Autor Thema: Bin in ner Sackgasse  (Gelesen 4347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #15 am: 29. August 2016, 23:48:09 »
Zitat
Ich hoffe auf ruhigere Zeiten in meinem Hafen ( wie auch immer der aussieht), dann versuche ich das Quarzen zu stoppen. Will unbedingt wieder an meine vorherigen 12 Jahre rauchfrei anknüpfen.

Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.  ;D

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 501
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #16 am: 30. August 2016, 21:12:15 »
Ich hab das alles ganz ähnlich erlebt (2 gemeinsame Kinder + 1 Stiefkind) - Frau auch Russin.
Hab paar Monate alleine gelebt. Wir standen kurz vor der Scheidung. Dann haben wir uns wieder angenähert und wohnen inzwischen wieder zusammen. 
Ist vielleicht ein Modell für Dich.
Bei einer Trennung wirst Du finanziell bluten, wenn Sie kein Einkommen hat. Dir bleibt grob (Einkommen - Kindesunterhalt)*4/7. Auch nach der Scheidung.
Das war für mich keine Option. Knapp über Harz4 mit allem drum und dran. Mein Anwalt meinte, ich wäre nach 6 Jahren aus der Nummer raus - dann nur noch Kindesunterhalt. Weil sie Russin ist, dauert der Behördenkram 1 Jahr länger - mindestens.
 


 
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #17 am: 12. Oktober 2016, 15:24:52 »
Hallo zsammen.
Kleines update für meinen Fall:
Hat geknallt, ich will nicht mehr als geduldeter Papa rumlaufen mit dem Gefühl mehr und mehr aussen vor gelassen zu werden.
Habe zwei Alternativen i. Gespräch aufgezählt: Paartherapie oder Exitus.

Paartherapie hat sie kategorisch ausgeschlossen und ist daraufhin aufgesprungen und hat gekeift: Wir erzählen das jetzt den Kindern, worauf ich sagte, ich will das erst ein zwei Nächte mitnehmen und mich vorbereiten. Sie darauf " Das hast Du nicht zu entscheiden " und  lief zu den Kindern, um es Ihnen brühwarm zu erzählen.
Ich habe - nach gefühlten drei Schachteln Zigaretten an der frischen Luft - das Gespräch mit den Kindern ebenfalls gesucht. Haben es besser aufgenommen, als ich gedacht hatte . Die Älteste:" Papa, ich hab das doch schon lange vermutet, dass das so endet." Wow!

Hatte schon Anwaltsgespräche, bereite mich auf meinen Part vor.
Sie will ausziehen und hat schon die Kinder befragt, wo die wohnen wollen, selbstverständlich bei Ihr ( werde auch nochmal mit ihnen sprechen). Allerdings erst Ende des nächsten Schuljahres wegen Abschlusszeugnis. Soll mir Recht sein.

Habe mich krank schreiben lassen und spreche die nächsten Tage mit nem Fachmann für Probleme beim Wiederhochkommen ( Das hat nichts mit der Unterhosenregion zu tun;). Wenn ich tabula Rasa mache, dann gibts nen Neuanfang mit neuer Betätigung, Privatleben etc.Ganz oder gar nicht!
Momentan bebt der Boden unter meinen Füssen noch.
Telefoniere viel und ausgiebig ( obwohl ich noch nie die Quatschbase war). Positiv: Von allen Scheidungsföllen, mit denen ich in letzter Zeit Kontakt hatte, kam die gleiche Aussage " Es war hart, aber jetzt gehts mir besser als vorher"
Das macht Mut. Schön, dass es Internet gibt! Mag mir garnicht ausmalen, wie mann dass früher bewältigt hat und Infos bekommen hat.
Gruss
Ede


Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #18 am: 12. Oktober 2016, 18:51:15 »
Komme gerade vom Anwalt. Könnte laut Scheisse schreien, wenn er mir vorgerechnet hat was für mich zukünftig bei meiner Anzahl an Kindern + Unterhalt für mich überbleibt. Knapp über nichts! Super, dass ich dafür mein Leben lang gelernt und gemacht und geplockert habe, sass ich zukünftig mit knapp über 1280 Eur auskommen muss!
Weck mich mal jemand auf, das kann nur nen Albtraum sein!

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.586
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #19 am: 12. Oktober 2016, 21:31:30 »
...dass ich zukünftig mit knapp über 1280 Eur auskommen muss!

