Autor Thema: Beziehungsprobleme  (Gelesen 2384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Beziehungsprobleme
« am: 20. März 2017, 14:36:28 »
Hallo ich bin neu hier aber ich muß mir mal ne großeLast von der Seele reden.Ich bin mit meiner Frau seit 29 Jahren verheiratet ,haben Zwillinge(mittlerweile 16 Jahre alt)und eigentlich alles was man sich nur wünschen kann.Es war bisher auch alles in Ordnung nur seit einiger Zeit ist meine Frau nur noch auf Swutsch mit einem Handwerker der uns einiges an der alten Hütte zurecht gemacht hat.An mir und den Kindern wird sogut wie kein gutes Haar mehr gelassen.Sie kommt und geht wann sie möchte und sagt nicht einmal bescheid daß sie weg fährt,früher kam immer noch mal der Ausspruch:Ich bin denn mal weg.Da kommt bei mir auch zugegebener weise etwas Eifersucht auf aber das ist das kleinere Übel.Ich liebe sie noch immer (sie kann kaum etwas erwiedern)und möchte sie nicht wirklich verlieren sehe aber so gut wie keine Chance.Sogar unser Sohn will eigentlich nur ausziehen eigentlich doch zielich traurig,oder?

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #1 am: 20. März 2017, 15:06:38 »
Wenn "Swutsch" jetzt das bedeutet, was ich vermute - das Wort ist mir neu - dann steht Dir wahrscheinlich eine Trennung bevor. Schöne Scheiße.
Wenigstens sind die Kinder nicht mehr so klein ...

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #2 am: 20. März 2017, 15:16:29 »
Mit Swutsch meine ich Ausgehen Essegehen usw

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #3 am: 20. März 2017, 15:36:07 »
Meinst Du das im Ernst?

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #4 am: 20. März 2017, 17:12:30 »
Also wenn die tatsächlich nur essen und feiern gehen, ist es vielleicht nicht so schlimm. Aber irgendwas läuft da unrund. Sprichst Du mit ihr darüber?

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #5 am: 20. März 2017, 17:53:01 »
Schon häofig versucht wird aber abgewiegelt"Da wäre nichts"Ich kann das nur leider nicht so richtig glauben dazu kommt es einfach zu häufig vor und warum macht sie mit mir und den Kindern nichts?
Klar ,mein Sohn hat die Faxen dicke und er wollte auch nicht mehr auch wegen ihrem Verhalten.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #6 am: 20. März 2017, 18:03:54 »
Die Haltung des Sohnes kommt mir merkwürdig vor. Weiss er was konkretes über seine Mutter und den Handwerker? vielleicht ja, will dir aber nicht offen sagen und wählt lieber die Flucht!
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #7 am: 20. März 2017, 18:14:25 »
Die Haltung des Sohnes kommt mir merkwürdig vor. ....
Merkwürdig dürften eher die wenigen Infos von matrixtablette sein.

..... Weiss er was konkretes über seine Mutter und den Handwerker? vielleicht ja, will dir aber nicht offen sagen und wählt lieber die Flucht!
Er wird fühlen dass der Sturm los geht.

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #8 am: 20. März 2017, 18:20:15 »
Ich möcte es zwar nicht wahr haben aber ich denke genauso

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #9 am: 20. März 2017, 18:36:29 »
Merkwürdig dürften eher die wenigen Infos von matrixtablette sein.

Ich denke, er hat es noch nicht realisiert. Verständlich! nach 29 Jahren ist es schwer so eine Akt vom Partner wahrhaben zu wollen.
« Letzte Änderung: 20. März 2017, 18:40:59 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #10 am: 20. März 2017, 20:13:25 »
Merkwürdig dürften eher die wenigen Infos von matrixtablette sein.
Naja, nicht jeder nutzt das Internet in einem gewissen Maß, so schreiben einige weniger weil es zu lange zum tippen dauert. Will aber auch niemanden etwas unterstellen. Nicht jeder hat einen Hang für Textwände.

Hallo ich bin neu hier aber ich muß mir mal ne großeLast von der Seele reden...
Ich glaube auch dass das hier die Ruhe vor dem Sturm ist.
Versuche sie doch erneut und mit etwas eindringlicherem und direkten Ton, zu einem Gespräch zu bringen. Das dich diese Situation mehr als belastet und durch ihr Schweigen sich nichts bessert.

Du schreibst in deinem Beitrag nur von einem Sohn, wie steht der andere dazu?

(sie kann kaum etwas erwiedern)
War das schon immer so oder auch erst seit kurzem?
« Letzte Änderung: 20. März 2017, 20:29:01 von Johnbob »
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #11 am: 21. März 2017, 08:40:41 »
Hallo der Andere ist ein Mädchen und die hält sich größtenteils raus.Ist alles ganz schön bitter und ich kann das alles nicht verstehen

Offline matrixtablette

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #12 am: 21. März 2017, 09:09:35 »
Gerade eben ist sie wieder mit ihrem Bekannten weggefahren ohne ein  Ton zu sagen.Find ich ganz schön krass.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.774
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #13 am: 21. März 2017, 09:18:08 »
Du mußt Fakten schaffen.

Investier ein paar Kröten in eine Erstberatung bei einem Fachanwalt für Familienrecht, damit Du weißt, was im Fall einer Trennung bzw. Scheidung auf Dich zukommt.

Da Deine Frau abwiegelt, sieht es nicht so aus, als würde sie bei einer Paartherapie mitmachen wollen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beziehungsprobleme
« Antwort #14 am: 21. März 2017, 09:21:22 »
Solltest du eine Rechtsschutzversicherung haben, dann bezahlt die meist auch eine Erstberatung, auch wenn kein Familienrecht mit abgesichert ist.
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.