Autor Thema: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad  (Gelesen 1514 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« am: 23. Juli 2016, 20:09:41 »
Mir schwebt da was vor, das ist aber noch völlig unausgegoren.

Ich würde gerne eine "Kultur"reise mit dem Motorrad machen, vielleicht auch einen der klassischen Pilgerwege entlang. Vielleicht mit dem Ziel Rom. Keine Heizerei, aber auch keine direkten, schnelle Wege auf der Autobahn. Sich auch mal einen ganzen Tag für einen interessanten Ort nehmen, bevor man weiterfährt. Es gibt ein oder zwei Veranstalter, die das machen. Aber die sind entweder sauteuer oder werden von religiösen Veranstaltern angeboten. Auf beides habe ich keine Lust.

Hat jemand so etwas in der Art schon mal gemacht?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #1 am: 23. Juli 2016, 20:16:45 »
Besorge Dir einen Jugendherbergsausweis, ein kompaktes Zelt, und plane selbst.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #2 am: 23. Juli 2016, 20:34:11 »
Das letzte mal war ich 1999 (?) mit dem Motorrad und einem Minizelt Zelten und wußte nach einer Nacht, daß das nix mehr für mich ist (und ich habe früher viel und gerne gezeltet). Eine Pension mit einem vernünftigen Bett und eine Naßzelle für mich alleine darf es schon sein, man wird halt alt und bequem.

Eigentlich würde ich auch lieber in einer kleinen Gruppe fahren.

Es ist nur so eine Idee, für deren tatsächliche Umsetzung ich dann auch mal mindestens zwei Wochen am Stück Urlaub nehmen müßte.

Vielleicht ist es auch nur eine fixe Idee...

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #3 am: 24. Juli 2016, 02:31:09 »
Meine Urlaube in Studiumszeiten sahen so aus, daß ich das Auto in ein behelfsmäßiges Campingmobil  verwandelte und dann für zwei bis drei Wochen einfach der Nase nach fuhr. Manchmal Autobahn, meistens Landstraße. Kam ich an eine Kreuzung oder Abzweig, der mir aus unerfindlichen Gründen sympathisch war, bog ich da ab. Hab viele Pausen gemacht, die Landschaft und manche Kleinode genossen, nur abends geschaut, wo ein Campingplatz in der Nähe war. Auf dieselbe Weise, zumal heutzutage mit Internet, sollten auch kleine Pensionen zu finden sein. Geführte Touren klappern nur sogenannte Sehenswürdigkeiten ab, aber bieten nicht im Ansatz die Muße für eine entspannte, zwanglose Reise mit Sinn für spontane Sachen.

Tante Edit(h) monierte Buchstabenverdreher
« Letzte Änderung: 24. Juli 2016, 02:34:30 von schnorchel »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #4 am: 24. Juli 2016, 10:46:39 »
Meine Urlaube in Studiumszeiten sahen so aus

Meine auch, aber da kam es auf eine oder zwei Wochen nicht an, und man hatte keinerlei Verpflichtungen und war einfach mal für eine Weile nicht erreichbar. Außerdem floß das BAföG spärlich, aber kontinuierlich; man mußte der Kohle nicht hinterherrennen. Die Situation war einfach eine völlig andere.

Zitat
Kam ich an eine Kreuzung oder Abzweig, der mir aus unerfindlichen Gründen sympathisch war, bog ich da ab. Hab viele Pausen gemacht, die Landschaft und manche Kleinode genossen, nur abends geschaut, wo ein Campingplatz in der Nähe war.

Mit Internet und Navi geht sowas heute mit Sicherheit viel besser. Trotzdem erfordert es gründliche Planung und Vorbereitung oder einen Veranstalter mit weniger dichtem Zeitplan.

Ich möchte die Tour nicht erst mit 75 machen, sondern vielleicht 2017 oder 2018.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.032
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #5 am: 24. Juli 2016, 13:40:39 »
Der Tip von Conte mit dem DJH-Ausweis ist gut. Ich habe auch noch einen, eigentlich rausgeworfenes Geld, da bisher nur einmal in Neuseeland genutzt. Auf der anderen Seite luure ich doch immer mal nach Angeboten von denen.
Sie haben ein gutes Netz an Herbergen. Ich glaube, es kostet so 35 -40 Euro Mitgliedschaft/Jahr.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Heiligenstadt
« Antwort #6 am: 10. Februar 2017, 22:08:35 »
Nähe Bamberg. War da schon mal jemand?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #7 am: 11. Februar 2017, 12:21:19 »
Ich war mai in Bamberg. In der Handschriftenabteilung der Dombibliothek.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Heiligenstadt
« Antwort #8 am: 11. Februar 2017, 13:24:24 »
Ich war mal in Bamberg beim Oberlandesgericht, danach in der Innenstadt was Essen. Von der Stadt und der Gegend habe ich leider nichts mitbekommen.

Edit: Unser diesjähriger EP ist in Heiligenstadt. Mich würde mal interessieren, was es in der Gegend so alles gibt.

« Letzte Änderung: 11. Februar 2017, 16:09:27 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.578
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #9 am: 14. Februar 2017, 13:40:23 »
Ich war mal privat bei einer Feier in Bamberg und fand das Städtchen während eines Stadtbummels ziemlich reizend. Hab gleich mal geschaut, wie weit es von dort nach Rothenburg wäre, aber das sind tatsächlich über 1 1/2 Stunden.  :(

Offline Johnbob

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #10 am: 14. Februar 2017, 15:10:07 »
...aber das sind tatsächlich über 1 1/2 Stunden.  :(
Mit dem Motorrad wäre das egal  :)
Wenn du glaubst es wär nicht schwer, kommt von irgendwo ein Lump daher.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #11 am: 14. Februar 2017, 15:18:05 »
Jeweiterjelieber.  :)

Hauptsache viele Kurven und wenig Autobahn.  ;)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.543
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #12 am: 14. Februar 2017, 15:33:16 »
Hat eigentlich mal jemand die Option "Maximale Kurven" auf TomTom Navis ausprobieren können? Die früheren Apps für's iPhone sollen diese gehabt haben. Solcherart geführte Touren sollen zu wahren Erlebnissen ausgeartet sein, kilometerlang kleinste, gerade noch befahrbare Strassen mit kaum Verkehr.

Die aktuellen Apps haben die Option nicht mehr. Man findet sie nur noch auf relativ teueren gerätegebundenen Biker-Navis von TomTom, und auch auf denen soll die Streckenführung nicht mehr so geil wie in früheren Versionen sein.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.762
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Kultur- / Pilgerreise mit dem Motorrad
« Antwort #13 am: 14. Februar 2017, 15:39:19 »
Hat eigentlich mal jemand die Option "Maximale Kurven" auf TomTom Navis ausprobieren können?

Noch nicht. Ich überlege ernsthaft, mein TomTom wieder abzuschrauben und zu meinem Windows-Phone mit der Here-NaviApp zurückzukehren. Ich bin von TomTom nicht so wirklich begeistert.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heiligenstadt
« Antwort #14 am: 14. Februar 2017, 17:07:06 »
Edit: Unser diesjähriger EP ist in Heiligenstadt. Mich würde mal interessieren, was es in der Gegend so alles gibt.
In Heiligenstadt war ich in den 90er Jahren an der Planung der Kläranlage beteiligt.
Ob Dir das jetzt hilft, musst Du entscheiden.
Den Ort habe ich nicht gesehen - Planung nur auf dem Papier, ohne Bauleitung - nur der EGW war bekannt.