Autor Thema: Mein Selbstwertproblem  (Gelesen 2811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.142
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #30 am: 28. Dezember 2016, 16:27:56 »
Die olle Oma wieder:

Meinen ersten Freund hatte ich mit 14 oder so. Nix mit Poppen. Bis er ein Mädel kennengelernt hat, das "es" wollte.
Den zweiten Freund mit 17. Dito.
Den dritten Freund von 19 bis ca. 27. Davon hätte ich mir mindestens 3-4 Jahre sparen können. Es ging nur ums Poppen.

Auch bei meinen späteren Beziehungen ging es nur darum. Hochgerechnet war es nur EINER, mit dem es wirklich mal Spaß gemacht hat. Doof nur, dass dieserjenige  verheiratet war und irgendwann Schluss machte, weil er auf einmal merkte, wieviel ihm seine Familile eigentlich bedeutet. Und das war gut so ;)

Mach Dir nicht soviele Gedanken, Stece. Wenn Deine Freundin Dir jetzt sagt, dass sie Eure Beziehung genießt, dann ist alles Andere unwichtig.

Vielleicht trennt Ihr Euch mal, aus welchen Gründen auch immer. Oder hockt mit 80 noch gemeinsam händchenhaltend auf der Gartenbank.

Weißt Du nicht, sie nicht. Weiß keiner.

Daher genieße einfache die Zeit mit ihr ;)





"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Stece

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #31 am: 28. Dezember 2016, 16:38:47 »
Die olle Oma wieder:

Meinen ersten Freund hatte ich mit 14 oder so. Nix mit Poppen. Bis er ein Mädel kennengelernt hat, das "es" wollte.
Den zweiten Freund mit 17. Dito.
Den dritten Freund von 19 bis ca. 27. Davon hätte ich mir mindestens 3-4 Jahre sparen können. Es ging nur ums Poppen.

Auch bei meinen späteren Beziehungen ging es nur darum. Hochgerechnet war es nur EINER, mit dem es wirklich mal Spaß gemacht hat. Doof nur, dass dieserjenige  verheiratet war und irgendwann Schluss machte, weil er auf einmal merkte, wieviel ihm seine Familile eigentlich bedeutet. Und das war gut so ;)

Mach Dir nicht soviele Gedanken, Stece. Wenn Deine Freundin Dir jetzt sagt, dass sie Eure Beziehung genießt, dann ist alles Andere unwichtig.

Vielleicht trennt Ihr Euch mal, aus welchen Gründen auch immer. Oder hockt mit 80 noch gemeinsam händchenhaltend auf der Gartenbank.

Weißt Du nicht, sie nicht. Weiß keiner.

Daher genieße einfache die Zeit mit ihr ;)
Genau das ist es ja. Ich habe jetzt etwas unglaublich tolles mit jemandem den ich unglaublich glücklich mache. Der Gedanke etwas zu verpassen ist eng mit dem Gedanken verbunden, nie wieder jemanden zu finden der es auch so ernst mit mir meint. Praktisch der Kampf zwischen diesen beiden Gedanken. Ich weiß  auch das ich es bereuen werde, wenn ich es beenden würde.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.199
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #32 am: 28. Dezember 2016, 17:26:51 »
So lange Du glücklich bist, verpasst Du nichts. Du hast nur ein Leben.
Zum Straucheln brauchts doch nichts als Füße.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.682
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #33 am: 28. Dezember 2016, 21:35:55 »
du bist nur JETZT.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Stece

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #34 am: 29. Dezember 2016, 00:13:54 »
So lange Du glücklich bist, verpasst Du nichts. Du hast nur ein Leben.
Das Problem ist ja, dass ich momentan nicht glücklich bin.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #35 am: 29. Dezember 2016, 07:53:42 »
Inzwischen kann ich nicht mehr so ganz erkennen, welches Problem dich am meisten beschäftigt. Du wirkst auf mich ziemlich "zerissen".

Im Ausgangsposting schreibst du davon, dass es dich belastet, dass ein anderer Mann dein Mädchen entjunfert hat. Außerdem erwähnst du, dass dein eigenes erstes Mal nicht so toll war. Dann geht die Richtung in "Hab ich was verpasst? Werde ich das je nachholen können, wenn ich mich fest binde?" bis hin zu "Werde ich jemals wieder so jemanden finden, wenn ich mich jetzt nicht für diese Frau entscheide?".

Du scheinst ein absoluter Kopfmensch zu sein, der davon ausgeht, dass jetzt getroffene Entscheidungen für immer sind.

Sind sie nicht.  :P Das Leben hat noch viel zu bieten, glaube mir. Wenn du jetzt nicht glücklich bist, aber du den Eindruck hast, jetzt entscheiden zu müssen, ob du dich fester an deine Freundin bindest - lass es. Das Hauptziel in deinem Leben sollte nicht sein, andere glücklich zu machen, sondern selber glücklich zu sein und für dich zu sorgen. Und auch trotzdem: werd mal locker, hör mal auf deinen Bauch und trau dich, auch gelegentlich unvernünftige Dinge zu tun. Du bist völlig verkrampft und darauf bedacht, bloß keinen Fehler zu machen. Fehler gehören aber zum Leben dazu und wenn ich überlege, was ich für Blödsinn in deinem Alter gemacht habe und wieviel Spaß ich dabei hatte  ;D - DAS wirst du verpassen, wenn du ständig darüber sinnierst, was jetzt das Richtige ist. Lass dich mehr treiben, finde dein Bauchgefühl. Lebenserfahrung macht man nicht, indem man ständig nur nachdenkt, was richtig oder falsch ist  ;).

Wenn du keine "reifen" Menschen (Männer) in deinem Umfeld hast, mit denen du sowas besprechen kannst - der Austausch hier wird nicht reichen, um so eine Verhaltensänderung zu erarbeiten. Dann solltest du dich nach professioneller Hilfe umschauen.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.361
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #36 am: 29. Dezember 2016, 08:26:08 »
Inzwischen kann ich nicht mehr so ganz erkennen, welches Problem dich am meisten beschäftigt.

Ich auch nicht. Er macht sich Probleme, wo keine sind.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Stece

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #37 am: 29. Dezember 2016, 15:24:53 »
Inzwischen kann ich nicht mehr so ganz erkennen, welches Problem dich am meisten beschäftigt. Du wirkst auf mich ziemlich "zerissen".

Im Ausgangsposting schreibst du davon, dass es dich belastet, dass ein anderer Mann dein Mädchen entjunfert hat. Außerdem erwähnst du, dass dein eigenes erstes Mal nicht so toll war. Dann geht die Richtung in "Hab ich was verpasst? Werde ich das je nachholen können, wenn ich mich fest binde?" bis hin zu "Werde ich jemals wieder so jemanden finden, wenn ich mich jetzt nicht für diese Frau entscheide?".

Du scheinst ein absoluter Kopfmensch zu sein, der davon ausgeht, dass jetzt getroffene Entscheidungen für immer sind.

Sind sie nicht.  :P Das Leben hat noch viel zu bieten, glaube mir. Wenn du jetzt nicht glücklich bist, aber du den Eindruck hast, jetzt entscheiden zu müssen, ob du dich fester an deine Freundin bindest - lass es. Das Hauptziel in deinem Leben sollte nicht sein, andere glücklich zu machen, sondern selber glücklich zu sein und für dich zu sorgen. Und auch trotzdem: werd mal locker, hör mal auf deinen Bauch und trau dich, auch gelegentlich unvernünftige Dinge zu tun. Du bist völlig verkrampft und darauf bedacht, bloß keinen Fehler zu machen. Fehler gehören aber zum Leben dazu und wenn ich überlege, was ich für Blödsinn in deinem Alter gemacht habe und wieviel Spaß ich dabei hatte  ;D - DAS wirst du verpassen, wenn du ständig darüber sinnierst, was jetzt das Richtige ist. Lass dich mehr treiben, finde dein Bauchgefühl. Lebenserfahrung macht man nicht, indem man ständig nur nachdenkt, was richtig oder falsch ist  ;).

Wenn du keine "reifen" Menschen (Männer) in deinem Umfeld hast, mit denen du sowas besprechen kannst - der Austausch hier wird nicht reichen, um so eine Verhaltensänderung zu erarbeiten. Dann solltest du dich nach professioneller Hilfe umschauen.
Ich denke zerissen trifft es sehr gut,da mir beide Optionen "Angst" machen. Hab mich gestern meinem besten Freund geöffnet und ich denke ich muss die Entscheidung ganz alleine treffen und mir im klaren darüber sein was ich eigentlich will. Vielen Dank für die viele Resonanz. Ich strebe einen Reise an um einmal mit mir selbst ins reine zukommen und herauszufinden was ich eigentlich will.

Offline Zinsi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Mein Selbstwertproblem
« Antwort #38 am: 16. Januar 2017, 09:46:39 »


Diesen Schrott Shades of Grey gelesen oder wie? Was soll denn für einen Mann so super daran sein, eine Frau zu entjungfern? So wie im Buch ist es jedenfalls nicht, das ist absoluter Schwachsinn! Ich kann dir versichern, dass  99,9 % aller Frauen ihr erstes Mal nicht geil, sondern aua finden und in den allerseltensten Fällen einen Orgasmus dabei erleben. Es gibt unzählige Frauen, die überhaupt niemals einen vaginalen Orgasmus erleben, geschweige denn beim ersten Mal. Tatsächlich kenne ich nicht eine Frau, die ihr erstes Mal so bezeichnen würde, "dass der Partner sich daran aufgegeilt hätte". Falls Kumpels von dir sowas erzählen sollten, sei gewiss - die prahlen nur. Frag doch mal deine Freundin, wie es für sie war, ob sie das erste Mal WIRKLICH erregend fand.

Freu dich lieber daran, dass deine Freundin die Zeit mit dir genießt, ihr jetzt Spaß miteinander habt und glaube einer alten Frau: Das ist viel, viel wichtiger!
Das finde ich eine sehr reife und vernünftige Sicht auf die Dinge! Danke für den schönen Post :)