Mein Mann lebt seit der Scheidung von seiner Ex-Frau vom Mindestbehalt, weil er generell nicht so toll verdient, das ist noch weniger, als dir bleibt. Momentan sind das 1080 €, in den ersten Jahren lag er sogar unter 1000. Die ersten Jahre waren sehr hart für ihn. Zum Glück hat er seinen Vater, der ihn inzwischen großzügig unterstützt. Ab nächstes Jahr sieht er Land, sein älterer Sohn ist fertig mit dem Studium und auf Jobsuche, der jüngere studiert (hoffentlich) nur noch ein Jahr.

Es gibt Schlimmeres, als wenig Geld zu haben... glaube mir.

Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #20 am: 12. Oktober 2016, 22:52:33 »
Die Kinder gehen zur Helikopter Mutter, der Rabenvater ( weil beruflich immer fürs Geld schuften) hat knapp über nichts mehr. Sie bekommt-obwohl nie gearbeitet- ca 2.500 Eur im Monat von mir ( incl Kindergeld) ??? Wie kann man das schlucken?? Der Boden wackelt, die Sinne benebelt! Ich komme mir beschissen und ausgenutzt vor!

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.589
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #21 am: 12. Oktober 2016, 22:58:28 »
...und wenn du auf ne parzelle ziehen mußt, für deine emotionale gesundheit ist das besser als mit geld in dem seelischen sumpf.
I`M EASY, SO EASY....

Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #22 am: 12. Oktober 2016, 23:13:05 »
Bin gerade völlig down und zittere vor Aufregung. Zukunftsängste, Panik macht sich breit! Alles kaputt!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.793
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #23 am: 12. Oktober 2016, 23:21:52 »
Bin gerade völlig down und zittere vor Aufregung. Zukunftsängste, Panik macht sich breit!

Verständlich und völlig normal.

Zitat
Alles kaputt!

Nein, nur das Leben, das Du gekannt hast.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #24 am: 12. Oktober 2016, 23:32:02 »
Mein Lebensinhalt ist kaputt! Ehe und Kinder!
Ich heul mir die Seele aus dem Leib und unten liegen meine Goldengel in den Krallen der Mutter!

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.589
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #25 am: 12. Oktober 2016, 23:34:05 »
...es kann sein, dass du deine trauer um den verlust - den du ja hast- nicht zulassen magst und die emotion sucht sich dann einen anderen weg, um sich auszudrücken.

das ist, als ob ein staudamm bricht. du kannst die flut nicht stoppen. bring deine aufmerksamkeit und vernunft in sicherheit, und lass es zu.
dann geht es dir eben ein paar tage richtig beschissen. das flaut dann ab und du rappelst dich wieder hoch.
gegenhalten wär das dümmste, dann dauert es länger und wenn du pech hast ist es nie vorbei. also lass den sturzbach vorbeirauschen.
es tut sehr weh, aber dir passiert nichts.
glaube dem ältesten hier...montag gehts die wieder wesentlich besser, spätestenst.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Schelm

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.083
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #26 am: 12. Oktober 2016, 23:51:57 »
Bleib den Kindern gegenüber loyal ... auch wenn die Mutter ein Helikopter ist .. die Kinder sind schon "relativ" groß .. die werden sich in nächster Zeit immer mehr ihre eigene Meinung bilden .. bleib ihnen einfach der liebevolle und aufrichtige Vater .. und ja .. du betrachtest das auch finanziell viel zu gespalten... Kinder kosten Geld .. fällt vor allem bei Trennungen auf ... klingt blöd .. ist aber machbar.
"Die spinnen die Bayern" ...  Bodo

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #27 am: 13. Oktober 2016, 05:44:56 »
Bin gerade völlig down und zittere vor Aufregung. Zukunftsängste, Panik macht sich breit! Alles kaputt!
So was haben schon schwächere überstanden.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.884
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #28 am: 13. Oktober 2016, 07:58:30 »
Viel Kraft, ede !


Offline ede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bin in ner Sackgasse
« Antwort #29 am: 13. Oktober 2016, 11:44:11 »
Vielen lieben Dank!
Hab das Gefühl, dass der freie Fall gerade richtig begonnen hat und ich auftitschen muss, damit was Neues beginnt!
Hab seit Jahrzehnten nie auch nur ansatzweise geheult und gerade komme ich mir wie ne Memme vor! Aber das wird  schon.!
Hab das Gefühl vor 'nem neuen Berg zu stehen ,dessen Gipfel noch im Nebel liegt.
Da will/ muss ich hoch! Absturz oder Gipfelparty!!