Autor Thema: Zipperlein  (Gelesen 1559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #30 am: 03. Juli 2017, 09:18:35 »
Ein häufiger Grund für Dein Leberproblem ist eine Ernährung mit zuviel Zucker

Ob sich das auf die Leber niederschlägt, weiß ich nicht. Aber generell nehmen wir alle viel mehr Zucker zu uns, als wir das glauben, wissen und wollen. Es ist ja fast in allen Lebensmitteln Zucker drin.

Zitat
dabei ist Fructose am schlimmsten.

Warum das denn?

Zitat
zuckerreduziert zu essen. Wenig Obst. Keine zuckerhaltigen Fertigprodukte. Wenig Brot und Gebäck. Kein Reis, keine Nudeln. Wenig Kartoffeln. Bei Gemüse nicht so viele Möhren.

Zuviel Zucker in Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln?  :o
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #31 am: 03. Juli 2017, 10:56:28 »
Ob sich das auf die Leber niederschlägt, weiß ich nicht. Aber generell nehmen wir alle viel mehr Zucker zu uns, als wir das glauben, wissen und wollen. Es ist ja fast in allen Lebensmitteln Zucker drin.

Warum das denn?

Zuviel Zucker in Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln?  :o

Lies mal hier was die Leber alles machen muss.

Kohlenhydrate sind zum großen Teil Zucker.

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #32 am: 03. Juli 2017, 11:01:21 »
@ Johnbob, du wirst das Problem ohne Ernährungsumstellung nicht los werden. Der Tipp mit dem Avocado ist goldwert.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #33 am: 03. Juli 2017, 11:09:53 »
Warum Avocado?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #34 am: 03. Juli 2017, 11:15:03 »
Warum Avocado?

Avocado generiert bzw. repariert und baut die Leber Zellen auf.

Übrigens, Alkohol wird ebenso in Zucker umwandelt. Das macht sich bemerkbar bei dem Glücksgefühl und dem Energieschub kurz nach dem Konsumieren und erst danach wird man "besoffen".
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zipperlein
« Antwort #35 am: 03. Juli 2017, 11:18:42 »
Danke für die Infos!
Ja, wir sind doch so ziemlich alle schon zuckersüchtig. Das bleibt in der heutigen Ernährung gar nicht aus. Überall ist Zucker.
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #36 am: 03. Juli 2017, 11:22:02 »
Und da siehst du, die paar Pfunde mehr kommst du nichts drumherum ohne die Reduzierung der Zucker und Kohlenhydrate und Sport, um sie los zu werden. Der Erfolg lässt sich auch auf sich warten bis die Zuckerreserven aufgebraucht werden und erst dann fängt man an das Fett zu knabern. Der Zuckerspeicher ist sozusagen zugänglicher und einfacher als des Fettes.
« Letzte Änderung: 03. Juli 2017, 11:29:32 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zipperlein
« Antwort #37 am: 03. Juli 2017, 12:40:28 »
Davon habe ich auch gehört, erst wird der Glucosespeicher verbraucht bis der Körper an die Fettreserven geht.
Der Glucosespeicher dient dazu, den Muskeln schnell mit Energie beliefern zu können.
Bis die Fettreserven angegangen werden, kann es schon mal an die 45 Minuten dauern, je nach Belastung.
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Zipperlein
« Antwort #38 am: 03. Juli 2017, 12:46:31 »

Warum das denn?

Zuviel Zucker in Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln?  :o


Fructose wird über die Leber verstoffwechselt. Die Kapazität ist begrenzt.


Das sind alles stärkereiche Lebensmittel. Stärke ist ein Mehrfachzucker. Der Körper spaltet sie erst in lauter Einfachzuckermoleküle auf, dann verstoffwechselt er sie.


Übrigens kann man die Entwicklungsstufe eines Lebewesens deutlich daran erkennen, wie gut sie höherkettige Zucker verdauen können.


Hefen schaffen die meisten Einfachzucker und einige Zweifachzucker.


Menschen schaffen die meisten Einfach- und Zweifachzucker sowie einen Mehrfachzucker (Stärke).


