft zu Mangelerscheinungen führte.

Zitat
Ein bisschen auf das schauen was man in sich reinstopft und die Lebensweise ist doch keine Hysterie, wenn man Beschwerden hat.

Darum geht es nicht. Früher wurde nicht alle drei Tage eine andere Sau durchs Dorf gejagt, was man denn jetzt Essen soll bzw. nicht Essen darf. Das ändert sich nahezu täglich, und umso hysterischer werden die menschen, die bei so einem Quatsch hinhöre.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.590
Re: Zipperlein
« Antwort #46 am: 03. Juli 2017, 15:34:27 »
« Letzte Änderung: 03. Juli 2017, 16:59:20 von Araxes »

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #47 am: 03. Juli 2017, 15:40:35 »
Trotzdem war die Ernährung mangels Möglichkeiten oft sehr einseitig, was ebensooft zu Mangelerscheinungen führte.

Der Stressfaktor hat früher gefällt( oder wurde anderweitig reduziert), um mehr aus die Mangelerscheinung zu werden, der Körper hat mehr Zeit um sich zu erholen. Das darf man nicht vernachlässigen.
Früher hat es gereicht, wenn nur mein Vater bis 13:00 Uhr zur Arbeit gegangen ist. Nach und nach musste meine Mutter auch und irgendwann mussten beide einen 2. Job für den Nachmittag auch noch zulegen. Der Mittagschlaf ist ausgefallen sowie viele andere Möglichkeiten sich zu erholen. (Mittagsschlaf in den südlichenländern hat sich eingebürgert, wegen die Hitze)

Zitat
Darum geht es nicht. Früher wurde nicht alle drei Tage eine andere Sau durchs Dorf gejagt, was man denn jetzt Essen soll bzw. nicht Essen darf. Das ändert sich nahezu täglich, und umso hysterischer werden die menschen, die bei so einem Quatsch hinhöre.

Wie oben geschrieben, früher gab es im Endeffekt keine große Gesundheitliche Probleme und somit keinen Bedarf sich mit der Ursachen zu beschäftigen.
Ich habe früher ein Kochbuch gehabt, wenn ich micht nicht irre, wurde es von einem Artz geschrieben, 60 er oder 70 er Jahren. Drin waren auch Ernährungsempfehlungen zur Gewichtreduzierung( kann ich nicht als Diät bezeichnen, weil die mit der Bezeichnung heute nicht zu tun haben) auf jeden Fall konnte man alles mögliche essen einschließlich die Empfehlung vom Bier oder ersatzweise Bierhefe. Alte Rezepte und Kräutermischungen wurden heute gepresst, verpackt und unter trendigen Bezeichnungen wie Detox und so ein Krampf vermarktet.

Ich sehe aber, dass du eine Ablehnende Haltung hast etwas zu ändern. Alle andere aufgezählten Eigenschaften/ Inhalte von Avocado hast du ausgeblendet und drehst du dich um Fettgehalt!
Ist auch gut, wenn du dich dabei wohlfühlst, nur ab und an zipperlich bist  ;D
« Letzte Änderung: 03. Juli 2017, 15:43:04 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.036
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #48 am: 03. Juli 2017, 15:45:44 »
Ich sehe aber, dass du eine Ablehnende Haltung hast etwas zu ändern.

Durchaus nicht. Mich nervt nur, daß alle drei Tage etwas anderes dick macht, ungesund oder krebsfördernd ist. Man weiß nicht mehr, was man glauben soll.

Mein Leben lang hieß es, daß Obst gesund ist. Obst war aber schon immer süß. ist denn den Ernährungswissenschaftlern wirklich jetzt erst aufgefallen, daß Obst massenweise Zucker enthält?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #49 am: 03. Juli 2017, 18:14:55 »
Durchaus nicht. Mich nervt nur, daß alle drei Tage etwas anderes dick macht, ungesund oder krebsfördernd ist. Man weiß nicht mehr, was man glauben soll.

Sehe ich auch so. Ich habe vieles zeitlang was geglaubt und anderes nicht. Ich glaube aber fest daran, dass unser Körper schon in der Lage ist, einiges an Gifte zu verarbeiten und unschädlich machen. Je junger und gesunder umso efektiver, dafür braucht er aber die Nahrung dazu. Bei Einseitige Ernährung oder "verpfuschte" Lebensmittel, wenig Bewegung und Sauerstoff kann er nicht die notwendige Leistung erbringen und schwächelt nach und nach.

Zitat
Mein Leben lang hieß es, daß Obst gesund ist. Obst war aber schon immer süß. ist denn den Ernährungswissenschaftlern wirklich jetzt erst aufgefallen, daß Obst massenweise Zucker enthält?

Darauf kommt es an, nicht was sondern wieviel davon. Gerade beim Zucker siehst du wie der Ablauf ist, angemessen an die Aktivität wird er sofort verbraucht. Wird die Menge überschritten wird der Zucker in Fett umgewandelt, dran zu kommen braucht mehr Energieverbrauch als der Standardverbrauch. Kommt noch mehr Fett als der Körper braucht, kannst du vorstellen was die Galle noch zu erledigen hat, der Überschuss wird ebenfalls gespeichert.
Mit der Zeit werden die Entgiftungsorgane müde und werden weitere Organe in Mitleidenschaft gezogen.

Ich habe schon mal erzählt, für mich weiss ich mittlerweile die obere Grenze und halte ich mich daran. Ich esse und trinke alles wonach ich Lust habe.

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zipperlein
« Antwort #50 am: 03. Juli 2017, 21:06:46 »
Eigentlich wollte ich keine Grundsatzdiskussion zu Ernährung und Lebensweise lostreten.

...
Wie hoch waren denn deine Werte? Ich würde auch mal eher den HDL und LDL-Wert im Auge haben (was dein Hausarzt sicher tut). Wenn du genügend HDL hast ("gutes Cholesterin") und LDL im Normbereich ist ("böses Cholesterin") kannst du das Thema mal gedanklich ruhen lassen. ...

Leider wird einem nicht das Ergebnis schriftlich mitgegeben. Ich vermute jetzt dass das LDL am Ende der Toleranz ist. Ich muss wegen Impfgedöns sowieso noch mal hin.

Wegen Fettleber.:
Als ich Mitte der 90er Jahre eine Umschulung machte, tat mir das ständige Sitzen überhaupt nicht gut. Es kribbelte ständig in den Beinen und mein Stuhlgang spielte verrückt. Bei einer Ultraschalluntersuchung diagnostizierte man mir eine Fettleber. Blutwerte waren aber OK. Erklären konnte mir das kein Arzt. Das war der Punkt abzubrechen weil ich mich erinnert fühlte an die Zeiten, als Augenärzte mir mit 20 erklärten dass ich mit 30 weitestgehend blind sein werde.

Über Bewegungsmangel werde ich die nächsten 2 Wochen nicht klagen können. Die neue Küche wird ernst. Und ich werde wohl wenigstens wieder regelmäßig schwimmen gehen.
 Ernährungsseitig werde ich erst mal etwas weniger Salz zum Würzen nehmen.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #51 am: 03. Juli 2017, 21:33:02 »
Leider wird einem nicht das Ergebnis schriftlich mitgegeben.

Ich bin sicher, wenn du fragst, gibt man dir einen Ausdruck. Wäre höchst ungewöhnlich, wenn nicht. Ich lasse mir meine Werte immer gleich zufaxen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #52 am: 03. Juli 2017, 22:08:11 »
Leider wird einem nicht das Ergebnis schriftlich mitgegeben. Ich vermute jetzt dass das LDL am Ende der Toleranz ist. Ich muss wegen Impfgedöns sowieso noch mal hin.

Auf Verlangen. Ich verlange und bekomme immer eine Kopie. Das ist doch viel wichtiger als die Gesundheitskarte zu lesen oder?

Zitat
Wegen Fettleber.:
Als ich Mitte der 90er Jahre eine Umschulung machte, tat mir das ständige Sitzen überhaupt nicht gut. Es kribbelte ständig in den Beinen und mein Stuhlgang spielte verrückt. Bei einer Ultraschalluntersuchung diagnostizierte man mir eine Fettleber. Blutwerte waren aber OK. Erklären konnte mir das kein Arzt. Das war der Punkt abzubrechen weil ich mich erinnert fühlte an die Zeiten, als Augenärzte mir mit 20 erklärten dass ich mit 30 weitestgehend blind sein werde.

Das gleiche Problem mit dem langen Sitzen habe ich auch. Ich verstehe die Begründung mit Fettleber nicht  ???. Ich vermeide es einfach, bald bekomme ich verstellbaren Schreibtisch, laufen und Treppen statt Aufzug ist sowieso dabei.

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein