Autor Thema: Trump  (Gelesen 6358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.201
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trump
« Antwort #15 am: 25. Januar 2017, 13:35:22 »
Es war nie da.
Na meinetwegen. Aber inzwischen ist auch der Traum ausgeräumt.
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.201
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trump
« Antwort #16 am: 25. Januar 2017, 14:19:55 »
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.201
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trump
« Antwort #17 am: 25. Januar 2017, 15:07:02 »
Problematisch wird's, wenn die Russen Oberwasser bekommen und an ihren Grenzen weitere Konflikte erzeugen. Die neue Zeit kann also auch eine mit mehr militärischen Konflikten sein, in die Europa reingezogen wird.
Kacynskis klerikalfaschistisches Polen soll mit Putin gefälligst alleine einig werden. Die NATO ist obsolet.
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Trump
« Antwort #18 am: 25. Januar 2017, 17:08:47 »
Kacynskis klerikalfaschistisches Polen soll mit Putin gefälligst alleine einig werden. Die NATO ist obsolet.

Warum soll es mit Russland alleine fertig werden? Weil dir die Regierungspartei nicht paßt? Mich auch nicht, aber das hat zunächst nichts mit Russland zu tun. Unmittelbarer bedroht sind eh die Balten. Wenn Putin da die russischen Minderheiten entdeckt und als Bedroht erachtet, kann es da ganz schnell losgehen. Ich habe da ganz gerne noch die NATO als Rückhalt.

Die NATO wäre obsolet, wenn Russland und China nicht so expansionistisch wären.

Die alternative wäre eine europäische Armee, aber darauf muß man wohl nicht hoffen.
« Letzte Änderung: 25. Januar 2017, 17:24:27 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 611
Re: Trump
« Antwort #19 am: 25. Januar 2017, 17:33:09 »
Trump kann gar nicht anders als seine Anhänger enttäuschen. Seine Rezepte sind einfach ökonomischer Unsinn.
Maybe. Nur die Wirtschaftsprofessoren bestimmen nicht die Wirtschaftspolitik, sondern der Wähler und Trump machtbisher, was er versprochen hat.
Der Mitte gings immer schlechter, also haben sie die bisherige Politik abgestraft.  Übrigens muss man auch den sogenannten Abgehängten ein Angebot machen. Es nützt nichts zu lamentieren. Das Pendel schlägt zurück. Wenn nicht jetzt, dann später.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Trump
« Antwort #20 am: 25. Januar 2017, 17:39:16 »
Er macht ihnen nur eben kein Angebot. Er streicht ihnen die Krankenversicherung. Angebote wären: Stipendien, zinslose Studentenkredite, Kindergärten... Nicht so viel anders als bei uns.

Übrigens will er die Mauer nun doch auf US-Staatskosten bauen. Versprochen hatte er was anderes.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 611
Re: Trump
« Antwort #21 am: 25. Januar 2017, 21:52:19 »
Wenn du schon mal in den Staaten warst, dann weißt du, dass dort soziale Wohltaten nicht mehrheitsfähig sind.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Trump
« Antwort #22 am: 25. Januar 2017, 22:01:03 »
 8) die mauer wird funktionieren. china hat seit 1000 jahren eine mauer. wieviele mexikaner leben dort? . siehste! 8)


das donald baut keine mauer. wird nix.


wenn china sich jetzt noch mit mexico und indien zusammentut...sind USA in 20 jahren sowas scholle...- es sei denn sie zetteln kriege an.


bis auf den ausrutscher mit afghanistan hat russland noch nie ein anderes land angegriffen...


und zur binnennachfrage: durch hohe importzölle passiert nicht viel. wenn 1k reiche statt porsche nen tesla kaufen...- aber wenn die löhne steigen, mittellose ärztlich versorgt werden, schule und krippen verbessert werden, wenn WALLstreet as luxgeld investitionen macht und mehr leute arbeiten etc....dann steigt das inlandsvolumen.


I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Trump
« Antwort #23 am: 26. Januar 2017, 00:00:07 »
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Trump
« Antwort #24 am: 26. Januar 2017, 02:05:02 »
bis auf den ausrutscher mit afghanistan hat russland noch nie ein anderes land angegriffen...

Das könntest du echt besser wissen. Die Eroberungen unter den Zaren, die Russland erst groß gemacht haben, überspringe ich mal. Kriege bzw. Einmärsche, die Russland oder die Sowjetuntion gegen Nachbarstaaten geführt haben, gab es einige. Spontan fallen mir ein:

1939 Polen
1939 Finnland
1940 Lettland, Litauen, Estland
1992 Moldawien
1992 Tadschikistan
2008 Georgien
2014 Ukraine

Man könnte auch noch so Kleinigkeiten wie die Niederschlagung des Prager Frühlings oder des ungarischen Aufstands nennen. Aus seiner Sicht hat Russland aber nie ein anderes Land angegriffen, weil das ja alles gar keine echten unabhängigen Länder waren, sondern russischer Machtbereich. Das ist heute auch Putins Sichtweise, wenn er irgendwo einmarschiert.
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 02:39:28 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Trump
« Antwort #25 am: 26. Januar 2017, 02:08:28 »
Wenn du schon mal in den Staaten warst, dann weißt du, dass dort soziale Wohltaten nicht mehrheitsfähig sind.

Die Dinge, die ich genannt habe, sind keine "sozialen Wohltaten" im AfD-Sinne. Ich weiß auch, daß die Amis anders ticken. Trotzdem ächzen die da zunehmend unter den Belastungen, die man auf sich nehmen muß, um überhaupt Schule und Studium zu finanzieren. Und mit Trump wird das alles noch viel schwieriger.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.201
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trump
« Antwort #26 am: 26. Januar 2017, 04:02:12 »
Mäuseschatz, als Historiker weiß ich das. Aber vor was soll die NATO Osteuropa eigentlich verteidigen, wenn sie selber nichts besseres mehr zu bieten hat?

"Soziale Wohltaten im AfD-Sinne" - da kann ich nicht ganz folgen. Die AfD will das Sozialsystem liquidieren.
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Trump
« Antwort #27 am: 26. Januar 2017, 12:37:03 »
Mäuseschatz, als Historiker weiß ich das. Aber vor was soll die NATO Osteuropa eigentlich verteidigen, wenn sie selber nichts besseres mehr zu bieten hat?

Vor Russland und vielleicht auch mal vor China. Daneben gibt es noch diverse Schurkenstaaten, die schon nuklear sind oder werden können und irrationale Führungen haben (können). Da steht man lieber auch nicht alleine da. Vergiß auch nicht die einbindende Funktion. Griechenland und Türkei gemeinsam in der NATO ist sicher besser als ohne NATO gegeneinander.

Die NATO wäre mit einer UN-Armee oder einer europäischen Armee obsolet. Bis dahin nicht.

Zitat
"Soziale Wohltaten im AfD-Sinne" - da kann ich nicht ganz folgen. Die AfD will das Sozialsystem liquidieren.

Du verstehst nicht. Ich wollte die Rhetorik aufgreifen, nach der ein Sozialsystem Wohltaten verteilt. Wohltaten sind milde Gaben ohne Anspruch und ohne Gegenleistung. Das ist nicht das Verständnis, das ich gegenüber einem Staat habe, den ich selber mittrage. Ein Sozialsystem besteht eben aus mehr als Wohltaten.

Die AfD-Rhetorik versucht das zu diskreditieren, wobei die AfD selber bestimmt nur die Prioritäten verschieben würde, z.B. würde sie vielleicht gerne wieder das Mutterkreuz einführen. Das wäre für die dann ok.
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 12:39:54 von Araxes »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.362
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Trump
« Antwort #28 am: 26. Januar 2017, 12:47:34 »
Die NATO wäre mit einer UN-Armee oder einer europäischen Armee obsolet. Bis dahin nicht.

Also nie.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.201
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trump
« Antwort #29 am: 26. Januar 2017, 13:24:32 »
Jetzt Trump die Folter gutgeheißen.
Mit dem will ich nicht verbündet sein. Wirklich lieber mit China. Die sind nicht unbedingt menschlicher, aber rationaler.
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.