Rinder schaffen praktisch alle Zucker.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Zipperlein
« Antwort #39 am: 03. Juli 2017, 12:49:45 »
Warum Avocado?


Wenig Zucker. Viel Fett. Günstige Kombination von Fettsäuren. Vitaminreich. Schmeckt, macht satt, freut die Leber.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Zipperlein
« Antwort #40 am: 03. Juli 2017, 12:52:47 »
Davon habe ich auch gehört, erst wird der Glucosespeicher verbraucht bis der Körper an die Fettreserven geht.
Der Glucosespeicher dient dazu, den Muskeln schnell mit Energie beliefern zu können.
Bis die Fettreserven angegangen werden, kann es schon mal an die 45 Minuten dauern, je nach Belastung.


Das gilt nur bei hoher Belastung. Ansonsten verbrät der Körper alles, und es kommt vor allem auf die Energiebilanz an.


Aber Deine Lebersache könnte tatsächlich an zuviel Zucker liegen. Versuch es mal mit meinen Hinweisen.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.026
Re: Zipperlein
« Antwort #41 am: 03. Juli 2017, 14:00:54 »
Wie haben eigentlich unsere Vorfahren überlebt und sind dabei auch noch alt geworden, wenn sie nicht durch Krieg und Co. l gekillt wurden?
Internet  und Gesundheitstipps  gab es ja noch nicht.  Veggies und Co. auch nicht.
Irgendwie alles merkwürdig, wie sich alles entwickelt...
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #42 am: 03. Juli 2017, 14:09:48 »
Wie haben eigentlich unsere Vorfahren überlebt und sind dabei auch noch alt geworden

1. Sie sind tatsächlich gar nicht so alt geworden.
2. Wenn es weh tat, tat es halt weh.
3. Mangels Alternativen wurde gegessen, was auf den Tisch kommt.
4. Vorläufer des Zivilisationsmästens waren Mangelkrankheiten wegen einseitiger Ernährung.
5. Sie verrichteten mehr körperliche Arbeiten und bewegten sich notgedrungen deutlich mehr als wir.
6. Sie waren nicht so hysterisch wie die Menschen heute.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Zipperlein
« Antwort #43 am: 03. Juli 2017, 14:12:52 »
Wenig Zucker. Viel Fett.

Ah, und Fett ist jetzt nicht mehr "schlecht"?

Fructose wird über die Leber verstoffwechselt. Die Kapazität ist begrenzt.

Und Gemüse?

Zitat
Das sind alles stärkereiche Lebensmittel. Stärke ist ein Mehrfachzucker. Der Körper spaltet sie erst in lauter Einfachzuckermoleküle auf, dann verstoffwechselt er sie.

Also doch lieber gleich Zucker essen?  :o

Ich versteh das nicht. Wenigstens mag ich Avocados.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zipperlein
« Antwort #44 am: 03. Juli 2017, 14:30:21 »
1. Sie sind tatsächlich gar nicht so alt geworden.

Richtig.

Zitat
2. Wenn es weh tat, tat es halt weh.
So wie manche es heute noch auch so handhaben. Und meistens wurde früher eher auf Haushaltmittel, Kräutertees u.s. gegriffen, was gar nicht verkehrt ist und hilft bei leichten akuten Ausfälle.

Zitat
3. Mangels Alternativen wurde gegessen, was auf den Tisch kommt.

Wobei kam überwiegend Hausgemachten Speise auf dem Tisch, also kein Fastfood und kein tiefgekühltes mit Geschmaksverstärker u. ä..

Zitat
4. Vorläufer des Zivilisationsmästens waren Mangelkrankheiten wegen einseitiger Ernährung.
Einseitige Ernährung gilt immer noch als der falscher Weg.

Zitat
5. Sie verrichteten mehr körperliche Arbeiten und bewegten sich notgedrungen deutlich mehr als wir.

Richtig.

Zitat
6. Sie waren nicht so hysterisch wie die Menschen heute.

Ein bisschen auf das schauen was man in sich reinstopft und die Lebensweise ist doch keine Hysterie, wenn man Beschwerden hat.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein