Autor Thema: Abnehmessen?  (Gelesen 2982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.632
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #15 am: 15. August 2016, 22:09:48 »
Von Sportstudenten, und Fitnessexperten wird mir zwar immer gesagt, ich soill weniger essen, aber ich sehe irgendiwie nicht ein, weniger als meinen Grundumsatz einzuwerfen und meinen Körper auf Sparflamme zu schalten.

Aber 80% vom Gesamtumsatz  (Grundumsatz + Leistungsumsatz) hört sich irgendwie plausibel und logisch an. Bisher funzt die Methode.
6-7 kg habe ich zur Zeit runterbekommen.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #16 am: 15. August 2016, 22:44:32 »
Mein Ernährungstagebuch (fddb) arbeitet auch mit der 80 % Regelung. Gute Methode. Kann man noch ergänzen, indem man darauf achtet, mindestens pro kg Körpergewicht 1 g Eiweiss täglich zu sich zu nehmen.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re: Abnehmessen?
« Antwort #17 am: 16. August 2016, 00:58:42 »
wer low oder now carb macht, sollte wissen, dass die sogenannten Ketone in der Leber gebildet werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ketok%C3%B6rper
wenn Alkohol dazukommt, unterbricht die Leber sofort den Fettumbau, um das Zellgift aus dem Körper zu kriegen.
Ergo: Abnehmen und Saufen passt nicht zusammen. Ziemlich blöd, kann ich aber auch nix für.

Axo: Low carb und Milch saufen passt auch nicht zusammen. In der Milch stecken 5 % Kohlehydrate.
Langsam wirds schwierig.
« Letzte Änderung: 16. August 2016, 01:00:19 von ganter »
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.116
Re: Abnehmessen?
« Antwort #18 am: 16. August 2016, 05:32:52 »
In der Toskana hat mir mal jemand erzählt, dass morgens ein Schnapsglas Olivenöl gut für den Organismus wäre.
Ob da was dran ist, weiß ich nicht.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.346
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #19 am: 16. August 2016, 10:18:55 »
In der Toskana hat mir mal jemand erzählt, dass morgens ein Schnapsglas Olivenöl gut für den Organismus wäre.
Ob da was dran ist, weiß ich nicht.

Einer meiner Verwandten tut das seit er 34 Jahre war. Auslöser waren Magenbeschwerden. Aber nicht nur das, damals hat er sein Lebensstil und die Ernährung umgestellt. Er wird 100 und noch kerngesund.   
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #20 am: 16. August 2016, 10:31:43 »
In der Toskana hat mir mal jemand erzählt, dass morgens ein Schnapsglas Olivenöl gut für den Organismus wäre.

Die verkaufen das da.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #21 am: 16. August 2016, 10:58:41 »
wenn Alkohol dazukommt, unterbricht die Leber sofort den Fettumbau, um das Zellgift aus dem Körper zu kriegen.
Wo steht das mit dem Alkohol? Diesen Teil kannte ich bisher noch nicht ..

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.591
Re: Abnehmessen?
« Antwort #22 am: 16. August 2016, 11:20:29 »
Die verkaufen das da.

Die kaufen das aus Griechenland, weil das besser ist, und mischen ihres rein.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re: Abnehmessen?
« Antwort #23 am: 16. August 2016, 15:48:38 »
Wo steht das mit dem Alkohol? Diesen Teil kannte ich bisher noch nicht ..
muss ich suchen
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #24 am: 16. August 2016, 16:08:33 »
Im Netz finden sich haufenweise Forumsbeiträge, die das heftig bestreiten. Könnte aber Wunschdenken sein.

Offline Ragnar

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #25 am: 22. September 2016, 16:30:22 »
Es hilft grundsätzlich, wenn man anfängt langsam ein bisschen weniger zu essen (z.B. statt 3 Löffeln Reis zum Schnitzel nur mehr 2). Auf Soft-Drinks (Säfte, Energy-Drinks) verzichten und weniger Chips, Süßkram.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re: Abnehmessen?
« Antwort #26 am: 22. September 2016, 17:25:38 »
der beste Weg, seine Organe mit Fett zu umgeben. Weil, was macht der Körper, wenn die Energie knapp wird? Er isoliert sich.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #27 am: 22. September 2016, 19:04:19 »
Und was macht der Adipöse aus Verzweiflung?
Er leugnet den Energieerhaltungssatz.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.591
Re: Abnehmessen?
« Antwort #28 am: 22. September 2016, 23:04:08 »
ganters Aussage verträgt sich in gewisser Weise mit dem Energieerhaltungssatz. Nicht alles, was reingeht, muß auch verbrannt oder gespeichert werden. Denn Defäkationsprodukte sind nicht komplett komplett ohne Brennwert. Der Körper lernt bei weniger Zufuhr aber, mehr aus der Nahrung rauszuholen. Ändert natürlich totzdem nichts daran, daß man mit fressen nicht abnimmt. Man braucht zusätzlich zur Essdisziplin noch Bewegung. Nutzt ja nichts, wenn man weniger zuführt, aber am Tag nur den Gegenwert von zwei trockenen belegten Brötchen "verbraucht". Viel mehr ist es bei bewegungsfaulen Menschen nicht.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Abnehmessen?
« Antwort #29 am: 22. September 2016, 23:52:18 »
Wir hatten jetzt im Urlaub zehn Tage all incl. in Bulgarien in einem Hotel mit wirklich absolut leckerem Essen. Wir haben richtig geschlemmt, waren aber fast jeden Tag geocachen. In den 10 Tagen (und wir sind Samstagabend angereist und Dienstagmorgen vormittags, also eigentlich nur 8 Tage) sind wir 75 km zu Fuß gegangen, um 26 Geocaches zu finden. Dabei mussten wir aufgrund der Temperaturen ordentlich schwitzen. Fazit auf der Waage: keine Veränderung, keine Zunahme. Hat mich doch glatt gefreut und mir wieder gezeigt, dass bei mir Bewegung zwingend notwendig ist  :evil.