Autor Thema: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?  (Gelesen 601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LostBoy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Sleep all day. Party all night. never grow old.
Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« am: 13. Februar 2017, 18:54:39 »
Hallo und guten Abend mal wieder...

Ich komm direkt zum Problem:
Ich hab mich im Oktober von meiner Freundin getrennt. Es ging von ihr aus. In einem Akt von Selbstzerstörung und viel Alkohol bin ich noch am selben Abend mit einer sehr guten Freundin im Bett gelandet.
Nach ca 2 Wochen hab ich wieder Kontakt mit meiner Ex aufgenommen, die daraufhin Vollgas gegeben hat, um mich zurück zu bekommen. Auch das mit dem anderen Mädel hab ich ihr erzählt, aber ihr wars "egal"... Und so ging's etwa nochmal fast 2 Monate hin und her in denen ich hin und hergerissen war, ob ich ihr nochmal eine Chance gebe oder uns endgültig aufgebe.
Ich hab mich gegen uns entschieden. Und bin noch am selben Abend wieder mit der selben guten Freundin im Bett gelandet.

Ungefähr zu Weihnachten hab ich gemerkt, dass es ein Fehler war uns aufzugeben. Also hab ich mich ins Auto gesetzt, bin zu ihr gefahren und habs ihr gesagt.
Seitdem versuchen wirs wieder miteinander, aber unser "Neuanfang" ist von misstrauen zerfressen. Sie glaubt immer noch, dass ich sie gehen lasse und wieder zu der "anderen" gehe.
Ich mein, ich versteh ihre Angst. Dieses Kindergarten-Hinundher hat sie natürlich geprägt.
Mit dem anderen Mädel hab ich seit Weihnachten keinen Kontakt mehr gehabt. Und ich bin da auch recht froh drum und würde es gern so belassen.
Meiner Ex-jetztwieder-Freundin reicht das allerdings nicht. Sie will, dass ich der anderen sage, dass sie sich nie wieder bei mir melden soll usw und ich sie aus meinem Leben verbanne...

Aber was ist, wenns das nicht "wert" ist (ich weiß wie gemein das klingt)? Was ist, wenn das an dem Misstrauen überhaupt gar nichts ändert?

Und bevor ihrs erwähnt: Ich weiß... Man steigt nicht mit Freunden ins Bett.

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Geschlecht: Männlich
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #1 am: 13. Februar 2017, 19:12:39 »
Also Dein Problem ist nun, dass du deiner guten Freundin nicht schreiben willst, dass sie sich nie wieder bei Dir melden soll und Du sie verbannst?
Ich hole mal etwas aus... Du hast dir beim ersten Mal überlegen überlegt, dass du nicht mit deiner Ex zusammen kommen willst und jetzt beim zweiten Mal aber schon.
Warum? Was hat sich geändert? Was hält Dich nun an ihr was dich vorher zur Trennung und bei der ersten Entscheidung gegen sie gestimmt hatte?

Ich lese daraus, dass Du Deine gute Freundin trotzdem noch irgendwie warm halten willst, falls es mit der Beziehung wieder nicht läuft.

Entscheide Dich, wenn Du Deiner guten Freundin schreibst, dann stärkt dies das Vertrauen Deiner eigentlichen Freundin. Ansonsten lass es und behalte diese angespannte Stimmung zwischen euch.
Du musst wissen was Du willst und mach reinen Tisch. Manchmal geht einfach nur noch entweder oder.

Gibt ja aber auch noch andere Möglichkeiten, die sind aber nichts um eine ehrliche Beziehung zu führen und könnten früher oder später zu Problemen führen.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2017, 19:22:00 von Johnbob »
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline LostBoy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Sleep all day. Party all night. never grow old.
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #2 am: 13. Februar 2017, 19:41:59 »
Kurz nach Weihnachten gabs an anderen Fronten große Probleme. Ich wurde einer Sache zu unrecht beschuldigt. Meine gute Freundin hat mir nicht geglaubt und meine Ex war für mich da und hat mir den Rücken gestärkt usw. Da hab ich erst wieder gemerkt, was ich an ihr hatte/habe.
Vllt ein bißchen schwer nachzuvollziehen...

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.774
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #3 am: 13. Februar 2017, 19:51:57 »
In einem Akt von Selbstzerstörung und viel Alkohol bin ich noch am selben Abend mit einer sehr guten Freundin im Bett gelandet.

Zitat
Und bin noch am selben Abend wieder mit der selben guten Freundin im Bett gelandet.

Immer Ficken, immer Ficken...  :.) :P

Hast Du denn sonst nix in der Birne?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline LostBoy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Sleep all day. Party all night. never grow old.
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #4 am: 13. Februar 2017, 19:58:17 »
Naja... Ich hab nen ziemlichen Hang zur Selbstzerstörung...
Wenn ne Beziehung scheitert bzw "der Traum platzt", verfall ich immer in einen Strudel aus Alkohol und Chaos und Sex... Weil in dem Moment alles absolut gleichgültig ist...
Vllt sollte ich mir in der Richtung mal Hilfe suchen, aber das isn anderes Thema...  :.)

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #5 am: 13. Februar 2017, 21:17:32 »
....Vllt sollte ich mir in der Richtung mal Hilfe suchen, aber das isn anderes Thema...  :.)

Eigentlich ist genau dies das Thema.

Offline LostBoy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Sleep all day. Party all night. never grow old.
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #6 am: 13. Februar 2017, 21:22:16 »
Nein. Darum geht's nicht.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #7 am: 13. Februar 2017, 22:09:35 »
Ich wills jetzt mal so sagen:

Du redest von einer "guten Freundin". Sorry, nee. Das ist keine gute Freundin. Und du bist kein guter Freund. Einer von euch beiden hat(te) mehr Interesse, sonst wäre das nicht ein zweites Mal passiert, wobei aus deinem Posting nicht klar hervorgeht, ob es danach bis Weihnachten noch weiterging. Ich kenne jede Menge Konstellationen, vor allem bei jüngeren Menschen, bei denen "das ist mein bester Freund" "das ist meine beste Freundin" immer einer eigentlich mehr wollte, sich dann aber in diese Rolle hineinbegeben hat, um doch mal ein Bröckchen Zuneigung (oder Sex) abzubekommen. Ich habe zwei wirklich gute männliche Freunde. Einer ist schwul und den anderen kenne ich schlicht zu lange (und auch seine Fehler), um ihn für eine Bettgeschichte in Erwägung zu ziehen (wobei er wirklich absolut meinem Beuteschema entspräche).

Meine Meinung: die Freundschaft mit der "guten Freundin" liegt auf Eis. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass dir tatsächlich ihre Freundschaft fehlt, sondern wirklich nur die Möglichkeit, doch mal wieder darauf zurückzukommen, mit ihr ins Bett zu gehen. Dann die Geschichte, dass dieses Mädchen in einer für dich wichtigen Situation nicht zu dir gehalten hat... Nee, ich glaube wirklich, diese Freundschaft ist erledigt. Dass deine Ex- und Wiederfreundin aber jetzt von dir verlangt, du sollst der anderen das auch nochmal sagen, das ist lächerlich und Kinderkram. Vielleicht solltest du dich ihr gegenüber mal männlicher positionieren und ihr sagen, dass du wirklich nicht mehr an einem Kontakt mit der anderen interessiert bist und dass das reichen muss. Punkt. Vermutlich spürt deine Ex- und Wiederfreundin dein Zaudern und will deswegen, dass du sowas tust; es ist eben ihre eigene Unsicherheit, die du ihr offenbar durch dein Verhalten nicht nehmen kannst. Wenn du deiner Freundin glaubhaft vermitteln kannst, dass du auch bei einer Kontaktaufnahme durch die andere standhaft und ihr treu bleibst, dann ist es nicht nötig, der anderen nochmal "eine mitzugeben".

Ihr seid jung, oder?  :evil Anfang 20?

Offline LostBoy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Sleep all day. Party all night. never grow old.
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #8 am: 14. Februar 2017, 07:37:06 »
Ich bin 33, meine Wieder-Freundin 30 und die "gute Freundin" ist 27... Also nein. Nicht jung.
Ich weiß allerdings selber wie pubertär diese ganze Geschichte ist...

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.774
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Freundschaft aufgeben für eine Beziehung?
« Antwort #9 am: 14. Februar 2017, 07:54:06 »
Ich weiß allerdings selber wie pubertär diese ganze Geschichte ist...

Na, das ist ja schon mal was.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac