Autor Thema: Mein Leben ist ein reines Chaos  (Gelesen 1164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Mein Leben ist ein reines Chaos
« am: 04. Februar 2017, 16:42:41 »
Guten Tag,

Ich bin zurzeit völlig verzweifelt und hoffe ich kann hier Tipps bekommen.

Zur meiner Person: Ich bin 22 Jahre alt,bin berufstätig, habe eine gescheiterte Beziehung und einen kleinen Sohn.
Natürlich bin ich jetzt unterhaltspflichtig und Zahle furchtbar gerne für den kleinen! Da aber meine ex eine Ausbildung macht ( Erzieherin), soll ich nun auch noch Betreuungsunterhalt zahlen! Sage und schreibe 420Euro monatlich an meine ex (Jobcenter fordert das)! Plus den Unterhalt für den kleinen 274 euro. Vorher brauchte ich den Betreuungsunterhalt nicht zahlen weil ich noch ein autokredit zu laufen hatte. Jetzt überlege ich natürlich mir belegen zu lassen das mein Auto kaputt ist und ich dadurch gezwungen war mir ein neues anzuschaffen. Ist natürlich auch nicht die beste Lösung. Gibt's andere Tipps ?

Ich glaube ich bin nicht der einzige Mann, der sowas schon durchmachen musste und hoffe hier im forum auf Gleichgesinnten zu treffen.

Danke im vorraus
« Letzte Änderung: 04. Februar 2017, 16:44:25 von Triso1992 »

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #1 am: 04. Februar 2017, 17:16:49 »
Du glaubst doch nicht wirklich, dass sich hier jemand findet, der Dir Tipps gibt, wie Du Dich um den Unterhalt drücken kannst und damit die Gemeinschaft belastest  >:(

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #2 am: 04. Februar 2017, 17:34:26 »
Ich kann deinen Beitrag verstehen. Ganz klar! Aber wir Männer müssen uns auch mal wehren können. Man muss nicht alle Gesetze unterstützen. Das ist ein ganz großes Streitthema und es wird immer wieder anders ausgelegt.

Ich möchte nicht das es soweit kommt und es vor Gericht geht aber für meine ex bezahlen geht nicht und nach ihrer aussage geht's ihr gut wie es ist. Geld reicht aus für den kleinen und ich kümmere mich auch liebend gern um ihn

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #3 am: 04. Februar 2017, 17:48:45 »
Es ist nicht meine Aufgabe Dir die Sozialgesetzgebung jetzt und hier zu erklären, aber wenn das Jobcenter etwas von Dir fordert, sieht es für mich so aus, dass die Ausbildung von der Gemeinschaft mitfinanziert wird.
Suche Dir eine Beratung, die objektiv untersucht, ob die Forderung berechtigt ist.
Mehr möchte ich zu diesem Thema besser nicht sagen (bin selbst Unterhaltszahler und gehe damit für mich konform).
Leute, die sich aus der Verantwortung stehlen wollen - so wie Du von wegen neues Auto (kannste so ganz nebenbei mal vergessen) - gehen mir ...

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #4 am: 04. Februar 2017, 17:56:26 »
Man selbst möchte auch noch vernünftig Leben! Kann doch nicht sein. Arbeitslose bekommen alles bezahlt und die die arbeiten gehen werden ausgenommen! Ich bezahle für mein Kind sehr gerne aber nicht für meine ex! Wir waren nicht verheiratet und habe nicht mit ihr zusammengelebt aus welchem Grund soll ich ihr das Leben finanzieren? Selbst wenn das nicht passiert wäre ,hätte sie Erzieherin gelernt und auch kein Geld bekommen. Geld für den kleinen hat sie also was noch? Ich versaue mir doch nicht mein Leben. Dann kann ich auch nicht arbeiten und habe das gleiche.. wo ist da die soziale Gerechtigkeit? 

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #5 am: 04. Februar 2017, 17:59:45 »
Und solche Leute die immer alles beschönigen kotzen mich einfach nur an! Ich wollte Verantwortung übernehmen aber die beziehung hatte nicht mehr geklappt.

Ich bin immer da für ihn aber den Zahlemann für meine ex werde ich definitv nicht machen

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #6 am: 04. Februar 2017, 21:18:44 »
Was das Jobcenter will ist nicht unbedingt das, was dem Jobcenter zusteht.

Hier kannst Du Dir selbst ausrechnen, was Du an Kindes- und Betreuungsunterhalt schuldest. Wenn das Auto vor der Trennung angeschafft wurde, kannst Du natürlich auch die monatlichen Raten absetzen. Ist das die erste Ausbildung Deiner Ex?

An Deiner Stelle würde ich mir Beratung bei einem Fachanwalt für Familienrecht holen. Eine Erstberatung ist nicht teuer.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #7 am: 05. Februar 2017, 01:19:56 »
Ja werde ich auch tun. Danke dafür. Irgendwann ist auch mal Schluss. Schließlich gehe ich arbeiten um auch vernünftig Leben zu können. Ich war bisher immer arbeiten, mache auch zusätzlich nebenjobs und bin auch sozial engagiert aber irgendwo brauch man auch seinen gerechten Lohn. Man hat auch noch Träume die man sich erfüllen möchte.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.660
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #8 am: 05. Februar 2017, 01:55:15 »
sorry, aber deine Träume habe sich in Luft aufgelöst, als du anfingst, die Mutter deines Kindes zu bumsen. Wenn die Beziehung gehalten hätte, wärst du auch nicht besser dran. Also heul nicht rum, sondern steh zu deinen Taten.
Und winde dich nicht auf meine Kosten raus.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Triso1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #9 am: 05. Februar 2017, 02:41:53 »
Der Bedarf der nichtehelichen Kindesmutter richtet sich wie oben beschrieben nach deren Einkommen, welches sie ohne die Geburt des Kindes erzielt hätte.

Diese oben aufgeführte passage habe ich gerade in einem Anwaltsforum gelesen.

Da sie nie was erzielen konnte und noch nicht arbeiten war und lediglich eine schulische Ausbildung macht, könnte ich somit aus den schneider sein ?
« Letzte Änderung: 05. Februar 2017, 02:54:40 von Triso1992 »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #10 am: 05. Februar 2017, 07:57:48 »
Laß Dich anwaltlich vertreten. Das bringt Dir mehr, als in 20 Foren 50 Meinungen einzuholen.

Wenn Du Dich kundig gemacht hast, weißt Du ja schon, daß der Betreuungsunterhalt zeitlich befristet ist. Es kommt also die Zeit, in der Du wieder mehr Geld zur Verfügung hast.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Oldtimer

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #11 am: 10. Februar 2017, 19:37:51 »
Der Bedarf der nichtehelichen Kindesmutter richtet sich wie oben beschrieben nach deren Einkommen, welches sie ohne die Geburt des Kindes erzielt hätte.

Diese oben aufgeführte passage habe ich gerade in einem Anwaltsforum gelesen.

Da sie nie was erzielen konnte und noch nicht arbeiten war und lediglich eine schulische Ausbildung macht, könnte ich somit aus den schneider sein ?

Hier findest Du die nackte, schonungslose Wahrheit: www.trennungsfaq.com

Aber drei Jahre Betreuungsunterhalt gehen vorüber, da gibts Schlimmeres. Deine Exe könnte es dir übelnehmen, dass du sie nicht unetrstützen willst, und euer Kind als Waffe gegen dich einsetzen. Das passiert hunderttausend Mal in Deutschland, jeden Tag.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.068
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #12 am: 10. Februar 2017, 20:30:31 »
drei Jahre Betreuungsunterhalt gehen vorüber, da gibts Schlimmeres. Deine Exe könnte es dir übelnehmen, dass du sie nicht unetrstützen willst, und euer Kind als Waffe gegen dich einsetzen.

Genau so ist es.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #13 am: 11. Februar 2017, 09:57:15 »
Guten Tag,

Ich bin zurzeit völlig verzweifelt und hoffe ich kann hier Tipps bekommen.

Zur meiner Person: Ich bin 22 Jahre alt,bin berufstätig, habe eine gescheiterte Beziehung und einen kleinen Sohn.
Natürlich bin ich jetzt unterhaltspflichtig und Zahle furchtbar gerne für den kleinen! Da aber meine ex eine Ausbildung macht ( Erzieherin), soll ich nun auch noch Betreuungsunterhalt zahlen! Sage und schreibe 420Euro monatlich an meine ex (Jobcenter fordert das)! Plus den Unterhalt für den kleinen 274 euro. Vorher brauchte ich den Betreuungsunterhalt nicht zahlen weil ich noch ein autokredit zu laufen hatte. Jetzt überlege ich natürlich mir belegen zu lassen das mein Auto kaputt ist und ich dadurch gezwungen war mir ein neues anzuschaffen. Ist natürlich auch nicht die beste Lösung. Gibt's andere Tipps ?

Ich glaube ich bin nicht der einzige Mann, der sowas schon durchmachen musste und hoffe hier im forum auf Gleichgesinnten zu treffen.

Danke im vorraus

Nein, Du bist nicht der einzige Mann.
Dein Autokredit kannst du nur mit in den Unterhalt fließen lassen, wenn du das Auto aufgrund der Beziehung innerhalb dieser angeschafft hast.
Du hast aber auch die Möglichkeit, das Auto zu verkaufen, dir einen kleineres Auto anzuschaffen um so die Schulden zu verringern und diese eher abtragen zu können.
Da man meist jedoch trotzdem ein Auto benötigt, ist das immer so eine Frage.

Letzendlich solltest Du, wie dir hier bereits empfohlen wurde, einen "guten" Anwalt suchen.
Deine Träume schiebst du aber erstmal ganz weit beiseite.
Solange deine Ex Euer Kind betreut, hat sie Anspruch auf eigenen Unterhalt bis das gemeinsame Kind 3 Jahre alt ist. Meine hat zum Beispiel ganz spontan ihr drittes Elternzeit-Jahr dran gehangen.

Von deinem Unterhalt müssen allerdings noch anrechenbare Aufwendungen abgezogen werden. Das was übrig bleibt, wird komplett deine Ex erhalten bis du auf deinen Mindestsatz kommst.
Das kann nur ein Anwalt berechnen, das Internet wird Dir da keine Hilfe sein, da jede Berechnung individuell ist.
Du wirst deinen Lebensstandart herunterschauben müssen. Fang an ein Haushaltsbuch zu führen um eventuelle überflüssige Kosten zu minimieren. So hast du immer im Blick wann es eng wird. Mir hilft das, auch wenn es keine besondere Motivation ist.
Wenn Du noch nen einigermaßen "guten" Draht zu Deiner Ex hast, dann versuche das so zu klären.
Trotz Anwälte muss es nicht zum Familiengericht kommen, davon rate ich Dir ab.
Vielleicht wird man sich mit Hilfe der Anwälte auch so einig.
Pass nur auf, dass Dein Anwalt da keine Jahresaufgabe draus machen, kostet nur Geld.

Ich bin aber wie so viele auch, dagegen, dass andere für deinen Unterhalt aufkommen müssen!
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline Testoteron

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
    • Rasierer Expert
Re: Mein Leben ist ein reines Chaos
« Antwort #14 am: 11. Februar 2017, 11:20:09 »
Meine persönliche Meinung, Väter werden durch das System ausgebeutet. Versuch höhere Ausgaben zu haben sprich dein Einkommen zu schmälern, dann hast du wenigstens was davon
!