Autor Thema: Billiges Notebook  (Gelesen 818 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Geschlecht: Männlich
Billiges Notebook
« am: 27. November 2016, 21:34:17 »
Ich brauch ein einfaches Notebook mit dem ich draußen den Leuten ihre Netzwerkkonfiguration auslesen kann. Dieses Notebook unterstützt auch den aktuellen AC-WLAN Standart. GB-LAN hat es laut Datenblatt auch. Spricht irgendwas dagegen, oder sollte ich einen Groschen drauf legen? Da habe ich jetzt an der Rückseite etwas schwarzes Isolierband, weil 3 von diesen Laschen abgebrochen sind und dann 1mm Spalt blieb. Aber deshalb 500 € mehr zahlen für einen T460, ist auch Quatsch.
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 23:36:39 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Billiges Notebook
« Antwort #1 am: 27. November 2016, 23:20:17 »
bei Lenovo gibt's bis morgen noch 20% Rabatt auf einige Modelle mit dem Code CYBERSALE.

Da gibt's das hier für 303 €: http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/lenovo/g-series/g50-45/

Der AMD A8-6410 rangiert bei notebookcheck 140 Plätze über dem: Celeron N3160. Der Rest ist ähnlich, also gleiche Gehäuse-Größe und BS-Auflösung.

Oder der hier: http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/lenovo/b-series/b71-80/
(aber z.Z. nicht lieferbar. Vielleicht kann man aber trotzdem bestellen)
279 € und mit Core -i3, 1600x900. 17 Zoll könnte aber zu groß sein.

Oder: http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/lenovo/g-series/g50/
320 € i7, 15 Zoll

Jedenfalls eher Lenovo als Acer, wobei Lenovo bei den günstigen Modellen auch nicht unbedingt Business-Qualität liefert. Ich habe mir im Herbst eine L460 bestellt. Leichte Abstriche zur T-Serie beim Gehäuse, aber ein IPS-Panel ist schon eine deutliche Verbesserung und er ist leise! 625 € mit 1.920 x 1.080 IPS-Panel und Core-I3. Das ist dann aber qualitativ auch eine andere Stufe als ein 300€-Notebook. Laptop öffnen ist allerdings wegen den Plastiklaschen, die gerne abbrechen, eklig. Ich habe da jetzt hinten etwas schwarzes Isolierband am Gehäuse, weil 3 dieser Laschen abgebrochen sind und deshalb ein Spalt von 1mm blieb. Aber deshalb 500 € mehr zahlen für ein T460 ist auch Quatsch.

Dockingfähigkeit finde ich ziemlich wichtig. Es sei denn, man will den Laptop wirklich nicht zu Hause auf dem Schreibtisch benutzen.
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 23:39:10 von Araxes »

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Billiges Notebook
« Antwort #2 am: 28. November 2016, 11:06:04 »
Ich bekomme immer den Newsletter von notebooks billiger, auch die haben irre Rabatte diese Woche.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Geschlecht: Männlich
Re: Billiges Notebook
« Antwort #3 am: 28. November 2016, 21:08:11 »
Ich habe zugeschlagen.

Kori "notebooks billiger" ist natürlich auch auf meine Radar gewesen.

....Der AMD A8-6410 rangiert bei notebookcheck 140 Plätze über dem: Celeron N3160. .....
Das konnte ich nicht nachvollziehen da der N3160 dort noch überhaupt keine Benchmarks hat.
Ich hätte bei Expert diesen Lenovo zum gleichen Preis kaufen können. Allerdings ist mein Celeron von Anfang 2016 und der Pentium von 2015.
Lenovo ist natürlich eher besser. Ob das in diesen unteren Preissegment auch gilt weiß ich nicht. So schlecht ist Acer nun auch nicht. Real hat mir noch ein 20€ Gutschein drauf gepackt.

Hinzu kommt das einige Links von Araxes kein WLAN ac hatten. Das war der wichtigste Kritikpunkt von mir. Seit dem ich hier die Fritzbox 7490 habe will ich natürlich auch auf der Client-Seite wissen wie es aussieht. Das fragen mich meine Leute auch immer stärker.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Geschlecht: Männlich
Re: Billiges Notebook
« Antwort #4 am: 29. November 2016, 22:07:42 »
So,
ein paar erste Eindrücke. Das NB musste erst mal so einige Updates (u.a. 1607) und diverse Säuberungsaktionen durchlaufen.

Ich habe es schon länger vermutet, wenn der Router 2,4 und 5 GHz WLAN kann und auch beide Netze die selbe SSID  haben bucht sich das NB im 5er Netz ein.

Ein Wechsel des RAMs oder der HD wird eine Bastelorgie wenn es mal soweit sein sollte. Bei dieser Preisklasse kommt man nicht so ohne weiteres ran. Aber es geht ohne Nasen ausbrechen.

Offline Zinsi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Billiges Notebook
« Antwort #5 am: 16. Januar 2017, 09:20:27 »
Ich bekomme immer den Newsletter von notebooks billiger, auch die haben irre Rabatte diese Woche.
Ja, ich auch. Find den Anbieter insgesamt super - super schnelle Liewferung und die Auswahlt halte ich für vernünftig. Habe mir dort zuletzt einen super kleinen Laptop für unterwegs gekauft, Von Acer - ist nicht mein Lieblingshersteller, aber die hatten tatsächlich das kleinste Modell mit der längsten Akkulaufzeit. Muss aber auch sagen, dass ich mit den meisten Lenovos nicht wirklich warmbgeworden bin. Ist aber absolute Typfrage, nehm ich an.


Offline Testoteron

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
    • Rasierer Expert
Re: Billiges Notebook
« Antwort #6 am: 11. Februar 2017, 11:23:24 »
Kann auch einge Modelle von Acer empfehlen, jedoch lange nicht alle.

Offline fritzi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Billiges Notebook
« Antwort #7 am: 30. Mai 2017, 07:45:57 »
acer ist ganz gut, allerdings auch nicht so billig. bei aldi gibt es manchmal ganz gute angebote!